Problem mit MSI Eclipse SLI
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Problem mit MSI Eclipse SLI  (Gelesen 10145 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DimensionFX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #40 am: 28. November 2008, 10:05:04 »

jo habe eben auch ne wakü... hab jetzt nen scythe noch reingesteckt und jetzt ist die Temp auch bei 45-50...

Das mit dem hoch und runtertakten habe ich leider auch noch! Obwohl ich alles disabled hab.

das Ocen funktioniert soweit auch ganz gut... aber ich komm gerade nicht höher als 3,5 Ghz..
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1227863241 »
Gespeichert
System 1: Intel Core i7 2600K,Gigabyte Z68 Sniper, Corsair 8GB DDR3, 128GB SSD XLR8, 2x GTX680, Corsair HX650, LianLi V2120X, Wassergekühlt
System 2: Intel Core i3-530, 4GB DDR3, 7x2TB WD20EARS+X, 500GB System Hitachi 2,5 HDD, Cougar 400W NT, Fractal Design R3 Tower
System 3: Medion X6819 derzeit 16GB DDR3 Ram, Sony Slotin Bluray LW, 180GB Intel 330 SSD, 1TB Samsung HDD, rest Standard

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #41 am: 28. November 2008, 10:14:31 »

zumindest bis 3400 bin jetzt so mal schon gekommen. weiter habe ich noch nicht probiert. derzeit oce ich mit meinen normalen festplatten. zum ocen muss ich mir noch eine xp-platte einrichten und dranhängen. nicht das er mir beim ocen mein vista über den jordan schiebt. erst wenn der rechner durchgetestet ist und ich mein max-ergebnis und mein 24/7-ergebnis ermittelt habe, kommen die orginal-platten wieder dran.

das werde ich heut abend noch machen und dann mal schauen wie weit das system geht. irgenwie habe ich das gesamt-verständniss des taktens über den qpi noch nicht umrissen. erst wenn ich das habe packe ich das ganze nochmal an. ansonsten ist das stochern im nebel mit trial&error. man kann auch terror-clocken dazu sagen  =)
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

Eclipse_November

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #42 am: 28. November 2008, 10:18:02 »

Gibts eigentlich ne Möglichkeit, die Uncore Voltage auszulesen?
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #43 am: 28. November 2008, 10:32:29 »

ich vermute du meinst die standard-vcore des prozzi, oder.

wenn ja, dann alles auf standard stellen. am besten einen cmos-reset machen. dann unter H/W-info im bios die vcore ablesen.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

DimensionFX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #44 am: 28. November 2008, 10:35:09 »

ich finds seltsam bis zu einer Base Clock von 1800 startet die cpu ohne probs ab 180 will er nicht mehr!
Gespeichert
System 1: Intel Core i7 2600K,Gigabyte Z68 Sniper, Corsair 8GB DDR3, 128GB SSD XLR8, 2x GTX680, Corsair HX650, LianLi V2120X, Wassergekühlt
System 2: Intel Core i3-530, 4GB DDR3, 7x2TB WD20EARS+X, 500GB System Hitachi 2,5 HDD, Cougar 400W NT, Fractal Design R3 Tower
System 3: Medion X6819 derzeit 16GB DDR3 Ram, Sony Slotin Bluray LW, 180GB Intel 330 SSD, 1TB Samsung HDD, rest Standard

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #45 am: 28. November 2008, 10:45:57 »

ich vermute, daß ab da feinarbeit notwendig ist. welche kann ich dir noch nicht sagen. dazu morgen bzw. am wochende mehr.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

DimensionFX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #46 am: 28. November 2008, 10:58:30 »

das denke ich auch... werde mich eventuell heute nachmittag damit befassen. Bei z.b 178 funktioniert schon die USB Initializierung nicht mehr
Gespeichert
System 1: Intel Core i7 2600K,Gigabyte Z68 Sniper, Corsair 8GB DDR3, 128GB SSD XLR8, 2x GTX680, Corsair HX650, LianLi V2120X, Wassergekühlt
System 2: Intel Core i3-530, 4GB DDR3, 7x2TB WD20EARS+X, 500GB System Hitachi 2,5 HDD, Cougar 400W NT, Fractal Design R3 Tower
System 3: Medion X6819 derzeit 16GB DDR3 Ram, Sony Slotin Bluray LW, 180GB Intel 330 SSD, 1TB Samsung HDD, rest Standard

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #47 am: 28. November 2008, 12:09:40 »

Wie eine Seite zuvor geschrieben - ich habe im Bios folgendes eingestellt:

CPU Voltage +0.180V
QPI Voltage +0.150V
DRAM Voltage 1.650V
IOH Volatge 1.2V

Der Rest auf \"Auto\".

