RAID auf dem Eclipse SLI
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: RAID auf dem Eclipse SLI  (Gelesen 2787 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Escape

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
RAID auf dem Eclipse SLI
« am: 25. Januar 2009, 03:52:07 »

Auf meinem Board (siehe Signatur) gibt es doch diesen Drive Booster.  Im BIOS Steht das der ein Hardware RAID ist/hat. So dachte ich mir das es doch besser sei mein RAID darüber laufen zu lassen und nicht den Intel Chipset dafür zu nehmen.

Tests ergaben jedoch das wohl der Schreib-Cache nicht an ist (siehe Anhang).


Ich hab auf der MSI Site und auch auf dem JMicron FTP Server die Treiber, welche wohl auch ein Tool enthalten, installiert. Aber den Schreib-Cache konnte ich nirgens Aktiviren. Und wenn ich das Tool Starte kommt immer das ich gar RAID hätte (siehe Anhang).

Das einzigste was sich geändert hat ist das jetzt das RAID nicht mehr Stripe 0 sondern Stripe 9999 heist.

Wie kann ich jetzt den Schreib Cache an machen?????

EDIT Hab den Tehmaname mal geändert. War ja nich wirklich passend.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232899563 »
Gespeichert
include
include

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: JMicron 363
« Antwort #1 am: 25. Januar 2009, 04:08:17 »

Hierzu:



Auf dem MSI Eclipse SLI ist für die zusätzlichen 4 onboard-SATA-Ports ein JMicron 322 Chipsatz verbaut. Insofern kann eigentlich auch nichts JMB36x-mäßiges gefunden werden.  Der JMB362/JMB363-Chipsatz ist für die eSATA-Ports zuständig.

Zitat
Tests ergaben jedoch das wohl der Schreib-Cache nicht an ist (siehe Anhang).

Kannst Du mal einen Blick auf die Platten selbst werfen und sicher stellen, dass kein Jumper gesetzt ist, der die Leistungs auf SATA I limitiert?



---------------------------

Die durchschnittle Leserate von knapp 100 MB/s sieht okay aus.  Hinsichtlich der Burst Rate bin ich mir nicht sicher, ob das überhaupt am Schreibcache liegt.  Den Schreibcache aktivierst Du normalerweise über den Gerätemanager (auf die Platte bzw. das Array unter Laufwerke klicken (Eigenschaften) und dann unter \"Richtlinien\" schauen).
Gespeichert

Escape

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #2 am: 25. Januar 2009, 05:18:25 »

Jumper sind keine da.

Ich meinte so washier.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232857545 »
Gespeichert
include
include

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #3 am: 25. Januar 2009, 15:48:13 »

Was ist hiermit:

Zitat
Den Schreibcache aktivierst Du normalerweise über den Gerätemanager (auf die Platte bzw. das Array unter Laufwerke klicken (Eigenschaften) und dann unter \"Richtlinien\" schauen).
Gespeichert

Escape

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #4 am: 25. Januar 2009, 16:14:34 »

Du hast mich noch immer nicht verstanden. Schau mal hier ab Post 1643 nach. Da hat einer auch die gleichen zwei Platten wie ich aber über die ICH10R Laufen. Ich will halt einfach wissen was jetzt nun schneller ist. Intel oder der JMicron. Mit Rückschreibcache und ohne ist das wohl defenitiv Intel. Aber warum wird dann im BIOS der Drive Booster als Hardware RAID angepriesen?
Hardware RAID ist doch eigentlich schneller.


Zitat
Rückschreibcache aktivieren heißt, dass nicht alles sofort auf die Platten geschrieben wird, sondern erst mal in den Cache im RAM. Erst wenn es dem OS passt, wird wirklich auf die Platten geschrieben. Das ist um ein vielfaches schneller, da die Platten nicht für jedes Byte sofort springen müssen, sondern können einen ganzen Schwung auf einmal schreiben.
Nachteil ist, dass bei Stromausfall die Daten aus dem RAM weg sind. Damit sind sie nicht auf der Platte gelandet, obwohl der Schreibvorgang als fertig gemeldet wurde.
Daher wird bei Servern der Schreibcache oft nicht aktiviert.

Es ist also nich der Windows eigene Cache gemeint.
Stromausfall kann mir egal sein, hab ne USV.

EDIT: Hier ist ne Wiki dazu. Beim Intel RAID wird halt der Arbeitsspeicher genutzt. ist ja auch kein \"richtges\" Hardware RAID.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232898829 »
Gespeichert
include
include

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #5 am: 25. Januar 2009, 16:52:50 »

Zitat
Du hast mich noch immer nicht verstanden.

Das kann gut sein..., also nochmal einen Schritt zurück:

Du hast zwei Samsung Platten an zwei der 4 nicht-abgewinkelten JMicron-Ports angeschlossen, richtig?  An welchen Ports hängen die Platten genau (Port-Nummer)?

Zitat
Aber warum wird dann im BIOS der Drive Booster als Hardware RAID angepriesen?

