Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM  (Gelesen 6842 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #40 am: 08. Juni 2010, 12:15:42 »

Mh, Du hast jetzt \"CPU Tweaker\" genommen.  Memset läuft nicht?
Gespeichert

CinedomV8

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Die Timings der RAM-Module von CPU-Z
« Antwort #41 am: 08. Juni 2010, 12:25:07 »

Hallo,
hier die Timings der Module ausgelesen mit CPU-Z

Vielleicht sieht man da mehr.
Ich ahbe übrignes die Speicherbank 1 leer besser den 4ten Riegel raus und wieder reinsetzen zu können.
Habe die RAM\'s mit verchiedenen Progeammen getestet, es kommt keine Fehlermeldung. Wenn ich die Riegel untereinander tausche ist die Situation auch keine andere. Habe immer 6GB RAM, bei 8GB fährt der PC nicht hoch. Kein Cusrorblinken, keine Abfrage der Komponenten und auch kein RAM-Check. Zumindest sehe ich gar nix außer einen schwarzen Bildschirm.

Danke für die Mühen und Gruß
Günter


Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #42 am: 08. Juni 2010, 12:29:02 »

Zitat
Habe die RAM\'s mit verchiedenen Progeammen getestet, es kommt keine Fehlermeldung.

Mit was für Programmen?  Wurden sie mit Memtest86+ unter DOS getestet?

Zitat
hier die Timings der Module ausgelesen mit CPU-Z

Was ist mit Memset??

Zitat von: \'Jack t.N.\',\'index.php?page=Thread&postID=748558#post748558\'
                  Mh, Du hast jetzt \"CPU Tweaker\" genommen.  Memset läuft nicht?               
Gespeichert

forenhase

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #43 am: 08. Juni 2010, 12:30:44 »

Eine NB-Frequency von 3400MHZ!!!! :cursing:  Wie kommt sowas? Der AMD hat doch 2000MHz. Das K9N2 bietet auch keine möglichkeit zur ferstellung der NB, zumindest bis BIOS 3.6 war das so.

PS: Die Timings passen auch nicht ganz.

BITTE mal Bilder posten von allen wichtigen BIOS Einstellungen! Also Bilder vom BIOS :thumbsup:
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1275993256 »
Gespeichert
1. PC: AMD PhenomII X6 1090T BE@3,74GHz@1,30V, NB@2,83GHz, MSI 790FX-GD70, 4x2GB A-DATA Xtreme 1600/CL7-7-7-20 1T, Arctic Freezer Xtreme, ATI HD4670, CoolerMaster M620, CoolerMaster CM690, Windows 7 Ultimate 64bit

2.PC: AMD Opteron 1389 75W, Gigabyte 790XTA-UD4, 2x2GB G.Skill Ripjaws DDR3 1333 CL7, beQuiet Pure Power 430 Watt, Windows 7 Professional 64bit

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #44 am: 08. Juni 2010, 12:33:32 »

... wenn das mal nicht ein Auslesefehler von CPU Tweaker ist ...
Gespeichert

forenhase

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #45 am: 08. Juni 2010, 12:35:13 »

Zitat von: \'Jack t.N.\',\'index.php?page=Thread&postID=748562#post748562\'
... wenn das mal nicht ein Auslesefehler von CPU Tweaker ist ...

Aber das wird doch von CPU-Z angezeigt!
Gespeichert
1. PC: AMD PhenomII X6 1090T BE@3,74GHz@1,30V, NB@2,83GHz, MSI 790FX-GD70, 4x2GB A-DATA Xtreme 1600/CL7-7-7-20 1T, Arctic Freezer Xtreme, ATI HD4670, CoolerMaster M620, CoolerMaster CM690, Windows 7 Ultimate 64bit

2.PC: AMD Opteron 1389 75W, Gigabyte 790XTA-UD4, 2x2GB G.Skill Ripjaws DDR3 1333 CL7, beQuiet Pure Power 430 Watt, Windows 7 Professional 64bit

CinedomV8

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Äh, ja..
« Antwort #46 am: 08. Juni 2010, 12:36:20 »

Passt mit der CPU was nicht? Habe ich gerade bekommen und eingebaut...
Ich werde jetzt die RAM\'s mit dem MemTest+ 4.10 checken, ich gebe dann Bescheid.
Nochmals vielen Dank für die Bemühungen. :-)

Günter
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #47 am: 08. Juni 2010, 12:41:46 »

Zitat
Aber das wird doch von CPU-Z angezeigt!

Sorry, verguckt.

