Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch  (Gelesen 1602 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Feisar

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« am: 05. Juli 2009, 14:02:06 »

Hallo erstmal,

zunächst mal mein System:

MSI P45 Neo2 (BIOS Ver. 3.4)
Intel Q9550 (e0) (VID 1,2375V lt. CPU-Z)
Scythe Mugen 2
2x2 GB OCZ Reaper HPC 1066 (5-5-5-15 2,1V)
600W OCZ ModXStream Pro Netzteil


Mein Problem:

Ich hatte vorher eine ATI 4850 Grafikkarte im System verbaut. Moderates übertakten war kein Problem. Ich habe lediglich die RAM Spannung und Timings manuell im BIOS eingetragen, die CPU Voltage habe ich auf 1,24V manuell eingetragen (VID) weil das Mainboard auf Auto dieser bei FSB 400 schon 1,27v gegeben hat was aber garnicht notwendig war. So lief das System gute 4 Monate.

Jetzt habe ich mir eine Nvidia GTX 275 EXO zugelegt und das Problem beginnt:

Ich komme jetzt einfach nicht mehr auf einen stabilen FSB 400 egal was ich probiere. Windows (XP32 und 7 64bit) bleibt dann im Bootscreen hängen oder es erfolgt ein Neustart.
Um das Problem zu isolieren habe ich den CPU Multi auf 6 gestellt und den RAM Teiler auf 1:1 . Dann habe ich mit den Spannungen experimentiert. CPU Voltage von 1,20 - 1,27V, MCH Voltage von 1,1 - 1,30V, VTT Voltage von 1,21 - 1,3V, DRAM Voltage von 1,896 - 2,208V. Mit FSB 390 bootet Windows zwar noch, das Sytem friert aber nach einiger Zeit beim Spielen ein. Mit FSB 400 war Ergebnis immer das gleiche -> Windows bootet nicht.

Wenn ich die alte Graka wieder einbaue funktioniert alles sofort wieder wie gewohnt. FSB 400 und auch 410 ist kein Problem.

Mir ist schon klar das die neue Graka das System wesentlich mehr belastet als die alte, sie zieht ja die doppelte Leistung. Aber wo genau der Zusammenhang zwischen Graka und CPU liegt will mir nicht einleuchten ?-( (Das Netzteil is in der Lage 42A auf den 12V Schienen zu liefern was doch ausreichend sein sollte.)


Ich habe mich jetzt mal in die andere Richtung orientiert (undervolten) und festgestellt das ich, um ein stabiles System zu haben was mit FSB 380 läuft die Spannungen überhaupt nicht so hoch zu jagen brauche.

Meine aktuellen BIOS Einstellungen:

Multi-Step OC Booster: Disabled
D.O.T. Control: Disabled
EIST / C-State: Enabled
FSB: 380
Enhance Setting: Enabled
NB Drive Configure: Auto
FSB/DRAM Ratio: 1:1.33 (1013MHz)
Adjust PCI Frequency: Default
Auto Disable DRAM / PCI Frequency: Enabled
CPU Voltage: 1,2000V (weniger habe ich noch nicht getestet)
DRAM Voltage: 1,896V (von Kingnemesis übernommen und funzt prima)
MCH voltage:1,1V
ICH Voltage: 1,52V
Spread Spectrum: Disabled

Die Refs und GTLs habe ich auf Auto gelassen, da ich mir nicht sicher bin was ich da einstellen soll / kann. Möglicherweise liegt ja dort der Hase im Pfeffer.

Prime und Spielen (gestern 10 Stunden Dauertest^^) ist alles stabil.

Zusammengefasst bin ich gerade ziemlich ratlos mit meinen potentiell ziemlich guten Teilen auf diesem mickrigen Stand festzuhängen und auch etwas verärgert weil das alles vorher kein Thema war. Bis FSB 400 sollte das Thema übertakten doch keine grosse Sache sein und man nicht Stunden- und Tagelang an den Spannungen rumfrickeln müssen. Ich wäre schon sehr glücklich wenn es mir einfach nur gelingen würde den Zustand wiederherzustellen der vor dem Grafikkartentausch herrschte. Für Tipps wäre ich echt dankbar.

