Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Hilfestellung bei PC-Zusammenbau  (Gelesen 11783 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« am: 07. Dezember 2008, 00:13:18 »

Hey,

ich bin gerade dabei, einen neuen PC zusammenzubauen.

Meine Hardware:
Intel E8400 E0 (boxed)
2x2GB G.Skill Arbeitsspeicher
Radeon 4870 mit 512MB
Enermax 525W pro
MSI Neo2-FR P45
Cooler Master RC 690

Bis jetzt habe ich schon den CPU und den Arbeitsspeicher auf das Mainboard gebaut und das Mainboard ins Gehäuse. Jetzt stecke ich aber fest:

Es geht um die Bedienelemente des Gehäuses:
Ich habe jetzt nur HDD LED, Reset SW, Power SW, Power LED mit Hilfe des \"Adapters\" in JFP1 stecken können. Ein rotes Kabel, auf dem Serial steht, (ich nehme mal an SATA) konnte ich auch schon in SATA1 stecken.

Kann ja mal mein Problem genauer schildern(hab jetzt einfach alle Punkte des Handbuches vom MSI-Mainboard, die noch ausstehen aufgelistet):

1. TPM Modul Anschluss: Was ist das?

2. Frontpanel-Anschluss: JFP1 konnte schon belegt werden, bei JFP2 hab ich noch Probleme. Kein Kabel des Gehäuses weist nämlich Speaker und Power LED auf! Kann ich das dann einfach auslassen, wenn kein Speaker-Kabel vorhanden ist? Wofür ist Speaker überhaupt?

3. Mit Audioanschluss des Frontpanels (Azalia Spec) kann ich auch nichts anfangen. --> Was ist das?

4. Welche Kabel verwende ich für Gehäusekontaktanschluss und Steckbrücke zur CMOS-Löschung?

Folgende Kabel habe ich noch frei:

a) HD Audio und AC\'97
b) 1394
c) Ein nicht beschriebenes. Es sieht aber so aus, wie das Kabel, das vom Lüfter an der Hinterwand des Gehäuses kommt.

Wofür sind diese Kabel?

Danke!

LG
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #1 am: 07. Dezember 2008, 01:07:28 »

Hallo und Willkommen im Forum!

Zitat
1. TPM Modul Anschluss: Was ist das?

Schau mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Platform_Module

Wenn Du nicht weißt, was Du damit anfangen sollst und keine Verwendung dafür hast, dann brauchst Du es auch nicht und kannst diesen Anschluss schlichtweg ignorieren.

Zitat
b) 1394

= Firewire

Dein Board hat keinen onboard-Firewire-Anschluss, den Du mit dem Front Panel des Gehäuses verbinden könntest.  Insofern: Weglassen bzw. Ignorieren. Das P45 Neo2 FIR hat einen solchen Anchluss, das FR nicht. (Das \"I\" steht hier für Firewire.)

Zitat
3. Mit Audioanschluss des Frontpanels (Azalia Spec) kann ich auch nichts anfangen. --> Was ist das?

Azalia ist eine andere Bezeichnung für HD Audio.

Zitat
a) HD Audio und AC\'97

Das sind quasi alternative Anschlusstypen.  AC\'97 ist der ältere Anschlussstandard, HD Audio = Azalia der neuere.  Da das Board einen HD Audio-Anschluss hat, benutz den HD-Audio/Azalia Anschluss des Gehäuses und ignorier AC\'97.

Zitat
Kein Kabel des Gehäuses weist nämlich Speaker und Power LED auf!

Es gibt zwei Power-LED-Anschlüsse am Board, die verschiedene Formate haben.  Da Du schon einen Power-LED-Stecker auf die entsprechenden Pins des JFP1-Headers gesteckt hast, kannst Du den am JFP2-Header getrost ignorieren.

Wenn Dein Gehäuse keinen Speaker-Anschluss hat, dann kannst Du hier auch nichts auf den JFP2-Header stecken, also ignorieren.  Der Speaker dient z.B. für die Ausgabe von POST-Statustönen (z.B. Fehlercodes), die bei einer eventuellen Fehleranalyse helfen können.

