Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bios Passwort löschen HILFE  (Gelesen 23785 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GTI

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #40 am: 26. September 2008, 08:43:52 »

Da fällt mir noch ein, dass ich vergessen habe, wie empfohlen bei dem flashen alle RAM Riegel bis auf einen zu ziehen...


soll ich evtl nocheinmal neu flashen (jetzt kann ich´s ja :D )
oder kann ich irgendwie nachschauen ob irgendwas fehlerhaft ist jetzt?!


Ich habe eben probiert nur einen RAM drin zu haben, die Grafikprobleme sind aber noch die gleichen!! Da ist mir auch aufgefallen, dass ich mich verguckt habe!! Da wo ich dachte, dass die 4RAM Bänke angezeigt werden, werden die IDE-Plätze angezeigt, und da ich nur 2 DVD laufwerke habe, stimmt das schon :) .

Die RAM und die GRKA habe ich erst vor kurzem in ebay gekauft. Kann/sollte ich unter windows mal die grafikkarte checken?!? wennja wie  :)


grüße
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1222412256 »
Gespeichert

warlock-666

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.139
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #41 am: 26. September 2008, 09:19:19 »

Den RAM testest Du am Besten mit Memtest86+, jeden Riegel einzeln!!! Die Graka kannst Du hervorragend mit Furmark testen.

Memtest86+ läuft im Loop, d.h. es läuft bis Du es abbrichst. Du solltest pro Riegel drei Loops laufen lassen. Es darf kein Fehler auftreten!!!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1222413579 »
Gespeichert
Greetz War

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #42 am: 26. September 2008, 11:53:42 »

CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker hast Du nach dem Flashen gemacht?
Gespeichert

GTI

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #43 am: 26. September 2008, 12:44:19 »

Ja, habe ich gemacht.... Mit diesem Jumper!

PC aus, Netzstecker raus, Jumper umgesteckt, 10min gewartet, jumper wieder auf ursprüngliche Pos. gesetzt , Stecker ein und ab ging die Post :)

Mit diesem Programm zum GraKA testen, wie gehe ich da vor?!
Ich hab das einfach mit der normalen einstellung laufen lassen (screenshot) dann lief dieser \"Ring\" ca. ne minute auf dem Bildschirm und dann kam folgendes ergebnis (screnshoot) ...

Auf stability test habe ich sie auch mal 5minuten laufen lassen ..... dann habe ich abgebrochen.

Wie soll ich jetzt bewerten ob was nicht stimmt mit der GraKA!??! .... Das Bild läuft zwar stockend ab..... aber ich gaube das ist bei meiner alten grafikkarte doch normal oder?!?! schließlich sind solche test doch für neu high-end karten gedacht?! und nich für so ne olle 7600GS?!

-Sollte ich evtl nocheinmal neu FLASHEN?! wie gesagt, ich hatte beim flashen alle 4 rams drin!!

-Noch was, vielleicht hilft das was; Ich hatte schon vor der ganzen aktion ab und zu grafikprobleme unswar dass beim hochfahren auf deisem baluen HP hintergrund (der vor dem Windows kommt) ab und zu rote stiche zu sehen waren. Alleridngs hatte ich in windows noch nei probleme, bin allerdings auch kein zcoker d.h. die karte wird eigentlich nie an die grenzen getrieben.
Gespeichert

warlock-666

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.139
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #44 am: 26. September 2008, 14:20:17 »

Mit dem Stability Test kannst Du sehen ob Deine Graka im 3d Modus Probleme hat. Dieser Test endet erst, wenn Du es sagst. Er belastet die Graka zu 100% und eignet sich zu dem, die Temperaturen unter Last zu messen.

Lass den mal 30 Min. laufen. Wenn irgendwo Pixelfehler auftreten, weßt Du, dass Deine Graka ein problem hat.

Was ist mit Memtest86+???
Gespeichert
Greetz War

GTI

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #45 am: 26. September 2008, 14:47:01 »

zu Memtest : Bei der beschreibung zu dem Programm stand dass man es möglichst übernacht alufen lassen sollte?! .... Wennich dass bei jedem einzeln mache, bin ich ne weile damit beschäftigt.

Zu der GraKa; Dass sich diese \"Ring\" bei mir eher stockend dreht ist also normal?!? .
Ich lass dann mal das Prog ne halbe Stunde laufen jetzt..... Aber dann muss ich wohl die Temp. im Auge halten?! Weil das ist ne passivgekühlte GRAKA.

