Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen  (Gelesen 5667 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #20 am: 12. September 2009, 14:53:15 »

Nochmal zu Deinen Kerntemperaturen:

Letztendlich sind die nicht sonderlich kritisch.  Zum Teil lassen sie sich durch die Verwendung des Kühlers erklären.  Wenn man bedenkt, dass der laut Hersteller nur bis TDP=90W ausgelegt ist, für Deine CPU aber 95W angesetzt werden, ist der im Grunde leicht unterdimensioniert, wenn man richtig optimale Kühlergebnisse haben will.

Normalerweise kommen die Dinger von Haus aus mit voraufgetragender Wärmeleitpaste oder einem Wärmeleitpad.  Abgesehen simplen raufsetzen und festklemmen, haben die Zusammenbauer da also auch nicht gemacht.  Deshalb kann ich nur nochmal dafür plädieren, dass Du den Kühler runter nimmst, die Kontakflächen gründlich reinigst und selbstständig eine angemessende Menge vernünftige Wärmeleitpaste aufträgst.  Wohlmöglich senkt das die Temperaturen bereits um ein paar Grad.

Wenn Du die Temperaturen wirklich maßgeblich senken willst, besorg Dir am besten einen etwas größer dimensionierten Kühler.

------------

Ansonsten kann man nur nochmal betonen, dass zwar darüber nachdenken kann, die Kühlung zu optimieren, dass aber im Grunde, von den momentanen Werten her, nicht wirklich ein bedenkliches Problem besteht.

Dass Du CPU zu heiß wird, würdest Du ohne ständige Kontrolle der Temperaturen daran merken, dass die Leistung einknickt, weil die CPU automatisch ihren Multiplikator auf x6 senkt und die Spannung herunterfährt, um abzukühlen.  Über +/- 5°C bei den Kerntemperaturen kann man zwar lange reden, aber so richtig was bedeuten tut das alles im Rahmen der Messtoleranzen sowieso nicht.  Wer misst, misst Mist.
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #21 am: 12. September 2009, 16:57:42 »

Danke für die vielen Antworten, werde mich mal nach einem stärkerer CPU-Kühler umsehen.

Wäre schön, wenn mir noch jemand sagen könnte, wie man den Überhitzungsschutz an meinem Board im Bios aktivieren kann. Konnte nirgendwo eine Einstellung finden. Da der Lüfter ständig auf Vollgas gerannt ist und das genervt hat, habe ich ihn bis erreichen einer CPU-Temp. von 40 Grad, mal auf 37,5 % gestellt. Die Temps haben sich dadurch eigentlich nicht groß geändert. Und die CPU - Temp dümpelt weiterhin im Endzwanzigerbereich vor sich hin. Bei meinem alten P4 drehte sich der Lüfter beim einschalten kurzzeitig schneller, das ist hier nicht der Fall. Entweder die oberen Funktionen auf Enabled, dann läuft er immer Voll, oder diverse Einstellungen um den Lüfter zu regeln. Dass er aber dann trotzdem beim hochfahren nicht kurzzeitig voll dreht, ist mir auch nicht ganz klar.

4poliger Stecker ist richtig angeschlossen.

Gruß
Michel68
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #22 am: 12. September 2009, 18:10:34 »

Zitat
Wäre schön, wenn mir noch jemand sagen könnte, wie man den Überhitzungsschutz an meinem Board im Bios aktivieren kann.

Da muss nichts aktiviert werden.  Es handelt sich um ein CPU-Feature, dass automatisch aktiviert ist.
Zitat
Da der Lüfter ständig auf Vollgas gerannt ist und das genervt hat, habe ich ihn bis erreichen einer CPU-Temp. von 40 Grad, mal auf 37,5 % gestellt. Die Temps haben sich dadurch eigentlich nicht groß geändert.

Stell mal ruhig 0% ein und erhöh den Temperaturschwellenwert auf 55°C.  Dann sollte der Lüfter ruhiger laufen.  Hochdrehen tut er dann immer noch, wenn die Werte deutlich drüber gehen.

Zitat
Dass er aber dann trotzdem beim hochfahren nicht kurzzeitig voll dreht, ist mir auch nicht ganz klar.

Ist nicht weiter schlimm.  Bei dem einen Board ist es so, bei dem anderen halt so.
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #23 am: 12. September 2009, 21:37:16 »

Hurra Problem gelöst!!!!!
Das Problem war, dass die Ausleseprogramme wohl einen TJ-Max Wert von 100 Grad hinterlegt haben. Bei meinem Prozi liegt dieser Wert aber nur bei rund 72 grad.
Nun habe ich die neuste Version von Realtemp 3.0 runtergeladen. Dort kann man den TJ-Max Wert einstellen.

Habe den Wert nun eingestellt auf 72 Grad:

Ergebnis
CPU 24 Grad (vorher 28-31)
Kern1:23 vorher über 50
Kern2:17 vorher 45-48
Kern3:23 vorher wie Kern 1
Kern2:23 vorher wie Kern 1 und 3
alle Angaben im Idle

Der zweite Kern ist bei mir immer kühler gewesen.

