Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR  (Gelesen 3229 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

debach

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« am: 07. April 2009, 15:40:13 »

Hallo allerseits,

ich verwende folgendes System und habe damit meine Schwierigkeiten beim OC:
    [/li]
  • MSI P35 Neo2-FR Mainboard
  • Intel E8400 CPU C0, Multiplikator hier immer 9x
  • 2x2GB G.Skill PC2-8000 DDR2-1000 RAM
  • Leadtek Geforce 8800GTS Grafikkarte
  • be quiet! Dark Power Pro 550Watt Netzteil
  • Seagate 500 GB SATAII als sekundäre Festplatte
  • Samsung 250GB mit Windows Vista 32Bit SP1

Ich kann den FSB nicht wesentlich anheben, ohne schnell BSODs oder Freezes zu bekommen im Prime95. Ein FSB von 400MHz ist nicht möglich. Nachdem ich nach einem Mainboardtausch die Jumperung der FSB-OC-Jumper wieder auf 333MHz gestellt hatte, konnte ich immerhin mit Standartspannungen mit 378MHz (~3400MHz CPU) 15min Prime95 laufen lassen (danach war ich zu müde). Zuvor war die niedrigste Spannung, die zugleich Standardspannung war, 1,15V, nun ist es 1,225V.
Für meine FSB-400-Versuche habe ich die Spannungen für SB I/O auf 1,7V, für VTT auf 1,3V und für FSB etwas erhöht. Mein RAM läuft üblicherweise bei 2,1V auf unter 1000MHz, meistens habe ich ein Ratio von 1:1 oder 1:1,2.
Ich hatte mal versucht, den FSB auf 400MHz zu erhöhen, dafür aber den CPU-Multi zu verringern, sodass deren Takt wieder 3GHz ist. Dies lief offenbar stabil, soll heißen, keine Fehler innerhalb von 30min.
Ansonsten kam ich mit einem FSB von 400MHz teilweise nicht einmal ins Windows.

Mich plagen sowieso Stabilitätsprobleme, deren Ursache mir noch nicht bekannt ist. Zusammengefasst habe ich Netzteil, Festplatte gegen neue ersetzt, das Mainboard umtauschen lassen, und RAM, CPU und GraKa einzeln und nur zeitweilig (nur eins der drei zu einem Zeitpunkt) ausgetauscht mit fortwährenden Stabilitätsproblemen. Üblicherweise treten Freezes ohne BSODs oder sonstigen Fehlermeldungen auf, insbesondere bei (3D-)Spielen.

Nun wollte ich mal im OC-Forum fragen, ob ihr vielleicht eine Idee habt, warum mein System so schlecht zu übertakten ist oder auch sonst so instabil läuft.
Wenn ich mir diverse (auch dieses) Foren anschaue, scheint ja eine Übertaktung auf 3,6GHz mit Standardspannungen bei meiner CPU üblich zu sein.

Grüße
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #1 am: 07. April 2009, 16:13:42 »

Hallo debach :winke

Welche Biosversion nutzt du denn im Moment ? Stell den Ramteiler mal auf 1:1 und die Ramspannung auf 1,9V, Timings 5-5-5-18 um Probleme mit den Ram auszuschliessen.

Hast du Spread Spectrum ausgeschaltet ? EIST solltest du auch mal deaktivieren.

Ob deine CPU die 3,6Ghz mit Standartspannung schafft ist nicht garantiert, mein E8400er brauchte dafür eine leichte Erhöhung um 0,4V . Wie hoch ist die VID der CPU, das kannst du mit Coretemp nachprüfen. Welchen Kühler verwendest du ?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1239113766 »
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.735
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #2 am: 07. April 2009, 16:27:44 »

Welche Timings für den Ram nutzt du? Ich würde sogar mal 7-7-7-26 testen.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

debach

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #3 am: 08. April 2009, 13:01:46 »

So, danke schon mal für die Ratschläge, ich hab ein bisschen getestet:

Meine BIOS-Version ist 1.10. EIST und Spread Spectrum sind deaktiviert. Die weiteren RAM-Timings sind 38-12-12-12.

Mit FSB400, Standardspannung der CPU und
Teiler 1:1,    RAM-V 1,9V, 5-5-5-18: \"Black Screen\" vor dem Bootloader (habe XP und Vista): TRAP 00000030 EXCEPTION...
Teiler 1:1,    RAM-V 2,1V, 7-7-7-24: BSOD vor Windows
Teiler 1:1,2, RAM-V 2,1V, 5-5-5-18: BIOS sagt: OC failed
Hier hat nichts geklappt. Warum war die Standardspannung jetzt wieder 1,15V? Das war bei mir zwar eigentlich immer so gewesen, gestern aber war sie plötzlich 1,225V und niedriger konnte man gar nicht gehen.