Zitat
c) Ein nicht beschriebenes. Es sieht aber so aus, wie das Kabel, das vom Lüfter an der Hinterwand des Gehäuses kommt.

Verfolge einfach das Kabel und schau, wohin es führt.  Wenn es wirklich zum Lüfter führt, dann kannst Du diesen z.B. damit am SYSFAN1-Anschluss des Boards beitreiben.
Gespeichert

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #2 am: 07. Dezember 2008, 01:21:04 »

Erstmal fettes Danke für die ausführliche Beschreibung!

a) Zum HD-Audio-Anschluss: Wo stecke ich den denn rein? Im Handbuch gibts da ja eine kleine Zeichnung, aus der ich aber nicht wirklich schlau werde.

c) Ja, das Kabel kommt aus der Vorderwand des Gehäuses. Sieht ungefähr so aus:
http://mitglied.lycos.de/Klotzambein/pc/100_1460.JPG

Kann ich die Lüfter-Kabel beliebig in SysfanX-Header stecken, oder muss ich das chronologisch machen, also erst Sysfan1, dann Sysfan2 usw.?

Was hat es mit dem Gehäusekontaktanschluss und Steckbrücke zur CMOS-Löschung auf sich?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228610268 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #3 am: 07. Dezember 2008, 01:37:51 »

Zitat
c) Ja, das Kabel kommt aus der Vorderwand des Gehäuses. Sieht ungefähr so aus: http://mitglied.lycos.de/Klotzambein/pc/100_1460.JPG

Okay, das ist ein MOLEX-Anschluss.  Den kannst Du nicht aufs Board stöpseln.  Dein Netzteil sollte mehrere Steckanschlüsse haben, die in die Buchse passen.  So kannst Du den Lüfter dann mit Strom versorgen.  Regelung und Überwachung (Drehzahl) über das BIOS bzw. irgendwelche Programme fällt dann aber flach.

Zitat
a) Zum HD-Audio-Anschluss: Wo stecke ich den denn rein? Im Handbuch gibts da ja eine kleine Zeichnung, aus der ich aber nicht wirklich schlau werde.

Deinem Gehäuse sollte ein Handbuch beiliegen.  Wenn nicht findest Du es hier:

http://www.coolermaster.com/uploads/support/file1185877164458.pdf

Auf Seite 11 bzw. 12 findest Du eine Übersicht zur Pin-Belegung des HD-Audio-Anschlusses (Azalia (Intel High Definition Audio (HD Audio))).  Du musst hier die Pin-Belegung mit dem Header des Boards abgleichen (JAUD1).

------------------

Eine Sache noch:
Zitat
Ein rotes Kabel, auf dem Serial steht, (ich nehme mal an SATA) konnte ich auch schon in SATA1 stecken.

Das ist der Anschluss für den eSATA-Port des Gehäuses.  Ihn auf SATA1 zu stecken ist zwar nicht falsch, aber der Anschluss wird nur funktionieren, wenn der Controller des Boards im AHCI-Modus arbeitet.

Zitat
Was hat es mit dem Gehäusekontaktanschluss und Steckbrücke zur CMOS-Löschung auf sich?

Kannst Du ignorieren.  Dein Board hat dafür einen eigenen Button am Back Panel.
Gespeichert

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #4 am: 07. Dezember 2008, 01:44:00 »

c) Ich sollte es aber trotzdem mit dem Netzteil verbinden, da es ja sonst gar keinen Strom bekommt oder?

a) Ah, ich habe ins falsche Handbuch geschaut. Im Mainboardhandbuch ist das ganze ja mit Mic_L, Mic_R, LineOut_R usw. aufgezeichnet. Einen solchen Adapter habe ich aber nicht.. Aber das steht ja im Gehäusehandbuch anders und davon habe ich so einen Adapter.

-----------------

1. Was soll ich denn stattdessen mit dem SATA-Kabel machen? Was bringt mir der AHCI-Modus?

2. Und nochwas:
Ich habe im Gehäuse noch einen Lüfter an der Hinterwand. Kann ich die Lüfter-Kabel in einen beliebigen SysfanX-Header stecken, oder muss ich das chronologisch machen, also erst Sysfan1, für einen zweiten Lüfter dann Sysfan2 usw.?

