System rund um das BigBang Fuzion?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: System rund um das BigBang Fuzion?  (Gelesen 1210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cold_zero

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
System rund um das BigBang Fuzion?
« am: 20. Februar 2010, 12:19:05 »

Mich würd diese Aktion natürlich sehr reizen, doch wär n bisschen feedback zu dem vorgesehehen system recht hilfreich :-)

werd alles über alternate bestellen (dies bitte bei tipps berücksichtigen)

Mainboard:
BigBang Fuzion

Prozessor:
i7-870 oder i7-860? (link zum intel vergleich)
(aufm datenblatt steht der 860er dem 870er kaum nach, doch verhält es sich in der praxis wirklich derartig proportional? [presislich wär der 860er nämlich sehr angenehm])

Ram:
Kingston HyperX DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit
Das Fuzion unterstütz doch 2000MHz? (die * bei den taktungsangaben iritieren mich n bisschen: DDR3 1066/1333/1600*/1800*/2000*/2133*/2300* (OC))
denn dann wär n:
Kingston HyperX DIMM 6 GB DDR3-2000 Tri-Kit
reizvoller (ich kann doch später mal n 4GB riegel zu den 3x 2GB hinzustecken?)

Netzteil:
hab zwar noch n Thermaltake ToughPower 650W auf lager
doch ist die frage ob das noch reicht, vorallem in anbetracht, dass zukünfitg zu der R5770 Hawk auch noch das feinste von der nächsten Nvidia Generatoion (natürlich hergestellt von MSI) hinzukommt? (vorallem um die **** Technologie zu nutzen)

sollte ich noch etwas vergessen haben oder jemand sonstige nützliche tips hat, scheut auch nicht diese mitzuteilen :thumb

danke schon mal
cold_zero
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1266664803 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.181
RE: System rund um das BigBang Fuzion?
« Antwort #1 am: 20. Februar 2010, 12:25:26 »

Zitat von: \'cold_zero\',index.php?page=Thread&postID=739078#post739078
Mich würd diese Aktion natürlich sehr reizen, doch wär n bisschen feedback zu dem vorgesehehen system recht hilfreich :-)

werd alles über alternate bestellen (dies bitte bei tipps berücksichtigen)

Mainboard:
BigBang Fuzion

Zitat
Prozessor:
i7-870 oder i7-860? (link zum intel vergleich)
(aufm datenblatt steht der 860er dem 870er kaum nach, doch verhält es sich in der praxis wirklich derartig proportional? [presislich wär der 860er nämlich sehr angenehm])

Der Mehrpreis des 870ers steht in keinem Verhätlniss zu der geringen Mehrleistung. Hier bist Du mit dem 860er auf jedenfall besser bedient.

Zitat
Ram:
Kingston HyperX DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit
Das Fuzion unterstütz doch 2000MHz? (die * bei den taktungsangaben iritieren mich n bisschen: DDR3 1066/1333/1600*/1800*/2000*/2133*/2300* (OC))
denn dann wär n:
Kingston HyperX DIMM 6 GB DDR3-2000 Tri-Kit
reizvoller (ich kann doch später mal n 4GB riegel zu den 3x 2GB hinzustecken?)

Also das Vorhaben, rentiert sich nicht.
Ich würde jetzt ein 4GB Kit und dann später eventuell nochmal eins dazu nehmen.
Jetzt mit 6GB zu arbeiten und dann nacher durch das zustecken von einem 4GB Riegel auf 10GB zu kommen, wird so nicht ohne weiteres gehen.
Für den Dual Channel Betrieb sollten identische RAMS gewählt werden.

Desweiteren würde ich eher zu den RAMS in meiner Signatur raten als zu Kingston RAMS.

Zitat
Netzteil:
hab zwar noch n Thermaltake ToughPower 650W auf lager
doch ist die frage ob das noch reicht, vorallem in anbetracht, dass zukünfitg zu der R5770 Hawk auch noch das feinste von der nächsten Nvidia Generatoion (natürlich hergestellt von MSI) hinzukommt? (vorallem um die ****Technologie zu nutzen)

Von der nominal Leistung her sollte es reichen.
Ich persönlich finde die Thermaltake Netzteile nicht so gut, und würde hier in Richtung Enermax, Tagan, Coba Nitro oder Corsair gehen.

