eSATA Controllerkarte für P965 Platinum?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: eSATA Controllerkarte für P965 Platinum?  (Gelesen 1999 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

UliSchnee

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
eSATA Controllerkarte für P965 Platinum?
« am: 24. Dezember 2008, 10:11:05 »

Hallo miteinander,
ich würde gerne mein P965 Platinum mit einer hotswap-/hotplugfähigen eSATA-Controlerkarte (pcie) erweitern und dort eine externe eSATA-Platte anschließen (WD MyBook Studio).
Ich betreibe momentan intern 2 SATA-Platten am ICH8R (RAID-0), sowie eine weitere SATA-Platte am ICH8R außerhalb des RAID-Verbundes.
Am IDE-Anschluss (JMB 361) hängen 2 DVD-Laufwerke (Intel Standard-Controller, Jmicron-Controller ist hier nicht eingebunden. BIOS-Einstellung: IDE).
Was gibt es zu beachten? Gibt es z.B. Controller-Karten, die mit dem Board nicht kompatibel sind bzw. muss die Controller-Karte besonders ausgestattet sein (es gibt ja schon Controller-Karten für unter 10 Euro)?
Muss ich irgendwelche BIOS-Einstellungen am Board verändern (ich wüßte nicht welche?)
Funktioniert HotPlug (das hätte ich gerne, deshalb möchte ich auch nicht einfach einen der vorhandenen SATA-Ports nach außen legen, da ich in diesem Fall m. W. die Festplatte nicht im laufenden Betrieb anschließen kann).
Wer hat hiermit Erfahrung?
Grüße
Uli
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
eSATA Controllerkarte für P965 Platinum?
« Antwort #1 am: 24. Dezember 2008, 10:26:03 »

Hallo UliSchnee  :winke

Schau dass du eine Sata 2 Karte nimmst denn obwohl Sata 1 aufwärtskompatibel sein sollte haben manche Sata1 Kontroller damit trozdem Probleme Laufwerke mit Sata 2 richtig anzusprechen.

Einstellen brauchst du im Bios des Mainboards eigentlich nichts, ob Hot Plug funktioniert hängt vom Kontroller ab. Ehe du einen kaufst schau ob dies ausdrücklich angegeben wird.

Die Karten von 10€ sind meist nur Sata 1 Karten und haben einen normalen PCI Anschluss , Sata 2 haben meist einen PCIE 1x Anschluss.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1230111111 »
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

UliSchnee

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
esata für p965 platinum
« Antwort #2 am: 16. Januar 2009, 10:17:26 »

Anbei ein kurzer Bericht zu meinen Erfahrungen mit \"nachgerüstetem\" esata beim P965 Platinum
Ich betreibe jetzt eine WD My Book Studio Ed. 1 TB stabil über ein esata Slotblech am boardeigenen ICH8R-Controller.  Die durchschnittlichen Transferraten (laut HDTune 2.55) betragen bei USB 2.0: 33,1 Mb/sec, bei FireWire 400: 39,5 Mb/sec und bei esata:  75,2 Mb/sec. Das passt.  Ich habe inzwischen 280 GB per esata auf die Platte geschaufelt, ohne das Probleme aufgetreten wären.

Der Weg dahin war allerdings mehr als steinig.
Voraussetzung 1:  Firmware-Update auf 1.03 (WD-Website) und danach nochmals komplette Neuformatierung der Platte.
Voraussetzung 2: Neuformatierung. Die StudioEdition ist für Mac vorformatiert. Man muss das Dinge deshalb zuerst per USB anschließen, dann das FirmwareUpdate machen und danach formatieren (z.B. über Datenträgerverwaltung).

Besorgt habe ich mir für 6 Euro ein eata-Slotblech mit 2 (internen) 25cm Kabeln, die ich mit den (noch verfügbaren) ICH8R-ATA-Schnittstellen verbunden habe. Die Platte lässt sich dann über die eSATA-Schnittstelle am Slotblech mit einem ebenfalls beigefügtem 1 m eSATA-Kabel verbinden. 1 m funktioniert (mehr Länge geht aber bei esata an ata wohl nicht!).
By the way: bei dem beigefügten esata Kabel war der Stecker lang genug. Ich hatte mir parallel auch noch ein anderes esata Kabel von DELock besorgt, bei dem dann tatsächlich die Stecker kürzer waren, so dass diese nicht in die Esata-Buchse der externen Festplatte reinpassten (ich musste die Stecker hierfür mit einem Teppichmesser durch Kürzen der Ummantelung erst passend machen!).