Aber unter DOS / BIos?! da sind doch die beanspruchungen nicht so hoch! wieso sollte sie grade da fehler haben und unter windows nicht?1
Gespeichert

warlock-666

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.139
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #46 am: 26. September 2008, 16:03:13 »

Memtest testet den freien Arbeitsspeicher, in dem es Lese un dSchreibzugriffe auf den RAM ausführt. Einen größtmöglichen freien RAM erziehlst Du aber nur, wenn Du das Ding in einer Minimal DOS Umgebung startest.

Einfach das ISO runterladen und auf CD brennen. Einen RAM Riegel  verbauen und von CD booten. Der Rest passier von alleine. Bei 512MB dürfte ein Loop nicht allzulange dauern. Alle 4 Riegel solltest Du an einem Tag schaffen, wenn Du zu Hause bist und der rechner nebenher läuft.
Gespeichert
Greetz War

GTI

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #47 am: 26. September 2008, 18:44:46 »

so, ich hab jetzt mal nen paar Tests gemacht;

1) Furmark ne halbe stunde laufen lassen.... wie erwähnt stockt das bild schon sehr (ca 5 Frames / pro sekunde)  aber ich denek doch mal dass ist halt wegen der \"schelchten\" bzw alten grafikkarte?!?! ....

Pixelfehler oder sonstetwas konnte ich aber nicht beobachten....

2) Dann wollte ich mal ein bisschen testen ob mein system stabil läuft... dazu habe ich noch einen zusätzlichen Furmark aufgemacht, Prime95 laufen lassen, Memtest3.5 (das auch unter Windows läuft) laufenlassen, Musikgehört mit Winamp, ICQ angehabt, und so ein Temperaturüberwachungsprogramm.....

Nach weiteren 3stunden habe ich dass jetzt auch abgebrochen. Bin sehr zufrieden!! klar wurde mein system extrem langsamer, aber es ist nicht abgestürzt, keine Grafikfehler und die Temps (CPU 50°, GPU 72°, HDD 45°) waren denke ich in ordnung, vorallem dafür das ich nur einen einzigen Lüfter im rechner habe ->vom Netzteil.
sonst ist nämlich alles passiv:)

3) Der Memtest der auch die 3stunden mit durchgelaufen ist hat keinen fehler entdeckt. Aber Ich werde dass dann wie von Warlock-666 beschrieben mit der anderen Version von Memtest unter DOS nocheinmal testen  -morgen oder so.


sonst noch wer ne ganz andere idee woher diese grafikfehler im bios kommen?!

grüß euch
Gespeichert

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.466
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #48 am: 26. September 2008, 21:23:49 »

Zitat
sonst noch wer ne ganz andere idee woher diese grafikfehler im bios kommen?!
Ja, Fehler im Bios das du geflasht hast oder ein kleiner Fehler beim flashen der nicht gemeldet wurde!  :rolleyes:

Versuche das Bios nochmal zu flashen.
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

GTI

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #49 am: 27. September 2008, 11:11:06 »

Hallo, neues Problem :

Wollte nocheinmal neu Flashen. Nur ging das diesmal nicht.
Wenn vom Stick gebootet wird, kommt die Frage nach \"System Time\" und \"System Date\",wenn ich dass eingegeben habe, kann ich aber plötzlich garnichtmehr die Tastatur benutzen.... folglich kann ich dann auch nicht den FLASH befehl eingeben.

Habe abwechselnd  alle RAM Steine einzeln ausprobiert, keine Veränderung.

Den Test mit Memtest werde ich heute abend einmal probieren.


Grüße
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1222508682 »
Gespeichert

GTI

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #50 am: 27. September 2008, 19:47:49 »

Alle 4 Ram´s jeweils einzeln getestet mit Memtest86+
3 Loops laufen lassen, aber es wurde bei keinem ein Fehler entdeckt.

Was kannich jetzt noch machen?!
Jemand nen Tipp was dass ein könnte dass ich aufeinmal nichtmehr neu flashen kann?!?

Stimmt da vielleicht was nicht mit den Daten die ihr mir zur verfügung gestellt habt?! sind die evtl doch ungeeignet für mein system.... !?
Ich frag ja nur :) -irgendwo muss der fehler schließlich liegen


grüß euch
Gespeichert

masteroez

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #51 am: 27. September 2008, 23:41:10 »

GTI, habe mir den ganzen Thread mal jetzt durchgelesen.

Du hast ein System das vielleicht 70.-Euro wert ist.

