Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...  (Gelesen 87906 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #40 am: 25. November 2009, 01:13:24 »

Wie lautet der genaue Flash-Befehl, den Du eingegeben hast?

Arbeitest Du mit einem USB-Stick?  Wenn ja, dann gib mal folgenden Befehl ein:

AWFL865 /pn /sy backup.bin

Das sollte das momentane BIOS in eine Datei schreiben.

Dann vergleich nochmal zur Sicherheit die Dateigröße.
Gespeichert

T_h_a_n_a_t_o_s

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #41 am: 25. November 2009, 01:55:15 »

Backup mit Winflash und Vergleich habe ich gemacht, beide Dateien sind exakt gleich groß.

Ich boote von einer Bart-Cd nur Dos mit VC-Commander... Bios wird dann von einer Fat32 Partition geladen (oder in meinem Fall eben nicht)

Befehl:
awfl865 W7502IM7.10Q /sn /py /cc /cd


Wobei in obigen Parametern kein Backup gemacht wird (/sn) .. weil schon mit Winflash gemacht.

danach kommt Programmier Bios (/py), ClearCmos (/cc) und CmosDefault (/cd)
dann die Meldung wie beschrieben \"Size does not.....\" usw.
Ich möchte das Bios nur deshalb updaten, weil die Kiste mir neuerdings immer nach dem einschalten (aus dem Kalten) Stress macht.. aber ich befürchte ja fast das es an defekter Hardware liegt und nicht am Bios. Ich tippe mal Netzteil, Elko patscht durch oder soetwas in der Richtung.
Habe schon mal bei einem anderen Rechner einen defekten Elko im Netzteil gewechselt, der Rechner reagierte aber garnicht.. was manchmal besser ist.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1259111383 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #42 am: 25. November 2009, 02:21:35 »

Zitat
Bios wird dann von einer Fat32 Partition geladen (oder in meinem Fall eben nicht)

Also was nun?

---------------------

Mach Dir mal wie hier beschreiben einen USB-Stick bootfähig:

BIOS-Update im Detail

... und nimm auch die dort angegebenen DOS-Dateien.

Zitat
Ich möchte das Bios nur deshalb updaten, weil die Kiste mir neuerdings immer nach dem einschalten (aus dem Kalten) Stress macht.. aber ich befürchte ja fast das es an defekter Hardware liegt und nicht am Bios.

Das würde ich aber auch sagen.  Ein BIOS wird unmöglich von heute auf morgen \"schlecht\" oder braucht auf einmal ein Update.  Dem BIOS ist es prinzipiell auch egal, aus welchem Betriebszustand das System eingeschaltet wird. Letztendlich laufen hier immer die exakt gleichen Routinen ab.  Wenn also \"neuerding\" was nicht mehr funktioniert, dann liegt die Ursache mit großer Sicherheit woanders.
Gespeichert

T_h_a_n_a_t_o_s

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #43 am: 25. November 2009, 12:25:51 »

Erstmal vielen Dank für Deine Bemühungen Jack.
Das habe ich alles vor meinem ersten Posting schon getan... und noch viel mehr.
Ich verbringe seit 20 Jahren den ganzen Tag mit Computern, aber diesmal...?!?
Ich hatte mir eigentlich erhofft das hatingdead dazu was sagt, da er ja die gleichen Probleme hat.

Ich schaue mir das noch eine Weile mit an befor ich dann der Kiste die Tonne von innen zeige, manchmal ist es effizienter Dinge zu entsorgen als damit sein Leben zu vergeuden.

nochmals vielen Dank Jack
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #44 am: 25. November 2009, 12:49:22 »

Zitat
aber diesmal...?!?

Wenn Du das Start-Problem meinst:  Das kann momentan an so gut wie allem liegen und ich bezweifle erstmal, dass es irgendwas mit der Tatsache zu tun hat, dass Du Probleme mit dem BIOS-Update hast.

Was das BIOS-Update betrifft, so haben wir hier immernoch eine offene Frage:

Zitat
Zitat
Bios wird dann von einer Fat32 Partition geladen (oder in meinem Fall eben nicht)

Also was nun?