Gruß
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1246795369 »
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #1 am: 05. Juli 2009, 19:14:16 »

Hallo Feisar   :winke

Was mir am stärksten bei der Sache auffällt ist dies hier:
Zitat
MCH voltage:1,1V
Das ist keinesfalls ausreichend und du solltest hier Spannungen im Berreich von 1,2 bis 1,3V in Betracht ziehen

Zitat
DRAM Voltage: 1,896V (von Kingnemesis übernommen und funzt prima)
Das war wohl bei meinen Mushkins so und ist auch bei vielen Modulen mit Micron D9 Chips so aber die
Zitat
2x2 GB OCZ Reaper HPC 1066 (5-5-5-15 2,1V)
brauchen da meist etwas mehr falls es sich um die neuste Version handelt. Sind es ältere Module so besteht die Möglichkeit dass hier effektiv die Micron D9 verbaut sind und die 1,9V könnten reichen.
Poste doch mal ein Link oder ein Bild deiner Module.

Allgemein kann ich mir die Sache so erklären falls es nicht doch mit dem Netzteil zu tun hat dass durch die stärkere GPU die Northbridge einfach mehr gefordert wird und diese ist ja auch für den Datenstrom zwischen CPU, Ram und Graka verantwortlich wie man im Diagramm erkennen kann.
Allerdings wäre vielleicht noch wichtig welche Biosversion du verwendest.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1246814160 »
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

Feisar

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #2 am: 05. Juli 2009, 22:01:00 »

Also das BIOS ist die aktuelle Version 3.4. Mit Betaversionen hab ich noch nichts probiert. Die Speicherriegel sind diese hier:

http://www.ocztechnology.com/products/memory/ocz_ddr2_pc2_8500_reaper_hpc_4gb_edition

Gekauft habe ich sie im Januar.
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #3 am: 05. Juli 2009, 22:11:54 »

Zitat
Also das BIOS ist die aktuelle Version 3.4. Mit Betaversionen hab ich noch nichts probiert
Wichtig hierbei wäre vielleicht zu wissen welches Board du genau hast:
http://www.msi-computer.de/index.php?func=proddesc&prod_no=1485&maincat_no=1
oder
http://www.msi-computer.de/index.php?func=proddesc&prod_no=1623&maincat_no=1

OK die Ram Module sind die Gleichen wie die Meinen und die benötigen für 1000Mhz etwa die bei mir 1,92V und für 1080Mhz um die 1,98V.
Diese Module haben auf dem Board aber keine Probleme mit hohen Spannungen weswegen du eher ein paar mmV mehr als zu wenig einstellen solltest.

Hast du das mit der MCH Voltage versucht ?
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

Feisar

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #4 am: 05. Juli 2009, 22:16:45 »

Ich habe gerade nochmal einen Versuch mit RAM 2,1V, CPU 1,24V, VTT 1,22 und 1,3V MCH gemacht, Jedoch erfolglos, Der Rechner resettet dann beim Windows Boot.

Mein Board ist das ohne Firewire. Exakte Version ist 7512-020.
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #5 am: 05. Juli 2009, 22:28:10 »

Zitat
Mein Board ist das ohne Firewire
Das gibt es sowohl in der alten als auch in der neuen Version.

