Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Frage zum K9A2 Platinum  (Gelesen 1745 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KnorpeltascheD

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
  • Das muss machbar sein !!!
Frage zum K9A2 Platinum
« am: 15. September 2008, 08:34:42 »

HI !!

Ich habe da mal eine Frage und zwar hbe ich jetzt in meinem System das K9A2 Platinum (erste Version) mit einer 6400 CPU BE verbaut. Dazu sitzen im System 8 GB Ram die mit 800 MHz laufen. das System läuft auch sehr Stabil. Der CPU verbraucht laut angaben maximal 125 W. Ich möchte mir nun aber gerne einen Phenom X4 9950 einbauen der laut Hersteller aber 140 W verbraucht. Das einzige Problem um das ich mir Gedanken mache ist das Netzteil und zwar ist die ein 430 W Netzteil von Revoltec und heißt Chromus 2. Habt ihr vielleicht ne Idee oder nen Plan ob ich das Trotzdem zusammenbauen kann ? Achja es sitzen im system noch 2 Festplatten und eine 9800 GT und 2 Laufwerke. Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Hilfe.

 :winke
Gespeichert
CPU: AMD Ryzen™9 Ryzen 3900X | MOBO: MSI MEG X570 ACE | RAM: Kingston HyperX Predator RGB 32GB (4x8GB) DDR4-3600 | GPU: MSI GeForce GTX 2080 Gaming X Trio
CASE: Anidees AI Crystal Cube RGB | PSU: Enermax Platimax 850 W
NVMe: Samsung 970 EVO PLUS 500GB | HDD: WD Gold 4TB | SSD: 1 TB Samsung 860 Evo | OS: Win 10 Ultimate x64

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #1 am: 15. September 2008, 08:47:24 »

Hallo

Ich denke wenn dein System mit einer CPU 125W TDP stabil funktioniert, wird es auch mit einer 140W CPU keine Probleme geben. Die Frage ist allerdings ob das Netzteil generell unterdimensioniert ist; das heisst schon jetzt an seinem Limit angekommen ist.

Welche Werte der einzelnen Spannungsschienen (Typenschild) sind denn laut Hersteller angegeben?
Gespeichert
Thomas

KnorpeltascheD

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
  • Das muss machbar sein !!!
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #2 am: 15. September 2008, 09:11:12 »

Alos erstmal danke für die schnelle Antwort. Ich habe eben mal auf das Netzteil geguckt und folgende Daten abgeschrieben.

3,3V          +5V          +12V          -12V          -5V          +5VSB

28A           34A           27A            0,8A          0,5A         2,5A

Das sind die Daten, hoffe du kannst damit etwas anfangen.
Gespeichert
CPU: AMD Ryzen™9 Ryzen 3900X | MOBO: MSI MEG X570 ACE | RAM: Kingston HyperX Predator RGB 32GB (4x8GB) DDR4-3600 | GPU: MSI GeForce GTX 2080 Gaming X Trio
CASE: Anidees AI Crystal Cube RGB | PSU: Enermax Platimax 850 W
NVMe: Samsung 970 EVO PLUS 500GB | HDD: WD Gold 4TB | SSD: 1 TB Samsung 860 Evo | OS: Win 10 Ultimate x64

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #3 am: 15. September 2008, 09:24:37 »

Rein von den Daten, wenn der Hersteller hält was er verspricht, sollte das NT für dein Vorhaben ausreichend sein. Allerdings wäre es bestimmt nicht verkehrt, wenn du dich nach einem etwas stärkeren (30-35A auf +12V) Marken-NT umschauen würdest. Das ist allerdings meine persönliche Meinung.
Revoltec Netzteile sind mir jetzt nicht so geläufig. Vllt. kann da noch jemand anderes etwas zu Stabilität, Leistung etc. sagen ...
Gespeichert
Thomas

KnorpeltascheD

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
  • Das muss machbar sein !!!
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #4 am: 15. September 2008, 09:48:32 »

Also bis jetzt hatte ich absolut keine Probleme mit dem Netzteil. Es ist von mir immer alle 3 Monate gereinigt worden und es sit kaum hörbar und das beste an der ganzen Sache ist das ich die Powerleitungen für die Laufwerke stecken kann und somit keinerlei überflüssige Kabel im Gehäuse habe. Ich habe mich aber auch schon mal auf die Suche nach einem neuen Netzteil gemacht aber noch nicht das passende gefunden. Wichtig wäre mir nur erstmal das die sache mit der Cpu klappt weil sonst gleich wieder eine neues netzteil ansteht und ich wenn es machbar wäre das ganze verhindern wollte.
Gespeichert
CPU: AMD Ryzen™9 Ryzen 3900X | MOBO: MSI MEG X570 ACE | RAM: Kingston HyperX Predator RGB 32GB (4x8GB) DDR4-3600 | GPU: MSI GeForce GTX 2080 Gaming X Trio
CASE: Anidees AI Crystal Cube RGB | PSU: Enermax Platimax 850 W
NVMe: Samsung 970 EVO PLUS 500GB | HDD: WD Gold 4TB | SSD: 1 TB Samsung 860 Evo | OS: Win 10 Ultimate x64

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #5 am: 15. September 2008, 10:20:59 »

Ich denke schon dass das klappt; zum Vergleich: Ich habe derzeit ein Tagan TG480 - U15 mit 480W und 30A Combined auf der +12V Schiene. Damit ist auch schon testweise ein Phenom 9950 ohne Probleme gelaufen. Nur wie gesagt, ich kenne Revoltec Netzteile nicht so genau und weiss somit auch nicht inwieweit die angegebenen Spezifikationen des Herstellers eingehalten werden.

