Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade  (Gelesen 2791 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

craxity

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« am: 13. August 2013, 21:21:47 »

Hallo,

ich habe folgendes Problem:
Ich habe seit einiger Zeit ein Z68A-GD65 G3, auf dem ein i3-2120 mit 16GB (4x4GB) Samsung DDR3-1333 liefen. Das Netzteil ist ein Enermax Triathlor 300W und das BIOS ist das 25.8. Soweit lief alles toll und recht sparsam.

Nun habe ich einen 2500k bekommen und eingebaut. Seitdem bootet das Board nicht. Wenn ich es einschalte gehen die LEDs an, aber nach ca 15 Sekunden geht alles wieder aus. Nach ca 2 Sekunden geht es wieder an und das Spiel beginnt von Vorne. Töne gibt das Board nicht vonsich. Außer wenn ich ihm den RAM komplett wegnehme.

Ich habe schon folgendes probiert. Jeweils ohne Erfolg:
- CPU aus- und wieder eingebaut. Auf einem ASUS B75 getestet-> CPU ist ok.
- RAM ausgebaut und mit 1/2/3/4 Modulen in allen möglichen Slots gestet.
- Board aus dem Gehäuse ausgebaut und mit anderem NT gestetet.
- CMOS-Jumper gebrückt, CMOS-Taster gedrückt, CMOS-Batterie rausgenommen.

Was kann ich noch machen?

Der Sockel ist OK. Habe beim Testen der CPU nochmal genau geschaut. Letzte Woche lief noch alles wunderbar!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1376473360 »
Gespeichert

poeci

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #1 am: 13. August 2013, 21:56:45 »

habe genau das selbe problem. an-aus-an-aus ohne töne egal ob ich ram oder sogar cpu rausnehme.
 hat eine weile gut funktioniert, und jetzt überhaupt nicht mehr.
ich nehme an, mit der \"alten\" cpu hast du es auch noch mal probiert?
Gespeichert

craxity

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #2 am: 13. August 2013, 23:23:03 »

@poeci: Also ganz ohne RAM piept der Speaker drei Mal. Mit der alten CPU konnte ich nicht wieder gegentesten, da sie schon weg war. Aber bis zum Ausbau hat ja alles funktioniert.

Mir fällt auch leider garnichts mehr ein, was ich noch probieren könnte.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.026
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #3 am: 14. August 2013, 07:49:32 »

Hast du mal daran gedacht, dass es am 300W Netzteil liegen könnte? die alte CPU hat 65W geschluckt und die neue braucht 95W. Beim Booten greift noch keine Regelung und die CPU zieht kurze Zeit volle Leistung. Das gleiche macht das Board und die Grafik. Du verwendest die IGP? Teste (nicht gleich kaufen) mal ein stärkeres Netzteil.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

craxity

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #4 am: 14. August 2013, 08:18:57 »

OK. Werde mal gleich ein größeres Netzteil versuchen.

EDIT: Leider hat auch ein Corsair AX850 keinen Erfolg gebracht. Hätte mich auch gewundert, da das 300W Enermax auch für einen i7-3930K mit 32GB RAM und einigen Erweiterungskarten gereicht hatte...

EDIT2: Ja, ich verwende nur die IGP. Auch sonst ist nicht viel Dran. Ein DVD-Brenner und eine 2,5\" HDD.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1376461898 »
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.770
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #5 am: 14. August 2013, 08:45:09 »

Läuft das System noch mit der vorherigen CPU?
Gespeichert

[align=center]

craxity

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #6 am: 14. August 2013, 08:46:55 »

Das kann ich leider nicht testen, da die CPU schon weg ist. Hab aufgerüstet und die alte verkauft. Aber bis zum Ausbau lief das Board mit der alten CPU. Die neue läuft in einem anderen Board auch.
Gespeichert

poeci

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #7 am: 14. August 2013, 19:06:39 »

dann kommst du wohl um eine RMA nicht drumrum.
da biste aber besser dran als ich. meins kann ich nur noch wegschmeissen. :cursing:

an meinem board sieht man ja, dass sie auch kaputt gehen wenn man sie in ruhe lässt. vielleicht war es auch einfach nur zufall.

warum das problem erst nach dem aufrüsten auftauchte, wird man wohl nicht sagen können. vielleicht hat der umbau irgendeinen defekt begünstigt. seit der P67 reihe mangelt es imho an verarbeitungsqualität, was sich aktuell bis in die 87er zieht.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1376500474 »
Gespeichert

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.397
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #8 am: 14. August 2013, 19:19:35 »

Sind beim Sockel noch alle Pins in Reih und Glied? Leuchten irgendwelche LEDS noch, Cpu Phase oder das Dual Bios?
Gespeichert
1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

craxity

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #9 am: 20. August 2013, 18:11:24 »

@Blechner: Ja, die Pins sind alle ok. Hatte auch schon dran gedacht, aber da ist nichts zu machen. Es leuchten alle CPU-Phase-LEDs.

Ich habe aber rausgefunden, nach unzähligen Versuchen, dass mittlerweile das Board zumindest mit einem RAM-Channel läuft. Also maximale zwei Module sond möglich. Werden Slot 1 oder 2 belegt, startet es nicht mehr.

RMA wäre schön, aber ich finde die Rechnung vom Board nicht mehr und ohne Rechnung macht MSI leider nichts. Die wollten nichtmal damals ein P67-Board mit B2-Chipsatzstepping ohne Rechnung tauschen :(

Hat jemand noch ne Idee, woran es liegen könnte, dass ein RAM-Channel durchs Aufrüsten ausgefallen ist? Mit dem i3 war Vollbestückung des RAMs kein Problem...

EDIT: Habe heute nochmal verschidene Konstellationen probiert. Es ist doch tatsächlich so, dass das Mainboard 4 RAM-Module mit Dual- und Single-Core-Prozessoren zulässt. Sobald aber ein Quad-Core-Prozessor verbaut wird, bootet es nur mit zwei RAM-Riegeln. Das soll mal einer verstehen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1377018779 »
Gespeichert

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.397
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #10 am: 20. August 2013, 21:51:11 »

Hast du noch einen anderen 2500K zum testen? Der Memcontroller sitzt ja in der CPU, vielleicht hat die einen weg. Bei mir ist nach 8 Monaten auch ein I7 3930K plötzlich ausgestiegen, wurde aber anstandslos ausgetauscht.
Gespeichert
1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

craxity

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Z68A-GD65 G3 Bootloop nach Upgrade
« Antwort #11 am: 20. August 2013, 23:25:22 »

hab jetzt auch mal nen 2600k getestet aber es klappt nicht.

allerdings ging es ganz kurz, als ich ein downgrade auf 25.6 gemacht hatte. jetzt würde ich gerne ein downgrade auf ein pre-22nm-bios machen, aber ich weiß nicht wie. hat jemand eine anleitung dazu?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1377061334 »
Gespeichert