Probiert es doch mal - läuft absolut stabil!  :D
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #48 am: 28. November 2008, 12:39:34 »

Zitat
Original von Zoork
Probiert es doch mal - läuft absolut stabil!  :D

das läuft bei dir so  :thumb

jedes mobo, jeder prozzi ist anders und wird allein deswegen schon mal andere einstellungen benötigen.

interessant wäre für mich zu wissen, wie du die 3800 erreicht hast. nimmst du den 20er multi oder 19er? was schafft das board im max, kommst du auf 200?

ich werde die sache eher klassisch angehen:

1. ermitteln wie weit das board geht
2. ermitteln wie weit die cpu geht
3. ermitteln wie weit der ram geht

zum schluss alles mischen und sich über ein clocker-ergebnis freuen (oder ärgern weil es nicht so weit geht wie erwartet).
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #49 am: 28. November 2008, 13:31:15 »

Das sollte jedem Übertakter schon klar sein, dass jede CPU anders ist, dennoch sind meine Werte ein guter Startanhalt, da die Werte nichts zerstören und dergleichen.  ;)

Ich benutze den 20er Multi mit 190, 200 macht der Kleine zwar auch, aber nur mit 1.47 Vcore und +0.250 QPI-Voltage, das ist mir zu viel, da es ein Arbeitssystem ist. Ich habe auch noch einen i7 965 zum Testen hier, der ist aber schlechter als der kleine 920er, zumindest was die Temps betrifft. Der macht bei fast identischen Einstellungen 4,2GHz Primestable, die Vcore muss beim 965er dann auf 1,42. Die Temps bei den Cores liegt dann aber bei 80 Grad unter Prime, trotz Wakü mit Tripple und Quad-Radi im Kreislauf.  

Mit dem neuen 1.3er Bios kann man jetzt im Bios auch den 21er Multi beim 920 fest einstellen - lustige Sache!

Grüße
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1227875545 »
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #50 am: 28. November 2008, 13:39:38 »

Zitat
Original von Zoork
Das sollte jedem Übertakter schon klar sein, dass jede CPU anders ist, dennoch sind meine Werte ein guter Startanhalt, da die Werte nichts zerstören und dergleichen.  ;)
 :thumb :thumb

werde mal heut abend auf das 1.32 bios udpaten und dann mal mit den ocen beginnen. schön das wir hier im forum jemand haben der das eclipse schon mal erfolgreich auf resprektable werte gebracht hat.

du schreibst in deiner sig, dass bei 4000 nur zwei kerne laufen. welche einstellung ist denn nun das wieder. man, hier muss ich lauter neue sachen lernen =)
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

DimensionFX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #51 am: 28. November 2008, 13:43:42 »

jo deine Werte habe ich heute morgen mal übernomen. Aber bei hauts nicht hin. Aber ist eigentlich auch klar. Bei 3,5 macht er gerade dicht. Aber habe wie gesagt noch keine zeit zum ausloten gehabt. Werde aber mit dem 1,3er Bios weitermachen. 1.1 und 1.25 schenken sich nichts. Bei den Beta Bios Version kann man auch den QPI Speed einstellen.
Gespeichert
System 1: Intel Core i7 2600K,Gigabyte Z68 Sniper, Corsair 8GB DDR3, 128GB SSD XLR8, 2x GTX680, Corsair HX650, LianLi V2120X, Wassergekühlt
System 2: Intel Core i3-530, 4GB DDR3, 7x2TB WD20EARS+X, 500GB System Hitachi 2,5 HDD, Cougar 400W NT, Fractal Design R3 Tower
System 3: Medion X6819 derzeit 16GB DDR3 Ram, Sony Slotin Bluray LW, 180GB Intel 330 SSD, 1TB Samsung HDD, rest Standard

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #52 am: 28. November 2008, 13:52:41 »

@jabberwoky
Also da ich EIST und Co. gerne benutzen möchte, habe ich im Bios EIST auf \"AUTO\" und den Turbo Boost auf \"Enabled\" gelassen. Der Effekt bei meinen Einstellungen ist dann, dass wenn z. B. nur relativ wenig Last auf den Cores ist, z. B. wenn nur zwei Kerne von einem Spiel oder einer Anwendung benutzt werden, der Multi sich automatisch von 20 auf 21 erhöht und die CPU dann auf 4GHz läuft. Schaust du mal auf Bild  8o - da läüft im Hintergrund gerade der Benchmark von Winrar. Da die Kerne aber nicht voll belastet werden, schaltet der Turbo Boost den Teiler auf 21. Nehme ich zum Biespiel Prime zum Testen, bleibt der Teiler bei 20 - also 3800. Das ist einfach eine tolle Sache - Spiele laufen so immer mit 4GHz - zu beachten ist, die Vcore wird dann automatisch mit angehoben - in meinem Fall auf 1,44 - ist aber kein Problem bei Wakü.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1227879862 »
Gespeichert