... und die noch zu versuchende Fail-Safe-Alternative:


Zitat
Mach Dir mal wie hier beschreiben einen USB-Stick bootfähig:

BIOS-Update im Detail

... und nimm auch die dort angegebenen DOS-Dateien.

Mal unabhängig davon, dass ich nicht verstanden habe, über welches Dateisystem das Medium letzendlich verfügt, auf dem sich das BIOS-File befindet, wäre eine weitere Frage, mit welcher DOS-Variante Du hier arbeitest.  Nicht wenige der Free-DOS, Caldera-DOS (oder wie sie alle heißen) - Varianten sind extrem verbuggt.  Manchmal sind die Kommandozeileninterpreter nicht in der Lage Leerzeichen korrekt auseinanderzuhalten und in manchen Fällen ist es in diesen DOS-Implementationen nicht möglich unter allen Bedingungen fehlerfrei auf Daten von eigentlich standartisierten Dateisystemen zuzugreifen.  Ein einziges falsch gemeldetes Bit durch das Dateisystem bzw. eine falsche Interpretation der über das Dateisystem gemeldeten Daten durch die DOS-Implementierung und Du bekommst so eine Fehlermeldung.
Gespeichert

hatingdead

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #45 am: 25. November 2009, 18:01:50 »

Bei mir liegt es scheinbar am defekten Arbeitsspeicher.

Ich habe mal drei von den vier Riegeln entfernt und seitdem keine Bluescreens gehabt.

Nachdem nun ein Techniker von Medion hergeschickt wurde und der (leider) nur einen Riegel ausgetauscht hat, ist das alte Problem beim Kaltstart wieder da und zusätzlich schmiert die Kiste jetzt auch im Betrieb öfter ab.

Techniker ist wieder bestellt...

-------

Unter DOS konnte ich übrigens überhaupt kein Biosupdate durchführen, sondern nur mit Winflash, da im Dos immer die Meldung kam, dass ich nicht updaten könne... oder auch, dass die Datei nicht gefunden werden kann...

Zitat
You can\'t update this Image file
Zitat
Die Datei AWFL865.EXE kann nicht gefunden werden
Ich bin gespannt, ob ein Austauschen des kompletten Speichers eine Lösung hervorbringt...

Sorry, dass ich keine wirkliche Hilfe sein konnte.
Gespeichert

mightyEx

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #46 am: 28. November 2009, 22:13:25 »

Booten vom USB-Stick - I hob\'s durchschaut und es läuft ;) :

Aaaalso, wie schon in meinem 1. Post geschrieben gibt es verschiedene Abhängigkeiten. Dabei gibt\'s folgendes zu beachten:

1. es gibt eine \"general boot order\"
2. es gibt eine Geräte-bezogene boot order
3. man kann den USB-Stick als bootbare Floppy-Disk (FDD) booten
4. man kann den USB-Stick als bootbare Festplatte (HDD) booten

Ich habe gerade einen erfolgreichen Test mit der Hiren\'s Boot CD auf dem USB-Stick gemacht. Neben den Hinweisen auf der Homepage , gibt es dann im BIOS folgendes zu beachten:

Menü advanced BIOS features:
- boot sequence -> die \"general boot order\"

Hier kann man die Boot-Reihenfolge für 3 Geräte bzw. Geräte-Gruppen festlegen. Wählt man removable oder hard disc aus, wird die Reihenfolge der in diesen Menü\'s hinterlegten Reihenfolge verwendet. Sieht dann also so aus:

1st, 2nd, 3rd -> jeweiliges Menü

removable verwendet die Reihenfolge, so wie sie im Menüpunkt \"removable device priority\" erscheint. Z.B. 1. Floppy Disk, 2. USB-Festplatte

Wenn also im Menüpunkt removable

1. Floppy Disk
2. USB-Festplatte

steht, sieht die Boot-Reihenfolge so aus:

Boot sequence:

1. Gerät/Gerätegruppe (removable -> 1. Floppy Disk, 2. USB-Festplatte)
2. Gerät/Gerätegruppe (Hard Disc -> 1. SCSI...WD..., 2. Bootable add in cards)
3. Gerät/Gerätegruppe

Dann sieht die globale Reihenfolge so aus:

1. Floppy Disk (Teilmenü von removable)
2. USB-Festplatte (Teilmenü von removable)
3. SCSI...WD... (Teilmenü von hard disc)
4. Bootable add in cards (Teilmenü von hard disc)
5.