Was hingegen nicht funktioniert war ein Anschluss über eine PCIe Controller-Karte. Besorgt hatte ich mir ein Billigmodell von DELock (esata II PCI Express Karte: Nr. 89119). Mir gelang es zwar, die externe Platte anzuschließen, aber ein stabiler Betrieb war nicht möglich (Windows frierte nach kürzester Zeit ein). In diversen Foren wird berichtet, dass das Problem wohl mit dem auf der DELock verbautem JMicron Controller zusammen hängt. Ich habe das jetzt nicht weiter verifiziert (z.B. indem ich den externen Slot an den Jmicron auf meinem Board dranhänge). Mir scheint es aber plausibel, das JMicron und estata zumindest bei der WD My Book Studio (und wohl auch bei anderen externen Platten) nicht harmonieren.

Vielleicht geht das ja über eine teure Adaptec-Controller-Karte, aber ich halte das nicht für nötig. Die Slotblech-Lösung (mit max. 1 m esata-Kabel) funktioniert und das bei mir sogar mit HotPlug / HotSwap.
Die Software (Freeware) HotSwap! macht\'s möglich. Ich kann damit die WD My Book Studio nachträglich nach Hochfahren des PC\'s verbinden und auch wieder vor dem Runterfahren trennen und abschalten: genau wie bei USB 2.0.
Mit der Controller-Karte ließe sich wohl auch ein 2 m esata-Kabel nutzen: ich brauche das aber nicht, mir reicht 1 m völlig aus.

Ob die WD My Book Studio für jeden die Platte der Wahl ist, darüber lässt sich sicherlich streiten. Die (kostengünstige) Slot-Blech Lösung würde ich aber jedem, der keinen eigenen esata-Anschluss hat, auf jeden Fall empfehlen.

Gruß
Uli
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232097636 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.206
eSATA Controllerkarte für P965 Platinum?
« Antwort #3 am: 16. Januar 2009, 10:21:52 »

Serh informativer und schöner Erfahungsbericht.

Ich denke, dass dies viele Leute hier lesen werden.

Gut geschrieben und sachlich sauber erklärt. :thumb
Gespeichert

Thiersee

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
RE: esata für p965 platinum
« Antwort #4 am: 17. Januar 2009, 09:32:32 »

Zitat
Original von UliSchnee
Der Weg dahin war allerdings mehr als steinig.
Voraussetzung 1: Firmware-Update auf 1.03 (WD-Website) und danach nochmals komplette Neuformatierung der Platte.
Voraussetzung 2: Neuformatierung. Die StudioEdition ist für Mac vorformatiert. Man muss das Dinge deshalb zuerst per USB anschließen, dann das FirmwareUpdate machen und danach formatieren (z.B. über Datenträgerverwaltung).


Hallo Uli,

Muß ich die Festplatte nach dem FW-Update unbedingt formatieren? Ich habe schon Daten drauf, die Platte habe ich schon am Anfang formatiert.

Und geht das FW-Update über USB oder auch über FireWire oder eSata?

Zitat
.........bei dem dann tatsächlich die Stecker kürzer waren, so dass diese nicht in die Esata-Buchse der externen Festplatte reinpassten (ich musste die Stecker hierfür mit einem Teppichmesser durch Kürzen der Ummantelung erst passend machen!).

Mir ist genau dasselbe passiert, auch DELock-Kabel!

Bei mir hat die Slotblech-Lösung nicht funktioniert, weil ich nur SATA I Anschlüße auf dem MB habe und habe einen Extra-Kontroller eingebaut.

