Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1  (Gelesen 4872 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

masteroez

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #20 am: 13. Mai 2009, 01:53:19 »

hi bullet,

 

prime und memtest bisher stabil, bisher... ich warte eigentlich nur darauf, das ein fehler auftritt...

aber das sind wir ja gewohnt...

Also Lüftungstechnisch dürfte nichts fehlen.hab den tt armorMX tower. da blässt ein 24cm monster direkt richtung MCP...

http://www.thermaltake.com/product/Chassis/midtower/armorPlusMx/APindex.html

bevor ich die innovation with style (kupfer kühler) abbaue

tausch ich das brett aus.

MSI hat mir zurückgeschrieben. Laut absprache von RMA und Technik ist kein Serienfehler bekannt.

So ein blödsinn.... die wissen genau was los ist. warum gibt es wohl V1.2 oder V2?

diese Jungs bekommen jetzt erstmal ein Brett von mir- mit den ganzen Forenseiten ausgedruckt

und einem netten schreiben von einem Juristen...

 

mfg
Gespeichert
AMD Phenom 9850 BE
Xigmatek HDT-S1283
† MSI-K9N2 Diamond † 26.5.09 25°C Zimmertemperatur †
† Hybrid SLI mit nForce 780a †
EVGA GTX260
je 1GB/insg.4GB Corsair twix PC8500 @5-5-5-15/2T 2,1V :emot:
ThermalTake Toughpower 750W - absolut leise, stabil und cool...

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #21 am: 13. Mai 2009, 02:10:21 »

Zitat von: \'masteroez\',index.php?page=Thread&postID=702440#post702440
MSI hat mir zurückgeschrieben. Laut absprache von RMA und Technik ist kein Serienfehler bekannt.

So ein blödsinn.... die wissen genau was los ist. warum gibt es wohl V1.2 oder V2?

diese Jungs bekommen jetzt erstmal ein Brett von mir- mit den ganzen Forenseiten ausgedruckt

und einem netten schreiben von einem Juristen...

 

mfg

Was sollen denn immer diese Drohungen?

Kannst Du es gut beweisen, steht Dir das Recht zu klagen ja auch zu.

Nur hat dies nichts in einem ENDANWENDERFORUM zu suchen.
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #22 am: 13. Mai 2009, 06:18:17 »

die verfügbarkeit von v1.2 und/oder v2 hat sicher nichts mit einem serienfehler zu tun.

ich kann dir jetzt schon sagen, das deine idee, zig forenseiten auszudrucken und msi zukommen zulassen, totaler nonsens ist. der support hat weder die lust noch die zeit das zeugs zu lesen.

demnach kannst du dich mit deinem juristen in den park setzen und grashalme zählen, anstatt zu versuchen, msi an den karren zu fahren.
funktioniert sowieso nicht :sleeping:
Gespeichert

-Bullet-

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #23 am: 13. Mai 2009, 14:11:58 »

Hallo masteroez,

pack mal die Brechstange wieder weg und freu dich erstmal darüber, dass du dem bockenden PC
Benehmen beigebracht hast. Das du von dem Mainboard angenervt bist, kann ich gut nachvollziehen,
mir erging es da ja nicht anders und ich hätte mit meinem Rumgefluche sicher den Teufel persönlich
Konkurenz machen können, aber es bringt wirklich nichts, zu versuchen jetzt dafür jemanden ans Bein
zu pinkeln. Wir können lieber froh sein, dass es dieses Forum gibt, wo versucht wird den Usern zu hel-
fen anstatt diese mit Kommentaren, was man denn wohl für ein DAU sei und ähnlichem einen reinzu-
drücken.
Edit:

Ach ja wegen deiner MCP Temps: Hast du deine Grafikkarte direkt im oberen Slot eingebaut ? Dann
kann es sein das diese der MCP auch noch etwas einheizt. Es könnte event. helfen den zweiten Slot
zu nutzen um der Kühlkonstruktion auf dem MCP etwas mehr \"Luft\" zu lassen.
Zitat von: \'red2k\',index.php?page=Thread&postID=702447#post702447
demnach kannst du dich mit deinem juristen in den park setzen und grashalme zählen, anstatt zu versuchen, msi an den karren zu fahren.
funktioniert sowieso nicht :sleeping:
@red2k

Deinen Comment hättest du auch mal nen bischen strategischer ausdrücken können oder meinst du
nicht ?

MfG

-Bullet-
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1242217284 »
Gespeichert

masteroez

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #24 am: 14. Mai 2009, 01:15:14 »

ei ei ei...

also, erstmal zum resultat der hier angebotenen hilfe, für die ich auch dankbar bin und wogegen nichts anzumakeln ist! :thumbsup:
Dafür, das das hier auch keine müde mark kostet und meistens einigen viel weiterhilft ist bestimmt jedem sein eigenes,
persönliches engagement:
Die speicher laufen stabil. nur schmiert der rechner ab und zu ab. grund unbekannt und auch egal.

