[User Test] Netbook MSI Wind U160
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [User Test] Netbook MSI Wind U160  (Gelesen 11786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« am: 16. Mai 2010, 21:49:23 »

Das neue Netbook MSI Wind U160 soll einen langen Atem haben. Ein Grund für mich, mir das Book nach einem Wind U100 näher unter die Lupe zu nehmen.

Optisch ist das U160 eher nicht mit dem U100 zu vergleichen. Bis auf die Größe ist fast alles anders.

Innen ist auch nicht viel beim Alten geblieben.

Aber alles der Reihe nach. Es wird das Book in verschiedenen Ausstattungen geben. Die in der nachfolgenden Tabelle genannte Ausstattung entspricht dem Netbook, was hier bei mir auf dem Tisch liegt. Die NetBooks mit der Zusatzausstattung UMTS-Modul gibt es nur in sehr begrenzter Stückzahl!!









  MSI Wind U160 Technische Daten



























































































Prozessor & Cache

Intel® ATOM™N450 processor  (1.66GHz)

Betriebssystem

Windows® 7 Home Premium

Chipsatz

Intel® NM10

System Speicher

DDR2 667 unterstützt bis zu 2 GB(1 DIMM slot)

LCD Display

10" Widescreen LED Display (1024x600)

Grafik

GMA 3150 (Share mit Systemspeicher)

Audio

2 Lautsprecher

HDD

2,5" 160GB SATA

Webcam

1,3 MP

Karten Leser

2-in1 Card Reader (SD/MMC)

Communication Port

Ethernet LAN
802.11 b/g/ draft n WLAN Card
Bluetooth V2.1EDR
UMTS Sony Ericsson (F3307)

I/O Port

1x D-Sub VGA
3x USB 2.0 Anschlüsse
1x Mikrofonanschluss
1x Kopfhöreranschluss
1x RJ45-LAN Anschluss

Tastatur

Chiclet-Tastatur mit 87 Tasten

Touchpad

seamless (randloses) Touchpad

Netzadapter

65W

Akkus

6 Zellen

Größe und Gewicht

(B x T x H) 265x165x19,8-25,4mm
1kG (mit 8 Zellen Akku)

« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1274039746 »
Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Bilder (mit Klick auf das Bild werden sie größer)
« Antwort #1 am: 16. Mai 2010, 22:36:34 »

Die folgenden Bilder habe ich von MSI übernommen und für das Forum bearbeitet.
Neben der neuen Chiclet-Tastatur ist nun ein und extra großes Touch-Pad integriert.


Die Tasten sind neu gestaltet. Es können jetzt weniger Krümel unter die Tasten gelangen  :thumbsup: Sehr wichtig bei mir. Wir haben jetzt 2x eine Funktionstaste (Fn). Über die Funktionstasten kann ich auch einen Teil der Tasten als Nummernblock benutzen. Ansonsten finden wir die bekannten Funktions-Tasten-Belegungen. Durch Änderung im System Control Center gibt es für F10 gegenüber dem U100 zusätzliche Modi:
[attach]16363[/attach] [attach]16364[/attach]

[attach]16361[/attach] [attach]16362[/attach]

[attach]16359[/attach] [attach]16360[/attach]
Später komme ich auf diese Funktionen noch einmal zurück.

Hier ein Blick auf die linke Seite vom Netbook. Auffällig ist der Schiebeschalter für WLAN

Auf der rechten Seite fällt der schicke Einschalter im Displaygelenk auf. Das abgebildete U160 wurde mit dem kleinen 3 Zellen Akku fotografiert.

Hier der Vergleich zum 6 Zellen Akku.


