Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: P55-GD65: Stabilitätsprobleme  (Gelesen 6240 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

new@MSI

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Zwischenbericht
« Antwort #20 am: 10. Oktober 2009, 01:33:37 »

Hallo ihr drei :-)

Ich hab gerade mal die von euch vorgeschlagenen Änderungen vorgenommen.
Einstellungen waren: 8-9-8-24-88-16-7-6-7-24
Diese Einstellungen hab ich dann noch mit folgenden Paarungen getestet:
2T - 1,6 V
1T - 1,543 V

Leider konnte bei den Einstellungen mein Rechner nicht mehr hochfahren. Er blieb beim \"Windows wird gestartet\"-Bildschirm hängen.

Nun habe ich versuchshalber folgendes eingestellt:
Wie von Jack t.N. empfohlen 2T und 1,6V
Wie von Mmichel empfohlen 7-8-7-24 und tRFC auf 74
Die restlichen Einstellungen wieder zurück auf die Standardwerte.
Sieht also folglich so aus >> 7-8-7-24-74-10-5-4-5-20 2T 1,6V

Das teste ich jetzt vorerst einmal und hoffe, dass alles gut wird.
Sollte etwas an den neuen Einstellungen schädlich oder schlecht sein, so korrigiert mich bitte.

Ich hoffe jetzt einfach mal, dass alle vier Riegel ok sind. Memtest86+ brachte ja, wie eingangs erwähnt, auch nach 18 Std testen, keinen Fehler.

@Mmichel: Entschuldige bitte die Frage, aber kann ich die \"Vdimm\" hochschrauben? Du meintest ja, dass ich die wegen der Vollbestückung auch noch hochsetzen müsste, aber ich finde wirklich keine Einstellung, die \"Vdimm\" heißt.
DRAM Voltage habe ich ja angepasst, aber Vdimm finde ich nicht. Und welchen Wert müsste ich dort einstellen? Danke für die Geduld :-)

Vielen Dank an alle für eure Bemühungen! :-)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1255131496 »
Gespeichert

new@MSI

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Update
« Antwort #21 am: 10. Oktober 2009, 02:39:08 »

Leider ist mir der Rechner gerade wieder zwei Mal mit einem Bluescreen auf und davon...
Es war wie immer der gleiche Bluescreen. Einmal bei der Installation von Safari und einmal beim Starten vom Firefox.
Sollte ich nochmal was an den Einstellungen im BIOS ändern, oder ist es nun an der Zeit Linx auszupacken und wirklich einen Riegel nach dem anderen im ersten Slot durchzutesten?
Gespeichert

DH3AAK

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #22 am: 10. Oktober 2009, 05:34:17 »

Du hast PN ;)
Gespeichert
MSI Forum

Raydiation

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #23 am: 10. Oktober 2009, 22:37:19 »

Habe leider exakt die gleichen Probleme, betreibe mein Board aber mit 2x2GB Corsair DDR3 1333mhz modulen.

Mit Gentoo Linux und Kernel 2.6.30 rennt das Ding bombenstabil, bei XP gab es Abstürze in Spielen, Vista hat einfach so Bluescreens und 7 bringt einen Memory Management Bluescreen bei der Installation.

Ich habe die Command Rate für beide Riegel mal auf 2 gesetzt und die Frequenz auf 1066mhz reduziert. Irgendwie sehe ich im Menu ned wo ich die Spannung anheben kann. Hoffe es rennt stabil, ansonsten poste ich nochmal.



