Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Q9550 und MSI P35 NEO2-FR  (Gelesen 5673 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cRocKeT

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« am: 11. Februar 2009, 21:59:13 »

Hallo liebe MSI Forum Mitglieder,

bin seit Heute mehr oder weniger stolzer Besitzer von einem Msi P35 neo2-fr und der Intel q9550 cpu, doch leider läuft bei mir nichts. Ich hab mich schon ein wenig durch das Forum gelesen und herrausgefunden, dass das Mainboard die Cpu nur mit einem neuen Bios unterstützt. Durch diesen Umstand, funktioniert bei mir nichts.

Im moment sieht es so aus, wenn ich den Pc starte komm ich bis zum MSI Startbildschirm ( weiss nicht wie es genau genannt wird, es ist der Bildschirm, wo unten steht, dass man mit Del ins BIOS kommt), doch genau an der Stelle bleibt er dann stehen und macht nichts mehr.

Da ich auch keine zweite CPU zur verfügung habe, kann ich nicht per windows ein Bios flash durchführen. Jetzt habe ich aber gelesen, dass man per USB sein Board flashen kann. Nur ich werd daraus nicht ganz schlau. Ich habe mir per howto ein USB-Stick erstellt, jetzt ist meine frage, ob das bei mir überhaupt geht, weil der pc ja beim MSI Startbild stehen bleibt und nicht mehr macht. Ich habe es versucht, also Usb-stick rein aber genau das gleich passiert, also nichts. Habe ich den Stick falsch erstellt oder geht das bei mir einfach nicht ?

Bitte! brauche Hilfe ^^

mfg cRocKeT
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1234386145 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #1 am: 11. Februar 2009, 22:10:48 »

Einziger möglicher Ausweg ohne CPU-Wechsel ist ein AMI-BIOS-Recovery-Flash mithilfe eines internen(!) Diskettenlaufwerks.  Ein USB-Stick hilft Dir hier nicht weiter.  Entpack Dir das eigentliche BIOS-File (A7345IMS.1xx) aus dem aktuellsten BIOS-Archiv von der Produktseite des Boards, benenne das File in AMIBOOT.ROM um und kopier es auf eine leere, formatierte und fehlerfreie Diskette.

Steck die in ein internes Diskettenlaufwerk, das am Problemsystem angeschlossen ist und drück gleich nach dem Einschalten wiederhilt STRG + POS1 auf einer angeschlossenen PS/2-Tastatur.

Die Prozedur kann funktionieren, muss es aber nicht.  Wenn es nicht klappt und Du keinen kompatiblen Prozessor (zum Beispiel einen günstigen Celeron) auftreiben kannst, dann lass das Update in einem Computerfachgeschäft machen.

Viel mehr kann man da im Grunde nicht tun.
Gespeichert

cRocKeT

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
RE: Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #2 am: 11. Februar 2009, 22:15:49 »

Danke für die schnelle Antwort,

was heißt, dass die Prozedur funktionieren kann oder auch nicht. Was ist wenn es nicht klappt, ist das Board dann Kaputt ?? oder kann ich das erstmal ausprobieren und wenn es nicht klappt, trotzdem noch mit einer anderen CPU flashen ???
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #3 am: 11. Februar 2009, 22:17:22 »

Zitat
Was ist wenn es nicht klappt, ist das Board dann Kaputt ??

Nein, in der Regel erfolgt dann einfach kein Zugriff auf das Diskettenlaufwerk.

Zitat
wenn es nicht klappt, trotzdem noch mit einer anderen CPU flashen ???

Wenn Du das BIOS nicht in der beschriebenen Art und Weise auf den aktuellsten Stand bekommst, wäre das der nächste Schritt.
Gespeichert

cRocKeT

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
RE: Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #4 am: 11. Februar 2009, 22:49:26 »

Was muss ich beachten, wenn ich mir die Diskette erstell ? muss ich die irgendwie speziell formatieren oder so `?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #5 am: 11. Februar 2009, 22:57:03 »

Zitat
Was muss ich beachten, wenn ich mir die Diskette erstell ? muss ich die irgendwie speziell formatieren oder so `?

