angetestet DKA790GX
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: angetestet DKA790GX  (Gelesen 7467 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
angetestet DKA790GX
« am: 06. Januar 2009, 22:46:31 »

MSI DKA790GX Testbericht[/i][/u]
[/SIZE]






Inhaltsverzeichnis:
[/COLOR]


1 Mainboard DKA790GX MS-7550 Ver.1.21

1.1 Datenblatt

1.2 CPU Tabelle

1.3 Lieferumfang

1.4 Layout


 
                                                                                                             
2 Testsystem                                                                  
[/COLOR]
2.1 Board

2.2 CPU

2.3 CPU Kühler

2.4 RAM

2.5 Grafikkarte/n

2.6 Netzteil

2.7 HDD

2.8 DVD Rom

2.9 Gehäuse

2.10 Betriebssystem

2.11 Systemüberwachungstools

2.12 Benchmarkprogramme




3 Inbetriebnahme[/COLOR]



4 Overclocking mit dem OC Switch[/COLOR]

4.1 OC Switch Standard - Schalterstellung 1+2 EIN

4.2 OC Swtich 10% höherer FSB - Schalterstellung 1 EIN + 2 AUS

4.3 OC Switch 15% höherer FSB -Schalterstellung 1 AUS + 2 EIN

4.4 OC Switch 20% höherer FSB - Schalterstellung 1+ 2 AUS




5 Grafikkarten Benchmarks

5.1  Benchmark onBoard Grafikkarte

5.2 Benchmark HD3450

5.3 Benchmark HD3450 + onBoard (Crossfire Hybrid)



6 Fazit


1. Mainboard DKA790GX MS-7550 Ver.1.21[/u]




1.1 Datenblatt[/u]


1.2 CPU Tabelle[/u] Schaut bevor Ihr Euch für das DKA790GX entscheidet, diese CPU Tabelle an. Aus dieser Tabelle könnt Ihr entnehmen, welche CPU welche BIOS Version benötigt. Durch viele Beiträge im Forum liest man desöfteren, dass ein Board nicht startet, weil die die CPU von dem geflashten BIOS noch nicht unterstützt wird. Hier habt Ihr die Möglichkeit, mittels einer unterstützten CPU und dem MSIHQ: USB Flashing Tool v1.16 - BIOS Flash leicht gemacht relativ Risikofrei Euer BIOS zu flashen. Von dem Hauseigenen MSI Flash Tool MSI Live Update, wird im allegmeinen abgeraten. Ein BIOS Flash unter einem Betriebssystem birgt enorme Risiken(Virenscanner, Firewall, Instabilität des Systems).



1.3 Lieferumfang:[/u]

Zum Lieferumfang bei diesem Board gehören:

- 4x SATA Kabel (mit Sicherungsclip zum einrasten)
- 2x Stromadapter von 4 PIN Molex auf SATA
- 1x IDE 80 PIN Kabel
- 1x I/O Blende
- 2x Treiber CD (1x Windows XP, 1x Windows Vista)
- 1x CD MSI Extras (diese ist bootfähig. Darauf befindet sich das HDD Backup Tool)
- 1x HDD Backup User Guide
- 1x Handbuch (ein Multilinguales Handbuch gibt es zum Download )
- 1x Kurzanleitung zur Hybrid Crossfire Technology
- 1x Quick Installation Guide
- 1x USB 2.0 Bracket
- 1x Paket M Connector ( Speaker,Reset,Power,HDD LED,Power LED und einmal USB)



1.4 Layout[/u]

Kühlung: Auch bei dem DKA790GX wurde die Circu Pipe zur Kühlung eingesetzt. Diese Art der Kühlung ermöglicht es eine lautlose aber effektive Kühlung zu gewährleisten. Desweiteren ist die Circu Pipe eine verschleissarme Kühllösung, da keine Lüfter und Lüfterlager keinen Abrieb erzeugen können. Auch können keine Lüfter verdrecken oder stehen bleiben, was der Lebenszeit des Chipsatzes zu Gute kommt.