-----------------------

@CinedomV8:

Dein Speicher läuft momentan mit DDR2-1066.  Bitte takte den mal manuell auf DDR2-800 zurück für alle weiteren Tests, sonst sind Übertaktungsprobleme bereits vorprogrammiert.  Bitte lass den Speicher auch mit DDR2-800 (keinen Tick mehr) laufen, wenn Du Memtest ausführst.

Weiterhin:

Du hast Screenshots der SPD-Ansicht von drei Deiner vier Module hier reingestellt. Soweit so gut.  Kannst Du auch noch einen Screenshot machen, der die SPD-Ansicht des vierten Moduls zeigt?
Gespeichert

forenhase

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #48 am: 08. Juni 2010, 13:50:19 »

Biite mach eine cmos clear bei gezogenen Netzstecker!!! Das ist oft nötig nach einbau der neuen CPU. Dann den Ram auf DDR2 800 und nochmal screens von cpu-z einstellen! Ich würde die timings die cpu-z für deinen RAM anzeigt mal mit der Hand manuel im BIOS eingeben ;-)
Gespeichert
1. PC: AMD PhenomII X6 1090T BE@3,74GHz@1,30V, NB@2,83GHz, MSI 790FX-GD70, 4x2GB A-DATA Xtreme 1600/CL7-7-7-20 1T, Arctic Freezer Xtreme, ATI HD4670, CoolerMaster M620, CoolerMaster CM690, Windows 7 Ultimate 64bit

2.PC: AMD Opteron 1389 75W, Gigabyte 790XTA-UD4, 2x2GB G.Skill Ripjaws DDR3 1333 CL7, beQuiet Pure Power 430 Watt, Windows 7 Professional 64bit

CinedomV8

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Vierter Screen bei SPD
« Antwort #49 am: 08. Juni 2010, 13:53:40 »

Hallo,

ich habe aus Frust schnell zwischendurch mal die 1066 eingestellt. Sonst läuft der PC immer mit 800Mhz auf automatisch. Oder ist es besser es immer auf 1:2 (800Mhz) manuell eingestellt zu lassen?
Den 4ten Screen von SPD kann ich nicht liefern, da der PC mit 4 Ram-Riegeln nicht läuft und ich deswegen ja den Thread aufgemacht habe. ;-)

Gruß
Günter

Gespeichert

CinedomV8

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
CMOS Reset schon gemacht
« Antwort #50 am: 08. Juni 2010, 14:03:29 »

Hi,

ich habe nach dem Einbau der CPU den CMOS Reset schon gemacht gehabt. Bin dann ins BIOS gegangen und habe als einziges den Bootscreen ausgeschaltet. Sonst nix. Dann ist die Einstellung auf Standard, oder nicht? Dann ist bei der Taktung des Speicher automatisch eingestellt. Das heißt 800Mhz.
Die Screens die ich hochgeladen habe sind nach dem BIOS Reset erstellt.
Die Timings sind die 5-5-515 (auf dem RAM steht das so)? CPU-Z sagt bei 400Hmz das gleiche, nämlich 5-5-5-15. Also alles gut, oder nicht? Trotzdem fährt der PC mit dem 4ten Riegel nicht hoch. Er wird also erkannt...

Gruß
Günter
Gespeichert

forenhase

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #51 am: 08. Juni 2010, 14:14:50 »

Ich gehe immer auf Load optimized defaults nach dem Bios reset!

Sag mal, kannst du Bilder von DDR2800er RAM mit Timings von CPU-Z machen? Bitte die Bilder vom BIOS posten, wichtig wären alle CPU einstellungen, Spannungen und RAM einstellungen.

Gib mal die RAM Timings 5-5-5-15 2T mit der Hand MANUEL ins BIOS ein! Auch den 800er takt. Dann gibst du den ram 2,0Volt!

Von diesen manuellen einstellungen will ich cpu-z screens sehen :-P
Gespeichert
1. PC: AMD PhenomII X6 1090T BE@3,74GHz@1,30V, NB@2,83GHz, MSI 790FX-GD70, 4x2GB A-DATA Xtreme 1600/CL7-7-7-20 1T, Arctic Freezer Xtreme, ATI HD4670, CoolerMaster M620, CoolerMaster CM690, Windows 7 Ultimate 64bit

2.PC: AMD Opteron 1389 75W, Gigabyte 790XTA-UD4, 2x2GB G.Skill Ripjaws DDR3 1333 CL7, beQuiet Pure Power 430 Watt, Windows 7 Professional 64bit

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #52 am: 08. Juni 2010, 14:39:31 »

Zitat
Oder ist es besser es immer auf 1:2 (800Mhz) manuell eingestellt zu lassen?

