Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?  (Gelesen 2283 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

M4verick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« am: 07. Oktober 2008, 15:21:39 »

Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt folgendes System zusmamengestellt:

-MSI P45 Neo2-FR (Info: Board liegt flach in einer CaseCon, Aufschrift MS-7512 VER 1.1)
-Intel Q6600 (G0)
-G.Skill 2x2034MB DDR-1000 (5-5-5-15; 2.0- 2.1V)
-Zotac Geforce GTX260
- 2 HDDs: Maxtor 120GB & Samsung 250GB
- 2 CD-Laufwerke: AOpen CD-RW 52/24/52 & 16x DVD-ROM
- Netzteil Revoltec Chromus 2 500Watt
- Wakü für CPU mit Dualradiator
- SchnickSchnack, den ich zum testen weitesgehend abgeklemmt habe
   (4 FANs, LEDs, zwei 30cm-Kathoden, Lüftersteuerung)

Das ganze läuft soweit, nur möchte ich natürlich übertakten und
habe schon beim FSB Probleme.
Ich habe mich schon fleißig hier durchs Forum gelesen und viele Einstellungen ausprobiert. Sobald ich den FSB über ca. 350 MHz anhebe, scheint das System nicht mehr stabil zu laufen. (CPU und RAM habe ich dabei unten gehalten!)

Ich glaube ich brauche einmal eine Diagnose von Experten.

1) Unten im Bios steht etwas von v02.61 . Ist das die Bios-Version? Hier lese ich oft von 1.8 etc.
Zudem startet der Rechner manchmal ziemlich \"brutal\" neu, wenn ich \"save and Exit\" ausführe. Als ob man den Stromschalter ausschaltet und direkt wieder an. Ist das normal für MSI boards?

2) Es treten folgende Symtome auf:
- Bei hohem FSB (zB 400MHz)  bleibt das Mainboard direkt nach dem Anschalten oft in einer Art \"Test-Modus\" hängen, in dem der Grafikkarten-Lüfter voll aufdreht (und so bleibt), aber der Bildschirm schwarz bleibt und nichts weiter passiert (hängt quasi).
- Manchmal komme ich bis zum Windows-Anmelde Bildschirm und plötzlich haben Tastatur und Maus keinen Saft mehr (beides USB)
- Wenn ich das System zB in Windows laufen habe und mal die zwei Kaltlicht-Kathoden dazuschalte,  liefert die Graka plötzlich kein Bild mehr (Bildschirm schaltet auf Standby)
- Letztlich hatte ich bei geringer Übertaktung in Prime95 schon früh ERRORs in einzelnen Kernen. (bei 1.3VCore , VID meines Q6600 1.2375V) Temps waren iO

Ich tendiere ja schon zu mangelnder Versorgung durch das (etwas betagte) Netzteil. Revoltec ist zwar heute keine Topmarke in dem Bereich, hatte aber damals (auch wegen Modding-Effekt gekauft) ordentliche Tests und immerhin 500W!

Würde gerne eure Meinungen hören, bevor ich mir (umsonst?) ein neues Netzteil anschaffe.

Gruß und danke schonmal
M4ve

PS.
nochmal kurz Überblick, was ich ausprobiert habe:

VCore = bis 1,34
Memory Voltage = 2,1
RAM lief stabil von 800 bis rauf auf 1064 MHz, kein Prob.
NB Voltage =1,1
Spread Spectrum, EIST, Auto Disable DIMM/PCI Frequenzy, D.O.T. , O.C. Booster = Disabled
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1223386287 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #1 am: 07. Oktober 2008, 15:26:36 »

Zitat
1) Unten im Bios steht etwas von v02.61 . Ist das die Bios-Version?

Nein, schau mal unter Standard CMOS Features -> System Information.

Zitat
Zudem startet der Rechner manchmal ziemlich \"brutal\" neu, wenn ich \"save and Exit\" ausführe. Als ob man den Stromschalter ausschaltet und direkt wieder an. Ist das normal für MSI boards?

Ja, das ist normal.  Für viele Einstellungen (insbesondere OC-relevante), ist ein System-Reset notwendig.

-----------------

Poste mal bitte eine Liste sämtlicher Cell Menu Einstellungen.
Gespeichert

M4verick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #2 am: 07. Oktober 2008, 15:56:15 »

Oh sorry, habe die Einstellungen als PS hinzugefügt, während schon die Antwort kam :)

Also BIOS Version 3.0 vom 06112008

Würde vllt die Einstellung vom PCIe Takt helfen? Geht das im BIOS?