@Tobi
Drohungen? eeeem, wo, wer? Soweit sind wir gott sei dank noch nicht.
Und ich bin ein Endanwender in diesem Forum. Und da gibt es ein Problem mit einem MSI Produkt, das gelöst werden müsste,
da wird mir doch erlaubt sein meine weiteren Schritte mitzuteilen?! immer locker bleiben :thumbup:

@red2k
Danke für dein ehrliches statement.
Ohne jemandem zu nahe zu treten...
\"...keine lust und zeit...\" support?? :thumbdown: zum Glück gibts das Forum hier!

@bullet
tut mir echt leid, wenn dein thread hier eine andere diskussion ausgelöst hat. ich denke ich trage da die schuld dafür...
wie sieht es nun bei dir aus? hast du das board wieder im gehäuse? laufen alle speicher in der einbaureihe? neues bios auch drauf?
stay tuned
Gespeichert
AMD Phenom 9850 BE
Xigmatek HDT-S1283
† MSI-K9N2 Diamond † 26.5.09 25°C Zimmertemperatur †
† Hybrid SLI mit nForce 780a †
EVGA GTX260
je 1GB/insg.4GB Corsair twix PC8500 @5-5-5-15/2T 2,1V :emot:
ThermalTake Toughpower 750W - absolut leise, stabil und cool...

-Bullet-

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #25 am: 15. Mai 2009, 16:57:18 »

Hi masteroez,

ach kein Problem wenn der Thread etwas abgedriftet ist, dann ist es ebend ein Mini-Sammelthread für
das Board. Mein System läuft seit einiger Zeit auch recht glattfix, offensichtlich hatte das BeQuiet, wie An-
fangs von red2k vormutet, doch nen Knick, komischerweise aber nur dann wenn es im Gehäuse verbaut
war, denn beim Open-Air Test lief das Teil ja. Ich hab mir das Netzteil dann Dank des Listan Service kurz-
fristig vor Ort austauschen lassen und habe seit dem Einbau des neuen Netzteils keine Probleme mehr.
Ich hab mir auch noch mal Gedanken zu der hohen MCP Temp gemacht: Wenn du bastel bzw experimentier-
freudig bist, könntest du doch versuchen einen dieser aktiven RAM-Kühler (event. mit vorheriger Modifikation)
an der Kühlkonstruktion des MCPs zu befestigen. Das könnte dem Hitzkopf durchaus etwas mehr Kühlung
verschaffen.

MfG

-Bullet-
Gespeichert

masteroez

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #26 am: 27. Mai 2009, 21:47:16 »

hallo Bullet,

es ist geschafft. Brett tot. am 2ten Tag mit 30°grad aussentemperatur und 25°im Büro ist irgendwas abgeraucht.

Hab schon andere Speicher rein, onboard graka oder gtx260 egal was ich ausprobier... im eimer...

es kam noch 2 mal ein bluescreen von windows mit memory controller error. reset etc. durchfeführt - tut sich nichts.

dabei habe ich extra noch den hitzkopf MCP mit frischluft versorgt....

stay tuned
Gespeichert
AMD Phenom 9850 BE
Xigmatek HDT-S1283
† MSI-K9N2 Diamond † 26.5.09 25°C Zimmertemperatur †
† Hybrid SLI mit nForce 780a †
EVGA GTX260
je 1GB/insg.4GB Corsair twix PC8500 @5-5-5-15/2T 2,1V :emot:
ThermalTake Toughpower 750W - absolut leise, stabil und cool...

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.471
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #27 am: 27. Mai 2009, 22:44:54 »

Zitat von: \'masteroez\',index.php?page=Thread&postID=704151#post704151
es kam noch 2 mal ein bluescreen von windows mit memory controller error.
Der Memory Controller ist in der CPU und nicht auf dem Board.  :S
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

-Bullet-

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #28 am: 29. Mai 2009, 21:35:07 »

