problem mit K8T Neo 2
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: problem mit K8T Neo 2  (Gelesen 5178 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« am: 21. November 2008, 23:29:41 »

hallo erstmal,bin neu hier und hoffe ich poste das an die richtige stelle :winke
wollte mein mobo K8T Neo2-F/ FIR,MSI Modell -MS-6702E von einem amd athlon3000+processor auf einen amd athlon 4400+dual core processor aufrüsten,laut cpu tabelle sollte dies auch möglich sein,klappt aber nicht.
habe die biosversion 3.3 drauf ,brauche ich die bios version 9.4 damit da klappt ist nun meine frage?
bekomme die 9.4 (falls benötigt) aber nicht über das live update installiert,kann mir da vielleicht jemand helfen?
das wäre echt nett,danke vorab schonmal  :thumb
Gespeichert

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.471
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #1 am: 22. November 2008, 07:08:21 »

Hallo eurogegner,

das Biosfile bekommst du hier > K8T Neo2-F/ FIR

Live Update ist nicht zu empfehlen flash bitte mit diesen Anleitungen/Tools:

MSIHQ: USB Flashing Tool v1.17c - BIOS Flash leicht gemacht

oder

BIOS-Update im Detail
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #2 am: 22. November 2008, 14:47:08 »

Hallo Percy,
erstmal danke für deine antwort.
also ich habe mich da nun mal durchgelesen,da ich nicht so ein pc profi bin erscheint mir diese möglichkeit für mich noch am einfachsten das flashen mit dem usb-stick.
nur kann ich leider nichts finden was ich machen kann wenn es zu problemen führt und ich es rückgängig machen möchte ,der link zu  -->(Abschnitt: \"Hilfe, es ist etwas schief gegangen!\")funzt leider nicht.was nutzt mir da eine sicherung vom alten bios wenn ich nicht weiss wie das geht mit dem zurücksetzen.
die anderen möglichkeiten zum flashen mit startdisketten und Dos ebene scheinen mir zu kompliziert ,blicke da leider nicht durch,wie erwähnt bin nicht so profimässig unterwegs.
vielleicht sollte ich doch lieber die finger davon lassen ?(
wenn du lust hast kannste dich ja nochmal äussern,danke schon mal für deine mühen.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #3 am: 22. November 2008, 15:01:35 »

Hallo,

Was das Sichern der momentanen BIOS-Version betrifft, so geschieht das vor dem Flashen automatisch, wenn Du das MSIHQ-USB-Flashing Tool benutzt.

Abgesehen davon ist dieses Schritt grundsätzlich im Grunde nicht notwendig, weil Du Deine momentane BIOS-Version jederzeit von der Produktseite des Boards herunterladen kannst.

Wenn der BIOS-Flash ohne Probleme von statten geht, kannst Du jederzeit auf dem gleichen Wege, ein anderes BIOS Flashen (z.B. auch wieder das momentane); das ist überhaupt kein Problem.

Zitat
nur kann ich leider nichts finden was ich machen kann wenn es zu problemen führt

Der schlimmste Problemfall, der unter Umständen eintreten könnte, wäre ein fehlgeschlagender Flashversuch (z.B. wenn Dir das System während des Flashvorgangs vom Strom getrennt wird oder aufgrund von Stabilitätsproblemen abstürzt).  Dieses Risiko besteht grundsätzlich und lässt sich letzten Endes auch nicht eliminieren.

In einem solchen Fall besteht die Möglichkeit, das BIOS mithilfe eines internen Diskettenlaufwerks wiederherzustellen.  Klappt das nicht, kann man immer noch den BIOS-Chip tauschen, wenn dieser gesockelt ist, oder, falls er fest verlötet sein sollte, ist es möglich das Board an MSI oder eine BIOS-Service-Firma für einen Reparaturflash zu schicken.

Das sind im großen und ganzen die Optionen, die Du hast, die Lage auch immer allerschlimmsten Fall wieder in den Griff zu bekommen.
Gespeichert

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #4 am: 22. November 2008, 15:21:13 »

Hallo,
vielen dank für die promte antwort.
soweit habe ich das verstanden daß das alte bios vor dem flashen gesichert wird nur falls es probleme gibt weiss ich leider immer noch nicht wie ich mit der sicherung umgehen muss
um es zurücksetzen oder geht das nur in verbindung mit der besagten diskette.
da steig ich nämlich nicht durch was ich da genau brauche.
müsst meine für euch bestimmt dummen fragen entschuldigen,ihr habt es mit einem newbie zu tun.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #5 am: 22. November 2008, 15:30:10 »

Zitat
nur falls es probleme gibt weiss ich leider immer noch nicht wie ich mit der sicherung umgehen muss um es zurücksetzen

Lassen wir einfach mal die Sicherung außen vor.