Aber hier nochmal die Liste, wobei ich atm eigtl alles auf Default-Einstellungen habe (bis auf DRAM Voltage = 2.1 )
Was ich schon probiert hatte, um den FSB zu heben war:

O.C. Booster = Disabled
D.O.T.  = Disabled
EIST= Disabled
Adjust CPU  FSB Frequency = 266..333...soll höher  :wall
CPU Ratio = war 6x für FSB-test
~~~~
> Advanced DRAM Configuration
FSB/RAM Ratio = (siehe Frequency)
RAM Frequenzy = auf 800MHz gehalten (lief aber auch bis 1064MHz stabil)
~~~~
> ClockGen Tuner
Adjust PCI Frequenzy = Default
Auto Disable DIMM/PCI Frequenzy = Disabled
~~~~
CPU Voltage = bis 1.34
CPU GTL REF 0 = Auto
CPU GTL REF 1 = Auto
DRAM Voltage = 2.1
DDR V REF A = Auto
DDR V REF B = Auto
MCH Voltage = 1.1
MCH GRL REF = Auto
VTT FSB Voltage = Auto
ICH VOltage = Auto
~~~~
Spread Spectrum = Disabled

 -> CPU Features -> C1E-Support = Disabled

EDIT: Hab die Liste mal abgeschrieben, vllt kann man die hier im Forum noch öfters gebrauchen, dann hat man mal eine Vorlage.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1223389173 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #3 am: 07. Oktober 2008, 16:01:53 »

Zitat
Würde vllt die Einstellung vom PCIe Takt helfen? Geht das im BIOS?

Nein, dafür gibt es keine Einstellung im BIOS + der PCI-E-Takt ist standardgemäß auf 100 MHz festgesetzt,

Hast Du C1E-Support (unter CPU Features (F4 drücken)) ebenfalls deaktiviert?
Gespeichert

M4verick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #4 am: 07. Oktober 2008, 16:17:42 »

Ja, auch C1E-Support ist Diabled.
Hab mich ja schon durch diverse Themen hier gelesen und all die Tricks ausprobiert  :rolleyes:
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #5 am: 07. Oktober 2008, 16:18:51 »

In welcher Position stecken die OC-Jumper des Boards?
Gespeichert

M4verick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #6 am: 07. Oktober 2008, 16:23:21 »

In der Default-Stellung. Beide auf Pins 1-2, also ganz Richtung I/O Blende.

Hatte auch schon mit denen versucht den FSB auf 400MHz zu heben (beide ganz entfernt), aber dann blieb der Rechner im o.g. \"Test-Modus\" (?) mit voller LüfterDrehzahl hängen.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #7 am: 07. Oktober 2008, 16:25:26 »

Ja, 400 MHz FSB macht kaum ein Q6600 ohne weiteres mit. Steck die Jumper mal testweise auf die 266 -> 333 MHz Position und mach anschließend einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker, um dann von hier aus weiter zu testen.

Zu Deinem Netzteil:

Wie sieht es hier mit den Stromstärkenlimits auf der/den +12V-Spannungsschiene/n aus? Am Besten mal ein Photo des Typenschilds hier hoch laden.
Gespeichert

M4verick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #8 am: 07. Oktober 2008, 16:42:56 »

An mein Netzteil komme ich grad schlecht ran  =) [< noch alte Hardware]

Aber hier gibts einen Test mit den Typenschild ..ergo 29A

Ich teste mal mit den Jumpern...cya
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1223390666 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #9 am: 07. Oktober 2008, 17:01:35 »

Zitat
.ergo 29A

Nicht ganz, 25A [300W / 12V = 25A].  Um ehrlich zu sein, sind das nicht die besten Ausgangsbedingungen, um ein System zu übertakten, in dem eine GTX260, ein Q6600 und zwei Festplatten, zwei optische Laufwerke, 4 Lüfter, LEDs, Kathodenröhren und eine Wasserkühlung steckt.
Gespeichert

M4verick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #10 am: 07. Oktober 2008, 17:21:38 »

Daher war\'s ja auch meine erste Vermutung, dass die Leistung nicht ausreicht.
Damals (Opteron 170, 8800GTS) reichte es ja noch locker und nach ersten Recherchen kommt auch aktuelle Hardware noch mit weniger als 500W aus.
Daher dachte ich mir \"probiers halt mal\", verbrennen kann nichts  :rolleyes:
(Wakü Pumpe ist extern (230V) )

Aber scheinbar echt effektiv, mit den Jumpern. Hab 370MHz schon 15min primestable laufen. to be continued  :)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1223392944 »
Gespeichert

M4verick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #11 am: 07. Oktober 2008, 18:59:11 »

Sodele,

es sieht nach maximalen 420MHz FSB aus :)
Aber das macht die CPU ohne mir unliebsame Vcore-Erhöhung nicht mit.
werde vermutlich bei FSB 400 laufen lassen.
Aber jetzt erstmal noch einige Stabilitätstests und Benchmarks laufen lassen.

Ganz vielen Dank Jack, der Tipp mit den Jumpers hat\'s gebracht :)

viele Grüße und weiter so
Jonas  :winke

€dit: Oh, sry for doppelpost. Habe in all der Euphorie garnicht geschaut, dass ich der letzte war.  ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1223399006 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #12 am: 07. Oktober 2008, 19:04:16 »

Zitat
Aber das macht die CPU ohne mir unliebsame Vcore-Erhöhung nicht mit.
werde vermutlich bei FSB 400 laufen lassen.

Mit welchem Multiplikator arbeitest Du?
Gespeichert

M4verick

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Hilfe: MSI P45 Neo2-FR nicht stabil?
« Antwort #13 am: 07. Oktober 2008, 21:41:50 »

Jetzt mit 9x380MHz bei 1,35 Vcore über 1,5 Std. primestable.
Den Rest habe ich wie o.g. gelassen
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1223408603 »
Gespeichert