Big Bang Fuzion Testbericht
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Big Bang Fuzion Testbericht  (Gelesen 2351 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Solidus0815

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 229
Big Bang Fuzion Testbericht
« am: 18. Februar 2010, 18:25:04 »

Hallo,

wie versprochen gibt’s nun den Test über das MSI Big Bang Fuzion


Zuerst einmal das Systems

Mainboard:MSI Big Bang Fuzion
CPU: Intel Core i7-860
CPU Kühler: Noctua NH-U12P SE2
RAM: Corsair 4GB DDR3-1600 Kit, Dominator
Grafikkarte: ASUS 8800GTS 512
Festplatte: Intel X25-M G2 Postville 160GB
Gehäuse: Enermax Big Chakra




Also das Board bringt schonmal einiges an Zubehör mit,
Dashboard, QuantumWave Karte, M-Connectors, eSATA und USB Bracket
Adapterkabel für den Multimeter und natürlich die üblichen Kabel



Das Dashboard ist von dieser Auflistung das nützlichste man kann direkt im Windows
den BCLK und die versch. Spannungen erhöhen und direkt Prime oder ähnliches laufen lassen
ohne jedes Mal in BIOS zu müssen.
Allerdings muss man für alle anderen Einstellungen RAM, QPI etc. doch wieder ins BIOS
was jedoch nicht weiter stört weil man diese Werte nicht so oft benötigt



Von der Quantum Wave Karte bin ich etwas enttäuscht,
der Sound kommt bei weitem nicht an meine alte Creative X-Fi Fatality Edition heran
und es stört mich auch das man nacher sowohl ein Realtek als auch ein Creative Steuerprogramm
benutzen muss.
Aber wer nicht so ein Soundfetischist wie ich ist für den reicht die Karte allemal.




Nun mal zum Overlocking:

Wenn ich das Board in Orginal BIOS laufen lassen tun sich mysteriöse Dinge
zuerst lauft das Board mit knapp 3.5 Ghz



bis es sich dann bei 1,2 Ghz einpendelt



wenn ich den Prozessor aber unter lasst setzte geht es bis auf 2,9 Ghz





OC Genie funktioniert bei mir auch nicht so wirklich...wenn ich USB-Geräte angeschlossen habe
während ich mit OC Genie startet der PC in einer Endlosschleife nach der USB Initialisierung neu.

Auch übertacktet wird nicht wirklich der Prozessor geht nur bis auf die 2,9 Ghz auf die er
auch ohne OC Genie schon ging.





Von Hand lief aber alles jedoch gut bei 3.9 Ghz war allesdings vorerst Ende
Es wäre noch mehr gegangen allesdings waren die Temperaturen schon sehr hoch
also habe ich vorerst die Notbremse gezogen





Das wars vorerst mit meinem Bericht allerdings ist dieser noch nicht fertig
Updates folgen in den nächsten Minuten bis Tagen und wenn ich meine neue Graka habe
dann auch der Test der **** Engine und des Test der Mod-Treiber für PhysX


mfg Solidus
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1266514253 »
Gespeichert
Tagan 600W
+12V1:20A, +12V2:20A, +12V3:20A, +12V4:20A
+12VMAX:48A
MSI Big Bang Fuzion
2x2 GB Corsair DDR3 1600
Intel Core i7 860
@Noctua NH-U12P
2xMSI R5770Hawk
Intel X25-M SSD
2x WD 250GB@ Raid 0
Windows 7 Premium 64-bit

anDrasch

  • Gast
Big Bang Fuzion Testbericht
« Antwort #1 am: 18. Februar 2010, 18:39:46 »

Zitat von: \'Solidus0815\',index.php?page=Thread&postID=738891#post738891
Updates folgen in den nächsten Minuten bis Tagen und wenn ich meine neue Graka habe
dann auch der Test der **** Engine und des Test der Mod-Treiber für PhysX
Ja, mehr davon, Bitte :thumb
Gespeichert

oliver_wangxian

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Big Bang Fuzion Testbericht
« Antwort #2 am: 18. Februar 2010, 18:50:17 »

ich glaube nicht das 8800gts oder mein 8800gt zusammen mit dem andere Grafikkarte auf dem Fuzion lauft,weil offiziel von MSI ist gegeben mit mindesten ein Nivdia Karte mit 9xxxx gezeichnet,was meint ihr ?-(
Gespeichert