3. Dass ich das mit USB beschriftete Kabel in USB1 gesteckt habe, stimmt aber oder? Oder ist dieser Header für den optionalen USB-Vorderanschluss gedacht? Den würde ich jetzt nämlich in USB2 stecken..
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228611760 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #5 am: 07. Dezember 2008, 02:03:16 »

Zitat
Also einfach das HD Audio-Kabel ohne Adapter in den Header stecken?

Yep.

Zitat
Ich habe im Gehäuse noch einen Lüfter an der Hinterwand. Kann ich die Lüfter-Kabel in einen beliebigen SysfanX-Header stecken, oder muss ich das chronologisch machen, also erst Sysfan1, für einen zweiten Lüfter dann Sysfan2 usw.?

Wenn er einen passenden Anschluss hat (und nur dann), dann kannst Du ihn an einen beliebigen Anschluss stecken.  Nicht alle Anschlüsse lassen sich überwachen bzw. sind regelbar.  Insofern solltest Du einem nehmen, der das kann (SYSFAN1 z.B.)

Zitat
1. Was soll ich denn stattdessen mit dem SATA-Kabel machen? Was bringt mir der AHCI-Modus?

Der eSATA-Anschluss vorn am Gehäuse dient zum Anchluss externer Festplatten, die halt diese Anschlussart unterstützen.  Zur Info:

http://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA#External_Serial_ATA_.28eSATA.29

Der AHCI-Modus ist zwingend erforderlich, damit Du an diesem Anschluss (des Gehäuses) externe Festplatten bei laufendem Betrieb anschließen bzw. abziehen kannst (Hot Plug).

Zitat
3. Dass ich das mit USB beschriftete Kabel in USB1 gesteckt habe, stimmt aber oder? Oder ist dieser Header für den optionalen USB-Vorderanschluss gedacht? Den würde ich jetzt nämlich in USB2 stecken..

Ja, der Anschluss ist für die USB-Anschlüsse vorn am Gehäuse.  Wenn er nicht angeschlossen wird, funktionieren diese halt nicht.  Wo Du den anschließt (USB1 oder USB2) ist vollkommen egal.  Auch wenn Du ihn nicht anschließt, wird das System funktionieren (nur eben die USB-Anschlüsse des Gehäuses halt nicht).

Die Audio-Anschlüsse betreffen auch nur die beiden Buchsen vorn am Gehäuse.  

Im Grunde würde das System auch funktionieren, wenn Du nicht einen der Gehäuseanschlüsse auf das Board steckst. Ich zum Beispiel habe gar kein Gehäuse.
Gespeichert

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #6 am: 07. Dezember 2008, 02:10:56 »

Okay, habe das HD Audio-Kabel aber jetzt mit dem im Gehäusehandbuch beschriebenen Adapter angesteckt. Wird ja auch funktionieren, denk ich mal..

Zu eSATA:

Also soll ich das SATA-Kabel einfach in SATA1 lassen? Ist der AHCI-Modus automatisch, wenn ich es angesteckt habe oder muss ich es iwie manuell starten?

Zum USB-Kabel:

Es gibt ja noch ein normales mit USB beschriftetes Kabel vom Gehäuse. Das gehört auch in USB1 oder USB2 oder?

Nochmal kurz zum MOLEX-Anschluss:

Was für eine Funktion hat denn der, der aus der Vorderwand kommt? Denn dort ist ja kein Lüfter..
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228613002 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #7 am: 07. Dezember 2008, 02:16:31 »

Zitat
Also soll ich das SATA-Kabel einfach in SATA1 lassen?

Kannst Du machen.

Zitat
Ist der AHCI-Modus automatisch, wenn ich es angesteckt habe oder muss ich es iwie manuell starten?

Der AHCI-Modus wird im BIOS aktiviert und es handelt sich im Grunde um eine dauerhafte Einstellung, die vor der Installation des Betriebssystem getroffen werden sollte.  Bei der Installation des Betriebssystem wirst Du dann die entsprechenden AHCI-Treiber mit einbinden müssen.

Zitat
Es gibt ja noch ein normales mit USB beschriftetes Kabel vom Gehäuse. Das gehört auch in USB1 oder USB2 oder?

