Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Probleme mit MSI P35 NEO2-FR  (Gelesen 11050 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BuLLeT2307

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« am: 23. August 2009, 16:30:39 »

Hallo,

ich bin neu hier habe ein Problem mit dem oben genannten Board. Habe mich hier auch schon etwas Umgeschaut aber nicht passendes gefunden. Der Computer will einfach nicht booten. Er bleibt immmer hängen bei dem MSI Screen wenn man den Copmputer einschaltet. Ich komme nicht mal ins BIOS um einstellungen vorzunehmen.

Hier noch 2 Bilder von dem Problem:

Status LED´s: Grün, Rot, Grün, Rot
[attach]13988[/attach]


MSI Screen bei dem der PC hängt und nicht reagiert:
[attach]13989[/attach]

Habe nun gelesen das es verschiedene Probleme gibt bei diesem Board zum einen der Arbeitsspeicher und zum anderen der Prozessor.
Dies sollte mit einer anderen BIOS Version behoben werden können.

Folgende Komponenten sind verbaut:

1 x MSI P35 NEO2-FR
1 x Intel Core2Quad Q9400
2 x Corsair XMS2 2GB 800MHz 5-5-5-18
1 x Powercolor HD 4890
1 x Western Digital Caviar Black 1TB

Nun habe ich auch schon einen Core 2 Duo E4400 und 1GB 667MHz Corsair Speicher verbaut gehabt aber nichts passiert.

Nun stellt sich die Frage wie ich das Board zum laufen bekommen kann?
Gibt es eine möglichkeit den aktuellen Bios aufzuspielen ohne das der PC richtig bootet?
Es ist egal wie, falls ich ein Diskettenlaufwerk brauche kann ich eins besorgen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ich bin mit meinem Latein am Ende.


MFG: Thomas
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #1 am: 23. August 2009, 16:34:24 »

Hallo,

kannst Du mal einen Blick auf den Aufkleber auf dem BIOS-Chip werfen und schauen, welche dreistellige Zahl dort hinter \"A7345 IMS\" steht?

Du findest den Chip hier:

Gespeichert

BuLLeT2307

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #2 am: 23. August 2009, 18:38:51 »

Hi OK mach ich. Ich bin in moment nicht zu Hause wenn ich da bin guck ich nach und schreibe sofort hier rein
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #3 am: 23. August 2009, 19:00:42 »

Zitat
Status LED´s: Grün, Rot, Grün, Rot

Das hat eigentlich nichts weiter zu sagen, außer das du nur zwei speichermodule verwendest. Die LED´s auf meinem P35 Platinum (gleiche Platine) leuchte ebenfalls so, wenn nur 2 Speichermodule eingebaut sind. Das Board läuft aber trotzdem zuverlässig. Erst mit 4 Speichermodulen leuchten dann alle grün.

Also gib uns mal die Info, um die Jack gebeten hat.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1251046919 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

BuLLeT2307

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #4 am: 23. August 2009, 22:57:28 »

hallo,

habe den chip gefunden dort steht drauf:

A7345IMS180

kannst du mir damit weiterhelfen?

wäre echt super


MFG: Thomas
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #5 am: 23. August 2009, 23:03:34 »

Dein Q9400 braucht mindestens BIOS v1.9, um korrekt unterstützt zu werden.  Das Anhalten des Systems beim Boot-Logo ist ein klassisches Symptom für eine zu alte BIOS-Version (Du hast BIOS v1.8 ).

Wenn Du ein Diskettenlaufwerk hast, dann lad Dir mal dieses BIOS-Archiv herunter:

http://download1.msi.com/files/downloads/bos_exe/7345v1A.zip

... entpacke das BIOS-File (A7345IMS.1A0), benenn\' es in AMIBOOT.ROM um und kopiere es auf eine leere, formatierte und fehlerfreie Diskette. Leg die Diskette in ein an das P35 Neo2-FR angeschlossenes internes Diskettenlaufwerk, schließ dort eine PS/2-Tastatur an und drück nach dem Einschalten STRG + POS1 (am Besten wiederholt).  Wenn Du Glück hast, sollte das System das BIOS dann von der Diskette lesen und via AMI Recovery Routine auf den Chip programmieren.
Gespeichert

BuLLeT2307

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #6 am: 23. August 2009, 23:11:01 »

ok ich nehm den rechner morgen früh mit auf die arbeit.
dort probiere ich das dann mal aus. dort habe die diskettenlaufwerke.
danke erstmal für deine hilfe.

ein sehr gutes forum mit usern vom fach muss ich sagen :thumbsup:

falls ich das nicht hin bekomme melde ich mich nochmal unter dem thema oder über eine persönliche nachricht bei dir, falls es dir recht ist :-)

MFG: Thomas
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #7 am: 24. August 2009, 11:19:58 »

Anschlussproblem:

Zitat von: \'BuLLeT2307\',index.php?page=Thread&postID=714192#post714192
hallo,

ich hab das heute gemacht was du gesagt hast und es funktioniert!!!