CPU 1,225V, RAM 1,9V, 7-7-7-24, Rest Standard: Freeze im Prime: VID im Moment des Freezes 1,15V.
Mit auf den eigentlichen Standard erhöhter CPU-Spannung komme ich also immerhin ins Windows.

Ist eine weitere Erhöhung um 0,4V \"leicht\"? Ich würde es mal ausprobieren, aber die rote Schrift hat mich bisher abgeschreckt :-)
Mein Kühler ist ein EKL Alpenfön Groß Clock\'ner. Den Lüfter habe ich so auf der RAM-Seite montiert, dass er aus Richtung des RAM Luft ansaugt. Außerdem ist oben auf der Gehäuserückseite — quasi direkt hinter dem Kühlkörper — sowie direkt über dem Kühlkörper jeweils ein 120mm-Lüfter, die beide Luft aus dem Gehäuse pusten.
Luft ins Gehäuse bringt ein 120mm-Lüfter auf der Vorderseite.

PS: Ich habe 7-7-7-24 anstatt 7-7-7-26 getestet, weil 24 das höchste ist — 26 geht bei mir nicht.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1239188567 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #4 am: 08. April 2009, 13:05:28 »

Zitat
Ist eine weitere Erhöhung um 0,4V \"leicht\"?

+0.4V?  Das ist vielleicht ein bisschen zuvie des Guten (Du kämst ja dann auf 1.5-1.6+V).  Oder meinst Du +0.04?  Das sollte passabel sein.
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #5 am: 08. April 2009, 13:18:59 »

Zitat
Ob deine CPU die 3,6Ghz mit Standartspannung schafft ist nicht garantiert, mein E8400er brauchte dafür eine leichte Erhöhung um 0,4V
UPS die Verfluchten Nullen. :whistling:

Natürlich hab ich auch 0,04V gemeint. ;-)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1239189574 »
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

debach

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #6 am: 08. April 2009, 14:30:47 »

Hehe ok.
Die Standardspannung wechselt mit EIST, wie ich herausgefunden habe. Ich habe nun mal bei FSB400 EIST aktiviert (= 1,225V Standard) und die Spannung um zwei Schritte auf 1,25V erhöht. Nach kurzer Zeit gab\'s dann einen Rundungsfehler.
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #7 am: 08. April 2009, 15:32:34 »

Lass die VTT Spannung auf Standart stehen die 45nm CPU\'s mögen keine hohen VTT\'s. Bei meinem E8400er C0 war für 4Ghz keine erhöhung der VTT nötig.
Wie hoch hast du die NB Voltage eingestellt, 1,35V solltest du schon einstellen um den FSB auf 400 zu betreiben.
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

debach

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #8 am: 09. April 2009, 13:03:05 »

Ich habe nun mal SB/IO auf 1,7V, Vcore auf 1,225V, Vdimm auf 2,1V und Spannung der Northbridge auf 1,35V. VTT sowie SB Power sind auf Standard. Bei 400MHz FSB nach ein paar Sekunden Rundungsfehler im Prime95. Hab ich eine #$@!-CPU?

PS: Timings des RAMs, der auf 1000MHz 5-5-5-15 laufen sollte, sind 5-5-5-18 bei 1:1, d.h. 800MHz.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1239275066 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #9 am: 09. April 2009, 13:06:11 »

Hast Du mal probiert, die OC-Jumper komplett abzuziehen, um den FSB-Takt hardwareseitig auf 400 MHz zu zwingen?  Wenn nicht, dann probier das mal (mach anschließend einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker und schau mal, ob das System dann hochfährt.
Gespeichert

debach

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #10 am: 09. April 2009, 13:12:13 »

Ich hab das auch mal versucht, aber das System hat dann gar nicht gebootet. Die Lüfter sind angegangen, die LEDs blinken ein wenig, dann immer wieder Reset. Nach mehr als vier Resets hab ich dann FSB333 eingestellt.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #11 am: 09. April 2009, 13:40:30 »

Hattest Du nach dem Abziehen der Jumper einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker gemacht?
Gespeichert

debach

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #12 am: 09. April 2009, 13:49:57 »

Ich hab es eben noch einmal gemacht. Dann hat er nicht andauernd Resets gemacht, sondern ist mit der Fehleranzeige Grün-Grün-Rot-Grün — \"Initializing Floppy Controller\" — stehen geblieben. Selbiges, nachdem ich die Jumperung wieder auf 333 geändert habe. Half nur noch, die Batterie für einige Sekunden zu entfernen. Floppydrive hatte ich zuvor schon entfernt.

CMOS-Reset hatte ich zuvor allerdings ohne Batterie-Spielchen, sondern durch Drücken des roten Knöpfchens, gemacht.