Ja, aber was heißt \"ja noch\"? Hast Du vorher von irgendeinem anderen Kabel gesprochen?  Wenn Du jetzt von einem \"normalen\" Kabel sprichst, was ist dann das nicht normale?
Gespeichert

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #8 am: 07. Dezember 2008, 02:29:50 »

Zitat
Es gibt ja noch ein normales mit USB beschriftetes Kabel vom Gehäuse. Das gehört auch in USB1 oder USB2 oder?

Ja, aber was heit \"ja noch\"? Hast Du vorher von irgendeinem anderen Kabel gesprochen?  Wenn Du jetzt von einem \"normalen\" Kabel sprichst, was ist dann das nicht normale?[/quote]

Ne, ich meinte zwei verschiedene. Zum einen das \"normale\" USB-Kabel, das aus dem Gehäuse kommt (Oberwand des Gehäuses). Zum Anderen der optionale USB-Vorderanschluss, das ja auch noch ein Kabel hatte.
Ich merke aber gerade, dass das \"normale\" USB-Kabel ja vom Anschluss an der Oberwand des Gehäuses kommt und deswegen du wahrsch das für den USB-Vorderanschluss gehalten hast. Da habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt, sry! Im Lieferumfang des Mainboards ist noch ein zusätzlicher USB-Vorderanschluss dabei und wird im Mainboard-Handbuch erwähnt. Den kann man dann an der Vorderwand einbauen (PCI-Steckplatz).

Nochmal kurz zum MOLEX-Anschluss:

Was für eine Funktion hat denn der, der aus der Vorderwand kommt? Denn dort ist ja kein Lüfter..
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #9 am: 07. Dezember 2008, 02:34:28 »

Zitat
Im Lieferumfang des Mainboards ist noch ein zusätzlicher USB-Vorderanschluss dabei

Achso, das meinst Du.  Das ist aber kein Vorderanschluss, sondern ein Bracket und damit sind die USB-Anschlüsse dann am Back Panel des Gehäuses und nicht an der Vorderseite.  Wie auch immer, das gehört natürlich, wenn Du es verwenden willst (was Du natürlich nicht musst) an einen der USB-Header des Boards.  Welchen Du nimmst, ist vollkommen egal.

Zitat
Was für eine Funktion hat denn der, der aus der Vorderwand kommt? Denn dort ist ja kein Lüfter..

Das Gehäuse hat glaube ich vorn ein paar LEDs, die die Vorderseite von innen beleuchten, quasi durch das Gitter hindurch.

Zitat
Denn dort ist ja kein Lüfter..

Wenn Du einen hast, dann bau den mal am Besten vorn ein (für optimalen Luftdurchzug (vorne rein, hinten raus).
Gespeichert

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #10 am: 07. Dezember 2008, 02:41:51 »

Achja stimmt, da hab ich mich vertan. Zwei zusätzlich USB-Anschlüsse können ja nich schaden und bevor es dann in meinem Keller verstaubt, baue ich es lieber ein =)

Ich habe leider keinen zusätzlichen Lüfter.. Wenn ich diese LEDs zum Leuchten bringen will, an welchen Header stecke ich den MOLEX-Anschluss dann an?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #11 am: 07. Dezember 2008, 02:44:23 »

Zitat
Ich habe leider keinen zusätzlichen Lüfter.. Wenn ich diese LEDs zum Leuchten bringen will, an welchen Header stecke ich den MOLEX-Anschluss dann an?

An keinen.  Du steckst, wie schon erwähnt, einen Molex-Stecker des Netzteils in die Buchse.  Es gibt nur eine Art von Stecker, die da rein passt und Du kannst jeden beliebigen nehmen:


Bildquelle: playtool.com
Gespeichert

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #12 am: 07. Dezember 2008, 14:40:48 »

Okay, das wär jetzt alles geschafft.

