K9A2VM-FD + Athlon II X2 240 oder doch besser 785GM-E51 für einf. Office System?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K9A2VM-FD + Athlon II X2 240 oder doch besser 785GM-E51 für einf. Office System?  (Gelesen 1890 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Theoretiker

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41

Hallo,

nachdem ich zunächst dieses Problem hatte
MSI  K7T266 Pro - gibt es einen Treiber für TFT Bildschirme (interne Graka)?
und dann hierüber nachgedacht habe
Frage zu AGP Karten für ein altes KM3M-V 266Pro und zu 2-Bildschirm-Betrieb
ist es jetzt soweit, dass ich mir über einen neuen PC Gedanken mache, der aber nicht viel kosten darf.

Momentan verwende ich noch einen Athlon 2800+ mit 2 GB 333MHz Ram.
Ich arbeite meist mit Office, mache aber auch sehr viel im www. Dann bearbeite ich auch ab und zu ein paar Bilder (weniger wichtig)
und dekodiere sehr selten mal ein Video von Avi zu mpeg2 (alle 2 Wochen, sehr unwichtig). Spielen tute ich nicht.
Für solche Video Dekodiervorgänge hat sich mein alter PC allerdings sehr viel Zeit gelassen. Es hat bis zu 6 h. für einen 1,5 h. Film gedauert.

Erst hatte ich an einen Phenom II X2 550 Black Edition wegen der Zukunftssicherheit gedacht, doch dann verworfen,
da ich irgendwo ein paar Einsparungen machen muss. Ich hoffe, dass der Athlon II X2 240 bei meinen Anwendungen
gegenüber dem Phenom nicht 30-40% an Geschwindigkeit verliert.

Meine Frage ist, ob ihr das System
MSI K9A2VM-FD (AM2+) + Athlon II X2 240 + 2 GB 800 MHz DDR2 bei meinen Anwendungen sehr gegenüber dem
zweitem System
MSI 785GM-E51 (AM3) + Athlon II X2 240 + 4 GB 1333 MHz DDR3
im Geschwindigkeitsnachteil seht?

Bei meinem Händler um die Ecke, wo ich in jedem Fall kaufen möchte, sind 2 GB DDR3 sehr teuer (ab 55,- ), der
2 GB DDR2 aber günstig (ab 28,- ).
Den 4 GB DDR3 gibt es dann wieder zu normalen Preisen (ab 77,- )
4 GB DDR2 würden sich nicht lohnen, da der Preisunterschied zu 4 GB DDR3 nicht so groß ist.

Das AM3 Board kostet natürlich auch etwas mehr als das AM2+.
Insgesamt wäre die erste Variante also über 60,- günstiger als die zweite.

Was meint ihr dazu?

--------------------------------
Was mir auch noch sehr wichtig ist: Ich möchte in jedem Fall zwei Bildschirme parallel betreiben können, wie man an meinen anderen Threads sehen kann.
Eigentlich sind beide Boards dafür ausgerüstet, jedoch steht dazu im Handbuch des MSI K9A2VM-FD auf Seite De-4, dass zusätzlich zum VGA Port,
DVI „optional“ zu betreiben ist. Bedeutet dies, dass man bei dem MSI K9A2VM-FD nicht zwei Bildschirme parallel betreiben kann?

Vielen Dank!
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.181

Grundsätzlich würde ich Dir zum Sockel AM3 raten, da dieser Zukunftssicherer ist.

Gerade auch im Bereich RAM, geht man so langsam von DDR2 zu DDR3 über.

Auf dem MSI 785GM-E51 kannst Du nicht den DVI Port und den VGA Port gleichzeitig nutzen.
Hier müsstest Du Dir, am besten mit einer passiv Grafikkarte, mehr Anschlüße verschaffen.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Zitat von: \'Theoretiker\',index.php?page=Thread&postID=718119#post718119
Eigentlich sind beide Boards dafür ausgerüstet, jedoch steht dazu im Handbuch des MSI K9A2VM-FD auf Seite De-4, dass zusätzlich zum VGA Port,
DVI ?optional? zu betreiben ist. Bedeutet dies, dass man bei dem MSI K9A2VM-FD nicht zwei Bildschirme parallel betreiben kann?
\"Optional\" bedeutet, das es u.U. Boards diesen Typs gibt, die keinen DVI-D Anschluss besitzen. Du solltest also auch auf diesem Board je einen Monitor an jedem Anschluss betreiben können.

Zitat von: \'der Tobi\',index.php?page=Thread&postID=718125#post718125
Auf dem MSI 785GM-E51 kannst Du nicht den DVI Port und den VGA Port gleichzeitig nutzen.
Warum soll das nicht gehen?

Gespeichert
Thomas

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.181

Zitat von: \'wollex\',index.php?page=Thread&postID=718168#post718168
Zitat von: \'Theoretiker\',index.php?page=Thread&postID=718119#post718119
Eigentlich sind beide Boards dafür ausgerüstet, jedoch steht dazu im Handbuch des MSI K9A2VM-FD auf Seite De-4, dass zusätzlich zum VGA Port,
DVI ?optional? zu betreiben ist. Bedeutet dies, dass man bei dem MSI K9A2VM-FD nicht zwei Bildschirme parallel betreiben kann?
\"Optional\" bedeutet, das es u.U. Boards diesen Typs gibt, die keinen DVI-D Anschluss besitzen. Du solltest also auch auf diesem Board je einen Monitor an jedem Anschluss betreiben können.

