\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: \"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"  (Gelesen 2923 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nuffelee

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« am: 06. Februar 2009, 12:20:38 »

Guten Tag zusammen,

ich mache eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und stehe auch nach dem abarbeiten der üblichen Fehlerquellen noch auf dem Schlauch.

Ich besitze ein P6N-SLI mit aktuellem BIOS (2.70) und habe bis vor kurzem einen Intel D935 auf diesem Board betrieben.
Nun habe ich mir einen Intel E7400 besorgt und bekomme diesen nicht zum laufen. Ich habe die CPU bereits auf anderen Boards getestet wo sie fehlerfrei erkannt wurde und auch mehrere Benchmarks und BurnIn tests bestanden hat. Ich halte sie deshalb für fehlerfrei.

Ebenfalls habe ich auch den D935 wieder eingebaut um zu sehen ob vieleicht das Board während des Umbaus einen weg bekommen hat. Da auch hier jedoch alles Fehlerfrei Funktionierte stehe ich wieder am Anfang.

Laut einem Telefonat mit der Hotline von MSI wird meine CPU (mit dem Stepping welches sie hat) vollständig von dem Board unterstützt sofern ein aktuelles BIOS aufgespielt ist.
Alle Voraussetzungen sind also gegeben.

Kurze Info zum Gesammten Sytem:

CPU: Intel Core2Duo E7400
MB: P6N SLI mit aktuellem BIOS (2.70 vom Dezember 08)
GraKa: Zotac Geforce 8800gt PCIe16x 512MB
Speicher: 2x Corsair XMS21024PC6400 (800er)
HDD: 4x 250GB Seagte SATA2
Netzteil: Ultron UN-550PFC

Ich habe bereits meine alte (D935) CPU verbaut einen BIOS reset gemacht (Batterie raus, eine Minute gewartet, CMOS Knopf für 10 Sekunden gedrückt, Batterie rein) und es anschließend mit dem D935 gestartet. Heruntergefahren, E7400eingesetzt, System gestartet und nix kommt.

Nix kommt = System läuft an, Bildschirm bleibt schwarz, alle Lüfter drehen von der Aktustik her auf 100% und nix passiert. Aus verzweilfung wieder D935 eingesetzt und Zack! Alles startet wie gewohnt.

Need Help :/

ICQ erreichbar über: 436-987-573

Bin am verzweifeln!
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #1 am: 06. Februar 2009, 12:37:12 »

Hallo,

Zitat
Ich habe bereits meine alte (D935) CPU verbaut einen BIOS reset gemacht (Batterie raus, eine Minute gewartet, CMOS Knopf für 10 Sekunden gedrückt, Batterie rein) und es anschließend mit dem D935 gestartet. Heruntergefahren, E7400eingesetzt, System gestartet und nix kommt.
War PC dabei Stromlos?
Gespeichert

Nuffelee

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #2 am: 06. Februar 2009, 12:40:46 »

Danke für die schnelle Antwort.

Ja...das System wurde vom Strom getrennt.
Kurz: Alle Kabel ab, Rechner auf die Seite gelegt, Resett wie beschrieben und ebenso wie beschrieben weiter vorgegangen.
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #3 am: 06. Februar 2009, 12:42:29 »

Dann ist es wieder eine Leidensgeschichte 45nm CPUs vs. P6N SLI/Platinum. Aus welchem auch Grund (Ich schätze mal es liegt an VRM Specs) wollen einige P6N SLI/Platinum nicht mit 45nm CPUs laufen.  :(

Da hilft nur RMA, vorausgesetzt du hast noch Garantie.
Gespeichert

Nuffelee

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #4 am: 06. Februar 2009, 12:47:03 »

Tolle Karte....ne habe ich nicht. Ich habe das Borad vor einem Jahr gebraucht übernommen weil mein Chef ein neues gekauft hatte :/

Aber ich habe mir eben trotzdem nochmal deinen Tread bzgl. \"CMOS reset\" durchgelesen.