Mir persönlich gefällt es so sehr gut. Das Netbook steht dadurch hinten etwas höher und die Luftungsschlitze unter dem Book werden nicht so schnell verdeckt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1274042224 »
Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #2 am: 18. Mai 2010, 23:18:52 »

[font=\'Calibri\']Gehäuse:[/font][/size]
Das Gehäusedesign wurde aufgefrischt und hat damit bereits den iF product design award 2010 gewonnen.
[attach]16354[/attach]
Neu sind Chromelemente an den Displaygelenken und an des Tasten vom Touchpad. Nach aktuellem Stand gibt es zwei Farben
Schwarz


und gold


Das \"MSI\" auf der Rückseite vom Display ist nicht aufgedruckt sondern als transparenter Schriftzug in die Gehäuseschale eingelassen und wird von Hinten durch das LED-Backlight beleuchtet. Sieht stark aus.[/color][/font][/size]

[font=\'Cambria\']Betriebssystem[/font][/size]

Über die Softwareausstattung mag man geteilter Meinung sein. Als Betriebssystem kommt die Microsoft Windows 7 Starter Edition zum Einsatz. Das ist das kleine Windows 7 als eine Art OEM-Version mit gewissen Einschränkungen. Damit dürfte das in die Jahre gekommene Windows XP auch bei Netbooks endlich abgelöst werden. Windows 7 macht auch bei Netbooks einen guten Eindruck und ist in nichtmal 1 Minute nach Betätigen des Netzschalters Hochgefahren.
Das 32-Bit Betriebssystem verfügt über keine Aero-Oberfläche und keinen Multi-Touch. Wer braucht das bei einem Netbook? Leider hat Microsoft auch das Verändern der Desktophintergründe und den Mediaplayer eingeschränkt.
Jetzt könnte man diskutieren, was man bei Windows 7 braucht und was nicht. MSI hat sich bei den Netbooks eindeutig für die Windows 7 Starter Edition entschieden. Auf alle Fälle konnte dadurch das U160 preiswerter gestaltet werden und jeder hat die Möglichkeit das Betriebssystem zu updaten.
Besonders günstig (kostenlos) wird es für Studenten von technischen Bildungseinrichtungen durch den Zugang zu MSDNAA



[font=\'Cambria\']Prozessor und Grafikkarte[/font][/size]

Im MSI U160 ist Intels neuer Atom N450 integriert. Dieser verfügt über 512KB L2-Cache und der Takt ist 1,66 GHz. Wie auch die Vorgänger besteht er aus 1 Kern mit 2 Threads. Die TDP ist auf 5,5 Watt gesunken und die CPU unterstützt die 64bit-Technik und die Execute-Disable-Bit-Funktion.

Durch die neue Pine Trail Plattform in 45nm Architektur sind Grafikprozessor und Speicherkontroller mit in den Prozessor gewandert. Dadurch ist es noch kleiner geworden und der Stromverbrauch weiter gesunken. Die im Chip integrierte Grafikkarte ist die Intel GMA 3150 (Intel Pineview-M Processor - Integrated Graphic).

Diese ist etwas Leistungsstärker als die GMA950 aus der ersten Atom-Reihe. Sie unterstützt keinen HDMI und die maximal mögliche interne Auflösung beträgt 1366x768. HD-Videos bis 720p laufen einwandfrei. Mit dem neuen Prozessor und der neuen Grafikeinheit kommt der neue Express-Chipsatz NM10 (Tigerpoint). Dieser unterstützt bis zu 8 USB-Ports und zwei 3Gb/s SATA Ports. Er ist auf maximal 2GB DDR2 beschränkt.[/color][/font][/size]


[font=\'Cambria\']Arbeitsspeicher und Festplatte[/font][/size]
Als Arbeitsspeicher ist 1 GB DDR2 von Samsung verbaut, welcher sich dank der bereits erwähnten zusätzlichen Abdeckung sehr einfach tauschen lässt. Als Datenträger ist eine 250GB SATA-Festplatte von Seagate verbaut, welche mit guten Werten überzeugen kann. Das Netbook ist aber auch mit 160 GB Festplatte erhältlich. Hier mal ein Screen von HDTune: (Bilder sagen mehr wie 1000 Worte ;))[/color]

