Servicewüste
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Servicewüste  (Gelesen 5867 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Servicewüste
« Antwort #20 am: 06. Oktober 2008, 23:18:36 »

Nice_Stuff, meinen letzten Beitrag schrieb ich als Antwort zu den Aussagen von Sgt.Lapdance.  Deinen Beitrag habe ich glaube ich gar nicht zur Kenntnis genommen.  Und hinsichtlich der Schutzkappe schrieb er weiter oben:

Zitat
bloß weil ich so eine blöde CPU Schutzkappe für´n Cent nicht aufgesteckt habe
Gespeichert

Nice_Stuff

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 351
Servicewüste
« Antwort #21 am: 06. Oktober 2008, 23:19:39 »

Dann bin ich ja beruhigt, sorry für das Mißverständnis!

Gruß
Gespeichert
MSI X48 Hydrogen-Umbau :tongue: / MSI NX8800 GTX OC/Intel Core Duo E8500 / Samsung HD501LJ/HD300LJ / 2x2048MB Geil Extreme Power PC3-CL7 KIT / LG DVD RW Brenner / Samsung SyncMaster 226 BW / ATX LianLi Aquaero / Be Quiet Dark Power Pro 530 W

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Servicewüste
« Antwort #22 am: 07. Oktober 2008, 11:54:57 »

Zitat
Original von Sgt.Lapdance
Und natürlich habe ich das blanke Board in den Karton geworfen - damit es \"schnell\" zu seinem Hersteller kommt und ich auch \"schnell\" wieder ein funktionierendes zurückbekomme... ist doch logisch das jeder normale Endkunde so reagiert, wenn gekaufte Ware nach wenigen Wochen den Geist aufgibt.

naja was soll man dazu sagen. wenn du deine hw so versendest oder damit umgehst, kann ich wirklich nur sagen selber schuld. diese aussage ist auch vollkommen herstellerunbahängig. kein hersteller der welt wird dir eine garantiewabwicklung gewähren bei verbogen pins im cpu-sockel. warum auch, der hersteller kann doch nicht für die dummheit der käufer gerade stehen. von mir gibts auch dazu noch eine klare ansage: \"wenn man keine ahnung hat was man da tut sollte man die finger davon lassen und nicht hinterher die schuld auf jemand anders schieben\"

Zitat
Original von Sgt.Lapdance
... und da verbiegt sich auch nichts, wenns im Karton bzw. Blisterfolie liegt!!
beschwerden über die empfindlichkeit der sockel-pins bitte nicht dem hersteller der boards anlasten. die halterung wird von intel vorgegeben und jeder hersteller muss sich zwangsweise an die vorgabe von intel halten. über den sinn oder unsinn solch empfindlicher bauteile auf einem mobo wurde schon viel diskutiert. wenn es dich tröstet, du bist nicht der einzigste wo sich die pins mal verbogen haben.

auch mir ist das mal passiert, habe nur kurz mal mit dem finger auf die pins gelangt und schon war es passiert. allerdings war ich ehrlich gesagt nicht so unverschämt und habe das board nicht zur garantie eingeschickt. war ja mein fehler. mit einer guten lupe, einer kleinen pinzette und einer ruhigen hand konnte ich meinen selbst verursachten schaden selbst wieder beheben.

nochmal, wenn du dein board zur garantie-abwicklung nicht ordnungsgemäss verpackst ist das ganz alleine deine schuld und kein hersteller der welt wird dir für deine nachlässigkeit eine garantie gewähren. wie gesagt, hake es unter lehrgeld ab und mache es nächstes mal besser. ich spare mir hier den link auf dau-alarm, den du sicherlich schon kennst.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.372
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Servicewüste
« Antwort #23 am: 07. Oktober 2008, 16:09:36 »

Ist der Einwurf von Sgt.Lapdance ernst zu nehmen? Der Kaufvertrag besteht zum Händler und der regelt alles. Die Haftung für Folgeschäden ist im allgemeinen ausgeschlossen. Wenn man die Ursache nachweisen kann, ist eine Regulierung möglich.
Dafür muß man sich ordentlich mit dem Händler in Verbindung setzten. Voraussetzung ist, daß durch den Versand nicht zusätzliche Schäden entstanden sind. Dafür haftet derjenige, der die Sendung verpackt hat.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...