Was mein fehler gewesen sein könnte:
Ich habe alle Kabel entfernt (Strom etc.) und dann die Batterie entfernt. Anschließen den Knopf gedrück für reset und gut.
Ich habe nicht am PWS gedrückt. Könnte also sein das ich noch Spannung auf den ELKOS hatte.

Was mich auf diesen Gedanken bringt:
Auch nach der Installation des D935 (weil es mit E7400 ja nicht wollte) habe ich keine Meldung von wegen \"CMOS settings are wrong....please press blablabla....\" erhalten.
Müsste ich aber bekommen haben wenn der reset erfolgreich war oder?

Nur so ne Idee :)
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #5 am: 06. Februar 2009, 12:51:27 »

Zitat
Tolle Karte....ne habe ich nicht. Ich habe das Borad vor einem Jahr gebraucht übernommen weil mein Chef ein neues gekauft hatte :/
Das ist natürlich nicht so gut. Alternativen: 65nm CPU oder ein anderes Board je nachdem was günstiger ist.

Mit dem Board bekommst du die CPU höchstwahrscheinlich nicht zum laufen.

Zitat
Müsste ich aber bekommen haben wenn der reset erfolgreich war oder?
Jepp, genau so ist es.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #6 am: 06. Februar 2009, 12:58:53 »

Schaut mal kurz hier rein:

http://forum.msi.com.tw/index.php?topic=123486.msg932471#msg932471

Zitat
Just some more information for those thinking about using 45nm cpu\'s in the p6n sli.  MSI emailed me again and stated that if the QC number (by the cpu socket) is 01, 02, or 03, I will have to have \"parts added\" to the board to make it compatible with 45nm procs.

Wirf mal einen Blick auf den Sockel und guck mal, ob Du da sowas wie eine QC-Nummer findest.
Gespeichert

Nuffelee

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #7 am: 06. Februar 2009, 13:37:59 »

Werde ich heute Abend mal überprüfen. Bin im moment auf Arbeit.

Aber was mir spontan noch einfällt...
Auf meinem Board selbst ist die Bezeichung \"P6N-SLI Platinum\" aufgedruckt. Es ist aber vom Layout, also von der Optik her definitiv ein \"P6N-SLI\" da es keine Heatpipe Lösung hat. Was haltet ihr davon? Sollte ich mal ein BIOS für die Platinum Serie verwenden?
Und noch etwas....gibt es ein Beta BIOS? Mit ASUS Boards kenne ich mich da zu genüge aus da ich ne weile in einem Team war das OC betrieben hat und wir eben auf Beta´s angwiesen waren...aber bei MSI....wüsste nicht wo ich an sowas rankomme.

Aber wie gesagt....primär die Frage: \"Was haltet ihr von dem Aufdruck?\".

EDIT: Nein..ist kein Medion^^. Is in einem Orginal MSI Karton geliefert wurden (also damals) und wurde dann verbaut. Bin nur nur unsicher....wieso Paltinum wenn es keine Heatpipes hat? o.O
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1233927050 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #8 am: 06. Februar 2009, 14:34:34 »

Das P6N SLI und das P6N SLI Platinum basieren auf dem gleichen PCB.  Der einzige Unterschied ist, dass das Platinum-Modell an der Rückseite noch einen nativen eSATA-Port hat.  Ein P6N SLI Platinum BIOS ist im Grunde ein P6N SLI BIOS mit eSATA-Unterstützung ansonsten sind die BIOS-Versionen einigermaßen identisch.  Wenn bei Dir P6N SLI Platinum auf dem Boards steht, dann stimmt es schon.  Die haben beim Basis-Board halt nur ne andere Kühllösung draufgetan und den eSATA-Port weggelassen.

Kompatibilitätsprobleme mit insbesondere älteren P6N SLI/P6N SLI Platinum Builds sind recht häufig.  Es gibt dazu zahlreiche Berichte hier und im globalen Forum. Wenn es wirklich, wie schon angedeutet, etwas mit der QC Number des Sockels zu tun hat, wonach es aussieht, dann kann kein BIOS der Welt Dir helfen, sondern eben nur das Einsenden des Boards, damit die betroffenen Komponenten ausgetauscht/geupdated werden.

