Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: P45 Neo Ram problem  (Gelesen 1843 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Spoon86

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
P45 Neo Ram problem
« am: 09. Januar 2009, 19:37:39 »

Erstmal zum System:
Board:                  P45 Neo
OS:                        Windows  Vista 64 bit
CPU:                     Q9300 @4x2,5GHz
RAM:                    8Gb  @ 800 (1066!)
GPU:                     nVidia GTX 260

So das erste Problem ist das ich den Ram von 1066 auf 800 MHz heruntertakten musste damit der Rechner überhaupt bootet (Habe ich in der Liste der unterstüzten RAM\'s entnommen). Gibt es dort eine lösung wie man den Ram trotzdem auf 1066MHz laufen lassen kann? Im vorraus BIOS update wollte ich nach möglichkeit erst mal vermeiden.
Hab dazu schon einen Post gefunden allerdings hatte dieser User ein Neo-F und so wie es aussieht kann man dort nen bisschen mehr einstellen. Wäre über euere hilfe sehr erfreut.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: P45 Neo Ram problem
« Antwort #1 am: 09. Januar 2009, 19:41:34 »

Was für Module hast Du genau (Hersteller & Modellbezeichnung/Seriennummer)?  Kannst Du einen Screenshot der CPU-Z \"SPD\"-Ansicht hier hochladen und einen Link zur Produktseite des Herstellers hier reinstellen?
Gespeichert

Spoon86

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
RE: P45 Neo Ram problem
« Antwort #2 am: 09. Januar 2009, 19:51:34 »

So das ist der RAM:

OCZ DIMM 4 GB DDR2-1066 Kit (OCZ2P10664GK, XTC Platinum)
Herstellerlink:
http://www.ocztechnology.com/products/memory/ocz_ddr2_pc2_8500_platinum_4gb_edition_dual_channel

Sind in meinem Fall 4 Riegel.
Wie meinst du das mit Screenshot vom Booten oder wie?
Hab keine ahnung wie ich den machen soll höchsten mit ner Digitalkamera...

Danke für die schnelle antwort

BTW: Für den SM-BUS-Controller kennst du nicht zufällig nen 64bit Treiber?

MfG
Spoon
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1231527204 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: P45 Neo Ram problem
« Antwort #3 am: 09. Januar 2009, 19:59:54 »

Screenshots:

http://www.tippser.de/computer/vista/vista-screenshots-machen.html

CPU-Z herunterladen, ausführen, \"SPD\"-Feld anklicken, Screenshot machen und als Dateianhang an einen Beitrag hier im Forum hängen.

-------------------------------

Zu den Speichermodulen:

Das sind fabrikübertaktete DDR2-800-Module, keine \"echten\" DDR2-1066-Riegel.  Hinzukommt, dass der P45-Chipsatz nativ nur DDR2-667 und DDR2-800-Module unterstützt.  Unterm Stricht heißt das, dass sowohl der Speichercontroller als auch die Module übertaktet und mit mehr-als-standardgemäßer Spannung versorgt werden müssen, damit Du eine Chance hast, den Speicher stabil auf DDR2-1066 zu übertakten.  Je höher die Anzahl der Module, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sowas stabil läuft.

Die Spannungsempfehlungen auf der Produktseite von OCZ sind darüberhinaus ebenso wiedersprüchlich.  Da steht was von 2.2V für die Übertaktungsangabe (DDR2-1066 @5-5-5-18 ), gleichzeitig aber, dass die sogegannte OCZ-EVP (Enhanced Voltage Protection) nur bis 2.15V geht.  

------------------------------

Mit was für Spannungseinstellungen hast Du es mit einem Takt von DDR2-1066 versucht und welche BIOS-Version verwendest Du momentan?

Zitat
BTW: Für den SM-BUS-Controller kennst du nicht zufällig nen 64bit Treiber?

Der ist eigentlich im Intel-Inf-Chipsatztreiberpaket enthalten.  Hast Du das installiert?
Gespeichert

Spoon86

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
RE: P45 Neo Ram problem
« Antwort #4 am: 10. Januar 2009, 09:25:58 »

http://img397.imageshack.us/img397/3839/cpuzspdtm7.jpg


Die Spannung der Ramriegel kann ich im BIOS nicht verändern, sind grau hinterlegt.
Das mit dem SM-BUS hat sich auch erledigt hab das Tool übersehn beim Installieren  :wall
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
P45 Neo Ram problem
« Antwort #5 am: 10. Januar 2009, 09:30:24 »

Zitat
Die Spannung der Ramriegel kann ich im BIOS nicht verändern, sind grau hinterlegt.
Benutze dazu die Plus- und Minus-Tasten des Ziffernblocks deiner Tastatur.
Gespeichert
Thomas

Spoon86

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
P45 Neo Ram problem
« Antwort #6 am: 10. Januar 2009, 09:48:14 »

Zitat
Original von wollex
Zitat
Die Spannung der Ramriegel kann ich im BIOS nicht verändern, sind grau hinterlegt.

Benutze dazu die Plus- und Minus-Tasten des Ziffernblocks deiner Tastatur.

Ok so funktioniert das...
Also 2,15V [ROT] und 1066 mit 8GB funktioniert nicht. Jetzt ist die frage ob es noch ein versuch wert ist auf 2,2V zu testen obwohl der Ram ja mit 2,15 EVP gesichert ist
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo Ram problem
« Antwort #7 am: 10. Januar 2009, 11:38:45 »

Teste es spaßenshalber mal mit nur einem Modul und dann mit zwei Modulen.
Gespeichert

Spoon86

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
P45 Neo Ram problem
« Antwort #8 am: 08. Februar 2009, 01:02:34 »

Nach langem hin und her hab ich es mal riskiert nen Bios-update zu machen auf 1.7
Btw:   das Tool für über USB-Stick zu flashen ist genial^^:thumb
Hatt Gott sei dankt alles super geklappt


Jetzt laufen die 8Gb auf 1000 Mhz
MCH 1,3V
Spread Spectrum Disabled
AUTO DISABLE DRAM/PCI FREQUENCY Disabled

Hatte in men anderen Thread gelesen das man es so machen sollte oder ist das nicht so die gute lösung?


Nur wenn ich die 66Mhz mehr will streikt wieder alles...

Btw: Hatt auch noch das Problem das Vista es irgenwie nicht immer geschafft hatte in die Benutzeranmeldung zu kommen der Fehler ist nun mit dem Bios update auch verschwunden... ... hätte das mach meiner Einschätzung zwar mehr als Softwarefehler eingeschätzt oder ist da das Bios noch am rum mengen ?!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1234051499 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo Ram problem
« Antwort #9 am: 08. Februar 2009, 01:34:28 »

Zitat
Hatte in men anderen Thread gelesen das man es so machen sollte oder ist das nicht so die gute lösung?

Wenn das stabil läuft, dann passt das.  Mit welcher RAM-Spannung arbeitest Du?
Gespeichert

Spoon86

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
P45 Neo Ram problem
« Antwort #10 am: 08. Februar 2009, 11:31:39 »

Momentan mit 2,1V (Weiß )auf der DRAM Voltage wenn ich höher geh wird die Spannung rot
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1234089148 »
Gespeichert