Wenn du in Bezug auf ein neues NT noch unschlüssig bist, mit Tagan-NTs hatte ich persönlich noch nie irgendein Problem ...  ;)
Gespeichert
Thomas

KnorpeltascheD

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
  • Das muss machbar sein !!!
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #6 am: 15. September 2008, 10:30:26 »

Erstmal besten dank für deine Hilfe. Ich werde ir die cpu bestellen denn die kostet im moment nur 144 € bei alternate. Wegen Netzteilen habe ich hier geguckt http://www.pc-icebox.de/noxxtreme-pulsar-blue-750w-p-4607.html. Ich habe mich bis jetzt aber noch nicht wirklich schlau gemacht über diese Marke. Was meinst du denn dazu ?

/Edit:  Link gefixt (Jack t.N.)
Gespeichert
CPU: AMD Ryzen™9 Ryzen 3900X | MOBO: MSI MEG X570 ACE | RAM: Kingston HyperX Predator RGB 32GB (4x8GB) DDR4-3600 | GPU: MSI GeForce GTX 2080 Gaming X Trio
CASE: Anidees AI Crystal Cube RGB | PSU: Enermax Platimax 850 W
NVMe: Samsung 970 EVO PLUS 500GB | HDD: WD Gold 4TB | SSD: 1 TB Samsung 860 Evo | OS: Win 10 Ultimate x64

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #7 am: 15. September 2008, 12:42:04 »

Dein gewähltes NT kenne ich nicht, kann somit auch dazu nur wenig sagen. Wichtig wäre bei deiner Auswahl zu beachten dass das NT bei einer +12V Schiene wenigstens 30A und bei zwei Schienen jeweils (ab)24A zur Verfügung hat. Eine Markenempfehlung hatte ich ja etwas weiter oben schon gegeben.

Aber wie erwähnt; probiere es mit deinem jetzigen Netzteil erst einmal; ich denke, da geht nichts schief ...
Gespeichert
Thomas

KnorpeltascheD

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
  • Das muss machbar sein !!!
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #8 am: 15. September 2008, 15:04:14 »

Alles klar das werde ich auch machen ich denke mal versuch macht klug. das einzige was mich noch interesieren würde ob mein CPU Kühgler für meine gedachte Sache ausreicht. Ich habe jetzt den Asus Silent Square Evo drauf und das Teil ist mit 6 Heatpipes durchzogen und hat einen 92mm Lüfter drauf.
Gespeichert
CPU: AMD Ryzen™9 Ryzen 3900X | MOBO: MSI MEG X570 ACE | RAM: Kingston HyperX Predator RGB 32GB (4x8GB) DDR4-3600 | GPU: MSI GeForce GTX 2080 Gaming X Trio
CASE: Anidees AI Crystal Cube RGB | PSU: Enermax Platimax 850 W
NVMe: Samsung 970 EVO PLUS 500GB | HDD: WD Gold 4TB | SSD: 1 TB Samsung 860 Evo | OS: Win 10 Ultimate x64

Heto

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #9 am: 15. September 2008, 18:00:12 »

@ Knorpeltasche

wiso wartest du nicht bis anfang 2009 dann wird AMD die neuen Phenoms mit dem DENEB Kern und 45nm Technologie auf dem Markt schmeißen. Oder wenn du unbedingt einen AMD 9950 haben willst dann hol dir den AMD 9950 BE mit 125 Watt TDP dann brauchst du kein neues Netzteil. Zudem würde ich nicht bei Alternate bestellen, die sind immer teurer .
Gespeichert

KnorpeltascheD

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 606
  • Das muss machbar sein !!!
Frage zum K9A2 Platinum
« Antwort #10 am: 21. September 2008, 10:02:08 »

So ich habe mein komplettes system zusammengebaut und das Teil rennt wie sau. Alles hält bis jetzt durch. Das nächste was ich mir allerdings zulegen werde ist ein neues Netzteil damit ich ein wenig mehr reserve habe aber sonst schluckt das Board auf jeden Fall schon mal die CPU und das System läuft auch stabil. Vielen Dank für eure Hilfe.  :winke
Gespeichert
CPU: AMD Ryzen™9 Ryzen 3900X | MOBO: MSI MEG X570 ACE | RAM: Kingston HyperX Predator RGB 32GB (4x8GB) DDR4-3600 | GPU: MSI GeForce GTX 2080 Gaming X Trio
CASE: Anidees AI Crystal Cube RGB | PSU: Enermax Platimax 850 W
NVMe: Samsung 970 EVO PLUS 500GB | HDD: WD Gold 4TB | SSD: 1 TB Samsung 860 Evo | OS: Win 10 Ultimate x64