Hallo masterhoez,

dass ist ja mal harte Shore, dass dein System dead ist. Vermutlich wird es aber, wie schon
von Percy angemerkt der Prozessor bzw. der integrierte Speichercontroller sein, der abgeraucht
ist. In diesen Phenom OC Guide gibt es unter \"Speicherspannung\" eine kleine Bemerkung zum
angeblichen Ableben von Phenoms bei der Nutzung von mehr als 2.x Volt Speicherspannung,
was bei dir ja gegeben war.
Ich erinnere mich auch in einem Forum gelesen zu haben,dass sich dieses \"Problem\" mit einer
NB-Spannung von1,4 Volt \"beheben\" lässt. Ich werde noch mal nachforschen, um den Thread
wiederzufinden.
Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du vllt. versuchen deinen Prozessor auf einem anderem
Board bzw. ne andere CPU auf deinem Board zu testen um wirklich rauszufinden, welche Hardware
platt ist. Was erzählen eigentlich diese Diagnose LEDs auf deinem Board zu der Sache ?
Mein Rechner läuft unterdessen >Like a devil<. Habe die Kiste schon ordentlich mit Prime,
OCCT & BOINC \"geprügelt\", was zu meiner Erleichterung ohne grosse (neue) Probleme funzte.
Allerdings hatte der PC dann gestern wieder merkwürdige Einschläge, als ich meine beiden externen
USB Festpaltten in das System einbinden wollte. Es handelt sich um eine Western Digital WDC
WD1600BB-00GUA0 und eine Seagate ST3300831A jeweils in einer Raidsonic ICY-Boxv erbaut.
(Cypress AT2 Chipsatz).
Die Platte die als Erstes angeschlossen wird, wird ordnungsgemäss erkannt und installiert. Wird die
zweite HD hinzugefügt wird diese zwar auch erkannt, aber beim weiteren Installationsverlauf wird die
Fehlermeldung \"Beim Installieren ist ein Fehler aufgetreten, bla, bla,bla,) angezeigt.
Im Gerätemanager kann ich danach die eigentliche Festplatte, die einzelnen Laufwerke sowie ein
USB-Gerät als installierte Geräte finden, letzteres ist allerdings ausgegraut. Tatsächliches sind
die einzelnen Laufwerke auf der HD ansprechbar und es ist auch möglich z.B. die Laufwerks-
buchstaben zu ändern, aber nach einem Neustart des Systems ist die fehlerhaft installierte Festplatte
dann nicht mehr verfügbar.
Im Gerätemanager ist dann bei dem USB-Gerät ein gelbes Rufzeichen, als Fehler ein nicht start-
barer Treiber angegeben und als \"Fehlerbehebung\" wird ein Neustart des Systems angeboten.
Diese Geschichte kann ich beliebig oft wiederholen, dabei ist es egal welche der beiden Festplatten
ich zuerst bzw. an welchen USB-Port ich das Gerät anschliesse. Witzigerweise lässt z.B. ein USB
Cardreader oder Joypad problemlos neben einer bereits angeschlossenen USB Festplatte installieren.
Ich hab nen halben Tag zusammen mit Lösungsvorschlägen aus dem Netz versucht, dass irgendwie
zum Laufen zu bringen, war am Ende aber nur duch den Umbau einer Festplatte in ein anderes Gehäuse
zu lösen.
Bin damit aber nicht zufrieden, weil die Paltte mir in dem Ersatz-Gehäuse (gefühlt) zu warm wird und ich
keinerlei S.M.A.R.T. Werte bzw. Gerätedaten auslesen kann. Schön wäre auch zu wissen ob der Auslöser
Windows XP x64 oder der USB Controller auf dem Board ist.
Auf meinem ASUS A8N32 mit Windows XP x86 lief die Kombi mit den 2 ICY- Boxen noch problemlos.


MfG

-Bullet-
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1243627859 »
Gespeichert

Wulfiii

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #29 am: 19. Juni 2009, 17:42:58 »

Hallo.

 

Hab diesen Thread mit viel Interesse durchgelesen und möchte nun auch meine Erfahrungen preisgeben.

 

Hab nicht genau dieses Board sondern den kleinen Bruder mit nForce750 Chipsatz.Das ganze lief als System mit PhenomII940,Kingston DDR2-800 CL7,8800GT und Enermax Liberty Netzteil zu Anfang problemlos.Erste Probleme hatte ich nachdem Austausch des Rams gegen OCZ DDR2.1066 Platinum cl5.Vorgegebene Werte waren einfach nicht zum laufen zu bringen,wenn dann nur als 800er mit cl4 timings.So hatte ich das Ganze denn auch gelassen,da es stabil lief,bis zum bösen Erwachen.Mitten im normalen Betrieb unter geringer Last blieb das System stehen gefolgt von einem Bluescreen und anschließendem Neustart.Ab diesem Zeitpunkt ist mit dem Board nix mehr anzufangen.Alle Versuche das Board wieder zum Leben zu erwecken sind gescheitert.Laut Statusmeldung der Leds auf dem Board müßte die CPU hin sein,doch diese läuft auf einem ersatzweise gekauften Board problemlos,ebenso alle anderen Komponenten.

Ich gehe mal davon aus daß der Chipsatz das Zeitliche gesegnet hat.oder hat von Euch noch wer ne Idee was ich noch probieren könnte

Komponenten wurden mit anderen getauscht,NT wurden 3 verschiedene getestet,Bios reset wurde durchgeführt und selbst der Notflash des Bios laut MSI mit Diskettenlaufwerk ist nicht machbar.

 

MfG Wulfiii
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #30 am: 19. Juni 2009, 17:45:57 »

Wenn alle anderen Komponenten auf einem anderen Board ohne Probleme laufen, kann man hier wohl eindeutig von einem Defekt des Mainboards ausgehen.

Es muss nicht zwingend der Chipsatz sein, es kann auch sein, dass ein Elko oder Spannungswandler sich verabschiedet hat.
Gespeichert

Wulfiii

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Heftige Probleme mit MSI K9N2 Diamond Rev. 1.1
« Antwort #31 am: 19. Juni 2009, 17:52:49 »

Elkos hab ich durchgeschaut,da das schon von ewig her nen Problem von eigentlich älteren Boards ist,aber dank der schönen Kupferkonstruktion kommt man nicht an die SpaWas ran,sonst hätt ich sie mal eben durchgemessen.
Na denn pack ichs jetzt ein und ab dafür.Hoffe der Service ist net zu langsam.
Gespeichert