Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Welcher BIOS-Chip auf welchem Board  (Gelesen 6046 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 29.373
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« am: 09. Januar 2010, 11:44:22 »

MSI verwendet die unterschiedlichsten BIOS-Chips auf den Boards.
Mich würde mal interessieren, was bei euch AFUWIN anzeigt.
Das Programm bekommt ihr bei AMI hier: http://www.ami.com/support/bios.cfm
Sucht euch das richtige Programm für euer Betriebssystem heraus. Startet das Programm und Postet hier diesen Screen als Dateianhang (Bitte nicht den ganzen Desktop sondern mit den Tasten ALT + Druck bitte nur den Programmscreen und speichert ihn beispielsweise Über Paint als jpg oder png.
Bitte nicht versuchen, über AFUWIN ein BIOS zu flashen. Ihr könnt auch euer BIOS über Save sichern und schauen, wie groß das File dann ist und was alles gesichert wird.
Hier als Beispiel der Screen von einem P55-GD80.
[attach]15332[/attach]
Chip ist ein MXIC 25L1605A mit 2.097.152 byte. Das wundert mich etwas. Das BIOS ist 4.194.304 byte groß.

Bei System ROM ID kann man erkennen, welches BIOS es ist, wobei 100 nicht stimmt.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #1 am: 09. Januar 2010, 11:48:12 »

Das Tool läuft nur leider nicht unter einem 64 BIT Betriebssystem.
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #2 am: 09. Januar 2010, 11:50:04 »

hallo NN,

anbei mein Screen vom 790FX-GD70.

zum Thema 2MB/4MB:
Jack hat mir gestern ein kleines Tools zukommen lassen von Svet, dies entfernt den ME-Anteil von Intel im BIOS (Link).
ich schätze AFUWIN macht hier das selbe.

@Tobi
es gibt von dem Tool auch eine 64bit version.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1263034242 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #3 am: 09. Januar 2010, 11:58:24 »

Das eigentlich BIOS ist bei den P55-GD80/65/CD-53-Boards in der Tat nur 2MB groß (folglich auch nur ein 2MB großer Chip).  Die andere Hälfte (der 2MB große Intel ME-Anteil) hat letzten Endes mit dem eigentlichen Board-BIOS so gut wie nichts zu tun und wird beim Flashen, wenn die entsprechenden Parameter nicht angegeben werden, generell ignoriert.  

Der Intel-ME-Anteil wird ebenfalls, wenn die entsprechenden Parameter gesetzt sind, auch nicht mit auf den BIOS-Chip geschrieben.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 29.373
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #4 am: 09. Januar 2010, 12:30:09 »

Tobi, auf der verlinkten Seite gibt es einen Download in dem aller Versionen enthalten sind. Das Paket einfach mal auspacken. Ich habe es unter XP und unter Win7 x64 benutzt.
Das Thema dürfte für dich mit deinem TL399 interessant sein. Du mußt ja vorher wissen, welchen Chip du in den Flasher einsetzt.

Jack, das BIOS von der HP ist 4194304 byte groß. Der Chip scheint nur 2097152 byte groß zu sein. Wenn er das BIOS schreibt, was macht er mit dem Rest? Ich habe allerdings nicht ins BIOS geschaut.
Beim MXIC 25L8005A auf dem 790FX-GD70 sind Chip und BIOS je 1048576 byte groß.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #5 am: 09. Januar 2010, 12:34:07 »

Man sollte auch das richtige Tool nehmen.

Obwohl es woh wie Du schon bemerkt hast nicht zu 100% richtig ausliest.

Bei mir wird auch die BIOS Version A7581IMS.100 angezeigt.


[attach]15334[/attach]

EDIT: Wobei mir das Tool dann ja nichts nutzt, wenn das Board nicht startet, bevor ich den Recovery Flash gemacht habe.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1263036917 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 29.373
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #6 am: 09. Januar 2010, 12:49:54 »

Es wird die ID schon richtig auslesen. Mit der prüft das Flashprogramm u.a. ob es die richtige BIOS-Version ist. Da ist ihm egal, was vorher für eine BIOS-Version geflasht wurde.
Ich denke MXIC 25L8005A ist ein 1MB-Chip, MXIC 25L1605A ein 2MB-Chip und MXIC 25L3205A wie auf dem P45D3 Platinum ein 4MB-Chip. Hier der Screen:
[attach]15335[/attach]
Hier zeigt er auch die ID 200 an

Was mich jetzt wundert, bei Save habe ich hier dieses Bild:
[attach]15336[/attach]
er speichert mir ein 4MB BIOS-File.

Beim P55-GD80 speicher er offensichtlich nur das halbe BIOS.
Wenn der Chip 2MB groß ist und er nur die Hälfte vom BIOS sichert und das File dann 2MB groß ist, dann paßt da irgendwas nicht zusammen:
[attach]15339[/attach]
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #7 am: 09. Januar 2010, 14:41:42 »

Zitat
Jack, das BIOS von der HP ist 4194304 byte groß. Der Chip scheint nur 2097152 byte groß zu sein. Wenn er das BIOS schreibt, was macht er mit dem Rest?