SATA Ports: Das DKA790GX verfügt über 5 SATA Ports. 4 davon sind abgewinkelt. Dadurch, dass die  SATA Ports1 -4  abgewinkelt sind, sind diese auch bei Grafikkarten mit langen PCB´s gut zugänglich. Der 5te SATA Port ist aufrecht aufgesetzt. Dieser sitzt jedoch am Ende der Platine. Auch dieser Port wird nicht durch eine Grafikkarte mit einem langen PCB eingeschränkt. Alle SATA Ports die onBoard sind, werden von der AMD Southbridge SB750 angesteuert. Am IO Panel befindet sich noch ein eSATA Port, der es ermöglicht HDD´s in einem externen Gehäiuse zu nutzen. Der eSATA Port wird ebenfalls über die SB750 angesteuert. Dieser Port ist auch Hot-Plug fähig und ermöglicht das connecten und disconnecten, einer HDD in einem externen Gehäuse, während man sich auf der Betriebssystem Ebene befindet.(ein eSATA Kabel befindet sich nicht im Lieferumfang)

FDD Controller: Auch auf dem DKA790GX ist noch ein Controller für ein internes Diskettenlaufwerk vorhanden. Aufgrund der Platzierung wird es aber bei BIG Tower Gehäusen schwierig, mit einem Standard Floppy Kabel, diesen zu erreichen. Hier muss dann auf extra lange Kabel zurück gegriffen werden.

IDE Controller: Ein IDE Controller steht dem User auch zur Verfügung. Dieser ist günstig positioniert und abgewinkelt. So hat der User die Möglichkeit bis zu 2 IDE Geräte zu nutzen. Die Anbindung ist auch hier durch die SB750 geregelt.

USB Ports:[/b] Das DKA790GX verfügt über insgesamt 12 USB Ports. 6 USB Ports befinden sich am I/O Panel. Weitere 3 Anschlüsse, für jeweils 2 USB Ports, stehen intern auf dem Board zur Verfügung. Alles USB Ports verfügen über die USB2.0 Spezifikation, die eine Übertragungsrate mit bis zu 480MB/s ermöglicht.

Lüfteranschlüsse:[/u] Das DKA790GX verfügt über insgesamt 3 Lüfteranschlüsse. Der CPU Lüfter Anschluß unterstützt PWM Lüfter. Auch 3-polige Lüfter können über den CPU FAN Anschluß geregelt werden. Desweiteren stehen 2 weitere  Lüfteranschlüße zur Verfügung. Der  Sys FAN1 Anschluß kann ebenfalls im BIOS oder per Speedfan geregelt werden. Der Sys FAN2 Anschluß verfügt nicht über die Möglichkeit geregelt zu werden.

CMOS Clear, Reset, Power Button[/u]

1) clrCMOS Button: Dieser Button ist durchaus sehr nützlich. Wenn man sein System zusammengebaut hat, soll man am besten einen CMOS Clear(immer mit gezogenem Netzstecker) machen. Aber nicht nur dafür ist es äusserst praktisch diesen Button zu haben. Auch versierte PC User, die das maximum aus Ihrem PC heraus holen wollen, sind mit dem diesem Button gut bedient. Hat man die falschen Einstellungen beim Overclocken gewählt, so kann man schnell mal auf den Button drücken ohne umständlich einen kleinen Jumper umzustecken.

2) Reset Button: Auch dieser Button ist gut zugänglich. Es ist sehr nützlich, will man das Baord doch erstmal ausserhalb des Gehäuses aufbauen und testen. Mit diesem Button lässt sich ein schneller Reset auslösen, wenn das Betriebssystem nicht mehr reagiert.

