Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache  (Gelesen 18173 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #20 am: 29. August 2009, 21:38:38 »

0 grad celsius.

guter wert. 8-o

ist das bei allen tools so (speedfan, coretemp, usw...) ?
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #21 am: 29. August 2009, 21:42:08 »

Zitat
ist das bei allen tools so (speedfan, coretemp, usw...)
Ja; eben noch mal bei allen Tools (zusätzlich Everest) durchgeschaut. Aber ich kann damit leben.


Gespeichert
Thomas

topliner1

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #22 am: 29. August 2009, 21:45:16 »

Hier beschreibt jemand die Freischaltung eines x2 zum x3 mit Foto:
click


In diesem Thread wird beschrieben, wie man bei einem Athlon x4 620 den L3 Cache freischalten kann: click. Es handelt sich also auch um einen Prozessor auf Deneb Basis.

Vielleicht gibts ja mal ein BIOS Update zu den Brettern, wo man das beliebig ein und ausschalten kann. Schliesslich zieht der L3 Cache im Idle ne Menge Saft - und die meiste Zeit brauche ich den L3 Cache eigentlich nicht....

Wenn man bedenkt, was alles möglich wäre....
Gespeichert

topliner1

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #23 am: 29. August 2009, 21:48:34 »

Wollex, wenn du den Baustein als x2 betreibst, so kannst du doch die Temp pro Kern auslesen, oder? Gibts da auch die möglichkeit, die Gesamt-CPU Temp auszulesen und wenn ja, wieviel liegen die auseinander?

Ich frage deswegen, ob man der Gesamt-Temp., die ja nur einen ca. Wert darstellt, vertrauen kann...
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #24 am: 29. August 2009, 21:51:06 »

einzigstes problem sehe ich nur bei speedfan.
ohne kerntemps keine steuerung des lüfters.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #25 am: 29. August 2009, 21:54:29 »

Zitat von: \'topliner1\',index.php?page=Thread&postID=714924#post714924
Vielleicht gibts ja mal ein BIOS Update zu den Brettern, wo man das beliebig ein und ausschalten kann.
Kommt sicherlich; vllt. ist derartiges sogar schon in die letzte Beta zum Board (2.31) integriert; wer weiss, vllt. finde ich ja was, muss mal schauen.

Zitat von: \'topliner1\',index.php?page=Thread&postID=714926#post714926
wenn du den Baustein als x2 betreibst, so kannst du doch die Temp pro Kern auslesen, oder?
Ja klar; als Zweikerner ist alles i.O.

Zitat von: \'topliner1\',index.php?page=Thread&postID=714926#post714926
Gibts da auch die möglichkeit, die Gesamt-CPU Temp auszulesen und wenn ja, wieviel liegen die auseinander?
Muss ich nachschauen; ich hänge den Screen nachher hier an.


Gespeichert
Thomas

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #26 am: 29. August 2009, 21:56:48 »

über das letzte beta bios wäre ich sehr froh.  ;-)
Gespeichert

topliner1

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #27 am: 29. August 2009, 22:07:58 »

Welches Board meint ihr, wo es ne Beta dazu gibt??
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #28 am: 29. August 2009, 22:13:18 »

So hier noch mal die Temps als Zweikerner:

Mit aktiviertem Cool\'n Quiet im Idle:

[attach]14026[/attach]

Und hier mit Prime leicht übertaktet:

[attach]14027[/attach]

Zitat
über das letzte beta bios wäre ich sehr froh.
Sollst du haben; ich hängs nachher an bekannter Stelle an.


Gespeichert
Thomas

topliner1

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #29 am: 29. August 2009, 22:24:51 »

Die Gesamt-Temp ist ja jeweils höher. Hätte ich nicht gedacht.

