Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Freischaltung der Kerne eines Phenom II X2 550 BE auf MSI 785GM-E51  (Gelesen 1233 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

_z_

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Hallo,

ich besitze ein MSI 785GM-E51 (Betabios: 2.4b3) mit dem Prozessor Phenom II X2 550 BE.
Ich habe versucht die zwei weiteren Kerne zu aktivieren, was auch soweit funktioniert. In Prime95 wird allerdings der erste Thread bei dem CPU-Stress-Test sofort mit einer Fehlermeldung quittiert. Den genauen Wortlaut kenne ich nicht auswendig (\"Hardware failure\" oder ähnlich). Die drei übrigen Threads laufen unbeirrt weiter.

Nun scheint der defekte Kern Kern#0 zu sein, den man im BIOS nicht manuell deaktivieren kann, weil die Option ausgegraut ist. Mir ist zwar klar, dass man nicht alle Kerne deaktivieren können soll, aber das müsste doch eigentlich anders gelöst werden, nicht wahr?
Nachdem ich alle Kerne bis auf den ausgegrauten Kern#0 deaktiviert habe bleibt der Fehler in Prime95 auch bestehen.

Vielleicht ist euch schon so ein derartiger Fall untergekommen und könnt mir weiterhelfen.


So long.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1260034038 »
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Freischaltung der Kerne eines Phenom II X2 550 BE auf MSI 785GM-E51
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2009, 17:33:19 »

hallo,

also kern0 sollte der erste sein, und der wird auch definitiv gehen.
ich denke das problem rührt hier woanders her.

was hast du denn an CPU spannung im bios eingestellt?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1260030814 »
Gespeichert

_z_

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Freischaltung der Kerne eines Phenom II X2 550 BE auf MSI 785GM-E51
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2009, 18:41:07 »

Hi,

danke für die Antwort.
CPU-Spannung habe ich auf 1.5 V eingestellt.
Gerade eben habe ich das noch einmal getestet, indem ich alle Kerne bis auf Nummer 0 deaktiviert habe und das Problem bleibt. Aber auch mit vier aktivierten Kernen sieht man im Task-Manager wie auf CPU#0, während Prime95 läuft, die CPU-Last im Gegensatz zu den anderen auf 0 Prozent fällt.
Dabei war der CPU-Takt auf 800 MHz per Multi eingestellt. NB- und HT-Link-Frequenz waren auf 1600 MHz eingestellt. Darunter startet das System nicht.


So long.
Gespeichert

topliner1

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Freischaltung der Kerne eines Phenom II X2 550 BE auf MSI 785GM-E51
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2009, 20:14:02 »

Geht Prime auch nicht, wenn du alles auf Auto lässt? Also als dein ganz normaler x2? Wenn nicht, solltest du den Hersteller kontaktieren...
Gespeichert

_z_

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Freischaltung der Kerne eines Phenom II X2 550 BE auf MSI 785GM-E51
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2009, 20:31:13 »

Hi,

Zitat von: \'topliner1\',index.php?page=Thread&postID=729048#post729048
Geht Prime auch nicht, wenn du alles auf Auto lässt? Also als dein ganz normaler x2? Wenn nicht, solltest du den Hersteller kontaktieren...
Prime95 läuft fehlerfrei durch, wenn die CPU als X2 eingestellt ist. Deswegen vermute ich, dass Kern#0 ab Werk deaktiviert wurde. Gibt es BIOS-Utilities, mit denen man die Optionen anpassen kann? Möglicherweise kann man die cmos-Einstellungen auch direkt manipulieren!?!

Ein X3-Prozessor wäre eine feine Sache ]


So long.
Gespeichert

topliner1

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Freischaltung der Kerne eines Phenom II X2 550 BE auf MSI 785GM-E51
« Antwort #5 am: 06. Dezember 2009, 08:48:40 »

Ach so, ich verstehe: Die Kerne werden, nachdem sie das AMD Werk als x2 verlassen, nicht neu durchnummeriert. Und das MSI Board will immer den Kern 0 haben. Das ist ein typischer Fall für den MSI Support. Vielleicht hast du Glück und die machen da was. Probieren.

Das ganze wird aber technisch nicht so einfach zu lösen sein: Es muss definitv ein Kern aktiviert sein, dass der Rechner überhaupt hochfährt. MSI hat das pragmatisch gelöst und lässt nicht zu, dass Kern 0 deaktiviert wird. Wie willst du denn das sonst sicherstellen, dass ein Kern an ist? Wie würdest du das implementieren?
Das BIOS kann nur einfache Sachen machen und ist kein OS, wo komplexe operationen berechnet werden können. Man müsste also vorgeben können, was der Default-Kern sein soll. Schlag das mal dem Support vor.

Ich habe aber auch schon mal hingeschrieben, das nach dem Einstellen auf Manuelles konfigurieren der Kerne Defaultmaessig alle Kerne aktiviert sind, anstatt 3 davon auf deaktiviert zu lassen. Denn bei manchen, wo ein Kern defekt ist, fährt der Rechner nicht mal ins BIOS um die Kerne dann auf deaktivert zu stellen. Das ganze wurde zwar zum Entwickler weitergeleitet, ist aber jetzt auch schon 2 Monate her.
Gespeichert