Nun habe ich das Problem das er mir immer anzeigt CMOS Checksum Bad.

hast du da vllt auch eine Lösung für?

MFG: Thomas

Lösung:

Die ständige CMOS Checksum-Fehlermeldung ist ein üblicher Nebeneffekt eines AMI Recovery Flashes. Bei dieser Prozedur handelt es sich eben nicht um ein normales BIOS-Update, sondern um eine Notprozedur.

Um das Problem zu lösen, musst Du das BIOS nochmal auf herkömmlichen Wege flashen. Nimm dazu am Besten einen USB-Stick. Lad Dir dieses Tool herunter und installiere es, sowie diese DOS-Dateien. Entpacke letztere in ein Verzeichnis, starte das HP-Tool, wähle \"Create a DOS Startup Disk\" und verweise das HP-Tool auf das Verzeichnis mit den gerade entpackten DOS-Files.

Dein USB-Stick sollte nun bootfähig sein. Jetzt einfach das BIOS-File (A7345IMS.1A0) und den Flasher (Afud408.exe) mit auf den USB-Stick kopieren (Root-Verzeichnis) und dann vom Stick booten. Wenn Du in der DOS-Kommandozeile bist, gibst Du folgenden Befehl ein:

afud408 A7345IMS.1A0 /P /B /N /C

Nach dem Flash den Computer abschalten und einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker durchführen. Die CMOS Checksum-Meldung sollte nochmal erscheinen nach dem Einschalten, aber nach dem Laden der Default-Werte im BIOS dann verschwinden.

[Hinweis: Um das System dazu zu bringen, vom USB-Stick zu booten, zieh am Besten alle Festplatten, optische Laufwerke, das Diskettenlaufwerk und eventuell angeschlossene Card Reader vom Board ab, so dass der USB-Stick das einzig angeschlossene Medium ist. Er sollte dann in der Bootreihenfolge automatisch ganz oben stehen und das System sollte davon booten. Wähle dann einfach \"Load Defaults and continue\" aus (oder wieauchimmer das genau heißt). Also nicht ins Setup gehen an dieser Stelle.]
Gespeichert

flash5

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #8 am: 18. April 2010, 13:43:30 »

Hallo,

ich habe eigentlich exakt das gleiche Problem, allerdings habe ich kein Floppydrive und das Board will einfach nicht von einer DOS-Boot-CD oder einem, wie oben beschrieben, präpariertem USB Drive, booten. Es erscheint einfach immer der MSI Screen wie vom User oben beschrieben und dann ist Sense.

Daten:
MSI P35 Neo2
Intel q9550
Bios-Version: 1.8

Folgendes habe ich bisher ausprobiert:

USB Flashing Tool
Geht nicht, weil ich kein laufendes MSI Board vor mir habe, was ich ja gerade ändern will. Warum kann man damit an einem Notebook keinen Stick für ein anderes Board präparieren, schade.

Boot-USB-Stick wie oben beschrieben

Boot-CD nach folgendem Schema:
http://www.biosflash.de/bios-boot-cd2.htm

Mache ich irgendetwas falsch, oder muss ich wirklich ein Floppy Laufwerk kaufen oder eine andere CPU einbauen um einen Flashvorgang zu initialisieren?

Ich möchte gern die Biosversion A7345IMS.1C0 programmieren. Das Flashtoll hat die Version AFUD4310.
Danke schonmal für die Hilfe.

flash5
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #9 am: 18. April 2010, 13:46:55 »

Eine andere CPU zum flashen wäre der sichertste Weg .
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #10 am: 18. April 2010, 14:19:56 »

Zitat
muss ich wirklich ein Floppy Laufwerk kaufen oder eine andere CPU einbauen um einen FlashvMache ich irgendetwas falsch, oder organg zu initialisieren?

Definitiv, eine andere Möglichkeit gibt es nicht (von einem externen Flashvorgang mit einem Programmiergerät mal abgesehen).
Gespeichert

flash5

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #11 am: 18. April 2010, 14:24:22 »

OK, eine alte CPU bekomme ich jetzt nicht so schnell in die Finger.

Funktioniert die Vorgehensweise aus Post #6 mit dem .1C0 Bios genauso?
Brauche ich zwingend eine PS/2 Tastatur oder tuts auch ne USB-Tastatur?

