neo 2 p35 Warning!!! The previous performance of overclocking is failed... ihr kennt die geschichte!
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: neo 2 p35 Warning!!! The previous performance of overclocking is failed... ihr kennt die geschichte!  (Gelesen 4216 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

Hallo zusammen,
hab ein \"kleines Problem\"... und nachdem ich etwas gegooglet hab bin ich auch hier fündig geworden. Leider ist die problemstellung noch etwas verzwickter ...

es geht um das nicht starten meines schönen, neuen pcs ...

er is noch komplett roh, also ohne win usw. beim starten gibt es nun folgendes Problem:

1.ich drcke den power knopf ;)
2. alle lüfter drehen kurz an dann verstummen sie wieder und fangen nach 2 sek wieder an ... soweit sogut dacht ich mir ABER DANN...

3. MSI bildschirm kommt ( tab für post, del ür bios)

4. Freeze ( es passiert also nichts mehr)

bei den ersten starts kam noch die fehlermeldung :

Warning!!! The previous performance of overclocking is failed, and the system is restored to the defaults setting.

aber dann auch freeze.


jetzt hängt er bei dem msi bildschirm

hab die Fehlermeldung schon des öfteren hier und in anderen foren gefunden, aber scheinbar bin ich der einzge der nach der meldung einen freeze hat ...

MEin Sys:
msi neo 2 p35 fr
e 8400
4850
ocz 1066 ddr 2 ( hatte auch schon 800 er  drin )

bios ist 1.8

wäre für hilfe sehr verbunden.
ben
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Hallo Forbat

Welches Stepping hat die E8400 CPU ?
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

weiss nicht genau ... haben die nicht alle c0 oder gibs da unterschiede ? ich kram nochma in den unterlagen.


also bei mindfactory auf der seite steht was von c1e. ich weis aber nicht ob das ein \"stepping\" wert ist. leider find ich weder auf der box, noch im handbuch angaben zu dem wert. gibs da eine abkürzung für ?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228404385 »
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Auf der CPU oder der Verpackung müsste SLAPL(C0)oder SLB9J(E0) stehen.
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

erstamal danke für die erklärung , wieder ein stück schlauer :)

es ist ein e0 (slb9j)
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Dann könnte das die Ursache Deines Problems sein, denn die Unterstützung Deiner CPU ist erst ab Bios 1.10 gesichert.
Du brauchst eine CPU welche Dein jetziges Bios unterstützt um auf 1.10 \"upzudaten\" um dann Dein E8400 zu nutzen.
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

Also könnte ich den Q6600 von nem freund kurz einbauen , bios flashen und dann wieder zurück ?!?

wenn ja brauch in win zum updaten des bios ?
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Zitat
wenn ja brauch in win zum updaten des bios ?
Nein, unter Windows solltest Du es nicht machen, das ist zu unsicher.
Kannst Du z.B. so flashen >>Flashen ohne Diskettenlaufwerk!<<
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

ich hab z zt gar kein windows drauf ... aber ich brauch das doch auf jeden fall. schon allein um die daten auf den usb stick zu kriegen ?!?

oder kann ich die daten auch von meinem laptop draufladen und dann updaten und erst nachher windows installen ?


schonmal vielen dank bis hierher!!
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Zitat
oder kann ich die daten auch von meinem laptop draufladen und dann updaten und erst nachher windows installen ?

Ja das kannst Du. Den Stick wie in dem oberen Link vorbereiten und mit allen Dateien bestücken.
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

das wäre dann ja sowas wie zb: c/win/system32 oder so ... da wo halt command com dirnne is. da sagt er aber bei mir \"there are no valid dos system files at this location\"
... bin ma wieder ratlos :D
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Dateien COMMAND.COM, IO.SYS und MSDOS.SYS-->http://www.msi-forum.de/attachment.php?attachmentid=4984

Bios (wenn das Dein Board ist !?) >hier< laden, .zip Archiv entpacken und darin enthaltene Dateien auf den Stick kopieren.

Lese Dir noch mal den Post \"Flashen ohne Diskettenlaufwerk\" durch.
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

HURRA!!!
jetzt läufts . Vielen dank für die Hilfe.

jedoch ...

jetzt sagt er mir beim Start, dass die \"cmos checksum bad\" ist .