Gruß
Michel
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #24 am: 12. September 2009, 21:39:08 »

Zitat
Bei meinem Prozi liegt dieser Wert aber nur bei rund 72 grad.

Wie kommst Du denn darauf?  Das stimmt nämlich mit großer Sicherheit nicht.

Ändere das mal wieder.  Du betrügst Dich gerade selbst, denke ich.
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #25 am: 12. September 2009, 21:45:50 »

Die Maximalkerntemperatur bei meinem Prozessor wird mit 72 Grad angegeben.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #26 am: 12. September 2009, 21:52:25 »

Ja, aber das darfst Du nicht mit TJunction verwechseln.  Die Maximaltemperatur, die Intel für diesen Prozessor angibt (es sind genau genommen 71,4 °C), bezieht sich nicht auf die CPU-Kerne, sondern auf die maximal zulässige Temperatur am/im geometrischen Mittelpunkt des CPU-eigenen Heatspreaders.  Diesen Wert ist als \"TCase\" definiert und hat absolut nichts mit TJunction zu tun.  In der Regel, liegt der TCase-Wert 20-30°C unterhalb von TJunction.

Im Übrigen kannst Du die momentane TCase-Temperatur nicht mal messen.  Es gibt dort keinen Sensor.  Diesen müsstest Du eigenständig anbringen. Wie das genau gemacht werden müsste, steht ausführlich in den entsprechenden Intel-Dokumenten (mit Bildern).

Stell den Wert mal auf 100°C zurück, denn so wie Du jetzt eingestellt hast, stimmt es unter Garantie nicht.
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #27 am: 12. September 2009, 22:13:44 »

Habe in einem anderen Forum gelesen, dass der tj-max wert, den Wert angibt, bei dem die Kerne beginnen sich herunterzutakten.

Da lag ich wohl falsch.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #28 am: 12. September 2009, 22:16:39 »

Die Information stimmt ja auch, naja, sie stimmt fast.  Der TJunction-Wert definiert den Abschaltpunkt.  Die CPU taktet sich herunter, wenn sie sich diesem Wert annähert.  Wenn sie ihn erreicht, schaltet sie sich ab.

Auch wenn Du das irgendwo gelesen hast, impliziert das aber nicht, dass der TJunctionwert 71.4°C beträgt, oder das TCase=TJunction ist.  Stell den Wert also am Besten wieder auf seinen ursprünglichen Stand zurück.
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #29 am: 13. September 2009, 16:08:53 »

Habe jetzt mal noch einen zusätzlichen 120mm Lüfter verbaut, der von
vorne konstant kühle Luft in das Gehäuse bläst. Das hat tatsächlich ein
paar Grad gebracht. Beim Systemstabilitäststest bei Everest, erreichte
ich dadurch ein Verbesserung um bis zu 5 Grad. Die Kernwerte gehen hier
unter Dauervollast auf höchstens 67 Grad. Bleiben aber eher 1-2 Grad
darunter. (Allerdings blasen alle Lüfter voll auch der CPU Lüfter), da
der zusätliche Lüfter eh den CPU-Lüfter übertönt, habe ich den CPU auf
Disabled gestellt, sodass er immer unter volllast läuft.

Aber, wie hier schon gesagt, brauche ich einen besseren CPU -
Kühler/Lüfter um einigermaßen vernünftige Werte im Idle und unter
Volllast zu erreichen.

Habe auch versucht, wie von Jack beschrieben, den Temperaturschwellwert
auf 55 Grad und den Lüfter auf 0 zu stellen. Allerdings habe ich da im
Idle nach kurzer Zeit schon an die 60 Grad auf den Cores, wobei die
\"CPU erst bei mitte 30 Grad läuft\" - Da gehen die Kerne im Idle einfach
zu hoch.

Ich hoffe es gibt einen besseren CPU-Kühler, ohne dass ich das Board dazu wieder ausbauen muss. - Die Werte von \"der Tobi\" sind einfach spitze.

Gruß
Michel68
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #30 am: 13. September 2009, 16:14:04 »

Zitat
Aber, wie hier schon gesagt, brauche ich einen besseren CPU -
Kühler/Lüfter um einigermaßen vernünftige Werte im Idle und unter
Volllast zu erreichen.

Ich hab das Gefühl, Du bist ein ganz kleines bisschen paranoid, was die Temperaturwerte betrifft.  Deine momentanen Werte sind \"einigermaßen vernünftig\".  60-70°C sind für einen Quad-Core-Prozessor unter Volllast vollkommen im grünen Bereich.
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #31 am: 13. September 2009, 16:26:11 »

Zitat von: \'Jack t.N.\',index.php?page=Thread&postID=716949#post716949
Zitat
Aber, wie hier schon gesagt, brauche ich einen besseren CPU -
Kühler/Lüfter um einigermaßen vernünftige Werte im Idle und unter
Volllast zu erreichen.