[font=\'Cambria\']Netzwerkanschlüsse[/font][/size]
Mit dem U160 gibt es wieder diverse Möglichkeiten Verbindung zur Außenwelt aufzunehmen. Dies kann mittels Kabel über die Realtek 10/100MBit PCIe Netzwerkkarte erfolgen oder kabellos über Bluetooth 2.1 + EDR oder die Ralink bgn Mini PCI Karte. Zusätzlich gibt es dieses Netbook auch mit UMTS, in meinem Fall mit dem UMTS-Modem F3307 von Ericsson mit 7,2 MBit download und 1,45 MBit upload, was bei heutigen Ansprüchen mehr als ausreichend ist. Da mangelt es eher am Netzausbau der Anbieter um die Geschwindigkeiten voll auszunutzen. Der SIM-Karten Einschub ist wie gewöhnlich hinter dem Akku, so dass man diesen Entfernen muss um die Sim-Karte einzusetzen.
Die Ausstattung mit Bluetooth und UMTS ist bei den angebotenen Modellen unterschiedlich.
[/color]


[font=\'Cambria\']Ein-/Ausgänge[/font][/size]
Neben den Netzwerkanschlüssen verfügt das Netbook über die üblichen Anschlüsse. Ein Monitor wird über VGA/D-Sub angeschlossen, und für zusätzliche Geräte gibt es 3 USB-Ports :love: . Zwei Audio-Anschlüsse und ein Speicherkartenschacht vervollständigen das Angebot. Der Intel-Chipsatzes ermöglicht keinen digitalen Monitorausgang.[/color]

[font=\'Cambria\']Display[/font][/size]
Das MSI U160 hat ein modernes 10 Zoll WSVGA (1024x600) LED Display welches spiegelt. Dies kann bei starker Sonneneinstrahlung zu Einschränkungen führen.
Das Bild ist brilliant, hell und kräftig.
[/color]
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1275290593 »
Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Bilder
« Antwort #3 am: 16. Mai 2010, 22:36:34 »

Machen wir mit Fotos weiter. Positiv aufgefallen ist mir die Klappe zum Speicher:


Hinter der Klappe verbirgt sich der DDR2 667MHz-Speicher in einem DIMM slot:

Im Bild ist deutlich der 1GB-Speicher zu erkennen. Entgegen dem U100 ist hier ein Aufrüsten nur durch Austausch möglich.

Zu dem Book ist ein 6-Zellen Lithium Ionen-Akku (11,1V DC, 5,8Ah, 65Wh) geliefert worden:


Noch ein weiteres Detail, was von Außen zugänglich ist. Wenn man die Batterie entfernt, entdeckt man diesen Steckplatz für eine UMTS-Karte:

Ich möchte aber gleich betonen: das UMTS-Modul ist eine Sonderausstattung! Der Kartenslot ist nicht alles! Zum Kartenslot gehört noch das UMTS-Modul (hier ein Ericsson F3307):


Bevor wir weiter in die Details gehen, möchte ich euch einen groben Überblick über das Innenleben geben. Es ist durch die Klappe vor dem RAM-Slot nicht notwendig, das Book durch den Endanwender zu öffnen. Hier trotzdem für alle ein Blick ins Innere:

1 - USB 2.0-Anschlüsse (3x)
2 - VGA-Anschluss für externen Monitor
3 - Anschluss Netzteil
4 - Mikrofon-Anschluss
5 - Kopfhöreranschluss
6 - RJ45 - LAN-Anschluss
7 - 2in1-Kartenlesegerät
8 - SATA-Festplatte
9 - UMTS-Kartenschacht mit eingesteckter Karte (rot)
10 - Akkuanschlüsse
11 - Kabel in das Display: Webcam, Mikrofon, Displayanschlüsse, UMT- und WLAN-Antennen
12 - Bluetooth-Modul BSMAN1(MS-3801)
13 - WLAN-Modul RT3090 (MS-6891)
14 - UMTS-Modul (Ericsson F3307)
15 - Speicher (Samsung PC2 DDR2 333MHz SO-DIMM
16 - BIOS-Stützbatterie
17 - Stereolautsprecher
18 - Kontroll -LED
19 - Kühlkörper für CPU
20 - Lüfter
21 - Displaygelenk mit Einschalter
22 - Unterseite vom Touchpad

