Hallo, brauche unbedingt Hilfe !!!! (MSI K9N SLI (MS-7250 v2)) Rechner Schaltet einfach ab
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Hallo, brauche unbedingt Hilfe !!!! (MSI K9N SLI (MS-7250 v2)) Rechner Schaltet einfach ab  (Gelesen 3008 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83

Hallo,

erstmal zu den Komponenten:

- Motherboard Name: MSI K9N SLI (MS-7250 v2) (3 PCI, 2 PCI-E x1, 2 PCI-E x16, 4 DDR2 DIMM, Audio, Dual Gigabit LAN)
- CPU Typ: DualCore AMD Athlon 64 X2, 2400 MHz (12 x 200) 4600+
- Chipsatz: nVIDIA nForce 570 SLI, AMD Hammer
- Arbeitsspeicher: 2048 MB (DDR2-800 DDR2 SDRAM)
- DIMM1: Corsair XMS2 CM2X1024-6400 1 GB DDR2-800 DDR2 SDRAM (5-5-5-18 @ 400 MHz) (4-4-4-13 @ 270 MHz)
- DIMM2: Corsair XMS2 CM2X1024-6400 1 GB DDR2-800 DDR2 SDRAM (5-5-5-18 @ 400 MHz) (4-4-4-13 @ 270 MHz)

Proplem:

Rechner Stürtzt Unkontrolliert ab (er geht und bleibt aus) zu ganz verschiedenen Zeiten (mal nach 1h mal nach 10h)
Danach ist das einschalten gleich wieder möglich.......

Ich weiss keinen Rat mehr kann mir jemand helfen ??? ;( :wall


Bin für jeden Hinweis offen !!!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1242252380 »
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Hallo

Was noch fehlt, sind deine Angaben zum verbauten Netzteil; welche Werte wichtig sind, erfährst du hier => Wichtige Angaben zum System und der verbauten Komponenten


Gespeichert
Thomas

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83

Sorry ist mir wohl entfallen (Danke für den Tipp)

Netzteilangaben:

BQT E5 450W --> Max Kombiniert

3,3V --> 30A
5V --> 30A
12V1 --> 25A
12V2 --> 18A
-5V --> 0,5A
5V SB-> 2,5A
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Teste bitte als erstes ein anderes (ähnlich starkes) Netzteil um dies als Fehlerquelle, bzw. einen Defekt desselben auszuschliessen.


Gespeichert
Thomas

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83
Test Netzteil / Bereits geschehen !
« Antwort #4 am: 13. Mai 2009, 19:58:45 »

Hallo, dat war gut......... :thumb

habe ein 750W Netzteit von PCU eingebaut und die gleiche Sch..... !!!!

Ich weiss nicht mehr weiter Bios bereits geuppet auf 3.A0 und immer wieder geht er aus ohne irgendwelche fehlermeldungen.

Gr. Tommy
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Gut, NT kann man also ausschliessen.

Trat das Problem von Anfang an auf oder erst seit kurzem? Das Ausgehen ist auch nicht reproduzierbar, also passiert mit und ohne Last und auch ohne das Ausführen bestimmter Aktionen?

Was du machen kannst, wären Test mit und ohne bestimmte HW, evtl. falls möglich auch andere Komponenten versuchen.

Probiere mal nur einen Speicher, bzw. einen anderen Riegel; versuche wenn du hast eine andere CPU und eine andere Graka. Mache desweiteren einen CMOS-Reset mit gezogenem Netzstecker, vllt. bringt das ja etwas.

Ausserdem kannst du das Board mal aus dem Gehäuse nehmen und auf einer nichtleitenden Unterlage mit Minimalkonfig testen; alles abklemmen ausser CPU, NT, Graka, einen RAM und einer PS/2 Taste.

Bringt das alles nichts, wird es dann wohl das Brett selbst sein. Leider wärst du da nicht der erste ....


Gespeichert
Thomas

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83

Hay wollex,

das Proplem existiert seit anfang an und alle Komponenten sind an sich i.o. (alle seperat getestet).

Der Rechner geht egal was ich wann mache einfach aus (manchmal gibts auch einen Freece, der Bildschirm Friert einfach ein und ich muss aus / einschalten).

Ich weis auch das mehrere Anwender mit der K9N SLI-Serie diese Peopleme haben und bis jetzt keine Lösung gefunden wurde.
Der Rechner an sich arbeitet einwandfrei.

Heute ist er bereits 3x Abgeschmiert (Komplett ausgegangen und 1x ist das Bild eingefroren). :motz

Währe echt für jede Hilfe offen...... ?-(

PS: Ich hatte am Anfang ein Spezielles Bios drauf (v.3.20) die beschädigt zu seien schien, aber ich finde es nirgens und war gezwungen mich erstmal mit der (v.3,A0) zufrieden zu geben. --> Viele Fehler sind jetzt behoben ausser der nervigste.....
(Bräuchte auf jeden fall das 3.20\'er oder neuer wieder). Weist du da einen Rat ?