Gruß
flash5
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #12 am: 18. April 2010, 14:27:30 »

PS/2 Tastatur brauchst Du auf jedenfall.
Ich hätte noch ne passende CPU zum flashen für Dich da.
Könnte ich Dir gegen eine geringe Gebühr zu schicken.
Gespeichert

flash5

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #13 am: 18. April 2010, 14:48:29 »

Danke für das Angebot. Ehrlichgesagt finde ich das aber viel umständlicher die CPUs hin und herzutauschen als eben ein Floppy-Drive anzuklemmen. Ich hoffe einfach mal das beim flashen per Diskette nichts schiefgeht.
Gespeichert

szobeszt

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Habe noch ein weitergehendes Problem..
« Antwort #14 am: 13. Juli 2010, 16:21:15 »

Zitat von: \'Jack t.N.\',index.php?page=Thread&postID=714241#post714241
Anschlussproblem:

Zitat von: \'BuLLeT2307\',index.php?page=Thread&postID=714192#post714192
hallo,

ich hab das heute gemacht was du gesagt hast und es funktioniert!!!

Nun habe ich das Problem das er mir immer anzeigt CMOS Checksum Bad.

hast du da vllt auch eine Lösung für?

MFG: Thomas

Lösung:

Die ständige CMOS Checksum-Fehlermeldung ist ein üblicher Nebeneffekt eines AMI Recovery Flashes. Bei dieser Prozedur handelt es sich eben nicht um ein normales BIOS-Update, sondern um eine Notprozedur.

Um das Problem zu lösen, musst Du das BIOS nochmal auf herkömmlichen Wege flashen. Nimm dazu am Besten einen USB-Stick. Lad Dir dieses Tool herunter und installiere es, sowie diese DOS-Dateien. Entpacke letztere in ein Verzeichnis, starte das HP-Tool, wähle \"Create a DOS Startup Disk\" und verweise das HP-Tool auf das Verzeichnis mit den gerade entpackten DOS-Files.

Dein USB-Stick sollte nun bootfähig sein. Jetzt einfach das BIOS-File (A7345IMS.1A0) und den Flasher (Afud408.exe) mit auf den USB-Stick kopieren (Root-Verzeichnis) und dann vom Stick booten. Wenn Du in der DOS-Kommandozeile bist, gibst Du folgenden Befehl ein:

afud408 A7345IMS.1A0 /P /B /N /C

Nach dem Flash den Computer abschalten und einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker durchführen. Die CMOS Checksum-Meldung sollte nochmal erscheinen nach dem Einschalten, aber nach dem Laden der Default-Werte im BIOS dann verschwinden.

[Hinweis: Um das System dazu zu bringen, vom USB-Stick zu booten, zieh am Besten alle Festplatten, optische Laufwerke, das Diskettenlaufwerk und eventuell angeschlossene Card Reader vom Board ab, so dass der USB-Stick das einzig angeschlossene Medium ist. Er sollte dann in der Bootreihenfolge automatisch ganz oben stehen und das System sollte davon booten. Wähle dann einfach \"Load Defaults and continue\" aus (oder wieauchimmer das genau heißt). Also nicht ins Setup gehen an dieser Stelle.]

Hallo,

habe das gleiche Problem - leider friert mein System immer ein, kurz nachdem der Lesevorgang vom USB-Stick bzw. von der Diskette begonnen hat. Ich wähle F2, um die default-Werte zu laden und fortzufahren und nach einem kurzen \"Anlesen\" des Boot-Datenträgers friert das System ein.

Habe nach Anleitung nur die notwendigsten Komponenten angeschlossen, diverse CMOS-Resets mit & ohne Batterie gemacht und auch viele verschiedene Disketten mit verschiedenen BIOS-Versionen ausprobiert.

Leider erfolglos.. :-(

Bin kurz davor, das Board zur RMA zu schicken. Blöd nur, dass VV-Computer 20€ für die Abwicklung verlangt..

MfG
szobeszt
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #15 am: 14. Juli 2010, 18:31:25 »

Gib mal bitte einen vollständigen Überblick über alle verbauten Komponenten.  Am Besten mal diese Liste hier abarbeiten:

--> Wichtige Angaben zum System und der verbauten Komponenten
Gespeichert

szobeszt

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #16 am: 14. Juli 2010, 18:42:45 »

Hi,

gerne:

MSI P35 Neo2 FR Rev. 1.2
BIOS-Version 1.8
CPU E7200
PSU Enermax 82+ 385W
1x G Skill DDR2 2GB F2-8000CL5D-4GBPQ
Powercolor ATI Radeon 4850 PCI-E
FDD NEC von 1999

MfG
szobeszt
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #17 am: 14. Juli 2010, 18:43:48 »

Kommst Du in BIOS, wenn Du F1 drückst und kannst Einstellungen vornehmen?
Gespeichert

szobeszt

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #18 am: 14. Juli 2010, 18:49:58 »

leider nicht.. :(

Den Recovery-Flash kann ich jedoch immer starten, er läuft jedoch nur seltenst komplett durch.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #19 am: 14. Juli 2010, 18:51:30 »

Zitat
leider nicht..

Was passiert, wenn Du das versuchst?
Gespeichert