Möchte man die Hiren\'s Boot CD vom USB-Stick starten, muss der Stick als HDD angesprochen werden (zumindest in Version 10.1). Dazu wird im Menü integrated peripherals -> USB device setting der erkannte USB Stick in den HDD mode gesetzt. Damit taucht der USB-Stick dann im hard disc boot priority Menü auf. Damit der Stick aber vor der Platte gestartet wird, muss er mit der Bild auf- und Bild ab-Taste vor die Platte im hard disc menü gesetzt werden. Muss dann also so aussehen:

hard disc boot priority:

1. USB-Stick
2. Festplatte
...

Die \"general boot order\" sollte dann so aussehen:

1. (nicht SATA CDROM IDE) -> wenn Floppy angeschlossen, dann removable 1. Gerät und das erkannte opt. Laufwerk auf Platz 2
2. hard disc

Die reale Boot-Reihenfolge sieht dann so aus:

1. opt. Laufwerk (DVD-ROM bzw. DVD-Brenner)
2. USB-Stick
3. Festplatte

Da sich die Bootreihenfolge in Abhängigkeit des USB-Sticks ändert, ist es sinnvoll das BIOS-eigene Boot-Menü zu verwenden. Das Boot-Menü erreicht man mit der Taste F8 während des Selbsttests (POST). Einfach die Taste F8 drücken, wenn das Intel-Logo erscheint. Das dauert dann ein paar Sekunden, aber bevor Windows gestartet wird, sollte das Menü erscheinen. Man sollte den Stick aber davor schon zugewiesen haben, ob er als FDD oder HDD angesprochen werden soll. Heißt also, man muss schon mindestens vorher einmal im BIOS diese Einstellung vorgenommen haben. Vergisst man dies, kann es sein, dass der Stick im Boot-Menü nicht im Bereich hard disc auftaucht.

OK, hoffe ihr könnt was mit anfangen, aber wer das Prinzip verstanden hat, sollte da keine Probs haben.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1259453141 »
Gespeichert

hatingdead

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #47 am: 11. Dezember 2009, 19:35:50 »

Heute war Medionmän da und das Board getauscht - es sah recht übel aus (teilweiser austritt von dem Elektrolytzeugs).

Ich schätze, dass damit jetzt auch die Bluescreens vorerst ausbleiben werden.

Das neue Board hat jetzt laut Everest das Bios drauf : \"W7502IM7 V1.0K 10/30/2008 TEST\".

Das hat beim ersten Überfliegen nur ein paar mehr Auswahlmöglichkeiten als die aktuelle Q-Variante.

Momentan funktioniert alles und ich bin zufrieden :-)

---------
btw.

Auf dem Board sind ja sechs SATA-Ports, wobei vier rot sind und zwei lila.
Die vier roten sind alle besetzt - kann ich z.B. eine weitere Festplatte an einen der lilafarbenen Ports anschließen oder sind die für etwas anderes gedacht?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1260560125 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #48 am: 11. Dezember 2009, 20:51:07 »

Zitat
kann ich z.B. eine weitere Festplatte an einen der lilafarbenen Ports anschließen oder sind die für etwas anderes gedacht?
Kannst du anschliessen; alle sechs SATA-Ports hängen an ein und dem selben Controller. Die unterschiedlichen Farben spielen in diesem Fall keine Rolle.


Gespeichert
Thomas

T_h_a_n_a_t_o_s

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #49 am: 09. Januar 2010, 03:31:04 »

Hallo,

 

meine Antwort kommt spät aber sie kommt :)

 

Der Rechner bzw. das Board war defekt, also ähnlich wie bei hatingdead. Ich habe den Rechner zum Mediamarkt geschleppt und dort hat man dann das Motherboard und die Grafikkarte getauscht. Jetzt läuft das Teil wieder wie geschmiert.