Zitat
Mein Board ist das ohne Firewire. Exakte Version ist 7512-020.
Dann sollte es die alte Version sein und die Biosversion stimmt zumindest.
Hast du kein anderes Netzteil zum testen nicht dass es doch daran liegt ?
Ausserdem würde ich falls du noch eine zusätzliche Festplatte besitzt mal eine komplett neue Windows Installation auf diese drauf setzen nicht das dein Problem eigentlich nur von Windos kommt und irgendwas nicht optimal mehr funktioniert. Deine eigentliche Windows Festplatte kannst du ja in der Zeit abtrennen dann geschieht der ja nix.
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

Feisar

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #6 am: 06. Juli 2009, 06:07:23 »

Nein ein anderes Netzteil habe ich leider nicht zur Verfügung. Ich habe mir vor 2 Wochen erst dieses 600W Teil besorgt weil mein altes \"Superflower Aurora 500W ähem\" mit der Grafikkarte überfordert war und es beim Spielen zu Instabilitäten und Abstürzen kam, Zu der Zeit hatte ich halt auch das Bootproblem schon und war der Meinung das das auch am Netzteil liegt. Nunja mit dem neuen ist halt die Graka stabil geworden und macht keinerlei Probleme, nur das Problem mit dem FSB 400 hat sich nicht geändert was meine grösste Hoffnung war :/

Ich habe jedoch Windows XP und auf einer anderen Partition Windows 7 RC 64bit. Das Problem tritt bei beiden gleichermassen auf. Ich habe es schon mal geschafft mit Multistep OC Booster Mode 2 ins Windows zu kommen aber das ist dann extrem instabil und verabschiedet sich nach kurzer Zeit wenn das Mainboard dann den FSB hochschaltet.

 Ich bin in einem Thread aus der BIOS Sektion auf diesen Post gestossen

Suche Beta  Bios für M-7512 v1.1 FR

 

Zitat
Hat evtl. noch jemand kürzlich versucht, mit einem der aktuellen Bios-Varianten einen Quad auf FSB 400 und drüber zu betreiben?
Bei meinem Vorhaben hatte ich am Ende alle verfügbaren Bios-Versionen des letzten halben Jahres durch und auch sämtliche Optionen, die das Bios zur Verfügung stellt, ausgeschöpft.
Ohne Erfolg für FSB 400. 395 läuft aber ohne Probleme und \"schnurrt wie ein Kätzchen\" :) Beim Platinum wird an einem neuen Bios für das Problem gearbeitet, beim Neo2 wurden die Nachfragen mit \"nicht mehr als 10% übertakten\" abgeblockt.
Sonst noch jemand, der versucht hat dem Support das Problem zu erörtern?



Kann es sein das da ein ähnliches Problem wie meines Zugunde liegt, es also am BIOS selbst liegen kann? Ich habe vor etwa 2 Wochen von BIOS 3.3 auf 3.4 geflasht. Bisher habe ich das immer mit dem MSI Live Updater gemacht (danach CMOS Reset gemacht und User Settings wieder geladen). Da man z.B. die BIOS Version 3.51 Beta nur im DOS Modus flashen kann habe ich mich da noch nicht rangetraut (hab auch kein Diskettenlaufwerk mehr)... Allerdings war das Problem auch mit dem 3.3 BIOS schon vorhanden.
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #7 am: 06. Juli 2009, 08:41:19 »

Zitat
Kann es sein das da ein ähnliches Problem wie meines Zugunde liegt, es also am BIOS selbst liegen kann?
Prinzipiell ja aber ich verstehe dann nicht so recht den Zusammenhang des OC un der Graka sowas habe ich noch weiter bei keinem Board beobachten können. Das P45 Platinum versagte bei so ziemlich jedem und jeder Systemkonfiguration mit Quad und OC über 400.

Zitat
Bisher habe ich das immer mit dem MSI Live Updater gemacht
Naja genau dies solltest du aber besser nicht tun, über Windows zu flashen ist prinzipiell nicht zu empfehlen.

