Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bios Update sinnvoll?  (Gelesen 1630 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

xandi27

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Bios Update sinnvoll?
« am: 09. Februar 2010, 20:39:48 »

Ich habe seit Dez. auf meinem VR610 Notebook Win 7 Home installiert. Es läuft subjektiv besser als das originale Vista Home. Allerdings habe ich das Problem dass es nach dem Hochfahren aus dem Ruhezustand nach einigen Minuten einfriert. Dass es ein RAM-Problem ist glaube ich nicht, da es ja nur nach dem Ruhezustand auftritt.

Ich habe nun schon einiges versucht und niemand kann mir weiterhelfen.



Kann ein BIOS-Update die Lösung sein. Ich habe es schon mit MSI automatischen Update versucht, aber das hängt irgendwie, bzw. nach mehrern versuchen sieht es wohl aus als wäre \"etwas\" erfolgreich gewesen. Wenn ich aber nach einem Neustart das BIOS-Menü abfrage steht da nach wie vor die alter Biosversion.



Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht wie ein BIOS Update genau funktioniert. Ich habe im Forum einen langen Beitrag über das Update per USB-Stick gesehen, aber es schein nicht einfach zu sein.



Soll ich es wagen :( oder gibt es vielleicht noch einen besseren Rat.



Danke.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios Update sinnvoll?
« Antwort #1 am: 09. Februar 2010, 20:58:50 »

Zitat
Ich habe es schon mit MSI automatischen Update versucht, aber das hängt irgendwie, bzw. nach mehrern versuchen sieht es wohl aus als wäre \"etwas\" erfolgreich gewesen.

Am Besten dieses Tool grundsätzlich vermeiden (löschen, falls noch installiert), sonst geht nachher eventuell gar nichts mehr.

Zitat
Wenn ich aber nach einem Neustart das BIOS-Menü abfrage steht da nach wie vor die alter Biosversion.

Welche ist das in Deinem Fall?

Zitat
Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht wie ein BIOS Update genau funktioniert. Ich habe im Forum einen langen Beitrag über das Update per USB-Stick gesehen, aber es schein nicht einfach zu sein.

Es ist eigentlich ganz einfach.  Welche Anleitung hast Du gelesen?
Gespeichert

xandi27

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Bios Update sinnvoll?
« Antwort #2 am: 09. Februar 2010, 22:01:20 »

zu 1:
Ich sehe zwar keinen Eintrag im Startmenü, aber in C:Windows/programme gibt es einen Ordner. Ich werde es, wenn möglich deinstallieren.
Zu 2:
BIOS INFO:
BIOS build A 163 BAMS Vers. 10 B 12/18/2007
EC Build 163 BEMSI Vers. 2.06 08/06/07
Zu 3.
Die Anleitung habe ich hier vor einigen Tagen gesehen. Es ging um ein Tool um das Update vom USB-Stick laufen zu lassen. Wo weiß ich nicht mehr genau. Wenn es Erfolg verspricht und für einen Laien machbar ist würde ich es versuchen.

Es geht alles außer Ruhezustand, ich meine man könnte damit leben. Aber ich habe mich doch so daran gewöhnt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1265749550 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios Update sinnvoll?
« Antwort #3 am: 09. Februar 2010, 22:21:53 »

Hattest Du dieses Einfrierproblem unter Vista auch?

Leider gibt es für Notebook-BIOS-Versionen keine Changelogs, um wenigstens eine Vorstellung der Änderungen zu haben, bevor man sich an einen BIOS-Flash macht.  Insofern würdest Du das BIOS-Update auf \"gut Glück\" durchführen, ohne überhaupt zu wissen, ob das Problem etwas mit dem BIOS zu hat (was ja nicht notwendigerweise der Fall sein muss --> und ich denke hier nicht in erster Linie an einen Hardwaredefekt).  

Solltest Du Dich zu einem BIOS-Update entschließen, versuche es vielleicht erstmal mit dieser Methode:

MSIHQ: USB Flashing Tool v1.18x - BIOS Flash leicht gemacht

Lies Dir die Anleitung nochmal durch.  Die Kurzfassung sieht dann so aus:

- Tool herunterladen und starten
- BIOS-Archiv herunterladen und den Speicherort merken
- Methode I wählen (Point to BIOS Archive)
- das Tool auf das heruntergeladene BIOS-Archiv verweisen
- USB-Stick auswählen, der vorbereitet werden soll (Laufwerksbuchstaben)

... und das war es eigentlich schon.  Wenn bis hierhin keine Fehler aufgetreten sind, sollte der Stick bootfähig und für ein BIOS-Update vorbereitet sein.

Du musst jetzt nur noch davon booten und das Update sollte nach Deiner Bestätigung per Tastendruck automatisch eingeleitet werden (Netztstecker bitte vorher einstecken).
Gespeichert