Hier mein Screenshot von CPU-Z
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1255207498 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #24 am: 10. Oktober 2009, 22:40:28 »

Zitat
ansonsten poste ich nochmal

Am Besten dann aber in einem eigenen Thread und mit vollständigen Systeminformationen. Danke.
Gespeichert

Raydiation

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #25 am: 11. Oktober 2009, 17:40:04 »

Mein Board rennt nun stabil mit 1066 mhz Ram. CR is wieder auf 1 und ich konnte sogar Windows 7 installieren. Scheint so als ob das Board mit 1333mhz Ram größere Probleme hat.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #26 am: 11. Oktober 2009, 17:48:53 »

Es fällt schwer dazu auch nur irgendwas zu sagen, wenn wir nicht exakt wissen, was für Speichermodule Du genau hast, was für Konfigurationsinformationen diese über ihre SPD-Profile dem BIOS signalisieren) und mit welchen Einstellungen Du genau gearbeitet hast (Takteinstellung, Timings, Spannungseinstellung).  Ohne diese Informationen behaupte ich einfach mal, dass Deine Module entweder keine genuinen DDR3-1333-Module sind und/oder Deine Einstellungen nicht optimal waren.  Ein defektes Modul wäre auch denkbar. Wenn Du darüber reden willst, dann bitte in einem seperaten Thread.  Dieser hier ist nämlich der von new@MSI und von dessen spezifischen Problemen müssen muss ja nicht unbedingt durch die spezifischen Probleme auf einem anderen System abgelenkt werden.
Gespeichert

new@MSI

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Statusmeldung
« Antwort #27 am: 13. Oktober 2009, 22:21:18 »

Hier habe ich die derzeitigen BIOS-Einstellungen für den Speicher nochmal zusammengefasst:

>> 7-8-7-24-74-10-5-4-5-20 2T 1,6V <<

Der Stabilitätsstatus ist leider trotz dessen nicht so erfreulich. Es gab wieder diverse Bluescreens (immer der gleiche Fehlercode und die Angabe \"Memory Management\") und es scheint nicht wirklich stabiler geworden zu sein.

Für weitere Lösungsansätze bin ich somit sehr dankbar.

Grüße,
new@MSI
Gespeichert

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.468
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #28 am: 13. Oktober 2009, 22:59:48 »

Hast du es auch mal eine Weile mit nur zwei Ram probiert?

Vllt. hat ja die CPU einen weg, der Speichercontroller ist ja bei Intel nun auch in die CPU gewandert!  :kratz
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

DH3AAK

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #29 am: 15. Oktober 2009, 00:51:42 »

Probier das mal testweise

- Heb mal beide PCH(PLL) Spannungen an
obere auf 1,9V
untere auf 1,094V

- VTT auf 1,254V

Und immer schön mit Linx 0.6.3 testen ;)
Gespeichert
MSI Forum

new@MSI

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #30 am: 15. Oktober 2009, 16:01:58 »

So, jetzt bin ich zum Glück mal wieder zurück an meinem Problem-PC...

@Percy: Ja, ich habe es bereits mit 4 GB und Windows 7 32-bit versucht. Da lief das System ansich stabiler, aber auch da kam dann nach ca. 1 Tag Verwendung ein Bluescreen (selbe Daten des Bluescreens wie immer). Somit bin ich wieder auf 8 GB und Win7 64-bit gegangen, denn wenn ich sowieso Bluescreens bekomme, dann versuche ich lieber es mit 8 GB zum Laufen zu bringen.

@DH3AAK: Ich habe die Einstellungen vorgenommen und jeweils vor dem Umstellen und nach dem Umstellen Linx laufen lassen.
Das Ergebnis war leider eher ernüchternd, da beide Male Linx einen Fehler meldete.
Die Screenshots hänge ich mit an. Der Test vor dem Umstellen ist der, bei dem nach 16 m 30 s der Fehler kam.
Der Test nach dem Umstellen ist der, bei dem nach 17 m 5 s der Fehler kam.

Stellt sich nur die Frage: Was nun? :-)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1255615350 »
Gespeichert

Sprengmeister

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #31 am: 16. Oktober 2009, 12:49:38 »

Hallo zusammen!

 

Habe ein ähnliches Problem bei meinem P55-GD80 gehabt in Verbindung mit Corsair XMS3 Speicher.