Gr. The_Tommy
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1242253213 »
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83
Proplem immer noch nicht behoben.
« Antwort #7 am: 19. Mai 2009, 12:39:17 »

Hallo Habe jetzt nochmals jede Komponente ausser die notigsten ausgebaut und getestet (nichts).

Jetzt aber eine positive Meldung, ich habe Vista Ultimate Installiert und siehe da alles geht der Rechner Läuft und Läuft und L.....

Habe jetzt bei XP das neuste Servicepack installiert, aber auch dies brachte nichts.....

 

Hat jemand noch eine zündende Ideeeee ... ? :wacko:
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Zitat
ich habe Vista Ultimate Installiert und siehe da alles geht der Rechner Läuft und Läuft und L.....
Das Ganze erschliesst sich mir nicht wirklich; was mir dazu einfällt wäre irgendeine Anwendung oder ein Prozess unter XP welcher in Verbindung mit bestimmter HW dieses Phänomen auslöst. Zum einen wären das irgendwelche Energiesparoptionen (wenn du da was eingestellt hast, mal deaktivieren und testen) und zum anderen vllt. eine Anwendung sei es eine von Windows selbst oder eine die du installiert hast.

Folgendes:

Hast du XP seit dieser Zeit einmal neu installiert? Wenn nicht, dann mach das mal .... das kann auch testweise auf einer anderen Platte passieren; solange nichts klar ist, musst du deine jetzige Installation natürlich nicht unbedingt zerstören.

Eben habe ich etwas über die Anwendung Dr. Watson gelesen und zwar, das sich diese unter bestimmten Voraussetzungen störend auswirken und genau dieses Freezes bzw. Shutdowns verursachen kann.
Erstelle mal einen Wiederherstellungspunkt, rufe die Registry auf, sichere sie als erstes und verhindere im weiteren Verlauf durch das Löschen des Schlüssels AeDebug das Dr. Watson mit Windows gestartet wird. Vllt. bringt es ja was; ansonsten müssen wir weitersuchen.

Hier noch der Pfad zu dem zu löschenden Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\\ Software\\ Microsoft\\ Windows NT\\ CurrentVersion\\ AeDebug

[attach]13205[/attach]

Nach dem Löschen einen Neustart durchführen!

Vorsicht bei Arbeiten an der Registry! Mit ungewollten Änderungen zerschiesst du dein OS!


Gespeichert
Thomas

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83
Autostart Dr. Watson / Dienst: AeDebug
« Antwort #9 am: 20. Mai 2009, 11:14:30 »

Hallo,

habe den reg. Schlüssel gelöscht und auch den Dienst deaktiviert (Beides ohne Erfolg).
Langsam bekomm ich einen Anfall es kann doch nicht sein das der fehler nicht zu finden ist.  :wall

Jetzt habe ich festgestellt, kurz befor er ausgeht, kann mann verschiedene Internetseiten nicht mehr aufrufen.....

Da steht zB. Warte auf [http://www.Tommy82.joinr.de] und nach kurzer zeit [Seite kann nicht angezeigt werden] und nun wenn ich den Browser (Firefox) zumache und wieder auf und es nochmal versuch dann geht er aus.

Was mir auch aufgefallen ist, wenn ich den Rechner normal Runterfahre schaltet er Automatisch den Strom für Tastatur und Maus mit ab. Schmiert er jedoch ab, bleibt die Stromzufuhr vorhanden......

Ich könnt   :brech   ......


Jemand noch einen Einfall was das sein kann ?
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Zitat
habe den reg. Schlüssel gelöscht und auch den Dienst deaktiviert (Beides ohne Erfolg)
Naja, war nur so eine Idee welche ich mal bei ähnlichen Problemen irgendwo aufgeschnappt hatte; ein Versuch war es wert.

Zitat
Was mir auch aufgefallen ist, wenn ich den Rechner normal Runterfahre schaltet er Automatisch den Strom für Tastatur und Maus mit ab. Schmiert er jedoch ab, bleibt die Stromzufuhr vorhanden......
Klingt irgendwie nach Standby ...  :rolleyes:
Wenn du dein System nach so einem Absturz wieder neu einschaltest, fährt es dann normal (ähnl. Kaltstart) wieder hoch?

Hast du das hier mal versucht?

Zitat von: wollex
Hast du XP seit dieser Zeit einmal neu installiert? Wenn nicht, dann mach das mal .... das kann auch testweise auf einer anderen Platte passieren ...


Gespeichert
Thomas

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83

Hallo wollex,

jaa habe XP jetzt schon 2 mal neu Installiert und auch verschiendene kombinationen von Treibern probiert aber der Fehler besteht weiterhin!

Habe jetzt mal den Bios Flashspeicher auf Fehler gescannt, aber nichts alles i.o. das ist schon sehr komisch.