Um auf ganz normalem Wege wieder von BIOS v9.4 auf BIOS v3.3 zurückzuflashen, machst Du im Prinzip genau das gleiche wie bei einem Update von v3.3 auf v9.4, nur mit dem Unterschied, dass Du in diesem Fall das Archiv mit der 3.3er-Version von dieser Seite herunterlädst:

http://global.msi.com.tw/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=588

----------------------------

Wenn beim Flashen etwas schief gehen sollte und das System startet selbst nach einem CMOS-Reset nach dem Flashversuch nicht mehr, dann entpackst Du das BIOS File aus dem Archiv, benennst die Datei in AMIBOOT.ROM um und kopierst sie auf eine Diskette.

Diese Diskette legst Du dann in ein internes Diskettenlaufwerk, das am Problemboard angschlossen ist und drückst nach dem Einschalten STRG+POS1.

Wenn der Bootblock des BIOS noch intakt ist, wird das System versuchen, die Datei von der Diskette zu lesen und das BIOS wieder herzustellen.
Gespeichert

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #6 am: 22. November 2008, 15:43:21 »

hallo,
wollte mich bedanken für die hilfe.
finde du haste das ganz verständlich erklärt ,werde mich nun dann mal dran begeben und alles vorbereiten,bissel mullmig ist mir aber schon ums herz^^.
 klasse forum hier finde ich ,nett und so kompetent,dachte schon ich stelle nur dumme fragen und werde belächelt.
Danke  :winke
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #7 am: 22. November 2008, 15:50:39 »

Okay, wenn Du Dich nun, wie es schein, in aller Vorsicht daran machst, Dir eine Recovery-Disketten über für den schlimmsten aller Fälle vorzubereiten, damit Du sie quasi parat hast, dann bereite am Besten zwei Disketten vor:

Auf der einen sollte das in AMIBOOT.ROM umbenannte v3.3er BIOS-File sein und auf der anderen das in AMIBOOT.ROM umbenannte 9.4er-File.

Der Grund für den Vorschlag ist der hier:

Der Versionssprung von 3.x auf 9.x beinhaltet einen kompletten Wechsel des zugrundliegenden BIOS-Codes.  Falls das schlimmste aller Probleme eintreten sollte und das Board startet nicht, bist Du für einen Recovery-Flash auf den Booblock des BIOS angewiesen.  Je nachdem was und wo das Problem in so einem Fall ist bzw. lag, erwartet der Bootblock für die Wiederherstellung entweder ein v3.xer-BIOS (Diskette 1) oder ein v9.xer-BIOS (Diskette zwei).  Abhängen tut das davon, ob der Bootblock beim Flashversuch schon geschrieben wurde oder ob der alte noch aktiv ist.
Gespeichert

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #8 am: 22. November 2008, 16:07:33 »

o.k ,werde mich dann erstmal damit beschäftigen die disketten zu erstellen.
und muss dann noch eine menge daten sichern.
aber dann werde ich es mal versuchen obwohl mir ja die meisten die ich kenne davon abraten aber irgenwie habt ihr hier mir mut gemacht :)
ist es denn eher wahrscheinlich das es klappt mit der usb methode oder eher nicht ,gibt es da na wie soll ich sagen eine \"Tendenz\" ?
mich würd ja mal interessieren ob man sowas erlernen kann oder bringt man sich sowas selber bei ,oder macht ihr sowas beruflich und seit daher so bewandelt in der materie.

so nun aber ans werk,melde mich dann wenns geklappt hat ,wenn nicht dann auch aber dann dauerts etwas länger^^
 
danke :winke
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #9 am: 22. November 2008, 16:15:50 »

Zitat
ist es denn eher wahrscheinlich das es klappt mit der usb methode oder eher nicht ,gibt es da na wie soll ich sagen eine \"Tendenz\" ?

Solange das Update unter DOS stattfindet und das System ansonsten grundlegend stabil läuft, ist das Risiko, dass beim Flashen etwas schief geht, äußerst gering.  Das heißt aber eben genau nicht, dass es nicht besteht.  Wenn bei Dir - aus welchen Gründen auch immer - während des Updatevorgangs der Strom ausfällt, dann ist das BIOS möglicherweise nicht vollständig auf den Chip geschrieben worden und das System kann dann nicht mehr funktionieren.

Zitat
mich würd ja mal interessieren ob man sowas erlernen kann oder bringt man sich sowas selber bei

Du fragst das in Bezug auf BIOS-Updates?  Auch wenn ein BIOS-Flash ein Vorgang ist, der einen kritischen Eingriff in die erste und wichtigste Schnittstelle zur Hardware ist, handelt es sich nicht wirklich um einen Vorgang, der von der Sache her kompliziert ist.  Wenn man sich eins, zweimal mit der Vorgehensweise beschäftigt hat und es dreimal selbst gemacht hat, dann weiß man im Grunde bereits alles, was man wissen muss.