Ja, sicher ist sicher.

Zitat
Den 4ten Screen von SPD kann ich nicht liefern, da der PC mit 4 Ram-Riegeln nicht läuft und ich deswegen ja den Thread aufgemacht habe.

Wenn Du die Module einzeln mit Memtest86+ testest, kommt auch das 4. Modul irgendwann an die Reihe.  Außerdem wäre es ja kein Probleme eins der drei Module rauszunehmen und das 4. an seiner statt einzusetzen, um dann einen Screenshot machen zu können.   :rolleyes:

Noch was:  Wenn Du die Module jeweilse einzeln mit Memtest86+ bei DDR2-800 testest, dann lass die DRAM Spannung bitte auf 1.9V (maximal), nicht bei 2V testen.
Gespeichert

forenhase

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #53 am: 08. Juni 2010, 14:58:12 »

Kannst du mir sagen warum 2,0v so schlimm sein sollen? Dir ist klar das 1,9 +/- 0,1 bedeutet das die RAM module von 1,80V-2,0V freigegeben sind? Ich selbst hatte lange zeit das K9N2. Das Board brauchte auch beim Corsair Dominator leicht mehr Spannung als auf dem modul ausgewiesen war. Beim testen jetzt geht sicher nic von 2,0V kaputt! Also warum die Fehlerquelle RAM nicht ausschließen und für die tests 2,0V einstellen? Wenn irgenwann alles läuft kann man ja 1,95 oder 1,9 probieren...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1276002186 »
Gespeichert
1. PC: AMD PhenomII X6 1090T BE@3,74GHz@1,30V, NB@2,83GHz, MSI 790FX-GD70, 4x2GB A-DATA Xtreme 1600/CL7-7-7-20 1T, Arctic Freezer Xtreme, ATI HD4670, CoolerMaster M620, CoolerMaster CM690, Windows 7 Ultimate 64bit

2.PC: AMD Opteron 1389 75W, Gigabyte 790XTA-UD4, 2x2GB G.Skill Ripjaws DDR3 1333 CL7, beQuiet Pure Power 430 Watt, Windows 7 Professional 64bit

CinedomV8

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Neue Screens von CPU-Z
« Antwort #54 am: 08. Juni 2010, 14:59:57 »

Hallo,
ich habe nun im BIOS die Timings per Hand verstellt, siehe Screens. Auch die RAM-Volt sind nun bei 2,0V.
Habe den 4ten noch nicht reingemacht, zumindest ist die NB-Frequenz nun bei 2000 Mhz.

Gruß
Günter
Gespeichert

forenhase

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #55 am: 08. Juni 2010, 15:07:24 »

Auf dem 3. Bild oben...DRAM Timing Mode...dort steht DCT0, gibt es da auch DCT1? Wenn ja müssen dort auch die timings manuell rein! Bei neueren Boards kann man die beiden Speicherkanäle verschieden einstellen!

Das die NB jetzt auf 2000MHz läuft zeigt das vorhin was nicht gepasst hat! Spread Spectrum enabled oder disabled?

Aber sonst sehen die CPU-Z einstellungen erstmal sauber aus :thumbsup:
Gespeichert
1. PC: AMD PhenomII X6 1090T BE@3,74GHz@1,30V, NB@2,83GHz, MSI 790FX-GD70, 4x2GB A-DATA Xtreme 1600/CL7-7-7-20 1T, Arctic Freezer Xtreme, ATI HD4670, CoolerMaster M620, CoolerMaster CM690, Windows 7 Ultimate 64bit

2.PC: AMD Opteron 1389 75W, Gigabyte 790XTA-UD4, 2x2GB G.Skill Ripjaws DDR3 1333 CL7, beQuiet Pure Power 430 Watt, Windows 7 Professional 64bit

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #56 am: 08. Juni 2010, 15:32:32 »

Zitat
Kannst du mir sagen warum 2,0v so schlimm sein sollen?

Weil es mir von Anfang an darum ging, dass er -- bevor er jetzt mit vier Modulen weiterprobiert (was nach Mainboard- und CPU-Tausch bei allen möglichen Einstellungen bisher erfolglos war) -- die Module zuallererst einzeln mit Memtest86+ auf Fehler überprüft und zwar bei einem Takt von DDR2-800 und einer Spannung von nicht mehr als 1.9V.  Wenn ein Modul einen längeren Test bei diesen Einstellungen nicht packt, dann stimmt mit diesem Modul was nicht, so einfach ist das.  Eine Spannungserhöhung auf 2V kann (beim Test von einzelnen Modulen) dafür sorgen, dass derartige Fehler überhaupt gar nicht erst auffallen: deshalb hab ich was gegen die 2V.

forenhase, für Tests mit 4 Modulen mag das mit den 2V in Ordnung sein, aber um 4 Module geht es mir erstmal gar nicht. Insofern reden wir hier aneinander vorbei.