Was steht wortwörtlich im BIOS?
Gespeichert

Escape

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #6 am: 25. Januar 2009, 17:02:27 »

SATA Ports 7 und 8 werden verwendet. Das ist im Bios Drive Booster #1 wo recht als Beschreibung steht: Configure the H/W RAID Controler.
Gespeichert
include
include

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #7 am: 25. Januar 2009, 17:20:07 »

Im \"Appendix E: Drive Booster Manager\" Deines Handbuchs steht was von einem entsprechenden Tool auf der MSI Utility CD.  Hast Du das mal installiert?
Gespeichert

Escape

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #8 am: 25. Januar 2009, 17:55:44 »

Da kann mann aber nur sich infos zu den Platten schauen und das RAID Level ändern.
Gespeichert
include
include

jrust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #9 am: 25. Januar 2009, 18:51:28 »

hi!
hab nur mal schnell überflogen...

meinste vielleicht den Cache, den man beim Vista zum schnelleren Booten aktivieren kann?
denn der schreibcache z.B. für Wechselmedien geht bei \"normalen\"Platten nicht zu deaktivieren
Gespeichert
8)Black-Bird :D

Escape

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #10 am: 25. Januar 2009, 19:23:39 »

« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232907852 »
Gespeichert
include
include

sethos

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #11 am: 25. Januar 2009, 23:22:11 »

ich habe 3 Samsung-Platten (HD753LJ) im RAID5-Verbund, nicht so schnell aber gesichert mit aktiviertem Schreibcache im ICH10-Controller.
Damit erreiche ich 160MB/s. Der Intel ist ein ausgewachsener RAID-Controller und definitiv der schnellere. Ausserdem ist die Intel-RAID-Software besser gemacht.
Gespeichert

Escape

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #12 am: 26. Januar 2009, 01:01:28 »

Gibt es denn eine Möglichkeit die Festplatten dann an den Intel Controler mit RAID 0 anzuschliessen ohne die Daten zu verlieren. Von einem Backup mal abgesehen.

Die Platten einfach umstöpseln und sie dann als RAID 0 zu Konfigurieren geht nicht. Hatte ich schon Probiert.
Gespeichert
include
include

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.208
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #13 am: 26. Januar 2009, 01:45:19 »

Da die Controller unterschiedlich sind, ist dies leider nicht möglich.

Die ICH Controller sind untereinander Kompatibel.

Hier wirst Du die Daten sichern müssen, das RAID neu machen und das Betriebssystem neu installieren müssen.
Gespeichert

jrust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #14 am: 26. Januar 2009, 17:04:59 »

oder nimmst so nen tool wie HD-Copy (oder besseres) wo man komplette partitionen kopieren kann - dann kannste dein system kopieren - umstöpseln - neues raid kreieren - und wieder zurück kopieren (ich weis ist sinnlos aufwendig)
lohnt sich eigentlich nur, wenn du schon viel zeit in dein system investiert hast mit updates und installs und so
ansonsten ist eine neuinstallation immer die bessere wahl!!!
Gespeichert
8)Black-Bird :D

Escape

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #15 am: 26. Januar 2009, 19:17:55 »

Dann Werde ich COD5 noch durchzocken und dann neuinsatlieren. Werd mir nur die eruntergeladenen Daten sicher.
Eigentlich versteht man unter \"Drive Booster\" eine Geschwindigeitsverbesserung. Ist aber wohl nur Kunden abzocke. Naja sontzt bin ich zufrieden.
Danke für eure Hilfe.
Gespeichert
include
include

Eclipse_November

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #16 am: 26. Januar 2009, 20:28:04 »

Btw. Das sogenannte \"Hardware-RAID\" müsste einen integrierten Cache und eine XOR-Engine beeinhalten um seinem Namen gerecht zu werden. Das trifft aber weder auf die JMX noch den ICH10R zu.

Für RAID0 ists eh wurscht, da holt der ICH10R alles raus... Ist ja auch keine richtiges RAID sondern nur die Verschaltung zweier SATA-Kanäle.

Mit RAID5 wirds da schon interessanter. Der ICH realisiert das im Prinzip über Software und die JMX könnens garnicht ;)
Gespeichert

Escape

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #17 am: 27. Januar 2009, 01:54:25 »

Zitat
Original von Eclipse_November
Btw. Das sogenannte \"Hardware-RAID\" müsste einen integrierten Cache und eine XOR-Engine beeinhalten um seinem Namen gerecht zu werden. Das trifft aber weder auf die JMX noch den ICH10R zu.

Für RAID0 ists eh wurscht, da holt der ICH10R alles raus... Ist ja auch keine richtiges RAID sondern nur die Verschaltung zweier SATA-Kanäle.

Mit RAID5 wirds da schon interessanter. Der ICH realisiert das im Prinzip über Software und die JMX könnens garnicht ;)

Stimmt. In Post 5 schrieb ich ja schon das es kein \"Hardware RAID\" ist. Dachte halt das die JMicron halt ne Hardware RAID in \"richtiger\" Form sind. Da bin ich wohl in eine Marketing-Falle getappt.

Also wenn ich mir ne extra Hardware RAID Controller dafür hollen würde bringt mir das nix (von grösserem Cache und anderren RAID Level\'s vill. mal abgessehen) im RAID 0?
Gespeichert
include
include

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #18 am: 27. Januar 2009, 02:21:20 »

Zitat
Da bin ich wohl in eine Marketing-Falle getappt.

Nein, keine Marketingfalle.  Das einzige, was auf sowas wie Hardware-RAID hindeutet sind die Buchstaben \"H/W\" im BIOS.  In den Produktbeschreibungen und im Handbuch wird kein Wort dazu erwähnt. Also eher: BIOS-Beschreibungsfalle.  ;)
Gespeichert

Eclipse_November

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
RAID auf dem Eclipse SLI
« Antwort #19 am: 27. Januar 2009, 18:39:20 »

Zitat
Originally posted by Escape
Also wenn ich mir ne extra Hardware RAID Controller dafür hollen würde bringt mir das nix (von grösserem Cache und anderren RAID Level\'s vill. mal abgessehen) im RAID 0?

Wird nix bringen... Zumindest bei mir holt der ICH schon alles raus = nahezu 100% Skalierung im RAID0.

Der Schreibcache auf \"echten\" RAID-Controllern ist auch nicht für RAID0 vorgesehen (die ganzen Controller sind das nicht!!!) sondern dient als Puffer für die Parity-Berechnung bei RAID5.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1233078118 »
Gespeichert