Die Vorkehrungen, die Du gerade zu treffen scheinst, sind natürlich löblich (keine Ironie), aber sagen wir mal so: in 99% aller Fälle macht das wahrscheinlich niemand und beschäftigt sich höchstens erst dann genauer damit, wenn wirklich etwas schief gegangen ist.
Gespeichert

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #10 am: 23. November 2008, 14:25:20 »

hallo,
also ich wollte heute den flash vollziehen habe vollgenes problem:und zwar bootet das system nicht von dem usb-stick.
habe im bios die bootreihenfolge geändert ,usb controller-lagacy u.sw. aktiviert nichts tut sich.
dann probiert beim hochfahren mit F11 first boot auszuwählen habe da folgenes genommen:    USB RMD-FDD:  klappt auch nicht.
was mach ich falsch??
nun vermute ich kann es daran liegen das ich ja mehrere usb geräte am pc  angeschlossen habe,muss ich die vielleicht alle entfernen und nur den stick angeschlossen lassen?
wäre nett wenn mir dazu nochmal jemand was sagen könnte.
mfg der eurogegner :rolleyes:
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #11 am: 23. November 2008, 14:51:57 »

Reduzier mal dein System auf Minimalkonfiguration (CPU, ein RAM-Modul in Slot1, GraKa, Tastatur) und ziehe alles unnötige ab (Festplatten, Laufwerke, Zusatzkarten, USB-Geräte, Card Reader etc).
Mach einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker, lade im BIOS \"Optimized Defaults\" und boote dann vom USB-Stick (F11 beim POST und dann den Stick direkt von BIOS Boot Menü wählen).

Hast du den Stick mit dem MSIHQ-Tool vorbereitet? Wenn ja, formatiere ihn vor der Vorbereitung noch mal mit diesem Tool

Alternativ kannst du dieses HP-Tool auch zur Vorbereitung nutzen. Die erforderlichen Systemdateien findest du hier
Gespeichert
Thomas

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #12 am: 23. November 2008, 14:57:44 »

werde es mal testen
danke schon mal,melde mich dann wenn es neuigkeiten gibt :winke
Gespeichert

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #13 am: 23. November 2008, 16:10:08 »

hallo,
so habe alles ausprobiert ,leider ohne erfolg.
stutzig macht mich folgendes im bootmenu:  das hinter
USB RMD-FDD:              nicht mehr steht.
oder kann es sein das das board nicht bootfähig mit der biosversion 3.3  von USB ist,hab mal bissel gegoogelt.
MSIHQ-Tool habe ich soweit mit dem USB-Utility vorbereitet daran kanns ja wohl nicht liegen,nur frage ich mich nun warum der hinweis auf die DOS Dateien,die brauch ich doch nicht bei dem MSIHQ-Tool .
bleibt mir vielleicht nur die möglichkeit das flashen Dikette zu machen?
weil da versteh ich nicht was das mit der autoexec.bat auf sich hat.

(autoexec.bat (optional) diese Datei enthält eine Sequenz für das automatische Booten von Diskette.
Es kann nur die Datei aus dem MSI-Dateiarchiv verwendet werden! )

welches archiv????

ich weiss klingt alles bestimmt total unprofisionel ,vielleicht kann man mir trotzdem weiterhelfen, thx vorab ;)
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #14 am: 23. November 2008, 16:18:09 »

Zitat
nur frage ich mich nun warum der hinweis auf die DOS Dateien,die brauch ich doch nicht bei dem MSIHQ-Tool .
Nein, natürlich nicht. Mein Vorschlag bezog sich auf die Vorbereitung des Sticks mit dem oben verlinkten HP-Tool. Wenn du dort die Funktion \"Create a DOS Startup Disc\" nutzt, brauchst du DOS-Systemdateien die du dann bei der Erstellung angeben musst.
Lies dir dazu am besten noch mal diesen beitrag durch --> Flashen ohne Diskettenlaufwerk

Ganz nebenbei gesagt; einige K8T Bretter tun sich manchmal sehr schwer von USB zu booten. Es gibt dazu einige Beiträge hier im Forum, wo es nicht funktioniert hat. Es muss also nicht unbedingt an dir bzw, am Stick liegen.

Zitat
bleibt mir vielleicht nur die möglichkeit das flashen Dikette zu machen?
Okay, die Möglichkeit hast du in jedem Fall. Nimm dazu am besten eine neue Diskette.