Am geöffneten Netbook ist mir eine hohe Verarbeitungsqualität aufgefallen. Das wird auch auf folgendem Bild deutlich:

In der Mitte sehen wir den Ethernet controller Realtek RTL8103EL. Rechts davon sind zwei Kondensatoren und zwei Spulen zu sehen. Als Kondensatoren (PC) wurde Hi-Caps eingesetzt und die Spulen (PCHOKE) sind vergossen. Oben im Bild der Slot vom UMTS-Modul. Wie ich bei anderen Bildern gesehen habe, ist der Sockel nicht bei allen Books eingelötet.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1274042224 »
Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Akkuleistung
« Antwort #4 am: 18. Mai 2010, 23:18:52 »

MSI macht mit diesem Logo Werbung:
[attach]16342[/attach]
Was ist an den 15 Stunden dran? Es gibt böse Zungen, die den Herstellern maßlose Übertreibung von 30% vorwerfen.
Ich habe den Test gemacht.
Erstmal ein paar Bemerkung zu den Voraussetzungen. Auf dem Book muß der MSI System Control Manager (SCM) installiert sein (original installiert). Mit den Tasten Fn und F10 lassen sich verschiedene Betriebsmodi einstellen. Im Wesentlichen verändern sie die Taktfrequenz und die Helligkeit vom LED-Backlight.
Die Taktraten liegen bei rund 800MHz, 1000 MHz und 1700MHz. Die Helligkeit kann man schlecht messen, aber selbst im ECO-Modus konnte man noch gut Filme gucken.
Die Akkulaufzeit ist vom Energieverbrauch abhängig:
ECO-Modus mit Display: 5100mW
ECO-Modus ohne Display (externer Monitor): 4500mW
Movie Modus mit 720p: 11000 mW
Movie Modus mit AVI: 9500 mW
Movie Modus mit DVD-Image (VLC): 10000 mW
Gemessen habe ich die Werte unter anderem mit dem Programm BatteryMon:


Bei 720p kann man 6 Stunden Film gucken. Ich finde, das ist Spitze. Filme mit 720p spielt er problemlos ab. Bei 1080p fängt er an, etwas zu ruckeln.

Für dem Akku habe ich eine Kapazität von 64169mWh ermittelt. Dabei ist der Akku schon einige Wochen intensiev gelaufen. Bei dieser Kapazität und dem ECO-Modus mit externem Display habe ich eine Akkulaufzeit von ca. 14,5 Stunden (für die Tests wurden zusätzliche Dienste in Windows 7 nicht deaktiviert!). Ich finde, eine beachtliche Leistung und sehr dicht an den 15 Stunden.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1275322087 »
Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #5 am: 05. Juni 2010, 22:50:01 »

Das wichtigste fehlt noch: Benchen bis die Feuerwehr kommt.
Hier noch einmal fairerweise der Hinweis: es ist ein Netbook und nicht der neue GT660-Kracher von MSI!!
Wenn ihr die Werte mit Euren Boards für i7 und Highend-Grafik vergleicht, dann liegen gewisse Welten dazwischen.
Ich habe diese Werte mit den Werten anderer Netbooks verglichen und habe festgestellt, daß sich mein U160 achtbar geschlagen hat. Teilweise hatte ich bessere Werte wie andere U160-Tests ausgewiesen haben:







Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Leistung
« Antwort #6 am: 06. Juni 2010, 12:34:06 »

[font=\'Cambria\']Leistung[/font][/size]



[font=\'Cambria\']Windows Leistungsindex[/font][/size]



