3 Power Button: Dieser Button ist doch für einen ersten Funktionstest sehr nützlich. Bevor  bei mir neue Hardware den Weg ins Gehäuse findet, wird erstmal alles auf einer Nichtleitenden Unterlage aufgebaut. Früher musste man dazu mit einem Kugelschreiber, Büroklammer oder Schraubendreher die Power PINS überbrücken. Dies hat sich nun Dank dieser Lösung erledigt.



2. Testsystem:[/u] Unter den folgenden Punkten führe ich Euch die von mir verwendete Hard und Software auf. Zu den Hardwarekomponenten werde ich Produktlinks dazu posten.

2.1 Mainboard: MSI DKA790GX / MS-7550 Ver. 1.21 ERP 05S

2.2 CPU: AMD Athlon X2 6000+EE TDP 89 Watt Sockel AM2

2.3 CPU-Kühler:[/u] Scythe Shuriken

2.4 RAM:[/u] A-DATA Vitesta Extreme DDR2 1066+ 2x2GB
2.5 Grafikkarte MSI R3450-TD 512H

2.6 Netzteil:[/u] Corsair VX 450

2.7 HDD:[/u] Western Digital Caviar Blue SE 500GB/8MB Cache/7200RPM

2.8 DVD ROM:[/u] LG Electronics GDR-H30 (AHCI/RAID tauglich)

2.9 Gehäuse:[/u] Design PC Desktop Gehäuse in Schwarz / EPR-G103

2.10 Betriebssystem:[/u] Windows Vista Ultimate 64BIT mit SP 1

2.11 Systemüberwachungstools. Lavalys Everest(letzte Beta), Core Temp, Real Temp, CPU-Z, GPU-Z, Prime95

2.12 Benchmarktools:[/u] Futuremark 3DMark Vantage, Super PI Mod 1.5
Futuremark 3DMark06


3 Inbetriebnahme:[/u] Das DKA790GX in Betrieb zu nehmen gestaltete sich als \"Kinderleicht\". Ich habe wie im Handbuch beschrieben die CPU eingesetzt. Die CPU wird hauchdünn mit der Wärmeleitpaste bedeckt(so dass der Schriftzug der CPU gerade verschwindet). CPU Kühler vorsichtig auf die CPU aufsetzen und auf korrektes einrasten an den Sockel Nasen achten. Auch habe ich mich am Handbuch zum einsetzen der RAMS orientiert. Dort ist sehr gut beschrieben, wie die RAMS einzusetzen sind, damit diese im Dual Chanel laufen. Zum Schluß habe ich dann das Netzteil angeschlossen. Wichtig ist, dass der 4PIN Stecker für die CPU unbedingt zu connecten ist. Ohne diesen Stecker gibt es auch keinen Start. Also gespannt wie ein Flitzebogen auf den POWER Button am Board gedrückt. Netzteil springt, Bild auf dem Monitor. Standardmäßig ist die onBoard Grafikkarte bereits aktiviert. Dieser kann man dann im BIOS noch die Größe des zu nutzenden RAMS setzen. Der Wert reicht von 32MB bis hin zu 512MB.(wobei die höchste Stufe nur bei viel RAM, ab 4GB sinnvoll ist.)


Overclocking mit dem OC Switch:[/u] Was soll der OC Switch suggerieren? Kann hier jeder Laie, der im Thema Overclocking nicht so bewandert ist, seine CPU um bis zu 20% übertakten? Glaubt man dem Handbuch, dann ist das so. Auszug aus dem Handbuch:



Ich habe es getestet. Ein einfaches umlegen des OC Switch führt nicht zu einem stabielen übertakteten System. Hier sind viel mehr Eingriffe nötig, als nur den Schalter umzulegen. Hier werde ich die Ergebnisse, sobald ein Phenom2 X4 940 geordert ist nachreichen.

