Problem mit x48 und Qx9650
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Problem mit x48 und Qx9650  (Gelesen 1921 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DesireL.

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Problem mit x48 und Qx9650
« am: 12. Januar 2009, 19:03:11 »

Hallo,

habe folgendes Problem mit meinem x48 Platinum und dem Intel Qx9650.

Bei ganz unterschiedlichen Anwendungen und zu unterschiedlichen Zeitpunkten stürzt der Rechner unkontrolliert mit einem Bluescreen ab.
Auch startet der Rechner öfters am Tag einfach neu ohne Bluescreen oder weiteres.

Die Bluescreens ändern sich ebenfalls andauernd.

Ein Speichertausch brachte leider keinen Erfolg, sowie ein Wechsel der Gradikkarte und Neuinstallation des Betriebssystems.

Momentan läuft der Rechner mit folgenden Komponenten :

- Intel Qx9650
- x48 Platinum
- 2GB Kingston HyperX DDR3 1375 (vorher war es 4GB Gskill)
- PNY GF9800GX2
- 500GB Samsung SATA II
- 1 TB Samsung SATAII

Betiebssystem ist Windows XP 32Bit.

Aktuelle Bios ist aufgespielt.

Der Speicher ist definitiv i.O. da ich mir ihn von einem bekannten ausgeliehen habe ;)

Vielen Dank für jede Hilfe, denn ich möchte mir ungern ein neues Mainboard zulegen...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1231783733 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.902
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #1 am: 12. Januar 2009, 19:13:49 »

Hallo und herzlich Willkommen Desire.

Hast Du nach dem Flashen des BIOS einen CMOS Reset mit gezogenem Netzstecker gemacht? Wenn nicht, dann auf jedenfall nachholen.

Welches Netzteil verwendest Du? Hier bitte den Herstller und die Ampere Werte der 12 Volt + Leitung.

Wie wurde das BIOS geflsaht?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1231784611 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #2 am: 12. Januar 2009, 20:48:59 »

Zitat
- 2GB Kingston HyperX DDR3 1375 (vorher war es 4GB Gskill)

Probier es testweise mal mit nur einem RAM-Modul, takte den Speicher im BIOS auf DDR3-1066 MHz zurück zum Testen, erhöh die RAM-Spannung auf ca. 1.6V und schalte Spread Spectrum im BIOS auf Disabled.  Treten die Probleme mit diesen Einstellungen auch auf?
Gespeichert

DesireL.

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #3 am: 12. Januar 2009, 22:38:27 »

Also das Netzteil ist ein 750W von Xilence.

Die Herstellerangaben :

Leistung W : 750 W
Eingangsspannungsbereich : 115-230 V
Eingangsfrequenz : 47-63 Hz
5V Maximale Stromstärke : 28 A
12V Maximale Stromstärke : 36 A
12V2 Maximale Stromstärke : 20 A
3.3V Maximale Stromstärke : 28 A
-12V Maximale Stromstärke : 0.8 A
5VSB Maximale Stromstärke : 3.5 A
12V3 Maximale Stromstärke : 28 A

CMOS Reset mehrmals durchgeführt über den Schlater an der Mainboardblende und direkt auf dem Mainboard durch Entnahme der Bios Batterie. Natürlich mit gezogenem Netzschalter ;)

Das Bios wurde über das MSI Live Update geflasht.


Die Speichereinstellungen hatte ich schon ausprobiert, da ich diese Anleitung schonmal in einem Forum gefunden hatte. Hatte den Speicher sogar zeitweise und testweise auf 900Mhz herunter getaktet was leider auch keinen Erfolg brachte.


Btw : Der PC ist in der letzen Stunde 3x neugestartet ;)
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.902
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #4 am: 12. Januar 2009, 22:46:58 »

Ok.

Nimm erstmal unter Systemsteuerung->System->Erweitert->Starten und Wiederherstellen den Haken bei automatisch Neustart druchführen raus.

So kannst Du mal die Fehlermeldung das Bluescreens lesen.