Edtit: Der Deutlichkeit halber: Ja, mit dem Reset-Knopf habe ich nach dem Wechsel der Jumperung einen CMOS-Reset gemacht :)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1239277851 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #13 am: 09. April 2009, 13:51:28 »

Zitat
Half nur noch, die Batterie für einige Sekunden zu entfernen.

Und das hat bei entfernten Jumpern nicht geholfen?
Gespeichert

debach

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #14 am: 09. April 2009, 14:43:41 »

Habe es eben noch einmal versucht und bis jetzt gebraucht, den Rechner zu booten. Ein Report:
  • Jumper raus
  • CMOS-Batterien raus/rein, anschalten; Rechner geht an, dann automatisch Reset, dann drehen Lüfter auf voller Power und LEDs sagen: RRGR
  • Ich mache einen Reset, Festplatten springen an, Lüfter drehen normal, LEDs: GGRG. Bei weiteren Resets gleicher Zustand.
  • RAM + CMOS-Batterie raus und wieder rein; dann wiederholen sich 2. und 3.
  • Jumper wieder zurück auf 333, RAM und CMOS-Batterie raus/rein. Anschalten, Bild erscheint nach einem automatischen und einem manuellem Reset.
Die CMOS-Batterie habe ich jeweils bis zu 30 Sekunden draußen gehabt, außerdem nach Abziehen des Stromkabels vorsichtshalber noch ein bisschen auf den Power-Knopf gedrückt.

RRGR heißt laut Handbuch: \"Memory Detection Test. Testing onboard memory size. The D-LED will hang if the memory module is damaged or not installed properly.\"
GGRG heißt laut Handbuch: \"Initializing Floppy Drive Controller. This will initialize Floppy Drive and controller.\"
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1239281193 »
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #15 am: 09. April 2009, 16:40:59 »

Teste mal ob es an der CPU oder am Board liegt. Versuche mal den FSB von 400 bei verringertem Multi von 7 oder 8.
Kann ja auch sein dass du noch mehr Saft auf die CPU geben musst. Bei aussreichender Kühlung sind 1,3V überhaupt kein Problem, welchen Kühler hast du montiert ?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1239288086 »
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

debach

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #16 am: 09. April 2009, 16:59:34 »

FSB400 bei geringerem Multi ging. Ich habe den Multi glaub ich auf 7,5x gestellt, sodass die CPU wieder bei 3GHz war. Kühler ist ein Alpenfön Groß Clock\'ner.

Könnte es sein, dass FSB400 hardwaremäßig mit CMOS-Reset Probleme macht, weil der RAM automatisch falsch eingestellt ist? Nach CMOS-Clear bei FSB333 läuft der RAM standardmäßig auf 1067MHz.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1239289637 »
Gespeichert

Kingnemesis

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.913
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #17 am: 09. April 2009, 20:50:13 »

Zitat
FSB400 bei geringerem Multi ging. Ich habe den Multi glaub ich auf 7,5x gestellt, sodass die CPU wieder bei 3GHz war. Kühler ist ein Alpenfön Groß Clock\'ner.
Dann gib der CPU einfach mehr Saft, versuch es mal mit 1.3V

Zitat
Könnte es sein, dass FSB400 hardwaremäßig mit CMOS-Reset Probleme macht, weil der RAM automatisch falsch eingestellt ist? Nach CMOS-Clear bei FSB333 läuft der RAM standardmäßig auf 1067MHz.
Bei mir wird nach einem Cmosreset im Bios zwar auch 1067Mhz angezeigt aber im Bootscreen stehen sie aber nur auf 800Mhz, von daher musst du schon unterscheiden wo du die gelesen hast.
Du hast aber Recht ich habe beim OC über Jumper auch nie ein Cmosreset gemacht und sogar vorher die Spannungswerte angepasst und es hat so funktioniert.
Kann ja sein dass die Werte die das Bios nach dem Reset für FSB 400 einstellt zu gering sind.
Gespeichert
MSI H87-G43 Gaming, Core i5 4670, Corsair H50,
2x4GB Corsair XMS3-1600,  MSI GTX770 2048MB TwinFrozr Gaming,
Samsung 840 EVO 500GB,  Enermax Triathlor Eco 450, Antec 1200

MSI P55-GD65, Core i5 650, Coolermaster Hyper TX3 Evo,
2x2GB Team Group Xtreem Dark 1600, Gigabyte GTX 460 1024MB ,
Intel 320 120GB,  Enermax Liberty 500, Coolermaster CM690


Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.   :kaffee

neoson

  • Gast
Kaum OC mit E8400 auf P35 Neo2-FR
« Antwort #18 am: 11. April 2009, 15:37:19 »

1,3 - 1,35 ~ 1,375 sind komplett in ordnung.

Meine CPU habe ich auch nur bei 1,35 V stabil bekommen. (E8400 C0 Stepping)
Gespeichert