MSI Movie-VOX USB
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI Movie-VOX USB  (Gelesen 1142 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rhodosmaris

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI Movie-VOX USB
« am: 09. Mai 2009, 11:08:12 »

Hallo,

kann ich mit dem Stick auch Livebilder einer Kamera wiedergeben (also ohne Aufnahme)? In den diversen Beschreibungen ist halt die Videograbberfunktion mit Umwandlung von Analog- in Digitalaufnahmen genannt - Das bezieht sich für mich allerdings alles auf eine Aufnahme - ich möchte jedoch einfach das Livebild einer Rückfahrkamera über WinXP angezeigt bekommen.

ciao Maris
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1241873962 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.179
MSI Movie-VOX USB
« Antwort #1 am: 10. Mai 2009, 01:53:11 »

Hallo Rhodos.

Wenn die BOX einen Line IN hat, dann sollte über eine Vorschau es möglich sein, das Kamerabild darzustellen.

Aber warum nicht einfach einen 7 Zoll Monito kaufen, der das Bild auch wiedergeben kann?
Gespeichert

Rhodosmaris

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI Movie-VOX USB
« Antwort #2 am: 10. Mai 2009, 11:34:39 »

Danke für die Antwort.

Ich hab nen kompletten Car-PC mit 8\"-Touchscreen laufen, der auch 2 Videoeingänge hat. Der Monitor schaltet beim einlegen des Rückwärtsganges jedoch nicht automatisch auf die Kamera um. Deshalb will ich das Ganze über den Grabber in den PC speisen und dort entweder mit Druck auf den Touchscreen die Funktion aktivieren, oder dies mittels irgendeiner Vellemann-Karte (hab da noch nicht so den Durchblick) erledigen lassen. Auf dem Touchscreen wird dauerhaft das ICT (Car-PC Software) angezeigt, welches auch mit Befehlen für externe Programme belegbar ist - eben den start des Grabbers.

Das Kamerabild soll halt auch über den ganzen Monitor angezeigt werden und nicht nur in einer Art Vorschaufenster für den Videoschnitt. Mal schauen, vll. kauf ich den Stick auf Verdacht. Ich hab auch noch ein paar analoge Familienvideos zu digitalisieren und der Stick kostet hier bei nem Restpostenhändler vor Ort grad mal 29,95€.

 ciao Maris
Gespeichert