Zitat
Und noch etwas....gibt es ein Beta BIOS?

Ja es gibt sogar jede Menge BETA-BIOS-Versionen (jeweils zwischen zwei offiziellen Releases, erscheinen in der Regel so einige davon). Jedoch würden diese Dir in diese Fall auch nicht wirklich nützen.
Gespeichert

Nuffelee

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #9 am: 06. Februar 2009, 18:14:06 »

So...endlich zuhause. Habe nochmal alles zerlegt und nachgesehen.

Eine QC Nummer habe ich beim besten willen nicht finden können. Aber ich habe es auch nochmal mit einem \"konformen\" CMOS-RESET probiert. Bringt nix.

Muss sagen das ich es absolut Kundenunfreundlich finde, dass MSI in seinem CPU Support angibt, dass es nach einem BIOS Update mit eben diesen CPU´s betrieben werden kann.
Ich mein...wenn schon Informatiker (unser gesammtes Unternehmen + zwei Partnerfirmen) am Rätseln sind warum es nicht läuft und selbst die Supportline von MSI kein Plan hat.
Naja....bleibt wohl nix anderes übrig als en neues Board zu besorgen.

Aber ein ganz großes Kompliment an die Member hier. Selten ein so sorgsam gepflegtes und gut Moderiertes Forum gesehen.
Ganz dickes Dankeschön an euch für die Hilfe.

Schönen Abend noch,

Nuff
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #10 am: 06. Februar 2009, 18:31:42 »

Ich glaube, die Nummer steht irgendwo neben dem bzw. in der Nähe des Sockels (\"by the socket\").

Zitat
Ich mein...wenn schon Informatiker (unser gesammtes Unternehmen + zwei Partnerfirmen) am Rätseln sind warum es nicht läuft und selbst die Supportline von MSI kein Plan hat.

Hast Du mal beim globalen Support nachgefragt?

http://ocss.msi.com.tw/

User, die bezüglich desselben Problems (P6N SLI/SLI Platinum + 45nm CPU) dorthin gewandt haben, bekamen bisher eigentlich so gut wie immer eine Antwort der Form: \"Your mainboard needs to be serviced in order to be able to support 45 nm processors.\"

Soweit weiß, betrifft es nur die ersten Produktionsserien des Boards.  Auf vielen anderen Exemplaren laufen die angegebenen 45nm-Prozessoren ohne Probleme.

Was den fehlenden Hinweis auf der Produktseite zu dieser Art von Problemen betrifft, so kann ich Dir nur zustimmen, das ist im Grunde nicht in Ordnung und die Anzahl der Leute die bereits hier, im globalen MSI-Forum und wahrscheinlich auch in anderen Foren von derartigen Problemen berichtet, ist zu groß, um von Einzelfällen auszugehen.

Die Service-Wartung des Boards auf dem RMA-Weg sollte Dich im Grunde nichts kosten, insofern wäre es nicht nötig, das Board ganz abzuschreiben (so ärgerlich das ganze auch ist bzw. bleibt).
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #11 am: 07. Februar 2009, 12:38:20 »

@Jack

Ist RMA auch ohne einen Kaufbeleg, so wie es bei Nuffelee der Fall ist, möglich?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
\"P6N SLI\" in kombination mit \"Intel E7400\"
« Antwort #12 am: 07. Februar 2009, 12:43:11 »

Sicher bin ich mir da nicht, aber da es sich hier sowieso nicht im strengen Sinne um einen Garantiefall handelt, sondern um einer Serviceleistung, die dazu verhilft, dass das Board seinen Spezifikationen gerecht wird, ist es auf jeden Fall einen Versuch wert.  Die Aktion müsste in diesem Fall eigentlich direkt über MSI laufen.  Ich weiß, dass bereits verschiedene User ihre Boards direkt auf Empfehlung des globalen Supports für dieses \"Upgrade\" eingeschickt hatten.  Ob das über Deutschland abgewickelt werden müsste, oder direkt über Taiwan oder MSI Europe, weiß ich nicht, aber das könnte man ja erfragen.
Gespeichert