Eine ganz normale fehlerfreie(!) und standardformatierte Diskette sollte verwendet werden.  Das korrekte BIOS-File sollte in AMIBOOT.ROM umbenannt worden sein und sich auf dieser Diskette befinden.  Das war es im Grunde auch schon.
Gespeichert

cRocKeT

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
RE: Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #6 am: 12. Februar 2009, 00:06:31 »

Also hab mein Board jetzt geflashed mit einer Diskette und Floppylaufwerk. Hat auch alles super funktioniert. Komm jetzt ins Bios und könnte auch ein Betriebssystem installieren, nur bekomm ich jetzt immer eine Fehlermeldung, wenn ich den Bootvorgang durchlaufen lasse.

Zitat
CMOS Checksum Bad    

Press F1 to enter Setup  

Press F2 to load default values and continue

Ist das normal? weil erst, wenn ich dann F2 drücke geht es mit dem Vorgang weiter ?!?
Was kann ich da machen ?

und noch mal Danke für die ganze Hilfe bis jetzt ^^ :D
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1234393656 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #7 am: 12. Februar 2009, 00:25:41 »

Zitat
Ist das normal?

Es ist eine übliche Nebenwirkung des AMI BIOS Recovery-Flashes. Hier handelt es sich ja nicht um ein normales BIOS-Update, sondern um eine Notoperation, die gerade für ein Update \"missbraucht\" wurde.

Um das zu beheben, musst Du das BIOS einfach nochmal auf herkömmlichem Wege flashen.  Nimm am Besten einen USB-Stick dafür:

MSIHQ: USB Flashing Tool v1.17j - BIOS Flash leicht gemacht

Sollte sich das System nicht ohne weiteres vom präparierten USB-Stick booten lassen, klemm alle anderen Festplatten und Laufwerke vorübergehend ab, so dass der USB-Stick der einzige Datenträger ist, der für einen Bootvorgang in Frage kommt.
Gespeichert

atele

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #8 am: 10. März 2009, 22:39:07 »

hm... leider bin ich nun auch in dieser Situation... nur klappt das mit dem BIOS Recover nicht.
Auch bekomme ich nicht immer den Scrren von MSI zu sehen, das Board bleibt an unterschiedlichen Stellen hängen (LED Status abgelesen).

ich habe das BIOS Recover wie beschrieben ausgeführt... allerdings bekomme ich dann gar kein Bild, dafür fängt das Floppy an zu rattern.... das hört aber schon nach kurzer Zeit auf. Was muss ich dann machen? Nach erneutem Startversuch hat sich nichts bverändert. Auch langes Warten nach dem Floppy Rattern bringt nicht den erwünschten Effekt.
Mache ich was falsch? Es hat doch bei crocket auch funktioniert.
Meine Bios Version ist momentan 1.8 und ich habe vermutlich schon den neuen (E0) q9550 bekommen der erst ab BIOS 1A erkannt wird.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1236721227 »
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.772
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #9 am: 10. März 2009, 23:16:24 »

Schaue mal auf die CPU oder auf die Verpackung nach dem Stepping:

Core 2 Quad    Yorkfield    SLAWQ    Q9550    333    2.83    12M    C1    95    7345v18.zip

Core 2 Quad    Yorkfield    SLB8V    Q9550    333    2.83    12M    E0    95    7345v1A.zip

Sollte Deine CPU erst ab der BIOS Version 1A unterstützt werden, würde dies das Verhalten deines Mainboard erklären. Hier würde ich mir zum flashen einen Celeron zulegen oder den Flash von einem Händler durchführen lassen.
Gespeichert

[align=center]

atele

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #10 am: 11. März 2009, 14:44:19 »

ja, is mir bekannt... ich hab jedoch n tray gekauft... das heisst ich habe keine verpackung. Ich müsste schon auf der cpu selbst nachsehn, aber dazu muss ich den kühler wieder runter rupfen...
genau das wollt ich eigentlich vermeiden...
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #11 am: 11. März 2009, 14:56:34 »

Wenn es mit dem Recovery-Flash nicht klappt, dann bleibt Dir erstmal sowieso nichts anderes übrig, als einen kompatiblen Prozessor einzubauen.  Insofern wirst Du um den Abbau des Kühlers nicht herum kommen.
Gespeichert

atele

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #12 am: 11. März 2009, 15:03:05 »

jo, das ist klar. Ich möchte das nur gern vermeiden. Dachte mir Du könntest etwas genauer beschreiben wie das mit dem recover vorgang vor sich geht. Wie gesagt, ich habe leider kein bild, aber ich schaffe es hin und wieder mit strg+pos1 das floppy zum leuchten und rattern zu bekommen.
Wie lange dauert der Vorgang normal? Muss ich nach dem offensichtlich Daten von der Diskette gelesen werden noch eine Eingabe machen?

