mainboard oder prozessor schuld?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: mainboard oder prozessor schuld?  (Gelesen 1179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dulu

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
mainboard oder prozessor schuld?
« am: 13. November 2009, 07:21:08 »

hey leute,
ich wollt mir demnächst einen amd phenom II x4 955 (3,2ghz) kaufen. im mom betreibe ich einen athlon64 x2 7750 auf meinem msi k9a2 neo2mainboard, doch wenn ich auf über 3,1ghz takten will, dann hab ich nur einen blackscreen beim pcstart.
jetz die frage... wird es auch so sein wenn ich einen kern mit 3,2ghz serienmäßig kauf... das des dann auch zum blackscreen führt?
unterstützt das board nur geschwindigkeiten bis 3,1ghz?
oder liegt es doch am prozessor das der nicht mehr hergibt? (serienmäßiger takt 2,7ghz)

danke im voraus :thumb
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1258093347 »
Gespeichert

Ras-Gor

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
mainboard oder prozessor schuld?
« Antwort #1 am: 13. November 2009, 08:09:12 »

Hi,

ich kann dir jetzt zwar direkt nicht helfen, aber mich würde mal interessieren, warum auf dieser Seite für das von dulu beschriebene Board oben das Symbol AM3 CPU ready steht, in der CPU Supportliste diese aber nicht aufgeführ sind oder bin ich einfach nur Blind? Vielleicht kann mich mal jemand aufklären :-) .

mfg
Gespeichert
MSI 790FX-GD70, Phenom II X4 955 BE, Alpenföhn Nordwand Rev. A, 2x 2GB OCZ DDR3 1333MHz Fatal1ty CL 9-9-9-20, MSI RX3870-T2D512E-OC, Enermax Modu82+ 625W, LG DVD RW, Samsung SpinPoint F1 1000GB SATA II, Antec Tvelve Hundred

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.781
mainboard oder prozessor schuld?
« Antwort #2 am: 13. November 2009, 09:31:15 »

Ich denke, dass das AM3 Symbol eher falsch ist.

Denn auch auf der globalen Seite taucht keine AM3 CPU auf.

CPU Liste

@
Threadersteller

Das das Board generell keine CPU´s mit mehr als 3,1Ghzz unterstützen soll glaube ich nicht.
Da Du wie Du ja selber sagst, den Takt anhebst, ist zu vermuten, dass einige Parameter beim Overclocking nicht passen.

Um dies aber genauer abklären zu können, müsstest Du uns schon etwas über Deine verbaute Hardware verraten.

Folge dabei dem grünen Link in meiner Signatur.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
mainboard oder prozessor schuld?
« Antwort #3 am: 13. November 2009, 09:55:34 »

Zitat von: \'Ras-Gor\',index.php?page=Thread&postID=725503#post725503
warum auf dieser Seite für das von dulu beschriebene Board oben das Symbol AM3 CPU ready steht, in der CPU Supportliste diese aber nicht aufgeführ sind
mfg
Warum das so ist, musst du schon MSI selbst fragen. Generell ist der Betrieb von AM3 CPUs jedoch uneingeschränkt möglich; aktuelles BIOS natürlich vorausgesetzt.


Gespeichert
Thomas

dulu

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
mainboard oder prozessor schuld?
« Antwort #4 am: 13. November 2009, 11:53:37 »

ja also das board sollte normalerweise amd3 cpus unterstützten, denn auf der verpackung und auf der homepage vom verkäufer steht auch am3 cpu ready... und \"phenom\" ready deswegen sollte es ja auch eig den phenom II x4 955 unterstützen...
mein prozessor läuft momentan auf 3ghz stabil aber halt alles über 3,1ghz brint nen blackscreen beim start, ohne cmos-reset geht dann nix mehr. der verkäufer schr

k9a2 neo2 ist ja auch am2+ und normalerweise müsste er ja den pheom II x4 unterstützen... bloß halt ob er auch die standardtaktrate von 3,2ghz unterstützt oder ob er wieder einsackt.
vll könnte dieser beitrag ein wenig helfen http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=527478

hoffe für bisschen aufklärung^^
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
mainboard oder prozessor schuld?
« Antwort #5 am: 13. November 2009, 20:17:10 »

Zitat
k9a2 neo2 ist ja auch am2+ und normalerweise müsste er ja den pheom II x4 unterstützen.
Wie ich oben schon bemerkte, ist der Betrieb deiner \"Wunsch-CPU\" auf diesem Board möglich.

Zitat
bloß halt ob er auch die standardtaktrate von 3,2ghz unterstützt oder ob er wieder einsackt.
Auch das wird kein Problem sein, der Standardtakt wird sicher nicht \"einsacken\".

---------

Du besitzt derzeit einen A64 7750 welcher einen Standardtakt von 2700MHz besitzt. Dieser Takt wurde von dir um 400MHz per Anheben des Systemtaktes auf 3100MHz erhöht und du hast damit das Board übertaktet. Aufgrund dieser Tatsache bedeutet das nicht automatisch, das nach dem Übertakten des Boards, selbiges auch stabil bleibt.
Um auf den Punkt zu kommen: Wenn du nun eine CPU verbaust, welche den von dir eingestellten (OC)-Takt von \"allein\" erreicht, so hat dies nichts mit einer Übertaktung zu tun und die CPU wird folglich auch mit dem Standardtakt funktionieren.


Gespeichert
Thomas

dulu

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
mainboard oder prozessor schuld?
« Antwort #6 am: 13. November 2009, 23:48:44 »

ok das is die antwort die ich hören wollte ;) mehr wollt ich nicht wissn
danke an alle die sich bemüht haben meine fragen zu beantworten :P
Gespeichert