Das Image ist 4MB groß, aber nur 50% entfallen auf das eigentliche BIOS.  

Hier ist eine schon etwas ältere Beschreibung der Intel® Active Management Technology:

__Architecture Guide: Intel® Active Management Technology__

Darin heißt es unter anderem:

Zitat
Intel AMT\'s core hardware architecture is resident in firmware, as shown at a high level in Figure 1. The micro-controller within the chipset\'s graphics and memory controller hub houses the Management Engine (ME) firmware, which implements various services on behalf of management applications. Flash memory houses system BIOS, code used by the management engine, and a third-party data store (3PDS) that enables applications to store information as needed in non-volatile memory.

Wenn ich folgenden Teil in der Intel-Beschreibung richtig verstehe:

Zitat
The ME, which resides in the micro-controller within the graphics and memory controller hub, is shown in more detail with associated architectural components in Figure 2. Note that the ME runs on auxiliary power and is available at all system power states (S0-S5). The shared SPI interface allows multiple masters to use a single FLASH device, including BIOS, firmware, 3PDS, and communications.

... dann funktionieren sowohl das BIOS als auch ME-Firmware über denselbem SPI-Bus.  Deshalb können die AMI-Flasher theoretisch auf beide Bereiche zugreifen, sie aber auch getrennt behandeln (nur M-Flash kann das eben nicht und sichert stur immer nur den eigentlichen BIOS-Teil (2MB bei diesen Boards).

Zitat
Wenn er das BIOS schreibt, was macht er mit dem Rest?

Bei einem BIOS-Flash wird das ME-Firmware-Modul einfach ignoriert, wenn die entsprechenden Parameter nicht mit angegeben werden und dann halt nur das eigentliche BIOS (2MB) auf den 2MB-BIOS-Chip geschrieben.  Mit dem entsprechenden Parameter für ein ME-Update im Flash-Befehl wird das ME-Firmware-Modul ebenfalls geflasht.  Dies residiert aber eben nicht auf dem BIOS-Chip, sondern in irgendeinem Teil des Chipsatzes, der ebenfalls an den SPI-Bus angebunden ist.

Es weder theoretisch noch praktisch einen Unterschied, ob man ein 4MB-BIOS (mit ME-Modul) ohne entsprechenden Parameter flasht oder eben von vornherein nur das 2MB-große BIOS-Image benutzt.  Programmiert wird in beiden Fällen nur der BIOS-Chip.
Gespeichert

Camera

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 777
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #8 am: 08. Februar 2010, 17:41:43 »

Zitat von: \'Jack t.N.\',index.php?page=Thread&postID=733818#post733818
Es weder theoretisch noch praktisch einen Unterschied, ob man ein 4MB-BIOS (mit ME-Modul) ohne entsprechenden Parameter flasht oder eben von vornherein nur das 2MB-große BIOS-Image benutzt. Programmiert wird in beiden Fällen nur der BIOS-Chip.

Hallo Jack,

wenn die Daten in dem ME-Modul defekt sind, würde dann das ganze Board nicht laufen?
Klar ist mir dass nur das Bios mit 2Mb geflasht wird, aber wird bei 4MB auch das ME-Modul stillschweigend geprüft und überschrieben, oder einfach links liegen gelassen, bzw. nur geflasht/überschrieben wenn die Parameter angegeben werden?
Sind die Daten in dem ME-Modul immer identisch, oder werden die auch nachgebessert und hat das was mit der Leistung des MB zu tun?

Danke für die Antwort.

Gruß

Camera
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1265648090 »
Gespeichert
Blame "was" the Matrix! Denglisch für Anfänger ;-)

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #9 am: 08. Februar 2010, 17:50:41 »

Zitat
aber wird bei 4MB das ME-Modul überschrieben, oder einfach links liegen gelassen?

Es wird nur dann geschrieben, wenn im Flash-Befehl der entsprechende Parameter gesetzt wird, der dem Flasher sagt, dass er genau das tun soll (/MEUF).

Zitat
Sind die Daten in dem ME-Modul immer identisch, oder werden die auch nachgebessert

Auch hier gibt es Updates, die in der Regel in den BIOS-Changelogs vermerkt sind.

Zitat
und hat das was mit der Leistung des MB zu tun?

Es ist nicht unmöglich, dass es bei unterschiedlichen ME-Firmware-Versionen Performance-Unterschiede gibt.  Allerdings glaube ich nicht, dass Performanceverbesserung das ausschlaggebende Kriterium für die Fertigung einer neuen Firmware-Version ist.  Das ist ja bei den System-BIOS-Versionen auch so gut wie nie der Fall.
Gespeichert

Mr Burns

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #10 am: 08. Februar 2010, 18:00:58 »

Hier mein Screen.Ich habe ein K9A2 Neo-F ( MS7388 ).
Chip ist ein MXIC 25L8005 mit 1MB.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1265648922 »
Gespeichert

yvlong911

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Welcher BIOS-Chip auf welchem Board
« Antwort #11 am: 10. April 2010, 16:12:57 »

hehe
Gespeichert
[img=530.200]http://i363.photobucket.com/albums/oo80/yvlong911/haha.jpg[/img]