Ich kann anhand der LED sehen dass bei diesem Vorgang BIOS Daten in den RAM entpackt werden. Das ist doch eigentlich gut. Es wird also von der Diskette gelesen.
Aber wie gehts weiter? Kann es sein das mit der Diskette was nicht stimmt oder mit der Datei?

Du sagtest doch, wenn es nicht klappt wird das Floppy gar nicht erst angesprochen?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1236780460 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #13 am: 11. März 2009, 15:21:09 »

Zitat
Auch bekomme ich nicht immer den Scrren von MSI zu sehen

Vielleicht hast Du ja auch noch parallel ein anderes Problem am Laufen.

Wenn Du jetzt einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker machst, die Recovery-Sache mal weglässt, was ist dann das Ergebnis nach dem Start?

Gib am Besten auch mal einen vollständigen Systemüberblick mit genauen Angaben zu allen Komponenten inkl. Netzteilleistungsdaten.

Weiterhin:

Hast Du wirklich ein P35 Neo2-Board [MS-7345) und nicht etwa ein anders P35 Neo Modell?

Wie lautet der genaue Name der Datei, die Du in amiboot.rom umbenannt hast?

Zitat
Wie lange dauert der Vorgang normal?

Solange bis das 1MB große BIOS-Image von der Diskette gelesen und auf den Chip geschrieben wurde (min. 20-30 Sekunden bis ungefähr eine Minute).

Zitat
Muss ich nach dem offensichtlich Daten von der Diskette gelesen werden noch eine Eingabe machen?

Nein.

Zitat
Ich kann anhand der LED sehen dass bei diesem Vorgang BIOS Daten in den RAM entpackt werden. Das ist doch eigentlich gut. Es wird also von der Diskette gelesen.

Das eine hat mit dem anderen nicht notwendigerweise was zu tun.

Zitat
Kann es sein das mit der Diskette was nicht stimmt oder mit der Datei?

Klar kann das sein.  Ob das aber so ist, kann Dir von hieraus niemand sagen, zumindest nicht ohne weitere Informationen.  Hast Du die Diskette vorher auf Fehler geprüft, um sicher zu gehen, dass keine Datenfehler vorhanden sind?

Zitat
Du sagtest doch, wenn es nicht klappt wird das Floppy gar nicht erst angesprochen?

Ich schrieb:

Zitat
Nein, in der Regel erfolgt dann einfach kein Zugriff auf das Diskettenlaufwerk.

Das schließt Ausnahmefälle (einen fehlschlagenden Recovery-Flash) im Rahmen eines jederzeit bestehenden grundsätzlichen Risikos (wie bei jedem BIOS Flash) nicht aus.
Gespeichert

atele

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #14 am: 11. März 2009, 17:23:36 »

Zitat
Original von Jack the NewbieWenn Du jetzt einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker machst, die Recovery-Sache mal weglässt, was ist dann das Ergebnis nach dem Start?
MSI Screen, del oder tab aber ohne reaktion
Zitat
Gib am Besten auch mal einen vollständigen Systemüberblick mit genauen Angaben zu allen Komponenten inkl. Netzteilleistungsdaten.
-q9550
-2 x 2GB Ram g-skill pc6400
-MSi P35 Neo2-FR
-9800GT 512MB
-Sata DVD Brenner LG
-Sata Hdd 750GB Samsung Spinpoint F1
-500W Coba Nitrox
Zitat
Hast Du wirklich ein P35 Neo2-Board [MS-7345) und nicht etwa ein anders P35 Neo Modell?
Jo, kenn das Board auch recht gut, da bereits 6 mal verbaut, allerdings mit q6600 und 8800Gts 512MB

Zitat
Wie lautet der genaue Name der Datei, die Du in amiboot.rom umbenannt hast?
A7345IMS.1A0
Zitat
Hast Du die Diskette vorher auf Fehler geprüft, um sicher zu gehen, dass keine Datenfehler vorhanden sind?
Nein, habe ich nicht, aber das werd ich noch machen, gute Idee.

