Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Fragen zum Aufbau mit P55.GD65  (Gelesen 1785 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ugrolei

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
« am: 09. Dezember 2009, 10:51:07 »

Hallo
Als Grünschnabel habe ich einige Fragen zum P55-GD65. Folgende Komponeten will ich verbauen
- P55-GD65
- i5-750
- 400 W Netzteil
- Samsung HD502HJ
- mindestens 2 IDE Platten über IDE / SATA Adapter
- zunächst 2GB Crosair
- GK Asus EAH4350 Silent
- IDE - DVD
- IDE - Brenner
- Win 7

Da ich bisher nur PC´s mit IDE Platten hatte zunächst die Frage nach der 1. (SATA) Platte auf der das OS drauf soll. Welchen Port nehme ich? Den 1. Intel, oder den einzelnen JMicron? Die nächsten 2-3 gebrauchten IDE Platten sollen dann über Adapter angeschlossen werden. Die optischen Laufwerke sollten dann wohl direkt an den IDE Port. Oder ist da etwas Anderes sinnvoller? Wie sollte dann die dazugehörige BIOS - einstellung aussehen?
Als OS muß zunächst XP drauf, da ich nur eine Upgrateversion von Win7 (Studentenangebot) habe. XP wird dann beim Upgrate platt gemacht. Das habe ich schon auf meinem alten PC durchexerziert. Wie ist das nun mit dem SATA Treibern. Den muß ich ja wohl bei der XP - Installation einbinden. Ist das der \"intel-p55-floppy-raid\" (habe ich schon gezogen) oder ist da was auf der MSI Disk, die dem Board beiligt drauf?
Ich würde mich echt freuen, wenn mir wer weiterhelfen würde. In der Regel scheint das hier ja echt zu gut zu funktionieren.

Danke in voraus: ugrolei
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
« Antwort #1 am: 09. Dezember 2009, 10:58:55 »

hallo,

zunächst wäre es am einfachsten die sata platte an den ersten intel port anzuschliessen.
wenn du im bios den intel controller auf dem IDE/Legacy Modus belässt, brauchst du keine treiber bei XP einbinden.
das wäre nur nötig wenn du AHCI oder RAID nutzen würdest.

für die installation ist mind. eine XP-CD mit integriertem SP2 vorraussetzung.

die optischen laufwerke an den IDE port direkt (master und slave) und die anderen HDDs über den adapter.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
« Antwort #2 am: 09. Dezember 2009, 10:59:05 »

Ob Du Dich beim Anschluss der SATA-Platte(n) für einen der Ports des JMicron-Controllers oder für einen des Intel-Controllers entscheidest, ist im Endeffekt Dir überlassen.  Einen funktionalen Unterschied gibt es letztendlich nicht.

Achte darauf, dass Du eine XP-Installations-CD verwendest, die mindestens das Service-Pack-II enthält.  Die Einbindung von SATA-Treibern ist nur dann notwendig, wenn der betroffende SATA-Controller im AHCI- oder RAID-Modus betrieben werden soll (die Standardeinstellung für beide SATA-Controller sollte IDE sein).   Die Controller lassen sich unabhängig voneinander in den RAID- oder AHCI-Modus schalten und Du bräuchtest jeweils den Intel PCH SATA AHCI/RAID-Treiber bzw. den JMicron-AHCI/RAID-Treiber, damit das Ganze dann auch korrekt funktioniert.

Was Deinen Plan betrifft, eine Reihe von IDE/PATA-Platten über Adapter zu betreiben:  Das sollte theoretisch funktionieren, nur mach Dich darauf gefasst, dass diese Adapter manchmal ein bisschen eigenwillig sind.
Gespeichert

ugrolei

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
« Antwort #3 am: 09. Dezember 2009, 11:10:43 »

Danke, das ging ja echt schnell. Jack was meinst du damit dass diese Adapter manchmal ein bisschen eigenwillig sind?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
« Antwort #4 am: 09. Dezember 2009, 11:15:44 »

Ich meine damit, dass es vorkommen kann, dass die Verwendung derartiger Adapter nicht den gewünschten Effekt erzielt und die IDE/PATA-Platte damit an einem SATA-Port nicht so funktioniert, wie sie soll.
Gespeichert

ugrolei

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
« Antwort #5 am: 09. Dezember 2009, 11:22:47 »

Macht es denn nicht Sinn bei einer Neuinstallation gleich auf AHCI umzustellen? Die alten IDE Laufwerke werden sicher auch irgendwann durch SATA´s ersetzt.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
« Antwort #6 am: 09. Dezember 2009, 11:28:10 »

In Anbetracht der Tatsache, dass eine nachträglich Umstellung auf AHCI- oder RAID bei Verwendung von XP im schlimmsten Fall eine Neusinstallation erforderlich macht, würde das schon Sinn machen.  Intel empfiehlt sogar gleich den RAID-Modus zu benutzen, weil dieser sämtliche AHCI-Funktionen enthält und es darüberhinaus möglich ist, zu einem späteren Zeitpunkt ein RAID-Array einzurichten und zwar ohne das dann das Betriebssystem neu installiert werden muss.
Gespeichert

ugrolei

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
« Antwort #7 am: 09. Dezember 2009, 11:35:19 »

Das heißt also im Klartext:
- BIOS einstellen aller SATA Ports auf RAID
- XP installieren mit den genannten Intel PCH SATA RAID-Treiber bzw. den JMicron- RAID-Treiber
- upgraten auf Win 7
Gespeichert

Percy

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.471
Fragen zum Aufbau mit P55.GD65
« Antwort #8 am: 09. Dezember 2009, 11:40:52 »

Zitat von: \'ugrolei\',index.php?page=Thread&postID=729558#post729558
- 400 W Netzteil
Bitte daruf achten das es ein Markengerät ist und genügend Ampere auf der 12V Strippe liefert.
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]