Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht  (Gelesen 3287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Karlo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« am: 01. Juli 2009, 21:54:47 »

Hi,

ich habe eben versucht, ein neues Board P6NGM-FD zum laufen zu bringen.

Nach dem Einschalten kommt zwar der Startbildschirm mit einen \"Starfighter\" zum Vorschein, der CPU-Lüfter und Gehäuselüfter drehen sich, die LEDs brennen, und das war\'s. Er bleibt einfach hängen. Jeglicher Tastendruck auf der Tastatur wird ignoriert, ich kann eigentlich nur ausschalten und das Spiel von vorne beginnen lassen.

Meine Konfiguration:
Intel Pentium Dualcore E5200
2 x 1024MB DDR2 Corsair TwinX XMS2 CL5 PC6400/800
Netzteil Corsair CX400W

Ich habe schon mal alles abgezogen, damit das Board so nackt wie möglich läuft. Jedoch ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee? Es wird doch nicht ein neues Board schon kaputt sein...

Danke und Gruß an alle
Karlo
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1246478148 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.180
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #1 am: 01. Juli 2009, 22:02:37 »

Hallo und herzlich Willkommen.

Hast Du nach dem Zusammenbau mal einen CMOS Reset mit gezogenem Netzstecker gemacht? Wenn nicht, dann auf jedenfall nachholen.

Welche BIOS Version befindet sich auf Deinem Baord? Suche mal einen kleinen 4x4 großen ICI mit der Version A7366NSM.XXX

Der E5200 wird offiziell erst mit der BIOS Version 2.3 unterstützt.

Pentium Dual-Core    Wolfdale    SLAY7    E5200    200    2.50    2M    N/A    M0    65    7366v23.zip

Ist das Board bereits eingebaut? Eventuell mal alles ausbauen, auf eine nichtleitenden Unterlage legen. Dann nur 1 RAM in den ersten Slot. Sämtliche Peripherie(HDD,opt. Laufwerke) weg lassen.
Gespeichert

Karlo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #2 am: 01. Juli 2009, 22:24:28 »

Hi Tobi,

ist ja super, dass du mir so schnell geantwortet hast.

Also, CMOS-Reset habe ich eben gemacht.
Resultat: Einschalten, dann lief er auf dieses Startbild, piepste kurz und bootete neu. Dies tat er 3 mal hintereinander und blieb dann stehen.

Andere Peripherie ist nicht angeschlossen, das Board ist in eingebautem Zustand. Ist aber kein Problem, die 6 Schrauben zu lösen...

Keine Ahnung, welche BIOS-Version darauf läuft - auf der Typenschild auf der Schachtel steht: \"MS-7366 V1.0, Opt:B, P6NGM-FD usw.
Den IC konnte ich noch nicht finden - vielleicht hast Du einen Tip, in welcher Ecke er sein soll.

Danke und Gruß
Karlo
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.180
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #3 am: 01. Juli 2009, 22:27:04 »

Schaue mal ob Du die Zeile wie auf dem Bild noch angezeigt bekomms:



Ansonsten sieht der IC so aus:



Hast Du eine PS/2 oder eine USB Tastatur angeschlossen?
Gespeichert

Karlo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #4 am: 01. Juli 2009, 22:32:10 »

USB Tastatur mit diesem lila PS2-Adapter

Den IC bin ich noch am suchen...
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #5 am: 01. Juli 2009, 22:33:12 »

Zitat von: \'Karlo\',index.php?page=Thread&postID=708438#post708438
Den IC konnte ich noch nicht finden - vielleicht hast Du einen Tip, in welcher Ecke er sein soll.

Suchhilfe siehe Bild
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.180
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #6 am: 01. Juli 2009, 22:34:16 »

Hast Du eine normale PS/2 Tastatur zum testen?

Schaue mal, in der Nähe des IDE Anschluß, ich meine, da auf einem Bild was erkennen zu können.
Gespeichert

Karlo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #7 am: 01. Juli 2009, 22:35:27 »

Ah, ich hab ihn.