Sag mal: Ich habe mal eine Frage am rande,

 ist es eigentlich normal das in Router welcher bei mir hinterm Modem klemmt im WAN Konfigurationsmenü keine Mac-Adresse hat ?
Sie steht derzeit auf: 00:00:00:00:00:00 und lässt sich auch nicht ändern. (kann es sein das diese nur für VPN gebraucht wird ?)

Naja und der Fehler (Freeze & Absturz) --> Jaa der rechner geht sofort an und fährt normal hoch, das einzigste was ich festgestellt habe, dass nach dem Absturz beim erneuten Einschalten kein bios Beep kommt.


Noch eine Ahnung was es sein könnte ? (Ich verzweifle) :cursing:
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Zitat
ist es eigentlich normal das in Router welcher bei mir hinterm Modem klemmt im WAN Konfigurationsmenü keine Mac-Adresse hat ?
Ein Router hat normalerweise sogar zwei MAC-Adressen, eine fürs LAN und eine andere fürs WAN. Warum da jetzt bei deinem Gerät nur Nullen verzeichnet sind, weiss ich nicht. Hauptsache es funktioniert ...

Zitat
jaa habe XP jetzt schon 2 mal neu Installiert und auch verschiendene kombinationen von Treibern probiert aber der Fehler besteht weiterhin!
Mmh ... dann weiss ich leider auch nicht weiter; Vista funktioniert, XP nicht ...  :(

Die Abstürze treten sofort nach einer Neuinstallation auf, also noch bevor irgendwelche Treiber installiert sind?


Gespeichert
Thomas

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83

Hallo nochmal wollex,



Zitat
Ein Router hat normalerweise sogar zwei MAC-Adressen, eine fürs LAN und eine andere fürs WAN. Warum da jetzt bei deinem Gerät nur Nullen verzeichnet sind, weiss ich nicht. Hauptsache es funktioniert ...


habe evt. vermutet das es ein proplem mit der Netzwerkkommunikation sein könnte da die Macadresse nicht eingetragen ist (könnten fehlerhafte Pakete sein).




Zitat
Die Abstürze treten sofort nach einer Neuinstallation auf, also noch bevor irgendwelche Treiber installiert sind?
Nein die treiber und alles kann ich Installieren und er läuft dann auch bis halt der Fehler wieder kommt. Jedoch nur XP (Bei Vista kann ich 100% Funktion bestätigen).

Habe jetzt das K9N2 Diamont bestellt mit einem 850W Netzteil, mal sehen ob da der fehler auch auftritt oder obs da Läuft. Wenn ich Zeit habe werde ich das ganze dann Umbauen und natürlich rein zur Information das ganze hir nochmal Posten.

Mal schauen was raus kommt.....
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503

Zitat
Nein die treiber und alles kann ich Installieren und er läuft dann auch bis halt der Fehler wieder kommt.
Vllt. bringt es was wenn du die Treiber mal nach und nach installierst und zwischendurch die Kiste immer etwas längere Zeit laufen lässt; evtl. ist ja auch irgendein Treiber an den Abstürzen schuld, den du mit diesem Verfahren eigentlich aufspüren könntest.


Gespeichert
Thomas

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83

Hallo,

habe das Proplem gefunden es ist nicht der Rechner gewesen sonden das Netzwerkprotokoll vom Router.

Habe mir das ganze jetzt mal ein wenig auseinander genommen und geschaut was es sein kann .......


Bei der Netzwerkprotokollanalyse ist mir aufgefallen das der Rechner jedes 15 - 20 Protokollpacket fehlerhaft vom Router zurückbekam und dies dann zum überfluten der Netzwerkadapter Buffer führte und einen Hardwarestopp verursachte.

Habe jetzt ein Routerupdate gemacht und alles neu eingerichtet und jetzt geht es.

Die Freezes des Bildes hatte teilweise auch mit meinen Multifunkionsdrucker zu tun, welcher selbst ohne Strom vom Rechner erkannt wurde und im Bios als Primäres Boot-Device (1 Drive) eingetragen wurde. Dies ist ein bischen Rätselhaft aber Denkbar da jaa der USB-Port am Rechner immer Strom liefert und, soo denke ich es mir, die Platine genug Strom bekommen hat um sich auslesen zu lassen.

Naja zur Zeit läuft er jetzt mal schaun wie lange. :!:

 

Danke erstmal für die Hilfe, auch wenns nicht wirklich geholfen hat. :rolleyes:
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB

The_Tommy

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83
*
« Antwort #16 am: 22. Juni 2009, 18:37:30 »

Closed
*
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1245690944 »
Gespeichert
[font='Comic Sans MS']
Gruß The_Tommy


> [font='Arial']My HP[/font]
< > [font='Arial']My Profil[/font] <
[/size][/font][/color]
System: K9N2-Diamond, PII X4 955 Quad OC: 3,8GHz, 8GB CorsairXMS2-8500/1066MHz, GF295GTX 1PCB