die SB850 und der Netzwerkcontroller
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: die SB850 und der Netzwerkcontroller  (Gelesen 827 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
die SB850 und der Netzwerkcontroller
« am: 14. März 2010, 08:18:48 »

gelesen habe ich heute dies hier:
http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1267800201

so langsam habe ich das gefühl dass die hersteller machen was sie wollen.
wozu wird bitte in die SB850 ein Gbit Controller integriert der am ende nicht genutzt wird?
sinnlose produktionskosten und vor allem zeit.

persönlich wäre ich ja sehr dafür gewesen diesen internen Controller zu nutzen, aber anscheinend nicht unsere geliebten mainboard-hersteller.

somit wird sich mein kauf eines neuen boards wohl weiter verzögern, bis es wieder einen hersteller gibt, der sich von der masse abhebt und endlich dass nutzt was eh schon da ist und nicht sinnloserweise dieses realtek zeugs verbaut! X-(

manchmal wünschte ich mir, man kann sich seine komponenten für ein mainboard selbst aussuchen...

und noch etwas in MSI eigener sache:
leider wirbt man ja noch immer mit den feature \"true Blu-Ray Audio\", obwohl man nichtmal die passenden soundchips verbaut. hier sind wohl auch zuviele ALC889er chips im schrank liegen geblieben. sehr schade :(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1268551240 »
Gespeichert