Problem mit MSI Eclipse SLI
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Problem mit MSI Eclipse SLI  (Gelesen 10144 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #60 am: 28. November 2008, 18:27:42 »

Na, dass du 3,99GHz mit nur +0,080 bei der Core Voltage erreichst, das musst du uns aber mit einem Screen auf dem die Small FFTs durchgelaufen sind aber belegen, mindestens 20 Minuten lang und bitte mit Temps. Das wäre ja eine Wunder-CPU.  :D Die bräuchtest dann ja für die 4GHz nur eine Vcore von ca. 1,180. Die ViDs liegen derzeit so bei 1,070 - ich will beweise sehen.  :winke
Gespeichert

Eclipse_November

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #61 am: 28. November 2008, 19:37:24 »

Small FFT ist doch langweilig für Nehalem ;) Large ist anspruchsvoller bei der CPU.

VID im Turbo ist etwa 1,28V, mit der +0.08er Einstellung kommen etwa 1,35-1,36V raus und das reicht für 4 GHz ;)

Temps sind bei mir uninteressant, da unter Wasser mit H2O-Temp zwischen 12 und 18°C.
Gespeichert

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #62 am: 28. November 2008, 19:47:31 »

Aha, na ja, irgendwie kann ich dir nicht so ganz folgen - Small FFT sind langweilig, Large sind besser bei der CPU - aha, die FPU ist also Wumpe, ob die stabil läuft oder nicht!  :rolleyes: Und du hast ne Wasserkühllung und 12 - 18 Grad? Wo denn, wie soll das gehen, ist deine Raumtemperatur unter 10 Grad. Das geht ja schon vom Delta Luft Wasser gar nicht. Na ja, mach mal.  :D
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1227898072 »
Gespeichert

DimensionFX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #63 am: 28. November 2008, 20:42:51 »

also habe jetzt einiges probiert aber ich komm nicht über die 3500mhz hinaus egal ob mehr power auf der cpu, qpi oder IHO... was ich aber bemerkt habe ist das auch wenn ich den multi runterstelle ich auch nicht mit mehr als 175 Base Clock starten kann...
Gespeichert
System 1: Intel Core i7 2600K,Gigabyte Z68 Sniper, Corsair 8GB DDR3, 128GB SSD XLR8, 2x GTX680, Corsair HX650, LianLi V2120X, Wassergekühlt
System 2: Intel Core i3-530, 4GB DDR3, 7x2TB WD20EARS+X, 500GB System Hitachi 2,5 HDD, Cougar 400W NT, Fractal Design R3 Tower
System 3: Medion X6819 derzeit 16GB DDR3 Ram, Sony Slotin Bluray LW, 180GB Intel 330 SSD, 1TB Samsung HDD, rest Standard

Eclipse_November

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #64 am: 28. November 2008, 22:00:35 »

Der kritische Pfad der CPU scheint nicht in der FPU zu liegen. Jedenfalls bricht Small FFT nicht so früh ab wie large.

Prime ist ohnehin nicht unbedingt das Allheilmittel. Es dekt Fehler nur auf, wenn die FPU oder Cache/RAM instabil werden.

Die Wassertemperatur habe ich, da der Radi incl. Pumpe im Nebenzimmer steht. Quasi die unbeheizte Abstellkammer ;) Da hab ich trotz 3x120 und AP1500 Pumpe absolute Ruhe am PC und halt die genialen Temperaturen.
Gespeichert

Mmichel

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 479
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #65 am: 29. November 2008, 05:40:53 »

Zitat
Original von Zoork
Na dann, dann probiert mal!

Beim Overclocking ist mit dem Eclipse aber VORSICHT angebracht. Wenn man die Base Clock z. B. auf 190 erhöht, erhöht das Board automatisch auch die Vcore und die  QPI Voltage, wenn die Volteinstellungen im Bios auf \"Auto\" gelassen werden. Ich habe das im Bild mal markiert - weder die Vcore noch die QPI Voltage sollte man auf \"Auto\" lassen, am Besten auch nicht den Speicher - gut, übertakten kommt einem dadurch sehr leicht vor und die CPU läuft schnell mit dem eingestellten Wert , allerdings erkauft man sich das mit absolut ungesunden Voltzahlen und dementsprechenden Temperaturen. Die Core und QPI-Voltage immer von Hand einstellen und langsam an stabile Werte rantasten. Auf dem Bild sind meine Werte, die der i7 920 für 3,8GHz bzw. 4Ghz braucht. Im Bios habe ich +0.180V bei der Vcore, +0.150V bei der QPI, 1.650V beim Ram und 1.2V bei der IOH eingestellt. Macht man das nicht, und läst die Sachen im Bios auf \"Auto\", stellt das Board sehr ungesunde Werte ein. Auf \"Auto\" bei der Core Voltage gibt mir das Board 1.48 Volt auf die CPU, die QPI setzt es auf +0.250 und den Speicher auf +1.900 Volt. Also aufpassen und das Ganze unter Windows mit dem GreenPower Center gegenkontrollieren.

