\"Datenverlust beim Schreiben\" - verrücktes Problem
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: \"Datenverlust beim Schreiben\" - verrücktes Problem  (Gelesen 1253 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

flash83

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
\"Datenverlust beim Schreiben\" - verrücktes Problem
« am: 29. April 2010, 11:16:40 »

Servus Leute,

ich habe seit Wochen ein sehr nerviges und hartnäckiges Problem, das ich nicht lösen kann. Die ganze Situation ist sehr chaotisch, ich versuche es so kurz wie möglich zu machen:

CPU: Intel E8400 (kein OC)
Mainboard: MSI P43 Neo
Speicher: DDR2 2x2 GB GEIL
Grafik: Gainward Golden Sample 4850 (kein OC)
Festplatte: WD Caviar Blue 640 GB
Netzteil: BeQuiet StraightPower 550 w
OS: Windows XP SP3

Ich nutze 2 SATA-Anschlüsse für die WD-Festplatte und meinen DVD-Brenner.
Außerdem nutze ich 2x IDE für eine 120-GB-Daten-FEstplatte und einen alten CD-Brenner (die beiden werden übrigens IMMER erkannt im System).

Die Sache hat begonnen, als ich einen W-Lan Stick von AVM installiert habe. Danach tauchte sporadisch (mal beim filme schauen, mal beim musikhören) immer diese fehlermeldung auf:

\"Windows - Datenverlust beim Schreiben

Es konnten nicht alle Daten für die Datei C:\\winxp\\xy gespeichert werden. Die Daten
gingen verloren. Mögliche Ursache könnten Computerhardware oder
Netzwerkverbindungen sein. Versuchen Sie, die Dateien woanders zu speichern.\"

das passierte auch, wenn ich daten kopieren wollte. der pc war dann so schnell wie ein 386er und freezte.

ich dachte, es läge am W-Lan stick und habe das Ding entfernt. Die fehlermeldung blieb. Der PC war quasi nicht mehr zu benutzen, kurz nach login in windows kam diese fehlermeldung und dann freeze. Nach solchen freezes tauchte die festplatte nicht mehr im bootmenü auf, wurde nicht mehr gefunden. erst ein paar stunden später wieder.

ich habe gedacht, dass die festplatte der grund ist. weil windows ja nicht richtig auf ihr schreiben kann. habe heute eine neue festplatte gekauft und das system komplett neu aufgespielt. beim installieren von XP musste ich 1 der 2 Ram-Module ausbauen, da sonst immer eine fehlermeldung kam. die installation klappte, ich nutze jetzt auch eine wlan-pci-karte anstatt des sticks (der stick ist draußen), das system lief super und schnell.

dann: plötzlich bei filmen abstürze, nach dem reboot dann wieder die \"Datenverluste beim Schreiben\"-Fehlermeldung.

Der Rechner bootete jetzt nicht mal mehr in windows hoch. er zeigte keine Sata-Geräte mehr an (blieb quasi nach den IDE-geräten hängen). später ging es dann wieder, dann meldete er \"Windows kann nicht gestartet werden\" oder andere fehler.

Ich habe dann 1 der Ram-Riegel ausgebaut - gleicher fehler. anderer ram-riegel rein - gleicher fehler. steckplatz des ram-riegels verändert - läuft. diesen ram-riegel habe ich getestet (memtest86), er hat keine fehler. ich nutze derzeit also nur einen.

das system läuft jetzt \"relativ\" stabil, aber manchmal laggt es total, wenn ich versuche daten auf der platte zu speichern oder daten zu verschieben oder wenn ich schnell über den arbeitsplatz die laufwerke durchgehen will. der sound setzt dann auch für mehrere sekunden aus.

wie ihr seht, stehe ich mitten im chaos. ich habe jetzt stunden damit verbracht, nach diesem problem zu googlen. es gibt offenbar 1000 möglichkeiten. bei vielen ist die ursache, dass tweak-tools \"largesystemcache\" auf 1 setzen - das ist bei mir aber auf 0. ich dachte ja erst, dass die festplatte kaputt ist. aber da der fehler auch bei einem neugerät auftaucht, bleiben für mich nur noch folgende zwei sachen:

1) Das mainboard. dafür spricht, dass die festplatte nach den freezes manchmal nicht gefunden werden kann. ich habe das gefühl, der sata-controller ist schrott.

2) Der Ram. Er läuft ja derzeit stabil, das funktioniert aber alles nach dem zufallsprinzip, so kommt es mir vor. ich nutze nur einen der riegel.

ANDERE MÖGLICHKEIT: Die Hardware ist okay und es ist ein software-problem. da weiß ich allerdings nicht mehr weiter, was falsch sein soll.

Falls hier irgendwer einen Rat hat - ich höre ihn gerne. Bin überfragt...

danke im voraus!

gruß andré

NACHTRAG:

Das Board hat 4 Ram-Bänke. Grün (1), Orange (2), Grün (3) und Orange (4)

1 und 3 zusammen ergeben Dual-Channel, das nutze ich seit einem Jahr. Wenn ich nun einen der Ram-Riegel in Bank 3 stecke (sonst keine Bank belegt), dann läuft der Rechner. Stecke ich einen Riegel in Bank 1 (sonst keine bank belegt), findet er beim booten nur die IDE-geräte und nicht die S-ATA Geräte.

Spricht das jetzt für einen Defekt des Mainboards?!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1272533516 »
Gespeichert

flash83

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
\"Datenverlust beim Schreiben\" - verrücktes Problem
« Antwort #1 am: 02. Mai 2010, 13:21:16 »

hat niemand eine idee? heute ist folgendes passiert:

drei tage lief der PC stabil, während des surfens meldete der rechner plötzlich \"datenverlust beim schreiben\", das bezog sich auf eine kaspersky-datei, dann später auf \"C:\\$Mft\"...

habe einen restart gemacht, dabei meldete die festplatte: \"NTLDR fehlt\". beim 2. restart hat der PC dann keine s-ata geräte mehr gefunden.

1 h später läuft alles wieder...
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
\"Datenverlust beim Schreiben\" - verrücktes Problem
« Antwort #2 am: 02. Mai 2010, 13:25:49 »

-Kabel defekt
- RAM defekt
-HDD defekt
- SATA Controller defekt

Windows Betriebssystem korrupt.

Da gibt es viele Ursachen für Dein Problem.
Gespeichert