Zitat
sollte ich noch etwas vergessen haben oder jemand sonstige nützliche tips hat, scheut auch nicht diese mitzuteilen :thumb

danke schon mal
cold_zero
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
System rund um das BigBang Fuzion?
« Antwort #2 am: 20. Februar 2010, 13:41:11 »

dem kann ich nur zustimmen! die 860 reicht völlig aus, ist günstiger und unterstützt multi treading. cache ist bei beiden gleich und durch den niedrigeren standarttakt, sparst du noch n bissel strom :P .
Bei den ram\'s kenne ich mich nicht so gut aus, aber corsair ist in jedem fall ne gute wahl! habe keine probleme damit, auch wenn ich nicht auf tobi hören konnte und ne nummer \"schneller\" genommen habe :lach
allerdings was du da mit 6 gb und dann nochmal 4, vor hast, wird dir so höst wahrscheinlich nicht gelingen. hör auf tobi und nimm 4 und später nochmal 4. dann haste dual-channel und die chance das es stabil läuft, ist höher!
Zur psu: auch wenn alle immer über bequit meckern, ich habe keine schlechten erfahrungen machen müssen (vllt auch nur glück gehabt)
ansonsten finde ich die enermax 82+ auch sehr interessant!
Gespeichert

cold_zero

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
RE: RE: System rund um das BigBang Fuzion?
« Antwort #3 am: 21. Februar 2010, 22:15:03 »

thx schon mal an beide
Zitat von: \'der Tobi\',index.php?page=Thread&postID=739079#post739079
Zitat
Ram:
Kingston HyperX DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit
Das Fuzion unterstütz doch 2000MHz? (die * bei den taktungsangaben iritieren mich n bisschen: DDR3 1066/1333/1600*/1800*/2000*/2133*/2300* (OC))
denn dann wär n:
Kingston HyperX DIMM 6 GB DDR3-2000 Tri-Kit
reizvoller (ich kann doch später mal n 4GB riegel zu den 3x 2GB hinzustecken?)

Also das Vorhaben, rentiert sich nicht.
Ich würde jetzt ein 4GB Kit und dann später eventuell nochmal eins dazu nehmen.
Jetzt mit 6GB zu arbeiten und dann nacher durch das zustecken von einem 4GB Riegel auf 10GB zu kommen, wird so nicht ohne weiteres gehen.
Für den Dual Channel Betrieb sollten identische RAMS gewählt werden.

Desweiteren würde ich eher zu den RAMS in meiner Signatur raten als zu Kingston RAMS.
ich schließ jetz mal darauß, dass 2000mhz riegel im klassischen sinne unterstützt werden, doch gibts auf alternate keine (in meinen augen) preiswerte 2000er von corsair link
von daher wär kingston meine nächste wahl, oder hat wer äußerst positive erfahrungen mit anderen gmacht?
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.181
System rund um das BigBang Fuzion?
« Antwort #4 am: 21. Februar 2010, 22:16:45 »

Du kannst mal nach GSkill Ripjaws Ausschau halten, die sollen auch mit DDR2000 laufen.

Kingston machen hier im Forum desöfteren Probleme auf dem P55 Chipsatz basierenden Boards.
Gespeichert

cold_zero

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
System rund um das BigBang Fuzion?
« Antwort #5 am: 21. Februar 2010, 23:01:22 »

hmm verstehe, doch ist s angebot bei alternate in konkurenz zu diesem päckchen (link) nicht so bsonders :-(

EDIT: hab gmerkt dass die CPU eh nur bis 1333mhz unterstüzt, von daher hab ich mir eh was von corsair gefunden:
Corsair DIMM 8 GB DDR3-1333 Quad-Kit
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1266849649 »
Gespeichert