Wollex, noch eine Frage:
Geht bei dir C1e und bringt er auch was im Idle? Bei meinem Asus 785 Board, als auch bei einem Gigabyte 785 Board ist mir der Rechner immer abgestürz während des Bootens, auch als x2. Ich weiss nicht, ob das evt. an meiner CPU liegt oder an den Boards oder an den BIOSe der Boards...
Ich hatte die CPU auch mal in einem Asus 780er Board: Da ist der Rechner zwar nicht abgestürzt, das Einschalten des Stromsparfeatures war aber kontraproduktiv...
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #30 am: 29. August 2009, 23:03:28 »

Nur noch mal der Korrektheit halber, nicht das Missverständnisse aufkommen:
Obwohl es hier in diesem Thema um das 785GM-E65 geht und wir aufgrund der Kernfreischaltgeschichte etwas abgeglitten sind, sei noch einmal darauf hingewiesen das ich dein bevorzugtes \"Wunschbord\" derzeit noch nicht besitze, also auch noch nichts zu diversen Einzelheiten etwas sagen kann.

Wenn deine Frage allgemein gewählt war; ja C1E hatte ich (zumindest auf dem DKA790GX) aktiviert, konnte aber im allgemeinen keinen Unterschied feststellen, das System bootete allerdings völlig normal. Da ich ohnehin C\'nQ nutze, habe ich dieses Feature nunmehr deaktiviert.


Gespeichert
Thomas

topliner1

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #31 am: 29. August 2009, 23:28:00 »

Hallo Wollex,

Danke nochmal für deine Tests.

C1e hat nichts mit CnQ zu tun, bzw. ist unabhaengig davon. Früher war es so, dass der Prozessor aufgrund von einem Befehl vom OS von dem Powerzustand C2 nach C3 ging. C1e bei AMD bewirkt nun, dass bereits durch das BIOS automatisch nach C3 gewechselt wird, wenn sich ALLE Kerne im C1 Modus befinden. Du sparst sozusagen im Idle mehr Strom.

Einige User berichten von nochmals ca. 3-4 Watt Ersparnis im Idle. Siehe z.B. hier. Solche Berichte gibts mehrere. Deswegen wäre es schon super, wenn dieses Stromspar-Feature funktionieren würde. So weit ich weiss, bringt es nur was bei K10 CPUs.

Das hat mich beim gigabyte und beim Asus 785er Board schon gestört, dass dies nicht lief und ich nicht die Maximale Energie-Einsparung rausholen konnte.

Hier mal ein Auszug aus Wikipedia:

Zitat
Processor states

The CPU power states C0-C3 are defined as follows:

    * C0 is the operating state.
    * C1 (often known as Halt) is a state where the processor is not executing instructions, but can return to an executing state essentially instantaneously. Some processors, such as the Pentium 4, also support an Enhanced C1 state (C1E) for lower power consumption.
    * C2 (often known as Stop-Clock) is a state where the processor maintains all software-visible state, but may take longer to wake up.
    * C3 (often known as Sleep) is a state where the processor does not need to keep its cache coherent, but maintains other state. Some processors have variations on the C3 state (Deep Sleep, Deeper Sleep, etc.) that differ in how long it takes to wake the processor.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.661
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #32 am: 30. August 2009, 00:53:56 »

Was C1E betrifft, bin ich selbst alles andere als begeistert. Sobald ich es aktiviere, schläft mein DFI-Board ein. Die Systemzeit läuft plötzlich extrem langsam, das macht keinen Spass mehr.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

topliner1

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #33 am: 30. August 2009, 06:45:38 »

Ich habe auch schon recht unterschiedliche Meinungen gelesen, was C1e betrifft. Hiernochmal ein anderes Beispiel, wo C1e wirklich was gebracht hat.

Entweder funktioniert das nicht auf allen CPUs oder es liegt am BIOS code.