4.1 OC Switch Standard - Schalterstellung 1+2 EIN - wird nachgereicht, sobald eine AM3 Quad Core CPU verbaut ist.

[ui]4.2 OC Swtich 10% höherer FSB - Schalterstellung 1 EIN + 2 AUS[/u] - wird nachgereicht, sobald eine AM3 Quad Core CPU verbaut ist.

4.3 OC Switch 15% höherer FSB -Schalterstellung 1 AUS + 2 EIN[/u] - wird nachgereicht, sobald eine AM3 Quad Core CPU verbaut ist.

4.4 OC Switch 20% höherer FSB - Schalterstellung 1+ 2 AUS[/u] - wird nachgereicht, sobald eine AM3 Quad Core CPU verbaut ist.


5 Grafikkarten Benchmarks:[/u] Wie unter Testsystem aufgeführt, sollten hier nun Ergebnisse zu den Grafikbenchmark Tools, Futuremark 3DMark Vantage und 3DMark06 stehen. Man muss sagen, dass es mir nicht möglich ist, mit der onBoard, der PCIe oder beiden Grafikkarten im Crossfire Verbund ein Ergebniss des Tests  3DMark Vantage zu liefern. Das Tool bricht aufgrund zu niedriger FPS ab. Somit musste ich dann um einen Vergleich darlegen zu können auf den altgedienten Grafikbench Test 3DMark06 zurück greifen. Auch hier, war ich alles andere als begeistert, was die Performance an geht. Alle 3 folgenden Varianten wurden unter Windows Vista SP1 und dem aktuellen AMD Catalyst 8.12 durchgeführt.

5.1 Benchmark onBoard Grafikkarte:[/u] Bei diesem Benchmarktest bleibt nur zu sagen, dass die Leistung der onBoard Grafikkarte der HD3300, lediglich zum Fernsehen , Surfen, Desktoparbeiten und Videos mit geringer Auflösung reicht. Den HDMI Anschluß konnte ich nicht testen, da mir die Hardware dafür nicht zur Verfügung steht.

Das Ergebniss spricht mit 1381 Punkten für sich.



5.2 Benchmark HD3450:[/u] Die HD3450, hier in der passiv Version und mit 512MB ist eine Low Budget Grafikkarte. Mit dieser Karte kann meine keine grafisch Ansrpuchsvolle Spiele zocken. Diese Grafiklösung reicht somit nur für Desktoparbeiten,TV am PC schauen oder Videos gucken. Auch in einer Auflösung von 1680x150 liefen diese ruckelfrei. Laut Beschreibung, sollen mit dieser Grafikkarte auch Videos im HDTV Format 1920x1080 1080p/i wiedergegeben werden können. Diese konnte ich nicht testen, da mir dazu die passende Hardware fehlt.

Das Ergebniss mit 1660 Punkten ist auch nicht gerade überragend.



5.3 Benchmark HD3450 + onBoard (Crossfire Hybrid):[/u] ATI Crossfire Hybrid ist mit den AMD Chipsätzen 780G und 790GX möglich. Laut Beschreibungen zu Crossfire Hybrid, soll es möglich sein, den Monitor  sowohl mit der onBoard Grafikkarteals auch mit der PCIe Grafikkarte zu verbinden. Dies ist auf dem DKA790GX und dem DKA790GX Platinum(Danke an Wiesel201 für seine Unterstützung) nicht möglich. Sobald man eine PCIe Grafikkarte einsetzt, ist es nicht mehr möglich ein Bild am VGA/DVI Port des Boards zu erhalten. Getestet wurden hier die BIOS Versionen 1.1/1.2/1.3 und das für das DKA790GX Platium erschienene BIOS der Version 1.4 getestet. Beide Boards nutzen das selbe BIOS, sodass man die BIOS Files beider Boards ohne Probleme flashen kann. Auch hier habe ich natürlich einen Benchmark durchgeführt. In Anbetracht der 2 vorherigen Ergebnisse, war ich etwas skeptisch. Positiv wurde ich überrascht, dass die Ergebnisse beider einzeln getesteten Grafikkarte im Gesamtergebnisse nahezu addiert werden konnten. Flüssig lief damit der Benchmark zwar nicht. Nutzt man beide Grafiklösungen zusammen, so hat meine gute und solide,leise und auch kühle HTPC Konfiguration.