Prozessor Berechnungen pro Sekunde 2,4
Arbeitsspeicher Speichervorgänge pro Sekunde 4,5
Grafik Desktopleistung für Windows Aero 3,1
Grafik (Spiele) 3D-Business- und Gaminggrafikleistung 3,0
Primäre Festplatte Datentransferrate 5,8




[font=\'Cambria\']PCMark05[/font][/size]




















PCMark Score N/A
CPU Score 1285
PCMark Score 2623
Graphics Score N/A
HDD Score 4943




[font=\'Cambria\']PCMark Vantage[/font][/size]

































PCMark Score 1258
Memories Score 447
TV and Movie Score Failed
Gaming Score 613
Music Score 2045
Communications Score 1219
Productivity Score 1275
HDD Score 3429
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1275978051 »
Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Modellübersicht
« Antwort #7 am: 08. Juni 2010, 08:20:19 »

Nachfolgend habe ich die derzeit verfügbaren MSI Wind U160 aufgeführt und neben Bestellbezeichnungen die Unterschiede hervorgehoben










 

MSI Wind U160 Verfügbare Modelle

































U160-4516W7S UMTS Black

U160U-4516W7S Black


00N05111-SKU4

EAN 4719072169398

UVP 399€

Festplatte: 160GB, 5400 RPM

UMTS-Modul

Farbe schwarz


U160-4516W7S Black



00N05111-SKU1

EAN 4719072165789

UVP 369€

Festplatte: 160GB, 5400 RPM

Bluetooth

Farbe schwarz


U160-4515W7S Black








Festplatte: 250GB, 5400 RPM

Bluetooth oder UMTS

Farbe schwarz


U160-4516W7S Gold



00N05111-SKU2

EAN 4719072162979

UVP 369€

Festplatte: 160GB, 5400 RPM

Bluetooth

Farbe Gold


U160-4515W7S Gold



00N05111-SKU3

EAN 4719072166274

UVP 379€

Festplatte: 250GB, 5400 RPM

Bluetooth

Farbe Gold


Bei MSI gibt es ein paar Datenblätter, die verwirrend sind. Dort wird beispielsweise von 103 Tasten geschrieben und das UMTS-Modul wird beim U160-4515W7S genannt.
Für die von mir gemachten Angaben verbürge ich mich.
Auf die UVP beziehen sich Händler, um zu zeigen, wie günstig sie sind. Die Preise zeigen euch eine gewisse Wertung der Preisstaffelung.
Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Fazit
« Antwort #8 am: 08. Juni 2010, 08:21:24 »

Als Besitzer des U100 habe ich die Möglichkeit, die Weiterentwicklung hautnah zu beurteilen. Das U160 knüpft sehr gut an seinen überaus erfolgreichen Vorgänger an. Es wird der Weiterentwicklung von Prozessor und Chipsatz gerecht. Der geringe Stromverbrauch führt zu angenehm vielen Betriebsstunden ohne Stromanschluß. Positiv ist auch die neue Tastatur. Auf die \"Noppen\" im Touch-Pad könnte ich verzichten. Das Touch-Pad ist größer geworden und läßt sich gut bedienen. Die Tasten sind klein. Es wird die gesamte Fläche  für die Tasten genutzt. Sie sind klein, lassen sich aber auch von einem Mann ohne Klavierfinger gut bedienen. Das hoch glänzende Gehäuse ist einfach schick. Besonders gefällt mir das Netbook in Gold. Das Display bildet mit dem Ramen eine Fläche.
Alle Funktionen, die man von einem Netbook erwartet, erfüllt es erstklassig. An die Leistung eines Notebooks kommt das Netbook nicht heran. Es ist dafür sehr klein und handlich.
Vor dem Kauf muß man wissen, wofür man es braucht und sich danach entscheiden.
Das optionale UMTS-Modul macht es zu einem Alleskönner für unterwegs. Mit dem WLAN-Modul kann man sich auch schnell in Hotspots und Accesspoints einwählen.
Die WebCam funktioniert auch bei schlechter Beleuchtung gut (Bilder von mir liefer ich lieber nicht ;)).
Mit einem DVB-T-Stick kann man unterwegs fernsehen (aber bitte nicht als Fahrer während der Fahrt!!).  