Habe die Festplatte und den DVD-Brenner eingebaut. Kann ich das SATA-Kabel in einen beliebigen SATA-Header stecken oder gibts da irgendwelche Regeln, die ich beachten muss?
Und was die Stromversorgung anbelangt:
Vom Netzteil gehen ja jeweils ein Stecker zum DVD-Brenner und zur Festplatte oder? Vom Netzteil kommen bei mir immer je ein Kabel mit jeweils drei Steckern. Die restlichen 2 Stecker kann ich vernachlässigen, oder?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #13 am: 07. Dezember 2008, 14:46:00 »

Zitat
Kann ich das SATA-Kabel in einen beliebigen SATA-Header stecken

Ja, prinzipiell schon.  Die SATA-Ports haben unterschiedliche Farben.  Sechs werden vom primären Intel ICH10R-Controller verwaltet und zwei vom sekundären JMicron-Controller.  Es gibt für beide Controller seperate BIOS-Einstellungen, deshalb ist es relevant, dass Du weißt, wo Du die Geräte angeschlossen hast.

Zitat
Vom Netzteil kommen bei mir immer je ein Kabel mit jeweils drei Steckern. Die restlichen 2 Stecker kann ich vernachlässigen, oder?

Wenn es passt, kannst Du mit einem Kabel beide Laufwerke versorgen.  Ob Du das machst, oder nicht, bleibt vollkommen Dir überlassen.
Gespeichert

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #14 am: 07. Dezember 2008, 15:40:00 »

So, hab jetzt alles verbauen können. Beim CM 690 sind die PCI-Slots ja anstatt Schrauben mit solchen Plastikklemmen befestigt. Davon habe ich jez eins ausversehen geschrottet weil es geklemmt hatte und ich zu fest dran gezogen habe. Gibts für sowas Ersatzteile die ich iwo kaufen kann oder muss ich das jez so lassen?

Abschließend noch zwei Fragen:

1. Habe jez vom Netzteil nur einen großen 24poligen Stecker (Main) aufs Mainboard und noch einen kleinen 4poligen neben dem CPU aufs Mainboard gesteckt. Das reicht doch für den Strom, oder?

2. Zum Molex-Anschluss, der aus der Gehäusevorderwand kommt:
Der hat bei mir 2 Köpfe, wovon ich aber nur einer mit einem Netzteilstecker zusammenpasst. Kann ich den zweiten Kopf dann einfach unbenutzt lassen?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #15 am: 07. Dezember 2008, 15:44:30 »

Zitat
Davon habe ich jez eins ausversehen geschrottet weil es geklemmt hatte und ich zu fest dran gezogen habe.

Ja, das ist mir bei meinem Coolermaster-Gehäuse auch schon mehrmals passiert.  Ist im Grunde nicht tragisch, aber natürlich trotzdem ärgerlich.  Schieb es auf die Verarbeitungsqualität der Klemmen, das schützt vor Selbstvorwürfen.  :D

Zitat
Gibts für sowas Ersatzteile die ich iwo kaufen kann oder muss ich das jez so lassen?

Frag mal direkt bei Coolermaster nach.  

Zitat
1. Habe jez vom Netzteil nur einen großen 24poligen Stecker (Main) aufs Mainboard und noch einen kleinen 4poligen neben dem CPU aufs Mainboard gesteckt. Das reicht doch für den Strom, oder?

Wenn Dein Board und Dein Netzteil einen 8-Pin-+12V-Anschluss haben, bzw. zwei 4-Pin-Stecker, die sich kombinieren lassen, dann solltest Du den 8-Pin-Anschluss des Boards auch komplett belegen.  Es würde zwar auch mit 4-Pins funktionieren, aber warum hier knauserig sein.

Zitat
Der hat bei mir 2 Köpfe, wovon ich aber nur einer mit einem Netzteilstecker zusammenpasst. Kann ich den zweiten Kopf dann einfach unbenutzt lassen?

Ja, daran könntest Du z.B. weitere LEDs oder Lüfter klemmen, um Netzteilstecker einzusparen. Es ist quasi eine \"Weiter-Leitung\".
Gespeichert

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #16 am: 07. Dezember 2008, 16:12:56 »

Zitat
Original von Jack the Newbie
Zitat
Davon habe ich jez eins ausversehen geschrottet weil es geklemmt hatte und ich zu fest dran gezogen habe.

