Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: War RMA-label jetzt richtig?  (Gelesen 1161 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

deejay78

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
War RMA-label jetzt richtig?
« am: 29. Januar 2010, 19:00:55 »

hallo leute,
ich habe seit Okt 09 ein nagel neues CR600 lappi gekauft womit ich am anfang nach 5 tagen die ersten froster bekamm und blue screens angezeigt bekamm und die festplatte knirschte und klackte ständig, bis es dann zu einem system voll chrash kam. Ich hatte daraufhin von MSI eine neue recovery dvd bekommen weil die gebrannten recovery cd\'s nicht funktionierten. Alles lief super, alles klappte mit der neuen Recovery DVD. Dann nach einer zeit fror das lappi immer wieder ein und zeigte gleich daraufhin gleich die nächsten blue screens und die festplatte klackte und knirschte immer mehr, bis ich mich dazu entschloss Vista neu zu installieren nachdem das lappi den nächsten froster bekam. Dann fiel mir auf, das seitdem auch ständig alle systemwiederherstellungspunkte weg waren (einschlieslich den zur sicherheit vom system festgehaltenen punkt), was auch vorher schon so war. Dann habe ich mich mal etwas schlauer gemacht und musste mit entsetzten feststellen das die platte nur noch eine extrem geringe leistung und einen sehr schlechten zustand hatte und immer weiter absackte. Dann habe ich mich gestern abend mit dem support in verbindung gesetzt und eine RMA nummer beantragt, diese kam auch heute mittag per e-mail mit dem text das ich das komplette gerät ohne netzteil, akku usw sicher verpacken soll., und wurde auch von UPS schon nach einem kurzen anruf ca eine std später abgeholt, nur ich sah auf dem UPS label das es nur bis 2KG gelte, dabei wiegt das lappi ca 2,5KG mehr als auf dem label steht. Nun meine frage, wird das lappi denoch in Polen beim reparaturservice ankommen und ganz normal die garantie abgewickelt oder wird mir da etwas in rechnung gestellt? Ich habe keine lust noch drauf zu zahlen für den versand oder sonstiges, den ich hab das label ja nicht selber gemalt. Ich hoffe ja auch nur das ich mein lappi bald (hoffentlich mit neuer Festplatte) im gesunden zustand wieder sehen werde?!

lg @ all
Gespeichert

Blackfire

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.315
War RMA-label jetzt richtig?
« Antwort #1 am: 29. Januar 2010, 19:17:15 »

das passt schon so :)
kommt an ja.

in Zukunft bitte mit paar Absätzen Texte verfassen damit diese leichter lesbar werden.
Gespeichert
[font='arial']AMD Desktop Prozessoren[/font][/b]

Klarstellung: Ich bin technischer Admin dieses Forums und habe nichts mit MSI zu tun. Wenn ihr Probleme mit der Forumsoftware habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

deejay78

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
War RMA-label jetzt richtig?
« Antwort #2 am: 29. Januar 2010, 20:45:05 »

ahhh ok, dachte schon es gäbe probleme.

ok, werde versuchen meine zukünftigen textformulierungen so gut es geht besser lesbar zu schreiben.

danke übrigens für die schnelle info.
Gespeichert