Hier nun das Ergeniss mit 2371 Punkten:




6. Fazit[/u]

Hier nun das Fazit. Meiner Meinung nach ist das ein gutes Board. Das Layout ist soweit stimmig, sieht man davon ab, dass man beim Overclocken etwas fummeln muss. Ich denke, dass Board eignet sich für Leute, die Gamen. Das DKA790GX  in Verbindung mit einer Leistungsstarken Grafikkarte und dem neuen PhenomII, der auf diesem Board Problemnlos mit dem DKA790GX Platinum BIOS der Version 1.4, läuft kann dann auch mit Quad Core Intel Systemen mithalten.

Spaß macht dieses Board sicher auch in einem HTPC Gehäuse. Ob man die onBoard Grafik nun durch eine HD3450 noch erweitert, bleibt jedem selbst überlassen. In der Testkonfiguration, in der ich den PC hier aufgebaut habe, stören keinerlei Lüftergeräuscht.


Kurz um, der Test,den Bericht schreiben und das Board gerade im Bereich HTPC mit einer digitalen TV Karte nutzen zu könne, hat mit viel Spaß bereitet.

Da auch gerade hier im Forum desöfteren schon mal die Frage aufkam, bringt AHCI einen Performance Schub? Nein, nicht wirklich. Die HD Tach Daten und Kruven sind sowohl unter Windows XP 32 BIT als auch unter Windows VISTA 64BIT SP1, identisch.

Wer nun den Vorteil von S.M.A.R.T. nutzen möchte, der stellt im BIOS den on Board SATA Controller auf IDE um und kann dann alle Daten auswerten.

Bilder des Einbaus in ein HTPC Gehäuse werden noch nachgereicht.



So hier nun die Bilder vom Einbau in das HTPC Gehäuse:






« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232841766 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.356
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
angetestet DKA790GX
« Antwort #1 am: 11. Januar 2009, 20:23:59 »

schade, daß in der letzten Zeit so wenig von AMD/ATI kommt ;)
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
angetestet DKA790GX
« Antwort #2 am: 11. Januar 2009, 20:54:21 »

Zitat
Original von der Notnagel
schade, daß in der letzten Zeit so wenig von AMD/ATI kommt ;)

Da ist die Frage, ob AMD/ATI da nur bei Nvidia abkupfern wollte.

Mit den neuen HD4xxx Reihen ist AMD ja schon ein guter Wurf gelungen.

AMD Grafikkarten in Verbindung mit einem INTEL Prozessor sind auch bestens zum Gamen geeignet. Die alten Phenoms konnten da ja leider nicht überzeugen.

Die neuen Phenoms sollen ja besser sein.

Ich werde es testen und den Bericht erweitern.
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
angetestet DKA790GX
« Antwort #3 am: 12. Januar 2009, 01:19:33 »

sehr schön tobi und informativ.  :emot:

dank deines tests kann ich das board von meiner gamer-wunschliste streichen und auf die liste eines zweiten htcp´s setzen.

interressant wird das nochmal mit den neuen amd´s und diesen ominösen übertaktungsschaltern. irgendwie habe ich das gefühl, dass das nicht so leicht funzen wird wie im handbuch beschrieben.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
angetestet DKA790GX
« Antwort #4 am: 12. Januar 2009, 19:32:28 »

Hallo Jabber.

Danke.

Wie gesagt zu den Phenom 2 Overclocking CPU Tests, werde ich noch einen Nachtrag verfassen. Dieser wird aber noch bis Anfang Februar warten müssen.

Auch werde ich dann einen Benchmark mit einer HD4870 machen. Eventuell eignet sich das Board ja dann doch noch zum Gamen.