Sobald ich beide Speicherriegel stecken hatte gab es bei der Vista-Installation reproduzierbare Bluescreens. Hab dann memtest86 gemacht keine Fehler. Alles top. Erst die Speicherspannungserhöhun um 0,05V auf 1,55 hat das System stabil gemacht. Bei >1,6V war es wieder leicht unstabil.

 

Grüße

 Armin
Gespeichert

new@MSI

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #32 am: 17. Oktober 2009, 23:00:31 »

Hallo @ all,

kann vielleicht jemand mit den auf Fehler laufenden Linx-Tests etwas anfangen?
Sagen die bereits etwas bestimmtes aus, oder einfach nur, dass etwas nicht stimmt?

Danke euch.

P.S.: Habe jetzt auch versucht die Speicherspannung, wie von Sprengmeister beschrieben, auf unter 1,6 V zu senken. Leider ohne Erfolg.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1255813278 »
Gespeichert

DH3AAK

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
P55-GD65: Stabilitätsprobleme
« Antwort #33 am: 18. Oktober 2009, 19:10:39 »

Anhand der LINX-Tests sieht man einwandfrei das es ein Speicheranbindungsproblem ist.
Da der 2te Test mit Veränderungen im CellMenue sich verlängert hat.

So wie ich das beurteilen kann, muss da was biosseits großflächig für viele RAMs @ Einflegung getan werden.

http://geizhals.at/deutschland/a456500.html Für Mitleser oder RAM- Wechsler

Die laufen z.B. im 8GB-Verbund einwandfrei auf Gigabyte-Boards,wo es mit anderen Speichern wohl auch Einstellprobs@8GB gibt.
Ansonsten haben GD65/80 User damit auch 0 Probleme ,zumindest weiß ich das @4GB Verbund.


Versuch bitte mal folgendes bei den RAM-Settings :

CR2
9
9
9
24
110
10 oder 12 (probieren)
6
6
6
30

Das ganze erstmal unübertaktet mit 1333Mhz-RAM-Takt probieren !

Weitere Einstellungen:
Loadline Calibration auf Enabled(wenn du nicht übertaktet hast) - Wenn du übertaktest auf enabled stellen.
VTT auf 1,254V
Beide PCH Spannungen wie vorher beschrieben anheben.
Dann mit der RAM-Spannung zw. 1,5-1,6V haushalten.
Spread Spectrum disabled


edit: Unabhängig von deinem thread habe ich das hier http://forum-en.msi.com/index.php?topic=131634.0 mal im GLOBALEN MSI FORUM ins Leben gerufen.

Für Mitleser: Was mit 8GB läuft,läuft erst recht mit 4GB .
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1255903968 »
Gespeichert
MSI Forum

new@MSI

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Hoffentlich das Ende!
« Antwort #34 am: 25. Oktober 2009, 19:37:22 »

Hallo alle zusammen!

Nachdem ich leider die komplette letzte Woche arbeitsbedingt nicht zum Arbeiten am Computer gekommen bin, habe ich am Freitag durch ein Telefonat und etwas Recherche etwas festgestellt.
Bei den Test Reports zum P55-GD65 gibt es auch ein Dokument für den Speicher.
Da ist mein Speicher auch aufgelistet. Leider auch mit der Angabe, dass der Speicher bei 2 DIMM kompatibel mit dem Board ist, aber nicht mit 4 DIMM. D.h. mit meinen 4 Riegeln geht es wohl nicht, oder nur mit sehr sehr viel Mühe.
Somit werde ich jetzt versuchen meinen Speicher einzutauschen oder zu verkaufen und definitiv 4 neue Riegel, die kompatibel sind, zu kaufen.

Ich danke euch sehr für eure Bemühungen und hoffe, dass mit dem Tausch der Riegel die Stabilität mit dem Board einkehrt.
Herzlichen Dank und falls man sich wieder schreibt, dann hoffentlich nicht mehr wegen eines Problems bei mir ;-)
Gespeichert