@CinedomV8: Was ist mit dem SPD-Screenshot des 4. Moduls?
Gespeichert

forenhase

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #57 am: 08. Juni 2010, 15:38:00 »

OK da hast du recht, aber du vergisst da was. Der Hersteller schreibt bis 2,0V aus! Wenn also ein Modul bei 1,9V nicht geht, aber bei 2,0 wirst du keinen ersatz bekommen da es bei 2,0 (wie von hersteller angegeben) läuft ;-) . klar, um für ihn mal die module zu testen (einzeln), sollten 1,9V reichen und wenn nicht kann man erahnen das bei vollbestückung die 2,0V nicht reichen würden! Ich selbst musste bei meinen G.Skill auch auf 1,64 gehen obwohl 1,5-1,6 ausgeschrieben waren ;-)
Gespeichert
1. PC: AMD PhenomII X6 1090T BE@3,74GHz@1,30V, NB@2,83GHz, MSI 790FX-GD70, 4x2GB A-DATA Xtreme 1600/CL7-7-7-20 1T, Arctic Freezer Xtreme, ATI HD4670, CoolerMaster M620, CoolerMaster CM690, Windows 7 Ultimate 64bit

2.PC: AMD Opteron 1389 75W, Gigabyte 790XTA-UD4, 2x2GB G.Skill Ripjaws DDR3 1333 CL7, beQuiet Pure Power 430 Watt, Windows 7 Professional 64bit

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #58 am: 08. Juni 2010, 15:44:01 »

Zitat
OK da hast du recht, aber du vergisst da was.

Nein, tue ich nicht.

Zitat
Der Hersteller schreibt bis 2,0V aus! Wenn also ein Modul bei 1,9V nicht geht, aber bei 2,0 wirst du keinen ersatz bekommen da es bei 2,0 (wie von hersteller angegeben) läuft

2V ist einer Überspannungsangabe und gilt für die Übertaktung auf DDR2-1066.  Die Industriestandardspannung für ALLE DDR2-Speicherchips ist 1.8V +/-0.1V.  Die auf seinen Modulen verbauten Chips sind für einen Takt von DDR2-800 innerhalb des DDR2-Standardspannungsbereichs spezifiziert.  Wenn die Module das nicht packen, dann stimmt, wie gesagt, damit was nicht.

Zitat
ber bei 2,0 wirst du keinen ersatz bekommen

Na aber sicher doch:  Was es zu überprüfen gilt, ist doch, ob eventuell ein Modul Defekt ist.  Wenn drei von vier Modulen das packen bei maximal 1.9V und eines nicht, dann weiß auch der Hersteller sehr genau, was man davon halten soll.
Gespeichert

forenhase

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 269
MSI K92N Mainboard bootet nicht mehr bei 8GB RAM
« Antwort #59 am: 08. Juni 2010, 15:45:11 »

Nur mal als Hinweis!

Wo hast du den den alten Bock von 965 her? Das ist ein C2 mit 140Watt! Der wäre bei mir nicht rein gekommen! Der wird doch schon lang nicht mehr produziert, oder? Das C2 Stepping hatte übrigens auch probleme mit den Speichercontroller bei vollbestückung. Das C3 ist fehlerbereinigt aud hat eine TDP von 125Watt! Wenn dein 965 140Watt nicht ausgesprochen günstig war, ginge der bei mir zurück!

---------------

@ Jack

Das hatte ich ja ganz vergessen das es 1,8V waren was der Standard sagt...dann hast du natürlich recht :-D .

Schwierig ist es wenn das Board damit probleme hat...d.h. alle Riegel bei 1,9V nicht ohne fehler wollen...
Gespeichert
1. PC: AMD PhenomII X6 1090T BE@3,74GHz@1,30V, NB@2,83GHz, MSI 790FX-GD70, 4x2GB A-DATA Xtreme 1600/CL7-7-7-20 1T, Arctic Freezer Xtreme, ATI HD4670, CoolerMaster M620, CoolerMaster CM690, Windows 7 Ultimate 64bit

2.PC: AMD Opteron 1389 75W, Gigabyte 790XTA-UD4, 2x2GB G.Skill Ripjaws DDR3 1333 CL7, beQuiet Pure Power 430 Watt, Windows 7 Professional 64bit