Zitat
Da man z.B. die BIOS Version 3.51 Beta nur im DOS Modus flashen kann habe ich mich da noch nicht rangetraut (hab auch kein Diskettenlaufwerk mehr
Mit Diskette geht dies ohnehin nicht, dafür ist die Biosdatei zu gross, du benötigst einen USB-Stick.
Versuch es am Besten mal hiermit:
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.18e - BIOS Flash leicht gemacht
und gut durchlesen, es ist ausführlich beschrieben und ist bei richtiger Handhabung wesentlich sicherer als Live Update.
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

Feisar

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #8 am: 06. Juli 2009, 09:05:16 »

Ok dann werde ich mich mal daranmachen wenn ich wieder zuhause bin. Ich melde mich wenn es soweit ist.

Eine Zwischenfrage hätte ich dann noch. Und zwar in welchem Bereich ich dann die MCH Voltage und die VTT gefahrlos einstellen kann. MCH und VTT habe ich noch nicht über 1,3 V versucht weil ich meinem System ja auch keinen Schaden zufügen möchte. Die System Temp im BIOS ist jedenfalls noch nie über 40° gegangen. Und was hat es mit der MCH GTL Ref auf sich? Kann man da evtl. noch etwas drehen?

Gruß
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #9 am: 06. Juli 2009, 09:16:18 »

Zitat
welchem Bereich ich dann die MCH Voltage und die VTT gefahrlos einstellen
Bei MCH voltage solltest du bis 1,35V auf jeden Fall für 24/7 Betrieb sicher sein.
Bei der VTT Voltage sollte ein ähnlicher Wert nicht überschritten werden, wenn ich auch nicht denke dass ein solch hoher Wert was würde.

Zitat
Und was hat es mit der MCH GTL Ref auf sich? Kann man da evtl. noch etwas drehen?
Ja kann man durchaus nur ist da ein wenig Lektüre nötig um das Ganze etwas zu verstehen.
Allgemein kannst du aber mal testen ob dir 4 bis 5 Einstellungen nach oben oder unten was bringen.
http://www.edgeofstability.com/articles/Article.html
http://www.thetechrepository.com/showthread.php?t=87
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1246873469 »
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

Radical_53

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 186
MSI P45 Neo2 OC Probleme nach Graka Tausch
« Antwort #10 am: 06. Juli 2009, 11:32:46 »

Mit den Spannungen für RAM und MCH ist das so eine Sache. Da brauchte ich auch bei meinem Board mit dem HPC-Speicher keine wirklich hohen Werte. Etwas mehr mit dem Quad als dem DC, aber noch immer im Bereich 1,1V MCH und 1,8V Vdimm. Zu viel Spannung führte bei mir zu denselben Problemen wie zu wenig Spannung, weswegen ich bei mir Versuche mit viel \"Reserve\" recht schnell verworfen habe.

Was ich probieren würde basiert hauptsächlich auf Memtest. Dort mit den Tests 5 und 8 schauen, was der RAM macht. Möglichst mit etwas höherem Takt als man eigentlich nutzen möchte, da dann auch die möglichen Fehler in einem zeitlich halbwegs angenehmen Rahmen auftreten. 50-60MHz mehr reichen da oft aus, evtl. kann man auch die Spannung 1-2 Schritte zu dem reduzieren, wo man \"denkt\" daß es gut funktioniert.

Das werden vermutlich kleinere Feineinstellungen sein, die da jetzt nötig sind, da sich die Spannungswerte absolut durch den Wechsel der Grafikkarte. Mit dem FSB 400 war es bei mir auch so eine Sache, schlußendlich habe ich nach etwa anderthalb Wochen Testen die Segel gestrichen und den Takt bei 395 belassen... woran es dann auch immer gelegen haben mag, irgendwann ist der \"Zeit/Nutzen\" Faktor halt hemmungslos in den Hintergrund getreten und ab einem gewissen Punkt denkt man sich dann \"wozu eigentlich?\".
Gespeichert
Intel i7-6800k | MSI X99A Tomahawk  | 4x8096MB Mushkin DDR4-2666
Palit GeForce GTX 1070 Super Jetstream | LianLi PC-60F
Seasonic Platinum 460W (12V: 38A / 5V: 20A / 3.3V: 20A)