 

Vielen Dank an alle, besonders an Jack für die bemühungen.
Gespeichert

mightyEx

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #50 am: 25. Januar 2010, 21:16:24 »

Moins, auf der Medion HP ist ja immer noch die Version 1.0m aktuell, während es längst die 1.0q gibt. Gibbet denn versionstechnisch was neues an der MS-7502 BIOS-Front ?! Ansonsten kann ich die V1.0q bislang bedenkenlos weiterempfehlen :thumb . Bei mir läuft sie seit geraumer Zeit ohne zu mucken.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #51 am: 25. Januar 2010, 21:32:16 »

Zitat
Gibbet denn versionstechnisch was neues an der MS-7502 BIOS-Front ?!
Gibt es:

10Q ---> 10R

Zitat
- Change item \'Wake-Up By PCI card\' to gray color, show only, Default setting is Enabled

Gespeichert
Thomas

mightyEx

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #52 am: 26. Januar 2010, 18:09:19 »

Zitat von: \'wollex\',index.php?page=Thread&postID=736170#post736170
Zitat
Gibbet denn versionstechnisch was neues an der MS-7502 BIOS-Front ?!
Gibt es:

Danke, wird nachher getestet.
Gespeichert

mightyEx

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #53 am: 26. Januar 2010, 22:00:22 »

So, hab\'s geflasht. Ging wie immer problemlos (ich mach das immer unter DOS) und fühlt sich sogar etwas schneller an, wobei das aber auch subjektiv sein kann ;) . Die Version ist ja lt. BIOS-Datum (13.01.2010) brandaktuell. Läuft bislang erst mal sehr gut. Wenn\'s Prob\'s gibt, werde ich berichten.
Gespeichert

teletel

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
neues Bios
« Antwort #54 am: 27. Januar 2010, 16:47:54 »

Herzlichen Dank für den Bioslink an Wollex, das Board läuft jetzt fehlerfrei. :thumbsup:
Gespeichert

Peter0961

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Bios unter Win flashen
« Antwort #55 am: 07. Februar 2010, 20:34:39 »

Hallo,

gibt es keine Möglichkeit unter Windows zu flashen wie bei anderen Herstellern ?



:?: :-) :?:
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #56 am: 07. Februar 2010, 20:36:28 »

Selbst wenn es die Möglichkeit gäbe, würde daraus ein erhöhtes Risiko resultieren.

Hier können Programme wie, Virenscanner, Firewall, sonstige Software aber auch Windows Dienste einen erfolgreichen Flash verhindern.

Die sicherste Variante ist mit einem USB Stcik und dann unter DOS.

Anleitungen dazu findest Du ja hier im Forum.
Gespeichert

[align=center]

Peter0961

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
RE: Bios unter Win flashen
« Antwort #57 am: 12. Februar 2010, 22:20:19 »

Zitat von: \'Peter0961\',index.php?page=Thread&postID=737953#post737953
Hallo,

gibt es keine Möglichkeit unter Windows zu flashen wie bei anderen Herstellern ?



:?: :-) :?:

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:



So habe es mit Winflash geflasht.

Hat erstklassig funktioniert !!

Keine Probleme gehabt.


Gruß Peter
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 13.800
RE: RE: Bios unter Win flashen
« Antwort #58 am: 12. Februar 2010, 22:39:33 »

Zitat von: \'Peter0961\',index.php?page=Thread&postID=738414#post738414
So habe es mit Winflash geflasht.

Hat erstklassig funktioniert !!

Keine Probleme gehabt.

Beim Russischen Roulette geht auch nur jeder sechste Versuch in die Hose, dann aber richtig...  :rolleyes:
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

lfb

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Ms-7502 von Medion...auf anderes Bios flashen...
« Antwort #59 am: 26. Februar 2010, 16:54:58 »

Nur zur Info:

Medion PC System 4607.02 (DE) = Medion Akoya MD 8396 erfolgreich mit w7502im7.10r geflasht. Musste allerdings awfl884a.exe verwenden, awfl865 hat nicht funktioniert (Checksum error, gesichertes Bios 128kB)
Gespeichert