MfG, Thiersee
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232184806 »
Gespeichert
Mein System:

Gigabyte G1.Sniper A88X
AMD A10-7850K
Wasserkühler Corsair H50
2x8GB Crucial Ballistix Elite BLE2CP8G3D1869DE1TX0CEU
SSD Samsung840 Pro 256 GB
HDD 1x Toshiba DT01ACA200, 1x WesternDigital 500 GB
BeQuiet PowerZone 650 W

UliSchnee

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
eSATA Controllerkarte für P965 Platinum?
« Antwort #5 am: 17. Januar 2009, 20:47:39 »

Hallo Thiersee

Zitat
Frage von Thiersee:
Muß ich die Festplatte nach dem FW-Update unbedingt formatieren? Ich habe schon Daten drauf, die Platte habe ich schon am Anfang formatiert.

Wenn du nur die Firmware updaten willst, brauchst du (normerweise) keine Neuformatierung durchzuführen. Bei mir war das Problem, dass ich vorher den DELock / JMicron Controller installiert hatte. Mein ICH8R hat die externe Platte am Slot-Blech allerdings erst nach der (neuerlichen) Neuformatierung im Anschluss an das Update erkannt.  

Zitat
Frage von Thiersee:
Und geht das FW-Update über USB oder auch über FireWire oder eSata?

Laut Beschreibung zum Firmware-Update auf der WD Website funktioniert das Update nur über USB.

Zitat
Thiersee (...)
Bei mir hat die Slotblech-Lösung nicht funktioniert, weil ich nur SATA I Anschlüße auf dem MB habe und habe einen Extra-Kontroller eingebaut.

Und funktioniert dein My Book über den eSata-Controller? Welchen Controller hast du dir besorgt? Einen JMicron?

Gruß
Uli
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232222156 »
Gespeichert

Thiersee

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 131
eSATA Controllerkarte für P965 Platinum?
« Antwort #6 am: 18. Januar 2009, 00:33:10 »

Hallo Uli,

ja die FP funktioniert, ich muß sie aber in folgender Reihenfolge benutzen:

1) Anschliessen (Netzteil und eSata)
2) Rechner einschalten und sofort die FP ausschalten (anscheinend gibt der Controller ein \"Kick\" damit die FP eingeschaltet wird), weil mein Bootmanager damit nicht klar kommt.
3) Windows hochfahren lassen und dann ddie FP einschalten.

Alles andere bringt ein Freeze mit sich.

Der Controller ist ein PCI (namenlos), der Chip ist von Initio (INIC-1620).

MfG, Thiersee
Gespeichert
Mein System:

Gigabyte G1.Sniper A88X
AMD A10-7850K
Wasserkühler Corsair H50
2x8GB Crucial Ballistix Elite BLE2CP8G3D1869DE1TX0CEU
SSD Samsung840 Pro 256 GB
HDD 1x Toshiba DT01ACA200, 1x WesternDigital 500 GB
BeQuiet PowerZone 650 W

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
eSATA Controllerkarte für P965 Platinum?
« Antwort #7 am: 23. Januar 2009, 02:02:39 »

@rentier22:

Hier geht es weiter:

Ersatz für P965 Platinum
Gespeichert

Torik

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Jetzt ist alles gut: Treiberupdate
« Antwort #8 am: 23. Mai 2009, 15:45:24 »

Ich hatte dieselben Probleme mit dem Betrieb eines MyBook Home 500 GB an ebendiesem DeLock-PCIe-Controller mit dem JMicron-361-Chip. Im eSATA-Betrieb an meinem 975x PowerUp Platinum ging die HD immer wieder unvermittelt bei Zugriffen aus,Checkdisk z.B. war völlig unmöglich,denn wenn sie sich aufgehängt hatte,stockte das ganze System. Mit dem neuen Treiber von JMicron für den eSATA-Betrieb ( Mai 2009) gehört das nun der Vergangenheit an.Ich denke,das gilt auch für den 965er Chipsatz.
Gespeichert
Core2Quad 9650 , 4x 2048MB DDR II 1066 Corsair CL7,Radeon 6970 ,X-Fi Fatal1tyXtreme Gamer auf ASUS P5Q Pro, 1x128 GB SSD Samsung 830,Corsair HX850W, Win7 64bit Ultimate