Zitat von: \'der Tobi\',index.php?page=Thread&postID=718125#post718125
Auf dem MSI 785GM-E51 kannst Du nicht den DVI Port und den VGA Port gleichzeitig nutzen.
Warum soll das nicht gehen?


Es geht aufgrund der Architektur der Slots nicht:

Wenn man sich das Board anschaut, wird einem das auch klar, da der eine Port von dem anderen Port abgeleitet wird.
Es sind also im Prinzip keine eigenständigen Ports.

Es können nur andere Anschlüße verwendet werden.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1253626818 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Zitat
Wenn man sich das Board anschaut, wird einem das auch klar, da der eine Port von dem anderen Port abgeleitet wird.
Ich besitze das Board leider nicht, deswegen fehlt mir leider etwas \"Klarheit\".

Zitat
Es geht aufgrund der Architektur der Slots nicht
Was sagt denn die \"Architektur\" beispielsweise beim DKA790GX? Geht es da auch nicht?

Gespeichert
Thomas

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.181

Nehmen wir mal das Mainboard und die Grafikkarte.

Bei der Grafikkarte sitzen die beiden DVI Ports(Grafik Ports) nebeneinander und seind direkt mit dem PCB verlötet. Werden somit direkt vom Grafikchip angesteuert.

Bei den Mainboards mit onBoard Grafikkarte und 2 Grafikports, sitzt der eine auf dem anderen Port auf. Ein Port ist mit dem Mainboard/Grafikchip verlötet und der zweite nimmt die Abzweigungen von dem ersten Port.

Ich habe leider keine Bilder gefunden, um das zu verdeutlichen.
Hoffe, dass es auch so verständlich ausgedrückt ist.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Ich glaube da sitzt du einem gewaltigem Irrtum auf. Aufgrund welcher Logik sollen beide Ports nicht gleichzeitig funktionieren nur weil sie übereinander sitzen? Auch die Kontakte vom VGA gehen brav zum Grafikchip; mit dem DVI verbunden ist da rein garnichts.

[attach]14226[/attach]

Am Beispiel des von mir erwähnten DKA790GX kann ich eine absolut korrekte Funktion beider Ports bei gleichzeitiger Benutzung bestätigen und das ist auch bei den 785er Brettern mit integrierter Grafik oder auch beim Wunschboard von @Theoretiker, dem K9A2VM-FD nicht anders.

Gespeichert
Thomas

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.181

Du kannst beide Ports gleichzeitig nutzen?

Also ich meine mich zu erinnern, dass es bei meinem DKA790GX nicht ging.

Dann liege ich da wohl falsch.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1253632788 »
Gespeichert

Theoretiker

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41

Hallo,

danke für alle Antworten. Inzwischen denke ich, dass es ein AM3 System wird.
Nun bleibt wirklich die interessante Frage zu klären, ob beim 785GM-E51Parallelbetrieb von zwei Bildschirmen möglich ist.
Etwas schriftliches wäre ja ganz klasse, aber gibt es wahrscheinlich nicht.

Dann wäre da noch die Frage, ob der Systemlüfter über Spannung gesteuert werden kann.
Davon habe ich auch nichts gelesen.
Kann es sein, dass dieses Board ein extremes Sparmodell ist und keinen Firewire Anschluss hat - nicht einmal intern?
Ist natürlich nicht ganz so wichtig.
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.181

Du wirst den Systemlüfter im BIOS in % regeln können.

Von 25-50-75-100

Denke schon, dass dies über die Spannung, die an dem Sysfan Anschluß anliegt geregelt wird.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Zitat von: \'Theoretiker\',index.php?page=Thread&postID=718307#post718307
Dann wäre da noch die Frage, ob der Systemlüfter über Spannung gesteuert werden kann.
Der Anschluss SYSFAN ist nicht für PWM-Lüfter vorgesehen, die Regelung erfolgt also über die Spannung (siehe auch im HB).

Zitat von: \'Theoretiker\',index.php?page=Thread&postID=718307#post718307
Kann es sein, dass dieses Board ein extremes Sparmodell ist und keinen Firewire Anschluss hat - nicht einmal intern?
Nein, das Board besitzt kein Firewire; du müsstest dann schon zum 785GM-E65, zum 785G-E65 oder zum 785G-E53 greifen.

Gespeichert
Thomas

Theoretiker

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41

Hi,

danke für den Input!
Genau das meinte ich mit \"Steuerung über die Spannung\", also, dass man die Drehzahl über die Spannung steuern kann.
Das für Systemlüfter kein PWM vorhanden ist, war mit anhand der Pinbelegung klar. Braucht man ja auch nicht unbedingt.
Einen zweiten Systemlüfteranschluss gibt es auch nicht, aber muss ja auch nicht unbedingt sein.
Ich hatte nach der Spannungssteuerung gefragt, da ich das Handbuch schon gelesen hatte, leider aber nur den deutschen Bereich.
Dort steht davon nichts. :)

Die wichtigste Frage des Betriebs von zwei Bildschirmen parallel kann wohl nicht geklärt werden - auch nicht im englischen Bereich des Handbuchs.

Danke.
Gespeichert