Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate  (Gelesen 3921 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LaRgPacK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #20 am: 18. Dezember 2009, 09:25:43 »

jetzt habe ich noch eine blöde frage... Warum kann ich im Bios die CPU Vcore nicht verändern? Kann nicht angewählt werden....
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #21 am: 18. Dezember 2009, 10:34:44 »

Hast Du es mal mit den +/- Tasten oder den Bild auf/ab Tasten versucht?
Gespeichert

[align=center]

LaRgPacK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #22 am: 18. Dezember 2009, 10:55:31 »

Ich kanns ja nicht mal auswählen ;-)
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #23 am: 18. Dezember 2009, 11:08:14 »

OC Genie disabled?

Nochmal die optimized Defaults geladen?

Wenn Du darauf scrollst, kannst Du mit der genannten Tastenkombination den Wert nicht verändern?
Gespeichert

[align=center]

LaRgPacK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #24 am: 19. Dezember 2009, 11:57:48 »

1. optimierte einstellungen geladen
2. OC-Genie disabled...

kein Erfolg, kanns immer noch nicht auswählen.
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #25 am: 19. Dezember 2009, 14:27:47 »

Dann versuche mal einen CMOS Reset bei gezogenem Netzstecker.

Mache auch gerne mal ein Foto davon und hänge dieses hier an.
Gespeichert

[align=center]

LaRgPacK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #26 am: 19. Dezember 2009, 23:01:06 »

Der CMOS-Reset hat leider auch nicht geholfen. Aber ich denke ich kann auf OC-Genie verzichten.

Auf Anhieb waren ohne Anhebung der Spannung und des LLC 4x3,4GHz drinnen (ohne weiter zu testen) mit folgenden Einstellungen:

Kernspannung: 1,184V (automatisch hochgeregelt durchs Board, mehr wird da wohl nicht mehr gegeben)
FSB/BCLK: 162 MHz
Multi: x21 (habe bemerkt, dass bei einem Multi von 21 automatisch Intels Turbo-Funktion aktiviert. Dadurch taktet ein Core teilweise auf 3,9... Könnte es da Probleme geben? Ich konnte zumindest keine feststellen (temperaturmäßig), aber das Board hat dann teilweise die Kernspannung auf 1,3V erhöht)
Temperaturen: ~64°C @ Prime95

QPI läuft hierbei auf etwa 5000MHz und der Arbeitsspeicher auf knapp unter 1333....

Was mir auch aufgefallen ist: Für den QPI gibts nur einen Teiler. Hat das einen Grund?
Möchte den eigentlich nicht erhöhen, da ich auch den Arbeitsspeicher nicht übertakten möchte... Bei weiterem erhöhen des Taktes würde dieser gezwungenermaßen aber auch erhöht werden... Bis wie hoch kann man den takten?


Schöne Grüße :-)
Gespeichert

LaRgPacK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #27 am: 22. Dezember 2009, 11:52:21 »

Kleine Anmerkung:

Es sieht nun doch ganz danach aus, dass das Board die Core-Spannung bei höherem Takt automatisch erhöht. Eigentlich recht praktisch, muss man sich eigentlich gar nicht mehr drum kümmern. Regelt die Spannung so, dass die CPU stabil arbeiten kann.  

Bei 3,5GHz Taktung liegen 1,240V an den Cores an. Bei Temperaturen knapp unter 70 Grad.

Eine Frage hätte ich noch: Bis wie hoch sind die Spannungswandler der einzelnen Phasen spezifiziert? Hab schon von Tests gelesen, wo die bei 1,34V schon schlapp gemacht haben beim P55-CD53. Dürfte eigentlich nicht passieren oder? Habe auch im Handbuch keine Spezifikationen gefunden, oder um was für Wandler es sich hier handelt. Würde so ein Ausfall unter Garantie fallen?

Schöne Grüße
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #28 am: 22. Dezember 2009, 11:54:03 »

Ich kann Dir nicht sagen, wieivel Volt die SpaWas abkönnen, aber grundsätzlich fallen Schädigungen durch Overclocking hervorgerufen ganz sicher nicht unter die Garantieleistung.
Gespeichert

[align=center]

DH3AAK

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #29 am: 22. Dezember 2009, 13:28:03 »

Würde bei dem Board nicht mehr als mit max. 0,1V über Standard-VCore(Current VID) fahren.
Wandlerlast hat mit VCore an für sich nicht nur was zu tun, sondern mit der Gesamtverlustleistung aus Differenz zur Standardspannung und Frequenz. So kann man eine VID 1,28V CPU auch mit 1,38V betreiben. Bei einer VID 1,08V machts bumms, so wie von den*hust* dummen Jungs bei THG mit den ganzen Low-Budget-Boards fabriziert.Wahrscheinlich auch keine Kühlung der Wandler @ Luftstrom.

160W Verlustleistung und mehr sind für die kleinen Boards eben nichts, dafür gibts logischerweise die Top-Modelle.