Wer sich ein Netbook kaufen möchte, dem kann ich mit gutem Gewissen das MSI U160 empfehlen.

Der etwas größere \"Bruder\" ist das X-Slim X350 mit 13\" Display als Notebook. Hier habe ich die beiden Books mal gegenübergestellt: Vergleich U160 und X350
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.987
    • Wunschliste
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #9 am: 10. Juni 2010, 14:40:11 »

:emot: ...danke für diesen guten Testbericht ... :thumbup:
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 
mac mini M15-25W  8-)  und schnell!

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
Das BIOS
« Antwort #10 am: 05. Juni 2010, 22:50:01 »

Beim Booten kommt kurz die Abfrage, ob man das Bootmenü (F11), das Setup (Entf) oder ein Recover (F3) starten möchte.

Mit der Enft-Taste gehen wir mal ins BIOS.
Als nächstes zwei Screens vom BIOS. Einstellen läßt sich nicht viel. Der Prozessor ist fest und die Taktraten werden über den System Control Manager eingestellt.





BIOS-Aufnahmen kann man bekanntlich nicht über Windows machen. Da muß der Fotoapparat her. Mit dem U160 waren die Aufnahmen nicht ganz leicht. Wenn die Fotos bei Licht gemacht wurden, war der Fotograf mit auf dem Bild. Die Kamera wurde bei Licht eingerichtet und dann für das Foto das Licht aus gemacht. Nebenbei ist dieses Bild entstanden.

Gelb kennzeichnet das Stativ mit Kugelkopf. Es ist für solche Aufnahmen unverzichtbar. Braun ist für die Kamera, die gerade eingerichtet wird und grün ist der Displayrand. Blau kennzeichnet die Webcam vom Book. Das Bild ist nicht durch einen Spiegel gemacht worden, sondern über das ausgeschaltete Display.
Gespeichert

fussballstreuli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Vielen Dank, Bericht hat mich weiter gebracht
« Antwort #11 am: 23. Oktober 2010, 15:14:12 »

Hallo Mc Lappy

der Bericht ist sehr interessant für mich, da ich mir gerade vor 3 Tagen das U160 UMTS zugelegt habe und vergeblich nach dem Einschub für die UTMS Karte gesucht hatte. Das Problem ist nun gelöst. Vielleicht kannst du mir bei 2 weiteren Funktionstörungen helfen:

1. Meine UMTS Karte wird nicht erkannt. An was kann das liegen. Habe sie schon gedreht, aber dann rastet sie nicht ein, also war sie richtig eingesteckt wirtd aber vom System nicht erkannt. Gibt es da nmoch eine weitere Einstellmöglichkeit?

2. Die eingebuate Webcam funktioniert ebenfalls nicht. Auch über den Gerätemanager kann ich keine Möglichkeit fionden, diese zu aktivieren. Gilt auch für das UMTS Modul.

Wer weiß da Rat?
Bevor ich beim Händler (Online HOH-Versand) reklamiere, möchte ich dies mal hier im Forum versuchen eine Lösung zu finden.

mfg
fussballstreuli
Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #12 am: 23. Oktober 2010, 15:32:58 »

Bist du sicher, daß dein Netbook auch für UMTS ist? Im allgemeinen werden die über Mobilfunkprovider mit UMTS vertrieben. Möglicherweise hast du einen Schacht für die Karte aber kein UMTS-Modul.