A7366NMS200

Der IC befindet sich zentral mittig vor den Speicherslots - also ziemlich am Rand. Danke für die Hilfe.

Ne richtige PS2-Tastatur habe ich leider nicht da. Müsste mir morgen aus der Firma \"ausborgen\"

Sorry der dummen Nachfrage, aber was fange ich jetzt damit an?

So wie es scheint, müsste ich eine CPU auftreiben, die unter der Version 2.1 läuft, das Board damit zum laufen kriegen, Bios updaten und dann den eigentlichen E5200 wieder einsetzen. Sollte die V2.3 bereits drauf sein, bleibt mir wohl nur, das Board zurückzuschicken.
Oder wie seht Ihr die Sache?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1246480904 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.180
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #8 am: 01. Juli 2009, 22:47:31 »

Also, wenn die das A7366NSM.200 steht, kannst Du davon ausgehen, dass die Version 2.0 drauf ist.

Es könnte also in der Tat die Ursache sein, dass deine CPU noch gar nicht unterstützt wird und BIOS Update erforderlich ist.

Ich würde jedoch erst nochmal die normale PS/2 Tastatur ausprobieren und das Board mal ausbauen und auf einer Nichtleitenden Unterlage betrteiben.


Solltest Du das BIOS flashen müssen, dann halt Dich an diese Anleitung, lade Dir das BIOS Paket runter. Entpacke dieses und packe es auf den vorbereiteten USB Stick.

Danach dann mit Afud412 A7366NMS.230 /p /b /n /c flashen.
Achte auf die Parameter bzw. die Leerzeichen dazwischen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1246481282 »
Gespeichert

Karlo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #9 am: 01. Juli 2009, 22:52:05 »

Alles klar, vielen Dank.

Das heftigste Problem ist nun, eine andere CPU aufzutreiben, die geht.

Melde mich morgen wieder mit den Resultaten der PS2-Tastatur-Versuche.
Danke und gute Nacht.
Karlo
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.180
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #10 am: 01. Juli 2009, 22:53:26 »

Ich habe noch nen Pentium hier, der ab der ersten Version unterstützt wird.

Für Versandkosten hin und zurück und nem 5er extra, würde ich Dir den leihen.

Alternativ mir das Board schicken und ich flashe es Dir.
Mit Rechnung!
Gespeichert

Karlo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #11 am: 02. Juli 2009, 22:02:52 »

Hallo Tobi,

also, ich habe tatsächlich die Bios Version 2.0 drauf - nach einigen Versuchen mit einem geliehenen E8400 Prozessor zeigte er immerhin diese Information an, bevor er stehen blieb. Leider läuft dieser lt. MSI auch erst ab V2.3, aber man kann es ja mal versuchen.

Komischerweise habe ich ja die V2.0 drauf - auf der CPU Kompatibilitätsliste von MSI geht es aber erst bei V2.1 los. Eigentlich dürfte überhaupt kein Prozessor auf dem Board laufen. Brrr

Leih-Angebot ist super, würde gerne darauf zurückkommen.

Gruß
Karlo
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.180
Nagelneues MSI P6NGM-FD Board bootet nicht
« Antwort #12 am: 02. Juli 2009, 22:11:54 »

Du hast dann eine PN.
Gespeichert

Karlo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Board läuft nach BIOS Update
« Antwort #13 am: 17. Juli 2009, 21:37:36 »

Kurze Rückmeldung an die Community:

Nach dem BIOS Update war der Spuk zuende, das Board läuft nun spitzenmäßig!

Manchmal kann die Welt so einfach sein.... leider muss man den extra Aufwand betreiben, eine kompatible CPU aufzutreiben.
Welcher der Kumpels läßt schon gerne seinen PC schlachten damit er einem die CPU ausleihen kann...

Danke an Tobi :winke , der mir aus diesem Dillema raus geholfen hat.

Grüße, Karlo
Gespeichert