Vielen Dank für Deine Bemühungen schonmal.

Edit: so, Diskette nicht nur überprüft sondern nochmal ne komplett andere genommen, ohne Erfolg.

Funktioniert diese BIOS Recovery Methode evtl. OHNE CPU?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1236810150 »
Gespeichert

atele

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #15 am: 16. März 2009, 15:22:01 »

so, da das board nu wieder geht, geb ich mal Rückmeldung: (und tu dies zwecks Benachrichtigung bewusst in einem separaten Post)

Hab also in den sauren Apfel gebissen und meine q6600 aus meinem Rechner dort eingebaut und damit das bios auf regulärem Weg geflasht. Hat anstandslos funktioniert.
Danach ein Neustart und dann grosse Augen: Nun hab ich ziemlich genau dieselben Probleme mit der q6600 wie vorher mit der Q9550 und dem alten BIOS.
Also Fehlersuche gestartet und da mein bestehender Rechner ja sowieso offen ist, mal nacheinander Komponenten getauscht.
Erst die Grafikkarte da ich ja gar kein Videosignal mehr habe. Ohne Erfolg.
Nun mal alles abgesteckt bis auf cpu, graka, und ram.
Immernoch dasselbe.
Also ram ausgetauscht... TATAA.... funktioniert!

Aber da ich nicht glauben kann daß der neue Arbeitsspeicher fehlerhaft ist habe ich die Ram Timings von Hand angepasst und ebenso die Spannung auf 2,1 Volt erhöht. Meine Ram läuft mit 2,0 Volt und 4-4-4-12 bei 420mhz stabil. ABer wer weiss was der neue braucht...

Bios Settings gespeichert und Kiste aus, den neuen RAM rein, der ja nun diese Einstellungen benutzt. TATAA!! funktioniert!

Also Cpu wieder gewechselt.... Leider wieder das alte Ergebnis mit unetrschiedlichen LED Staten und zum Großteil ohne Bild. Aber ich weiss ja nun dass der böse Verursacher der RAM ist. Und das Board durch die neue CPU vermutlich alle Bios Settings auf default zurückgesetzt hat.
Also alter Ram rein, Timings und Volt wieder von hand rein, save bios settings und Kiste aus. Den neuen Ram rein....

UND ENDLICH LÄUFT DAS SYSTEM.
Also gleich ein wenig übertaktet, da ja bei zu hphen Werten wieder ein Cmoc Reset notwendig wäre und ich dann wieder das RAM Spielchen machen muss, aber mein bestehender Rechner ja immernoch offen ist.

Nun alles fein, läuft mit etwas mehr als 3 GHZ, der Ram entsprechend mit knapp 430mhz bei 4-4-4-12.
Zufrieden.

Danke für die Hilfe hier im Board!
Gespeichert

snitch

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #16 am: 09. April 2009, 13:11:04 »

servus,

ich habe mit den gleichen komponenten, das gleiche problem! Ich habe die Ratschläge alle befolgt und ein Diskettenlaufwerk mit BIOS-Diskette erstellt und eingebaut, doch ohne erflog. Ich hatte das eingefrorene BIOS-startfenster. Mit dem Diskettenlaufwerk bleibt der bildschirm jedoch ganz schwarz, anstatt sich wie ohne Diskettenlaufwerk beim BIOS-Startbildschirm (press Del to unter setup usw.) aufzuhängen. Ich kann, wie schon bei anderen Usern beshrieben, keine Befehle ausführen.