Was wird im Gerätemanager angezeigt? UMTS? Webcam?
Gespeichert

fussballstreuli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #13 am: 23. Oktober 2010, 16:21:35 »

bin mir eigentlich sicher, da ich es so bestellt habe u auch so angeboten wurde. Auch in meiner Re ist es so vermerkt:MSI Wind U160-4516W7S scharz UMTS Atom N450 mit dem zusatz Demo, da es ein Rückläufer war u deshalb auch ca. 50 € unter VK angeboten wurde. Lediglich der Karton war offen und deshalb habe ich da zugegriffen.
im geräte manager wird weder UMTS oder die Webcam angezeigt.
Jedenfalls kann ich keinen Eintrag erkennen. was ich auch noch nicht entdeckt habe ist, wie ich Bluetooth nutzen kann.

mfg
fussballstreuli
Gespeichert

Mc Lappy

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #14 am: 23. Oktober 2010, 17:24:51 »

ich würde jetzt beigehen, das Netbook aufschrauben und nachschauen, welches Modul drin ist. Das würde ich mir auf der Herstellerseite die Treiber holen. Ich könnte dir mit Treibern auch helfen. Mal schauen, was ich finde.
Gespeichert

fussballstreuli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #15 am: 23. Oktober 2010, 17:43:15 »

Hi Mc Lappy,
ich weiß nicht ob es nicht sinnvoller wäre das Netbook an den Verkäufer einzusenden, denn dies ist doch ein erheblicher Eingriff? Nicht dass ich das nicht fertig bringen würde aber die eingebauten Geräte sollten doch ab werk funktionieren.
Ein Ersatz werde ich wegen dem preisvorteil sicher nicht bekommen, da dies ja ein Einzelstück war.

mfg
fussballstreuli
Gespeichert

DJCoci

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 318
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #16 am: 23. Oktober 2010, 18:29:18 »

Zitat von: \'fussballstreuli\',\'index.php?page=Thread&postID=761362#post761362\'
im geräte manager wird weder UMTS oder die Webcam angezeigt.

Die Webcam aktivieren Sie, indem sie die Tasten FN und F6 drücken (FN-Taste festhalten und F6-Taste drücken), danach wird diese bis zum nächsten Neustart im Gerätemanager angezeigt.

Ähnlich verhält es sich mit dem UMTS. Drücken Sie die Taste FN und F11 so oft, bis das UMTS-Logo auf Ihrem Bildschirm eingeblendet wird. Grundvorraussetzung ist, damit Sie die FN-Taste nutzen können, dass Sie den SystemControlManger installiert haben. Diesen finden Sie auf der MSI-Webseite. Ebenso werden Sie dort für Ihr UMTS-Modul fündig. Sollte alles nicht zum Erfolg führen, so wäre vielleicht dadurch klargestellt, warum das Gerät ein Rückläufer war.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1287851496 »
Gespeichert

Enna

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #17 am: 23. Oktober 2010, 18:35:41 »

Damit das UMTS-Modul aktiviert werden kann, muss WLAN mit Hilfe des Schiebeschalters abgeschaltet werden. Erst dann kann mit FN+F11 UMTS eingeschaltet werden.

Lieben Gruß Enna
Gespeichert

DJCoci

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 318
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #18 am: 23. Oktober 2010, 18:40:30 »

Zitat von: \'Enna\',\'index.php?page=Thread&postID=761377#post761377\'
Damit das UMTS-Modul aktiviert werden kann, muss WLAN mit Hilfe des Schiebeschalters abgeschaltet werden. Erst dann kann mit FN+F11 UMTS eingeschaltet werden.

Diese Aussage trifft auf mein MSI Wind U160 nicht zu. Schalte ich über FN und F11 UMTS ein, so wird automatisch die Wireless Verbindung deaktiviert und die grüne LED erlischt..
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1287852262 »
Gespeichert

Enna

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
[User Test] Netbook MSI Wind U160
« Antwort #19 am: 23. Oktober 2010, 19:13:14 »

Ich habe das U160 mit UMTS und ohne BT und Bios 1.04. Bei mir funktioniert die Tastenkombination nur wenn der WLAN-Schalter auf off steht und dann nur zum Anschalten des UMTS-Moduls. Die WLAN-LED, die lt. Anleitung auf blau umschalten soll, ist bei mir aus.

Lieben Gruß Enna
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1287854048 »
Gespeichert