DimensionFX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #53 am: 28. November 2008, 14:21:51 »

@Zoork

welche Bios-Version benutzt du?
Gespeichert
System 1: Intel Core i7 2600K,Gigabyte Z68 Sniper, Corsair 8GB DDR3, 128GB SSD XLR8, 2x GTX680, Corsair HX650, LianLi V2120X, Wassergekühlt
System 2: Intel Core i3-530, 4GB DDR3, 7x2TB WD20EARS+X, 500GB System Hitachi 2,5 HDD, Cougar 400W NT, Fractal Design R3 Tower
System 3: Medion X6819 derzeit 16GB DDR3 Ram, Sony Slotin Bluray LW, 180GB Intel 330 SSD, 1TB Samsung HDD, rest Standard

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #54 am: 28. November 2008, 14:41:14 »

Derzeit die letzte 1.3er - allerdings kann ich beim Übertakten im Verhalten keinen Unterschied der einzelnen Biosversonen erkennen.
Gespeichert

DimensionFX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #55 am: 28. November 2008, 14:47:20 »

Zitat
Original von Zoork
Derzeit die letzte 1.3er - allerdings kann ich beim Übertakten im Verhalten keinen Unterschied der einzelnen Biosversonen erkennen.

das stimmt ich kam mit keiner Biosversion höher als 3,5 aber ich hab mich auch mit den Spannungen ein wenig zurückgehalten.

Werde mir aber aufjedenfall die 1.3er Version draufmachen. Mal schauen vielleicht kommt bei mir ein positiver Effekt.

Ich hoffe mal das mehr als 3,5 drin sind.
Gespeichert
System 1: Intel Core i7 2600K,Gigabyte Z68 Sniper, Corsair 8GB DDR3, 128GB SSD XLR8, 2x GTX680, Corsair HX650, LianLi V2120X, Wassergekühlt
System 2: Intel Core i3-530, 4GB DDR3, 7x2TB WD20EARS+X, 500GB System Hitachi 2,5 HDD, Cougar 400W NT, Fractal Design R3 Tower
System 3: Medion X6819 derzeit 16GB DDR3 Ram, Sony Slotin Bluray LW, 180GB Intel 330 SSD, 1TB Samsung HDD, rest Standard

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #56 am: 28. November 2008, 16:06:28 »

Hier habt ihr noch mal einen Screen von meinem kleinen i7 nach einem Durchlauf der Small FFTs 800.000 unter Prime. Vcore ist auf 1,39 - wenn ich das Minimum an Vcore ermittelt habe gebe ich im Bios immer noch 0,01 drauf, kleines Polster eben.  :D
Gespeichert

Eclipse_November

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #57 am: 28. November 2008, 16:10:52 »

Multi 21 fest einstellen - sehr fein. Da freu ich mich um so mehr auf mein Board und die neuen BIOS Versionen.

Mit Uncore Voltage mein ich nicht die Standard VCore sondern die Spannung, die für L3, Speichercontroller und QPI vorgesehen ist (Uncore halt ;))
Gespeichert

Zoork

  • Gast
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #58 am: 28. November 2008, 16:37:23 »

@Eclipse_November
Das müsste die QPI Voltage sein - für Uncore. Leider wird die nirgends angezeigt, das ist ein echtes Manko, hier sollte MSI noch ran. Die Uncore Voltage ist ja auch bei jeder CPU anders, wie die VID, kann man nur probieren, ab wann es passt. Ob man die PLL Voltage auf \"Auto\" lassen soll weiß ich auch noch nicht. Genauso die Overspeed Protection, soll  die auf \"Enabled\" oder \"Disabled\"?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1227886675 »
Gespeichert

Eclipse_November

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Problem mit MSI Eclipse SLI
« Antwort #59 am: 28. November 2008, 17:26:13 »

Overspeed-Protection gibts jetzt auch? Fein, die muss natürlich aus, damit sich die CPU nicht bei 130W \"einfängt\". Bei Gigabyte & Co. ist es per default disabled. Das war auch eine Option, die mir in der V1.0 im BIOS gefehlt hat.

Ja, es ist das selbe wie die QPI-Voltage, nur kann man die nirgends auslesen. Lt. Handbuch kann das die Green Power Anwendung, bei mir tut sies aber nicht.

Ich lasse generell keine Spannngen auf AUTO, da bei heftigem OC sonst unnötig viel Spannung gegeben wird.

Für stabile 190x21 musste ich nur VCore + 0.08mV und QPI +0.10mV geben. IOH 1.1V und MCH kann bis auf 1.2V (incl. Sicherheitszuschlag) runter.
Gespeichert