Edit: ich habe jetzt mal das manual durchgeschaut. Viele BIOS Punkte werden da gar nicht angesprochen. Wie z.B. Green Power. Auch ACC bzw. die Spezial Firmware wird gar nicht erklärt. Schade. Was ich aber gefunden habe ist der Punkt Power Down Mode für RAM. Spitze. Wieder ein Stromspar-Feature mehr. Das Asus und das Gigabyte 785 haben das nicht gehabt. :thumbup:

Mich würde auch Info zu APS interessieren. Nur leider finde ich darüber kaum was. Nur Infos über ältere Boards, doch irgendwie schaut es hier anders implementiert aus, als auf den 785er Boards...

Was mich wundert ist auch, dass das memory 2 Phasen hat und man eine wegschalten kann. Hätte ich nicht gedacht, dass Speicher so viel Saft ziehen kann...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1251610127 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #34 am: 30. August 2009, 09:29:55 »

Zitat von: \'topliner1\',index.php?page=Thread&postID=714960#post714960
C1e hat nichts mit CnQ zu tun, bzw. ist unabhaengig davon.
Vielen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen, aber mir ist durchaus bekannt welchen Sinn C1E verfolgt.  ;)

Wie gesagt, ich konnte mit aktiviertem C1E keinen Unterschied gegenüber dem deaktivierten Feature erkennen; weder im positiven, noch im negativen Sinn.


Gespeichert
Thomas

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #35 am: 30. August 2009, 15:12:01 »

interessant wird auch das hier:

http://hartware.de/news_47519.html

http://www.xtremesystems.org/forums/showthread.php?t=232654

sollte das ganze etwa auch mit einem Athlon II X2 250 funktionieren? oder gar mit dem Sempron 140? 8-o
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1251638248 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #36 am: 30. August 2009, 16:04:22 »

Die L3 Geschichte hatte ja @topliner1 oben auch schon mal angesprochen. Man sieht, es geht schon einiges.

Zitat
oder gar mit dem Sempron 140?
Wer weiss, wer weiss ...  :-D


Gespeichert
Thomas

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #37 am: 30. August 2009, 16:39:06 »

ich hab mal etwas herumgeschaut.

der sempron lässt sich zu einem athlon II x2 4400 freischalten.

der athlon II x2 250 zu einem II x4 620 mit L3 cache (da deneb kern).
Gespeichert

topliner1

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #38 am: 30. August 2009, 17:11:51 »

red2k,

so weit ich weiss, hat der Athlon x2 250 eine eigene Fertigungsmaske. D.h. es ist nur das auf dem Silizium, was auch beworben wird. D.h. kein Freischalten von irgendwas möglich.

Der Sempron dagegen ist freischaltbar zu einem Athlon. Wenn du aber nicht vorhast, die 45W des Sempron zu nutzen, würde ich dir gleich empfehlen beim 10Euro teureren Athlon zuzuschlagen. Der preisliche Hub ist zu gering, als dass man hier ein Risiko eingehen sollte.

Und ob man von dem x4er Athlon den L3 Cache immer freischalten kann - naja, davon würde ich nicht ausgehen. Ich könnte mir vorstellen, dass dieser sehr oft ffehlerhaft ist - alleine seine Grösse. Schau dir mal diese Fertigungsmaskean. Reguläre Strukturen sind meist Speicher - die Flecken oben in gelb dürfte der L3 Cache sein. Schau dir mal an, wie gross der ist, im Verhältnis zum Rest des Chips.

Die orangenen quadratischen Flecken in der Mitte sind der L2 Cache (4x512k). Drüber und drunter sind die eigentlichen Cores.

Hier ist ürbigens die Fertigungsmaske vom Athlon x2: click. Du siehst hier nur den L2 Cache (2x512k). Lass dich aber von der Grösse des Bildes nicht täuschen. Das Phenom Silizium ist 258 mm², das Athlon x2 Silizium ist 117,5 mm².
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Allgemeines zur Freischaltung von Cores und Cache
« Antwort #39 am: 30. August 2009, 20:37:18 »

danke topliner für die aufklärung.

ich werde wohl den weg über den phenom II x2 550 BE wählen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1251657466 »
Gespeichert