Hoffe auf schnelle hilfe.
Mfg
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #17 am: 09. April 2009, 13:24:55 »

Zur Sicherheit:

- Das Diskettenlaufwerk ist korrekt angeschlossen, ist zu hundert Prozent funktionstüchtig etc.?
- Es handelt sich um ein internes Diskettenlaufwer?
- Die Diskette ist in Ordnung?
- Auf der Diskette befindet sich das korrekte BIOS-File und es wurde in AMIBOOT.ROM umbenannt? (Bitte nochmal prüfen!)
- Du hast eine PS/2-Tastatur angeschlossen?
- Du hast alle anderen Laufwerke abgezogen, es nur mit einem RAM-Modul probiert und einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker versucht?

Wenn Du nicht weiterkommst, dann probier vielleicht nochmal ein anderes Laufwerk.  Diese Recovery-Funktion ist eine kleine bootblockbasierte Notroutine, von der man nicht unbedingt maximale Kompatibilität mit allen Arten von Diskettenlaufwerken erwarten darf.  Bringt ein anderes Laufwerk auch nichts, dann wirst Du wohl oder über einen kompatiblen Prozessor für das BIOS-Update einbauen müssen (das wäre ohnehin der übliche Weg).
Gespeichert

snitch

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #18 am: 09. April 2009, 14:35:42 »

Zitat von: \'Jack t.N.\',index.php?page=Thread&postID=698684#post698684
Zur Sicherheit:

- Das Diskettenlaufwerk ist korrekt angeschlossen, ist zu hundert Prozent funktionstüchtig etc.?
- Es handelt sich um ein internes Diskettenlaufwer?
- Die Diskette ist in Ordnung?
- Auf der Diskette befindet sich das korrekte BIOS-File und es wurde in AMIBOOT.ROM umbenannt? (Bitte nochmal prüfen!)
- Du hast eine PS/2-Tastatur angeschlossen?
- Du hast alle anderen Laufwerke abgezogen, es nur mit einem RAM-Modul probiert und einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker versucht?

Wenn Du nicht weiterkommst, dann probier vielleicht nochmal ein anderes Laufwerk. Diese Recovery-Funktion ist eine kleine bootblockbasierte Notroutine, von der man nicht unbedingt maximale Kompatibilität mit allen Arten von Diskettenlaufwerken erwarten darf. Bringt ein anderes Laufwerk auch nichts, dann wirst Du wohl oder über einen kompatiblen Prozessor für das BIOS-Update einbauen müssen (das wäre ohnehin der übliche Weg).

Zitat von: \'Jack t.N.\',index.php?page=Thread&postID=698684#post698684
- Du hast eine PS/2-Tastatur angeschlossen?

alos ich erstelle gerade mehrere Disketten, dass ich fehler ausschließen kann.
noch ne andere Frage, was is wenn ich eine usb tastataur mit nem PS/2 stück kopple?...geht das dann als PS/2 Tastatur durch?^^
ich denke mal schon dass das diskettenlaufwerk zu hundert prozent funktioniert. ich arbeite ja mit diesem pc schon lange mit disketten.
Das Biosfile hab ich sinngemäß umbenannt!
ich habe schon alle möglichen Szenarien durchgespielt. sprich: ein ram modul, dann ausgeatauscht, dann zwei usw.
meine HDD und das rom-laufwerk sind garnich angeschlossen
cmos-resets habe ich mindestens schon 10 gemacht^^!

danke für die schnelle Hilfe! Super!!!

MfG
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Q9550 und MSI P35 NEO2-FR
« Antwort #19 am: 09. April 2009, 15:00:56 »

Am Besten ist, Du probierst erstmal ein anderes Laufwerk.  Neulich hat es bei einem User erst geklappt, nachdem der dreimal das Diskettenlaufwerk gewechselt hat.  

Zitat
noch ne andere Frage, was is wenn ich eine usb tastataur mit nem PS/2 stück kopple?...geht das dann als PS/2 Tastatur durch?

Im Grunde schon.  Zur Sicherheit würde ich aber nochmal eine genuine PS/2-Tastatur probieren.

------------------------------

Wie gesagt, wenn das nicht klappt, besorg Dir einen kompatiblen Prozessor zum Flashen.  Einen passenden Celeron bekommst Du wahrscheinlich schon für 20-30 Euro und kannst ihn für fast das gleiche Geld bei E-Bay wieder loswerden.
Gespeichert