Zitat
Original von jabberwoky

dank deines tests kann ich das board von meiner gamer-wunschliste streichen und auf die liste eines zweiten htcp´s setzen.

Du meinst sicher HTPC!!!!*Klugscheiss Modus off*
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232010381 »
Gespeichert

eagle16

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 94
angetestet DKA790GX
« Antwort #5 am: 15. Januar 2009, 08:21:34 »

Zitat
Auch werde ich dann einen Benchmakr mit einer HD4870 machen. Eventuell eignet sich das Board ja dann doch noch zum Gamen.

Das eignet sich durchaus dafür ;)
Es dürfte schon klar sein das AMD/ATI mit den Onboard Grafiklösungen nicht auf Highend Gamer zielt  :D

@Tobi

Hast du die möglichkeit mit dem Board mal an einem FullHD TV Gerät einen Film in 1080p
zu testen ?
Währe Interesant zu wissen wie sich da die Wiedergabe macht ;)

Funktioniert bei dir der Clear Cmos Taster richtig ?
Gespeichert
Vorsicht ! gereizter AMD User ^^

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
angetestet DKA790GX
« Antwort #6 am: 15. Januar 2009, 10:06:01 »

Hi Eagle

Full HD kann ich leider nicht testen, da ich keinen Full HD Fernseher oder Monitor besitze.

Der CMOS Taster funktioniert bei mir einwandfrei.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232038160 »
Gespeichert

....

  • Gast
angetestet DKA790GX
« Antwort #7 am: 17. Januar 2009, 23:24:33 »

Relativ guter Artikel, ABER:

Im aktuellen PC-Games Hardware Test liegt sogar das AsRock AOD790GX mit 86€ vor dem viel teureren MSI DKA790GX Platinum. Von dieser Seite ist das Board also definitiv nicht zu empfehlen!

Und warum also viel Geld aus dem Fenster werfen?

Zudem bietet das AsRock als erstes 790GX Board eine extra Energiesparfunktion für den PII ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232231107 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
angetestet DKA790GX
« Antwort #8 am: 18. Januar 2009, 00:28:18 »

In diesem Thread geht es um das DKA790GX.  Alles was damit nicht unmittelbar etwas zu tun hat (und das sind u.a. Grundsatzdiskussionen, Anfeindungen, die Vorzüge bestimmter AsRock Boards und Überlegungen über richtiges Benehmen) habe ich entfernt und ich werde das wieder tun.
Gespeichert

brixmaster

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
RE: angetestet DKA790GX
« Antwort #9 am: 19. Januar 2009, 15:23:46 »

Zitat
Original von der Tobi

Zum Lieferumfang bei diesem Board gehören:

- 1x CD MSI Extras (dort Sind Spiele für ein EFI BIOS drauf)



Das heißt das daß Board irgendwann auch mal ein EFI Bios bekommt ?
Nur wann gibt es die Unterstützung auch für AMD Boards, bzw werden auch ältere Boards auf EfI Bios umgerüstet werden können?


Gruß
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.356
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
angetestet DKA790GX
« Antwort #10 am: 19. Januar 2009, 15:39:42 »

Hallo Tobi, war das Board original verpackt oder könnte die CD zusätzlich in den Karton gelangt sein? Für AMD-Boards gibt es derzeit keine EFI-Unterstützung.
Tobi, du hast aber ein anderes Board mit EFI-Unterstützung und ich denke, die CD wurde dir dafür mit eingepackt.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.208
angetestet DKA790GX
« Antwort #11 am: 19. Januar 2009, 15:48:50 »

Bei meinem DKA790GX Platinum war auch eine CD \"MSI Extras\" im Lieferumfang, den Inhalt kann ich allerdings nicht prüfen, da das gesamte Paket in RMA ist. Ich könnte mir vorstellen, daß einfach eine \"Extras\"-CD (oder DVD) für alle Boards erstellt wurde, frei nach dem Motto: Lieber zu viel drauf als zu wenig. Aber mein neues Board soll ja in den nächsten Tagen kommen, dann schau ich mir die Extras auch mal genauer an...
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
angetestet DKA790GX
« Antwort #12 am: 19. Januar 2009, 15:53:52 »

Hallo NN.