Geh so vor:
-Guck was deine CPU bei Load Optimized Defaults mit CPUZ max. an VCore anzeigt, max 0,1V zu addieren.
Darüber an VCore wirds warm.
Dann passt es schon ;)

Edit: Seh zu das die Wandler im Luftstrom stehen,teste die Temperatur pauschal durch Anfassen. Wenn du sie dauerhaft anfassen kannst ists ok..
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1261485294 »
Gespeichert
MSI Forum

LaRgPacK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #30 am: 22. Dezember 2009, 14:21:34 »

Vielen Dank für die Antwort!

Zitat von: \'DH3AAK\',index.php?page=Thread&postID=731200#post731200
Wandlerlast hat mit VCore an für sich nicht nur was zu tun, sondern mit der Gesamtverlustleistung aus Differenz zur Standardspannung und Frequenz.

Wieso betrachtest du nur die Differenz? Dann muss ich mich wohl mit 3,4 zufrieden geben :-)
Blöde Tatsache, dass die Verlustleistung quadratisch steigt mit der Spannung :-(

Zitat von: \'DH3AAK\',index.php?page=Thread&postID=731200#post731200
So kann man eine VID 1,28V CPU auch mit 1,38V betreiben. Bei einer VID 1,08V machts bumms, so wie von den*hust* dummen Jungs bei THG mit den ganzen Low-Budget-Boards fabriziert.Wahrscheinlich auch keine Kühlung der Wandler @ Luftstrom.

160W Verlustleistung und mehr sind für die kleinen Boards eben nichts, dafür gibts logischerweise die Top-Modelle.

Hmm aber wenn ich jetzt ein \"Top-Modell\" hätte, dann würde das Board doch auch nicht mehr Spannung der CPU geben, wie mein jetziges \"billiges\" Board? Macht in meinen Augen keinen Sinn unnötig mehr Spannung auf die Cores zu geben, außer um Hitze zu produzieren... Oder anders gefragt: um wie viel kann man die Corespannung bei besseren Modellen maximal erhöhen? +0,3 etwa?



Zitat von: \'DH3AAK\',index.php?page=Thread&postID=731200#post731200
Geh so vor:
-Guck was deine CPU bei Load Optimized Defaults mit CPUZ max. an VCore anzeigt, max 0,1V zu addieren.
Darüber an VCore wirds warm.
Dann passt es schon

Edit: Seh zu das die Wandler im Luftstrom stehen,teste die Temperatur pauschal durch Anfassen. Wenn du sie dauerhaft anfassen kannst ists ok..

Habe ohnehin vor ein Berührungsloses Temp-Messgerät zu kaufen... kosten ja grade mal 22€+Versand ... Wie hoch dürfen die Temps des Kühlkörpers denn sein? ~45°C ? (darüber wird es heiß für die Finger ;) Die Wandler können sicher bis +85°C würde ich schätzen...
Gespeichert

DH3AAK

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #31 am: 22. Dezember 2009, 14:34:56 »

Quadratisch @ VCore...ach, diese Halbwissenthreads nerven in div. Foren.



Die Wandler können rein theoretisch sogar 150 Grad ab. Allerdings ist das als Totpunkt gerechnet.

http://documentation.renesas.com/eng/products/transistor/rej03g1480_r2j20602npds.pdf



Mach einfach keinen Staatsakt raus und vertraue meiner Aussage(oben).
Oder probier dann das aus was du selbst für richtig hälst.
Es ist halt nur so,wenn man etwas schreibt lesen viele Newbies mit und überschätzen ihr Wissen.
Macht also selbst eure Erfahrungen, wenn Empfehlungen angezweifelt werden.


Edit: CD53/GD45 lassen eben nicht so viele unabhängige Spannungseinstellungen(VTT,Undervolting usw) wie z.B. das GD65/80 zu.
Mit den Boards kann man in der Gesamtverlustleistung ganz anders haushalten, da allein VTT-Senkung bei den I5/I7 ein wichtiges Kriterium darstellt.
Von daher bist du auch von der VCore/BCLK mit deinem CD53 gebunden. Darauf resultiert meine Empfehlung.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1261490352 »
Gespeichert
MSI Forum

LaRgPacK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #32 am: 22. Dezember 2009, 15:58:04 »

Zitat von: \'DH3AAK\',index.php?page=Thread&postID=731205#post731205
Quadratisch @ VCore...ach, diese Halbwissenthreads nerven in div. Foren.

Hey hey jetzt mach mal halblang. Hab ich gesagt, dass sie quadratisch zur VCore ist?

tztz

Klar gibts bei Schaltreglern noch zusätzlich kapazitive, induktive und Schaltverluste und noch einige andere... Hab ich nie bestritten, aber okay.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1261494214 »
Gespeichert

DH3AAK

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #33 am: 22. Dezember 2009, 16:07:02 »

Les mal genau.Hab ich geschrieben, dass ich dieses Forum meine ?
Gespeichert
MSI Forum

LaRgPacK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Nur noch 3 Ghz mit OC Genie nach Biosupdate
« Antwort #34 am: 22. Januar 2010, 23:41:27 »

Dass OC-Genie versagt hat, lag evtl. an defektem Ram.... mal schauen ob es mit dem neuen dann besser geht.
Gespeichert