Da Du über das Live Update geflasht hast, würde ich Dir das erneute flashen mit dem MSI HQ Toolempfehlen.

Mache dies aber am besten nur mit einem RAM, damit etwas mehr stabilität in dem System ist.
Gespeichert

DesireL.

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #5 am: 13. Januar 2009, 00:30:44 »

Der Haken ist raus ;)

Der Rechner macht ja Bluescreens und automatische Neustart einfach so ;) Das ist ja das kuriose...

Hier mal ein paar Auszüge aus den Bluescreens :


Stop 0x0000007F
Stop 0x000000BE
Stop : C0000221 Unkown Hard Error
Stop 0x000000D1 Irql_not_less_or_equal
Stop 0x0000008E


Und das ist nur ein kleiner Auszug....


Das mit dem flashen über das Tool werd ich nochmal ausprobieren und dann Rückmeldung geben.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1231803071 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.902
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #6 am: 13. Januar 2009, 00:32:08 »

Desweiteren kannst Du auch mal wenn möglich ein anderes Netzteil testen.

Die Xilence Netzteile sind hier im Forum desöfteren die Übeltäter.

Suche einfach mal nach Xilence hier im Forum, dann weisst Du, was ich meine.

EDIT: Du kannst Dir auch mal das Memtest ISO runterladen und mal über Deine RAMS laufen lassen. Alternativ mal andere RAMS testen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1231804535 »
Gespeichert

DesireL.

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #7 am: 13. Januar 2009, 12:31:37 »

Den Memtest von der UltimateBootCD hab ich gemacht, Rams einwandfrei in Ordnung...

ja werd mal schauen ob ich irgendwo ein vergleichbares Netzteil her bekomm.

Was mir noch eingefallen ist, vielleicht hilfts :

Ich hatte das Board am Anfang mit meinen alten Komponenten laufen, also einem Intel E8400 und ner ATI Graka x1600
Aber gleiches Netzteil und gleicher RAM.
Da ich die Graka noch habe hatte ich die ja schonmal wieder eingebaut testweise, brachte keinen Erfolg....
Nur leider hab ich keine CPU mit der ich noch testen könnte...
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.902
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #8 am: 13. Januar 2009, 12:38:10 »

Hattest Du mit den alten Komponenten keine Probleme?

Auch das könnte dann eventuell auf das Netzteil hin deuten.

Wenn eine CPU defekt ist, dann würde der PC gar nicht starten. Daher denke ich, können wir die CPU ausschliessen.
Gespeichert

DesireL.

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #9 am: 14. Januar 2009, 12:56:31 »

Also die CPU hat definitiv einen weg... Habe mit einem Bekannten getauscht der einen Q6600 hat... Er bekommt nun auch Bluescreens oder der Rechner friert einfach ein...

Das Bios Update mit dem Tool hab ich gemacht und werde heute nochmal neuinstallieren und schauen ob mein Rechner dann stabil bleibt...

Edit : Jetzt wirds kurios... Gerade hatte ich auch wieder nen Bluescreen

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL 0x000000A


Jetzt jemand noch ne Ahnung... Nen anderes Netzteil habe ich nicht zum Testen... :/

Andere CPU drin, andere Graka, anderen Speicher aber immernoch Bluescreens... Hmmm bleibt ja nur noch das Mainboard und das Netzteil....
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1231934637 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.902
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #10 am: 14. Januar 2009, 12:59:22 »

Na wer kommt schon dadrauf, dass eine CPU der Übeltäter ist.

Aber um sicher zu gehen, fndet man sowas ja nur durch austauschen der Teile heraus.
Gespeichert

DesireL.

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Problem mit x48 und Qx9650
« Antwort #11 am: 14. Januar 2009, 13:05:41 »

Naja ganz alleiniger Übeltäter scheint sie nicht zu sein, da ja immer noch ein Bluescreen kam...

Frage nun, ist es nun das Netzteil oder Board, oder ist was von der Installation im Argen durch den Defekt der CPU.... ?!?
Gespeichert