Also ich bin nicht mit den CD´s durcheinander gekommen. Wie Wiesel bereits erkannt hat, scheint die CD wohl jedem Mainboard beiliegen.


Zitat
Original von brixmaster
Zitat
Original von der Tobi

Zum Lieferumfang bei diesem Board gehören:

- 1x CD MSI Extras (dort Sind Spiele für ein EFI BIOS drauf)



Das heißt das daß Board irgendwann auch mal ein EFI Bios bekommt ?
Nur wann gibt es die Unterstützung auch für AMD Boards, bzw werden auch ältere Boards auf EfI Bios umgerüstet werden können?


Gruß


EFI für das DKA790GX ist bisher noch nicht vorgesehen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232377013 »
Gespeichert

brixmaster

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
angetestet DKA790GX
« Antwort #13 am: 19. Januar 2009, 16:13:54 »

Komisch, das sämtliche Mainboard Hersteller die Intel Sektion bevorzugen, was Tools , Funktionen etc . angehen, obwohl die AMD Komponenten wohl auch sehr gut verkauft werden.
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
angetestet DKA790GX
« Antwort #14 am: 19. Januar 2009, 16:26:03 »

Na ja was heisst sämtliche Hersteller.

Soweit ich weiss, hat bisher nur MSI ein EFI für einige Boards geschrieben.

Derzeit sind nun mal Intel Produkte, aufgrund er schwachen CPU Konstruktion von AMD, bevorzugt. Somit müssen da auch extras ran, damit man sich aus der Masse abhebt.

EDIT: So. Ich nehme alles zurück. Die CD die den Boards beiliegt, ist nicht für EFI gedacht. Nein, dort drauf befindet sich das HDD Backup Tool. Diese CD ist bootfähig.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232382897 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.356
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
angetestet DKA790GX
« Antwort #15 am: 19. Januar 2009, 17:47:10 »

Hast du dich auch mal mit dem ACC befaßt?


Das hast du in deiner Einleitung ganz weg gelassen. Die KA790GX-/KA780G-Boards haben diese Funktion ja nicht.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
angetestet DKA790GX
« Antwort #16 am: 19. Januar 2009, 17:53:11 »

Nein, damit habe ich mich nicht befasst.

Wird auch auf der deutschen Webseite  und der Produktbeschreibung nicht aufgeführt.

Auf der globalen Webseite ist das Logo dann doch zu finden.

Und auf der Verpackung steht auch nichts von ACC.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1232384850 »
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
angetestet DKA790GX
« Antwort #17 am: 19. Januar 2009, 20:22:04 »

Mach doch mal ein Foto von der Verpackung, damit Mißverständnisse ausgeräumt werden können.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
angetestet DKA790GX
« Antwort #18 am: 19. Januar 2009, 21:03:23 »

Das ist der Aufkleber, der genau verrät, was verbaut wird.




Die Logos die ich in meinem Test aufgeführt habe, sind auf der Verpackung.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.356
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
angetestet DKA790GX
« Antwort #19 am: 19. Januar 2009, 22:13:36 »

Danke Tobi für das Foto.
Das Board besitzt ein ACC Feature, aber MSI schenkt ihm nicht soviel Beachtung wie andere. Auf dem Etikett können wir alle sehen, welcher Chipsatz verbaut ist. Nach der globalen MSI-Seite wird das ACC Feature auch vom Board unterstütz. Schauen wir weiter.

(Sorry Wollex, eben hattest du die meisten gezählten Postings, trotzdem Glückwunsch, und verlier nicht die Ausdauer)
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...