Ich hab das Gefühl, Du bist ein ganz kleines bisschen paranoid, was die Temperaturwerte betrifft. Deine momentanen Werte sind \"einigermaßen vernünftig\". 60-70°C sind für einen Quad-Core-Prozessor unter Volllast vollkommen im grünen Bereich.
Wohl kaum. Im Idle sind die Werte m.E. immer noch zu hoch.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #32 am: 13. September 2009, 16:30:15 »

Naja, 45°C IDLE ist zwar nicht der niedrigste Wert, den ich je gesehen habe, aber kritisch ist das bestimmt nicht.  Letztendlich ist die ausschlaggebende Temperatur die, die unter Volllast erreicht wird und bei der kann man bei Dir ja nun auch nicht meckern.
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #33 am: 26. September 2009, 09:05:46 »

Naja, wenn alle 4 Kerne 45 grad im Idle hätten, dann wär das ja o.k.
So, nachdem auch ein neuer größerer Kühler ( Ninja mini) keinerlei Verbesserung gebracht hat, habe ich nun mal die Vcore auf 1,10 schrittweise runtergezetzt. Das bringt zumindest unter einem Vollasttest einige Grade.

Nun meine Frage: Kann ich durch das runtervolten, die Hardware beschädigen, oder kann da nicht viel passieren? Intel gibt im Datenblatt einen Vidcore von 0,85-1,33 an, ist dies dieser Vcore wert? - Also mit 1,10V anstatt 1,20 (unter Vollast bit 1,27V) läuft noch alles stabil.
Würde aber gern noch ein bisschen runtergehen.

Gruß
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #34 am: 26. September 2009, 11:02:29 »

Zitat
nachdem auch ein neuer größerer Kühler ( Ninja mini) keinerlei Verbesserung gebracht hat,

Was für Wärmeleitpaste verwendest Du und wie (dick/dünn) hast Du sie aufgetragen?

Zitat
: Kann ich durch das runtervolten, die Hardware beschädigen

Das ist unwahrscheinlich.
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #35 am: 26. September 2009, 11:06:53 »

Habe die beiliegende Wärmeleitpaste benutzt und diese dünn aufgetragen.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #36 am: 26. September 2009, 11:13:46 »

Nur mal zum Vergleich:  Das folgende Bild stammt aus der Benutzungsanleitung für Arctic-Silver-5-Wärmeleitpaste und zeigt Ausrichtung und relative Menge der auf dem Heatspreader einer Intel Quad-Core Prozessor aufzutragenden Masse:

[attach]14283[/attach]

Wenn Du das jetzt mit der Menge vergleichst, die Du benutzt hast, hast Du dann deutlich mehr (oder deutlich weniger) Paste aufgetragen als auf dem Bild?
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #37 am: 26. September 2009, 11:21:11 »

Schon so, wie auch dem Bild zu sehen. Habe die Paste Hauchdünn aufgetragen. Was hat eigenlich das untere Foto zu bedeuten?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #38 am: 26. September 2009, 11:28:23 »

Zitat
Was hat eigenlich das untere Foto zu bedeuten?

Es zeigt, wie bzw. wo die beiden Doppelkerne unter dem Heatspreader der CPU angeordnet sind (zeigt Dir also quasi die Position der eigentlichen Wärmeproduzenten in Relation zur Ausrichtung der aufzutragenden Wärmeleitpaste.
Gespeichert

Michel68

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
MSI P45 Neo-F ; Fragen über Fragen
« Antwort #39 am: 16. Dezember 2009, 18:42:04 »

So, wollte mich wegen der hohen Kerntemperaturen noch mal rückmelden.
Nachdem auch der Ninja Mini keinerlei Verbesserung brachte. Habe ich mich nun dazu entschlossen das Board auszubauen und einen Noctua 9 Kühler mit 2 Ventilatoren verbaut. (verschraubt - keine Push-Pin Halterung)
Leider besteht das Problem nach wie vor. Habe das Teil drei mal runtergeschmissen und wieder draufmontiert. Jedesmal habe ich die Menge an Leitpaste verändert. Keinerlei Besserung. Was mich nun zu dem Schluss bringt, dass ich wahrscheinlich eine CPU mit unebenem Oberteil habe. - Da Core 1 immer zwischen 43-45 Grad im Idle hat, jedoch die anderen 3 über 50.
Traue mir ehrlich gesagt nicht zu, den CPU ebenzuschleifen.
Würde eventuell noch eine Wasserkühlung etwas verbessern. Augenblicklich laufen bei mir 5 Lüfter (4 über Lüftersteuerung) und einer direkt am Board angeschlossen.
Hat jemand Erfahrun mit der Corsair Hydro H 50?
Weiss noch jemand wie man dieses MSI Live update 3 wieder vom PC kriegt. Keine Deeinstallierungsmöglichkeit vorhanden.

Gruß
Michel
Gespeichert