Zitat
weil da versteh ich nicht was das mit der autoexec.bat auf sich hat.
Die autoexec.bat ist eine Stapelverarbeitungsdatei die aufgrund ihres Inhaltes den Flashvorgang automatisch startet. Du benötigst sie allerdings nicht zwingend, musst dann aber den Flashbefehl per Hand am DOS-Prompt eingeben.

Zitat
vielleicht kann man mir trotzdem weiterhelfen,
Warum sollte man dir hier nicht helfen? Bei Fragen immer raus damit ...  ;)
Gespeichert
Thomas

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #15 am: 23. November 2008, 16:53:58 »

hallo,
nun ja werde es mit diskette probieren,dazu hääte ich dann leider auch noch was zu fragen :rolleyes:
also beim erstellen der bootdiskette ist ja eine autoexec.bat vorhanden die man aber löschen soll so das nur noch Command ,IO und  MS DOS drauf sind plus flashprogramm und Biosversion.
ist denn dann diese  \"(autoexec.bat (optional) diese Datei enthält eine Sequenz für das automatische Booten von Diskette.
Es kann nur die Datei aus dem MSI-Dateiarchiv verwendet werden! )


eine andere ?
weil ohne müsste ich ja vom promt starten und da weiss ich ja garnicht mit anzufangen.
peinlich was,na ja vielleicht kannst du mir ja noch mal was schreiben dazu.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #16 am: 23. November 2008, 17:56:35 »

Okay, hier noch mal die Vorgehensweise:

Als erstes eine bootfähige Diskette erstellen, ich nehme an du verwendest XP:

Explorer -> Kontexmenü Laufwerk A: -> Formatieren... -> MS-DOS-Startdiskette erstellen

Als nächstes von der eben erstellten Diskette alles unnötige entfernen. Um alle Dateien darauf sichtbar zu machen unter:

Systemsteuerung -> Orderoptionen -> Ansicht -> Haken entfernen bei \"Geschützte Systemdateien ausblenden\"

Dann alle Dateien bis auf:
COMMAND.COM
IO.SYS
MSDOS.SYS
entfernen.

Anschliessend auf diese Diskette das BIOS-File (A6702VMS.940), das Flashtool (ADSFI715) und die hier an den Beitrag angehängte autoexec.bat kopieren.

Sollte der Flashvorgang mit diesem verwendeten Flashtool (ADSF715) und ohne Parameter nicht funktionieren, bitte nochmal melden.

Diskette einlegen und davon booten (Bootreihenfolge bzw. F11). Sollte der Flashvorgang nicht automatisch starten, dann am Prompt A:\\  autoexec.bat eingeben:

A:\\autoexec.bat

Du kannst am Prompt jedoch auch die in der autoexec.bat enthaltene Befehlszeile per Hand eingeben. Der Effekt bzw. das Ziel ist das Gleiche:

A:\\adsfi715 a6702vms.940
Gespeichert
Thomas

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #17 am: 23. November 2008, 18:04:43 »

super danke,
also ich habe es in der zwischenzeit mal mit dem Winsfi tool probiert,der sagt mir dann
erst Modul not found und pc hängt dann betätige ich taskmanager sag dem progi o.k
dann sagt der flash rom update complete ,mmhhh neustart ,habe ich natürlich nicht gemacht weil ich nun nicht weiss ob es wirklich geklappt hat,blöde situation.
doch besser von diskette machen?
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #18 am: 23. November 2008, 18:39:35 »

Zitat
ich habe es in der zwischenzeit mal mit dem Winsfi tool probiert
Bitte nicht mehr unter Windows versuchen ein Update durchzuführen! Den Hinweis hatte dir Percy doch schon am Anfang dieses Themas gegeben.

Mach es bitte unter DOS und probiere aus was ich geschrieben habe.

Wenn es partout nicht klappen will, gibt es immer noch die Alternive eines neuen BIOS-Chips mit altuellem BIOS. Wenn ich das richtig sehe, sollte der Chip auf deinem Board gesockelt, also austauschbar sein.
Gespeichert
Thomas

eurogegner

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
problem mit K8T Neo 2
« Antwort #19 am: 23. November 2008, 21:28:22 »

hi,
na habe es nun mit diskette probiert,ist leider in die hose gegangen X(
wenn ich nun den pc hochfahre sagt er immer bios nicht installiert.
bei dem flashen über DOS war soweit aber alles o.k.
hab nun zurückgeflasht auf 3.3 ebenfalls fehlermeldung:kein bios nicht installiert,mhhhh
blick nix meht denn komischerweise komme ich ja ins bios,dazu noch im gerätemanager RIAD controller keine treiber mehr da und mousetreiber ebenfalls weg.
hab erstmal ps2 mouse dran na ja weiss nicht mehr weiter,pc läuft aber noch soweit.
Gespeichert