P45 Platinum Stabilitätsprobleme
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: P45 Platinum Stabilitätsprobleme  (Gelesen 1240 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Xcell

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
P45 Platinum Stabilitätsprobleme
« am: 17. Juni 2009, 03:07:13 »

Hallo zusammen,
 
 ich habe massive Stabilitätsprobleme mit meinem neuen CAD-System. Kriege während des Arbeitens sporadisch Bluescreen (XP).
 
 Ich glaube das Problem hängt mit Speicher zusammen, da der Speicher mit \"Auto\" nicht korrekt erkannt wird (ausgelesen mit CPUZ).
 
 Mein System:
 P45 Platinum Bios 1.6-174, E8400 @3000Mhz
 2x 2GB OCZ2RPR10662G DualChannel
 MSI HD4890 Catalyst 9.5
 
 Habe schon einiges ausprobiert:
  - Timing 5-5-5-15
  - Spannung 1,98-2,2V
  - 667-1066Mhz
 
 alles ohne Erfolg, ca. nach 5Min. Prime95 immer BS mit verschieden Stop-Codes.
 
 Bin schon langsam am verzweifeln, da ich einfach ein stabiles System brauche. Betreibe auch kein OC.
 
 Wäre für jede Hilfe sehr dankbar!
 
 Beim mir funktioniert übrigens S3 auch nicht, nach dem Aufwachen bleibt Bildschirm schwarz.
 
 [font="]Vielen Dank im Voraus![/font]
Gespeichert

Donny

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
P45 Platinum Stabilitätsprobleme
« Antwort #1 am: 17. Juni 2009, 08:06:12 »

mach doch zuerst mal nen speichertest.
http://www.memtest86.com/

wenn der fehler wirft, andere einstellungen ausprobieren oder den speicher umtauschen.
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
P45 Platinum Stabilitätsprobleme
« Antwort #2 am: 17. Juni 2009, 08:26:58 »

Zitat
Ich glaube das Problem hängt mit Speicher zusammen, da der Speicher mit \"Auto\" nicht korrekt erkannt wird (ausgelesen mit CPUZ).
Meist werden 1066er Module nur als 800er vom Bios erkannt und das ist auch gut so und durchaus gewollt. Bei den meisten 1066er Modulen ( deine eingeschlossen ) handelt es um 800er die man auf 1066Mhz übertakten darf. Um die 1066Mhz aber zu fahren benötigen die Ram mehr Spannung und dieses kann das Board nicht von selbst einstellen.
Die Ramspannung hast du ja bereits versucht und da ich diese Module ja sebst habe denke ich nicht dass hier ein grundsätzliches Problem besteht.
Zitat
Habe schon einiges ausprobiert:
- Timing 5-5-5-15
- Spannung 1,98-2,2V
- 667-1066Mhz
Versuche als erstes mal ob die Module stabil bei 800Mhz und Timings 5-5-5-18 und 1,9V laufen. Das Ganze wie von Donny vorhin erwähnt mit Memtest testen, Prime eignet sich hierfür nicht.
Stell aber auch mal die MCH Voltage auf ~1,2V ein denn ich denke hier wird das Problem liegen.
Sollte der Test OK sein versuche die 1066Mhz bei Timings 5-5-5-18 und 2,1V
In welchen Slots betreibst du die Module ? Sie sollten entweder in Slot 1 und 3 oder in Slot 2 und 4 stecken.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1245220068 »
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

Xcell

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
P45 Platinum Stabilitätsprobleme
« Antwort #3 am: 17. Juni 2009, 15:13:09 »

Hallo zusammen,

danke für die schnellen Hilfestellungen.

Leider besteht das Problem weiterhin mit den Settings von Kingnemesis (800Mhz, Timings 5-5-5-18 und 1.9V. MCH auf ~1.2V, C1E + EIST enabled).
Die Module waren im Slot1 und Slot3, seit gestern sind die im Slot2 und im Slot4.

Manchmal läuft das System ohne Probleme mehrere Stunden lang (CAD-Software mit viel Last und Speicherauslastung, also Rendern und Scrollen).

Mittlerweile kann ich auch BS etwa nach 2 Minuten mit Prime95 und Win-Memtest verursachen und zwar so:
- Hochfahren
- Prime95 mit 2 Threads je. 1024MB starten
- Win-Memtest mit 1024MB starten
- nach ein paar Minuten BS oder das System bleibt einfach hängen

Memtest mit den Settings von Kingnemesis lief alles einmal durch mit 0 Fehlern, beim zweiten Durchlauf blieb die Kiste bei 36% hängen.
Interessanterweise, wenn die Kiste hängen bleibt (auch im XP ohne BS) kommt sie von alleine nach den Reset nicht mehr hoch (also geht an und wieder aus).
Ich muss das System komplett stromlos machen und ein paar Minuten warten, erst dann bootet das Bios hoch mit der angeblichen \"OC-Problem\" Fehlermeldung.

XP wurde frisch installiert mit den Treibern von der MSI-Homepage.

Im Anhang noch ein paar Auszüge aus CPUZ-Dump und Windows-Minidump (nur das Wesentliche, hab noch mehr davon), alles deutet auf Speicherprobleme.

Hat jemand noch eine Idee? Vielleicht suche ich an der falsche Stelle?

Wäre für jede schnelle Hilfe oder Idee dankbar, da ich auch mit dem Gerät mittlerweile richtig arbeiten muss.
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
P45 Platinum Stabilitätsprobleme
« Antwort #4 am: 17. Juni 2009, 16:19:10 »

Dann würde ich jetzt mal mit einem Cmosreset anfangen und anschliessend die optimized defaults laden.
Die 800er Settings dann auch wieder manuell einstellen und den Test wiederholen.
Vorher aber alle unbenötigten Geräte abklemmen ( USB Geräte sowie Festplaten etc ) nicht dass einer dieser Geräte an deinem Problem Schuld ist.

Wenn der Fehler immer noch besteht dann kommt jetzt ein wenig Arbeit auf dich zu. Um sicher zu sein dass kein Modul oder Slot defekt ist, teste mal alle Module einzeln durch. Anschliessend sollten alle OK sein dann teste auch mal mit einem der Module alle anderen Slots auf ihre Funktion.
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

Donny

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
P45 Platinum Stabilitätsprobleme
« Antwort #5 am: 19. Juni 2009, 03:01:46 »

benutz mal das memtest86 bootimage und brenn dir damit eine cd.
http://www.memtest86.com/memtest86-3.5.iso.zip
wenn du das unter windows testest, kannst du nicht klar sagen, welche komponente da fehler macht.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1245373363 »
Gespeichert