Ja, das ist mir bei meinem Coolermaster-Gehäuse auch schon mehrmals passiert.  Ist im Grunde nicht tragisch, aber natürlich trotzdem ärgerlich.  Schieb es auf die Verarbeitungsqualität der Klemmen, das schützt vor Selbstvorwürfen.  :D

Genau das hab ich mir auch gedacht :D

Zitat
Original von Jack the Newbie
Wenn Dein Board und Dein Netzteil einen 8-Pin-+12V-Stecker haben, bzw. zwei 4-Pin-Stecker, die sich kombinieren lassen, dann solltest Du den 8-Pin-Anschluss des Boards auch komplett belegen.  Es würde zwar auch mit 4-Pins funktionieren, aber warum hier knauserig sein.

Hm.. hab jez lediglich noch ein paar SATA-Anschlüsse und nur noch einen 4-Pin-Stecker, der aber nicht 2x2 (Quadrat), sondern längs gebaut ist, also 4 in einer Reihe. Dann hab ich noch einen 4-Pin-Stecker, der von einem 2-köpfigen Kabel kommt, wovon ein Kopf schon neben dem CPU eingesteckt ist.
Aber darüberhinaus: Ich finde auch keinen weiteren 8-Pin-Anschluss. Weißt du zufällig wo der ungefähr ist?

Und nochwas:
Im Moment habe ich ein Kabel das genau über dem Lüfter des CPUs \"schwebt\". Also es ist direkt daneben, hat allerdings schon einen kleinen Abstand, sodass ich nicht glaube, dass es sich darin verheddern könnte, da es auch recht gespannt ist. Kann ich das dann so lassen oder sollte das Kabel auch nicht im geringfügigem Abstand vom CPU-Lüfter sein?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228662939 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #17 am: 07. Dezember 2008, 16:16:48 »

Zitat
Hm.. hab jez lediglich noch ein paar SATA-Anschlüsse und nur noch einen 4-Pin-Stecker, der aber nicht 2x2 (Quadrat), sondern längs gebaut ist, also 4 in einer Reihe. Dann hab ich noch einen 4-Pin-Stecker, der von einem 2-köpfigen Kabel kommt, wovon ein Kopf schon neben dem CPU eingesteckt ist.
Aber darüberhinaus: Ich finde auch keinen weiteren 8-Pin-Anschluss. Weißt du zufällig wo der ungefähr ist?

Hat Dein Board eine 4-polige oder eine 8-polige Buchse für den +12-V-CPU-Anschluss?

Zitat
Kann ich das dann so lassen oder sollte das Kabel auch nicht im geringfügigem Abstand vom CPU-Lüfter sein?

Wenn das Kabel einiermaßen steif ist, dann sollte sich da eigentlich nichts verheddern.  Wenn es Dich stört, nimm einen Klebestreifen, ein Band, ein Draht, oder was auch immer und fixier es irgendwie.
Gespeichert

KaiS

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #18 am: 07. Dezember 2008, 16:29:00 »

Zitat
Original von Jack the Newbie
Zitat
Hm.. hab jez lediglich noch ein paar SATA-Anschlüsse und nur noch einen 4-Pin-Stecker, der aber nicht 2x2 (Quadrat), sondern längs gebaut ist, also 4 in einer Reihe. Dann hab ich noch einen 4-Pin-Stecker, der von einem 2-köpfigen Kabel kommt, wovon ein Kopf schon neben dem CPU eingesteckt ist.
Aber darüberhinaus: Ich finde auch keinen weiteren 8-Pin-Anschluss. Weißt du zufällig wo der ungefähr ist?

Hat Dein Board eine 4-polige oder eine 8-polige Buchse für den +12-V-CPU-Anschluss

4-polig. Sagt des mir, dass noch ein 8-poliger Anschluss vorhanden sein muss? Oder andersrum?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228663820 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfestellung bei PC-Zusammenbau
« Antwort #19 am: 07. Dezember 2008, 16:31:22 »

Wenn Du nur einen 4-Poligen Anschluss am Board hast, kannst Du auch nur einen 4-poligen +12V-Stecker anschließen.  Deswegen sagte ich ursprünglich:

Zitat
Wenn Dein Board und Dein Netzteil einen 8-Pin-+12V-Anschluss haben ...

...und wenn nicht, dann eben nicht. :)
Gespeichert