DAnn kann ich über F1 ins bios
und über F2 settings auf default setzten und den rechner dann starten.

HAb im bios alles gecheckt aber nix was hilft, ich geh jetzt immer über f2 als fdefault ins system, aber das is ja keine lösung ...
weiss jmd was ich tun könnte ?
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Zitat
jetzt sagt er mir beim Start, dass die \"cmos checksum bad\" ist .    
DAnn kann ich über F1 ins bios  und über F2 settings auf default setzten und den rechner dann starten

Du musst mit F1 ins Bios gehen dann [F6] (Load Optimized Defaults]drücken. Dann sollte es funktionieren.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228581205 »
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

ne leider keine Veränderung.

aber bevor er mir die auswahl stellt sagt er noch im post :

adapter1: no harddisk detected


jetzt hab ich im bios versucht adapter 1-4 zu disabeln da ich meien hdd und mein dvd an den adapteren 4 und 5 hab weil die anderen durch meine grak blockiert sind.
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Hattest Du nach dem erfolgreichen Bios Flash CMOS Reset gemacht ?
Wenn nicht nachholen!

An welchen Port hast Du was dran ? ( siehe Bild )
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228584550 »
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

wow du hast ja echt alles am start  :thumb

6 und 5 hab ich belegt.

cmos hab ich schon reseted
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228589853 »
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Nur zur Abklärung: Reden wir jetzt immer noch von 2 Problemen?

Problem 1.
Zitat
jetzt sagt er mir beim Start, dass die \"cmos checksum bad\" ist .    
DAnn kann ich über F1 ins bios  und über F2 settings auf default setzten und den rechner dann starten.
....cmos hab ich schon reseted
War der Netzstecker dabei gezogen, wenn nicht wiederhol das nochmal. Sonst kannst Du auch nochmal eine neue Mainboardbatterie testen.


Problem 2.
Zitat
adapter1: no harddisk detected
Hast Du am Marvel Controller (SATA7 Port, IDE Port) etwas dran.
Wenn nicht kannst Du den im Bios deaktivieren, dann hast Du diese Meldung nicht mehr und der Start verkürzt sich um wenige Sekunden.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1228591524 »
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

ja aber nummer 2 ist nicht wirklich ein problem ... wie du sagst es verzögert den start halt nur etwas !
ich muss jetzt erstmal weg ! aber nochmal vielen dank, schreib später oder morgen wieder !
Gespeichert

Forbat

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38

so... hab jetzt ma cmos bei gezogenem netzstecker gedrückt, gab aber keine veränderung ausser das aus das aus \"cmos checksum bad\" \"cmos value wrong\" wurde. dann hab ich die zeit eingestellt und alles wieder beim alten.

zum deaktivieren des adapters: hab ich versucht im biosmenue in dem alle 6 oder 7 adapter aufgelistet sind zu deaktivieren, hat aber nicht funktioniert, nachdem ich die changes gespeichert hatte und neugebootet hatte, waren die werte im bios wieder alle auf enabeled... allerdings weiss ich auch nicht ob LBA disablen das richtige war.

die bootreihenfolge hab ich auch veränderet ( da war immernoch die floppy vom flaschen an nummer 1), aber auch das hat er nicht gespeichert obwohl ichs ihm gesagt hab.


weiterhin hab ich noch im bios etwas rumgestreunt und erkannt das im cell menue, die \"current cpu freq.\" 2000 mhz ist . das sollt eigentlich auch nicht sein denk ich. dot und eist sind disabled. un dder multiplikator für den fsb steht an manchen stellen auf 6 ( was die 2000mhz erklären würde und an manchen auf 9 ( was dann ja eigentlich auf 3000 mhz deuten würde) unter win steht der cpu bei 3000 mhz.

ich weiss es hat den anschein es wird immer mehr... hab gestern 3dmark06 laufen lassen 9400 pkt... etwas schwach für das system denke ich.

hoffe du stehst mir weiterhin so gut mit rat zur seite :)
ben
Gespeichert