Grüße

Das mit der QPI Pll ist aber sehr gefährlich !!!!
Sollte nicht höher als 1.35V. stehen.





Alles andere heizt nur die CPU und ist der Lebensdauer nicht zuträglich !!!
Dann lieber den Ramteiler runter und schärfere Latenzen probieren.

Gruss Micha.
Gespeichert
Spirit is the right Way

:D "Der Unterschied zwischen Männern und Kinder besteht im Preis für ihre Spielsachen" :D

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #66 am: 29. November 2008, 08:28:55 »

Na ja Gefährlich ist relativ - die QPI Voltage ist bei den meisten i7 ja sehr niedrig und weit vom Max entfernt. Leider zeigt das Eclipse genau diese Voltage nicht an - von daher stimmt es schon, mit bedacht nach oben arbeiten. Ansonsten zählt zumindest für mich - die Lebensdauer ist mir wurscht - geht die CPU defekt, wird eben ne neue gekauft!  :D
Gespeichert

DimensionFX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #67 am: 30. November 2008, 13:19:38 »

also ich komm defintiv nicht über die 175 Baseclock... Habe jetzt das ganze WE getestet.
Gespeichert
System 1: Intel Core i7 2600K,Gigabyte Z68 Sniper, Corsair 8GB DDR3, 128GB SSD XLR8, 2x GTX680, Corsair HX650, LianLi V2120X, Wassergekühlt
System 2: Intel Core i3-530, 4GB DDR3, 7x2TB WD20EARS+X, 500GB System Hitachi 2,5 HDD, Cougar 400W NT, Fractal Design R3 Tower
System 3: Medion X6819 derzeit 16GB DDR3 Ram, Sony Slotin Bluray LW, 180GB Intel 330 SSD, 1TB Samsung HDD, rest Standard

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #68 am: 30. November 2008, 15:20:19 »

das eclipse ärgert mich auch ein bisschen, aber mein freund dir werd ich helfen  =)

bis gestern abend hab ich getestet und getestet, ein reboot nach dem anderen. keine chance über 3400 mhz zu kommen. mehr war nicht drin. bei 3600 lief prime grad mal ca 10 sec. bis alle threads tot waren.

das board ist entweder ziemlich zickig was speicher angeht, oder das board kann noch nicht ordentlich mit 6gb ram umgehen.  der teure ocz ram geht ja, laut zoork. hab nun mal nur mit einem riegel (2gb) probiert. die 3600 liefen damit auf anhieb ohne probs durch und probiere mal heut noch mit einem riegel weiter.

werde morgen meine rams gegen die ocz tauschen und dann schauen was geht  8)
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

DimensionFX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #69 am: 30. November 2008, 15:52:11 »

also mit 175 und turbomode läuft das gute ohne probleme auf 3675mhz... aber das mit dem speicher werde ich wohl auch mal testen... mal zwei stück raus und dann wieder hoch arbeiten :-)
Gespeichert
System 1: Intel Core i7 2600K,Gigabyte Z68 Sniper, Corsair 8GB DDR3, 128GB SSD XLR8, 2x GTX680, Corsair HX650, LianLi V2120X, Wassergekühlt
System 2: Intel Core i3-530, 4GB DDR3, 7x2TB WD20EARS+X, 500GB System Hitachi 2,5 HDD, Cougar 400W NT, Fractal Design R3 Tower
System 3: Medion X6819 derzeit 16GB DDR3 Ram, Sony Slotin Bluray LW, 180GB Intel 330 SSD, 1TB Samsung HDD, rest Standard

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #70 am: 30. November 2008, 17:56:51 »

Ähm, @Jabberwoky - von OCZ habe ich nie gesprochen, ich habe bis jetzt nur die 1600er von Corsair benutzt und die vertragen sich mit dem Eclipse wie dafür geschaffen. Die laufen mit 1600 sogar mit 7,7,7,19!

Diese hier sind meine.   :D
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #71 am: 01. Dezember 2008, 11:25:47 »

Zitat
Original von Zoork
Ähm, @Jabberwoky - von OCZ habe ich nie gesprochen, ich habe bis jetzt nur die 1600er von Corsair benutzt ............
danke, hatte mich verschrieben, meinte natürlich die corsair  :]
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

overclockingstation

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #72 am: 16. Dezember 2008, 13:46:29 »

Wieviel C° hat denn eure NB unter Standardtackt ?

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #73 am: 16. Dezember 2008, 20:55:03 »

Ohne Lüfter und mit Wakü wird die selbst bei Standardtackt so heiß, dass man sich die Finger verbrennt - geht auf 90 Grad hoch. Lüfter davor und gut ist.  :D
Gespeichert

overclockingstation

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #74 am: 16. Dezember 2008, 21:06:01 »

boahh ist das viel!

habe auch um die 80 - 85c :(

Womit hast du ausgelesen ?

Eclipse_November

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #75 am: 17. Dezember 2008, 15:52:12 »

Ohne Luftzug kann der X58 nicht gekühlt werden. Ich hatte auch über 70°C, hab dann erstmal nen Lüfter davor und jetzt ist der Wasserkühler drauf.
Gespeichert