Solidus0815

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 229
Big Bang Fuzion Testbericht
« Antwort #3 am: 18. Februar 2010, 21:55:49 »

offiziel wird 8800gts nicht unterstützt aber porbieren werd ich es trotzdem,
man weiß ja nie :-P

mfg Solidus
Gespeichert
Tagan 600W
+12V1:20A, +12V2:20A, +12V3:20A, +12V4:20A
+12VMAX:48A
MSI Big Bang Fuzion
2x2 GB Corsair DDR3 1600
Intel Core i7 860
@Noctua NH-U12P
2xMSI R5770Hawk
Intel X25-M SSD
2x WD 250GB@ Raid 0
Windows 7 Premium 64-bit

Solidus0815

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 229
Big Bang Fuzion Testbericht
« Antwort #4 am: 14. März 2010, 17:47:18 »

Serus,

hier der erste Teil des versprochenen Update

da meine R5770Hawk leider noch nicht angekommen ist hab ich mir die eines Bekannten geliehen
damit sich das ganze nicht noch weiter hinauszögert


Erster Test:

Slot1: Asus 8800gts
Slot2: R5770Hawk

Beim starten von 3dMark bekomme ich zuerst mal eine Fehlermeldung,
ich solle den Monitor an die ATI Karte anschließen



aber dennoch startet danach 3dMark normal

Also los:

Beim ersten Versuch stürzt 3dMark beim Feature Test ab, ebenso bei den nächsten Versuchen

Also ohne Feature Test...läuft



Hier noch das Ergebnis mit **** disabled




So nun Karten tauschen also
Slot1: R5770 Hawk
Slot2: Asus 8800gts

Selbes Spiel, stürzt beim Feature Test ab

Also wieder ohne:



Und wieder mit **** disabled




Zum vergleich die Werte der R5770 Hawk allein



Fazit:
Eine bessere Leistung als eine einzelne R5770Hawk kann ich nicht erreichen was wohl daran liegen wird das die 8800gts nicht offiziel unterstüzt wird und sie die R5770 ausbremst


mfg Solidus

P.S.: morgen folgt noch der Test mit gemoddeten Treiber mit der 8800gts als PhysX Karte
Gespeichert
Tagan 600W
+12V1:20A, +12V2:20A, +12V3:20A, +12V4:20A
+12VMAX:48A
MSI Big Bang Fuzion
2x2 GB Corsair DDR3 1600
Intel Core i7 860
@Noctua NH-U12P
2xMSI R5770Hawk
Intel X25-M SSD
2x WD 250GB@ Raid 0
Windows 7 Premium 64-bit

Solidus0815

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 229
Big Bang Fuzion Testbericht
« Antwort #5 am: 15. März 2010, 15:28:04 »

So nun der PhysX Test

Mit den gemnoddeten Treibern aber ohne **** bekomme ich folgendes Ergebnis:



gut zu erkennen ist das die Cpu Score stark nach oben gegangen ist

Auch im Spiel Batman Arkham Asylum funktioniert PhysX ohne Probleme



Mit aktiviertem **** sieht es allerdings ganz anders aus,
der Wert bei 3dMark Vantage ist so hoch wie ohne die gemoddeten Treiber



bei Batman funktionierte PhysX weiterhin ohne Probleme



Wie das ganze in anderen Spielen aussieht kann ich nich beurteilen,
aber ich denke da werden die Ergebnisse ähnlich sein

Hier hat es auf jedenfall funktioniert also sollte auch in Zukunft ein Gespann aus Ati und Nvidia möglich welches PhysX unterstüzt

mfg Solidus
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1268663314 »
Gespeichert
Tagan 600W
+12V1:20A, +12V2:20A, +12V3:20A, +12V4:20A
+12VMAX:48A
MSI Big Bang Fuzion
2x2 GB Corsair DDR3 1600
Intel Core i7 860
@Noctua NH-U12P
2xMSI R5770Hawk
Intel X25-M SSD
2x WD 250GB@ Raid 0
Windows 7 Premium 64-bit