Nimm nen Hammer - steck bitte vorher den Stromstecker aus, oder gleich deine Schaltleiste, die alles aufeinmal einschalten soll (darum gings ursprünglich)
 - und klopf das Ding kaputt. Danach entsorgen.
---
edit: Alternativ kannst du es einem Fachmann bringen.
---
Für 200.- Euro holst dir dann einen fertig zusammengebauten vom PC Händler der funktioniert und gut isses...

MOMENT, aber trotzdem hut ab, das du soviel Energie und Zeit in die Sache steckst.
Da ist richtig Potential dahinter und mit der Zeit wird auch deine Erfahrung wachsen.

Hoffentlich spreche ich jetzt einigen von der Seele.

>> never touch a running system <<
Gespeichert
AMD Phenom 9850 BE
Xigmatek HDT-S1283
† MSI-K9N2 Diamond † 26.5.09 25°C Zimmertemperatur †
† Hybrid SLI mit nForce 780a †
EVGA GTX260
je 1GB/insg.4GB Corsair twix PC8500 @5-5-5-15/2T 2,1V :emot:
ThermalTake Toughpower 750W - absolut leise, stabil und cool...

GTI

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #52 am: 28. September 2008, 02:57:19 »

Hi,

ich resignier doch nicht vor dem Ding :D .....
1) Du hast recht, ich hab ne Menge Zeit investiert bis jetzt.... Mir wärs natürlich lieber gewesen es hätte /es würde einmal \"KLICK\" machen und alles läuft wie am Schnürchen ... tuts aber leider nunmal nicht. Du hast völlig recht, dass man sich am Ende so einer Sache denkt \"wars das jetzt wirklich wert?! Der ganze Aufwand, die Zeit, die Fragerei?!  Hey, aber so ist das nunmal! Schonmal irgendwas selber gebastelt?! Nen Gehäuse für den PC, irgednwas am Auto oder weis der Geier was....
Wenn du dich dann \"selber\" bezahlen müsstest pro Stunde, würds doppelt und dreifach so teuer sein wie krach neu und aus´m Laden......

2) Ich kann ebensogut verstehen, dass es andere hier im Forum nervt mir zu helfen, und immer neue Fragen und Problemlösungen zu beantworten. Und natürlich ist es auch nicht selbstverständlich für jemand anderes, ein Stückchen seiner Freizeit zu investieren um mir zu helfen... Aber es muss ja niemand Antworten, wer nicht will solls halt sein lassen, ist völlig ok.

Trotzdem sehe ich, dass ein paar Leute hier im Forum immer wieder versuchen zu helfen und das finde ich nett.  Sind wohl auch Leute die richtig Ahnung davon haben -respekt.

3) Auch wenn der PC schon etwas älter ist und man für 200€ nen doppelt so guten in nigel nagel neu bekommt, langt mir der hier trotzdem vollkommen!!
Wenn so ein System stabil läuft kann man damit auch ne ganze Menge machen.
Klar sind die neuesten Games nicht drin, aber ich brauch den PC hauptsächlich als Office PC und zum Zeichnen. Und wenn ich mal ein Spiel in die Finger bekomm was nicht läuft, dann spiel ich es halt nich! So einfach....... Wegen sowas kauf ich mir doch nicht alle 3Monate nen neuen PC :D

4)Wenn ich mir ein neuen PC kaufe, wer sagt mir dann, dass hier nicht auch so ein passwortgeschütztes Bios drauf ist?! ... Ich stünde evtl. vor dem gleichen Prob.


Sieht bei dir zu Hause sicher lustig aus, wenn du alles was Probleme macht gleich mit dem Hammer kaputt klopfst ;) Nur´n Joke *grins
Hey, aber danke für dein Statement und die 10minuten fürs durchlesen ;) Ich lass ma nen netten Gruß da.....

Bye :winke
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.736
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #53 am: 28. September 2008, 06:58:56 »

Du hast deinen USB Stick mit Dos bootbar gemacht? Dann kannst du eine Test-Datei mit dem Flash Befehl schreiben und diese als Autoexec.bat auf dem USB-Stick abspeicherm. Diese Datei wird beim booten dann automatisch ausgeführt.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

GTI

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #54 am: 28. September 2008, 11:23:30 »

Hmmm ja und was bringt mir das dann?! :rolleyes: -das mit dieser Testdatei?!

Ich hab gestern enn guten Tip bekommen, was das sein könnte mit der Tastatur. Nämlich, dass USB Tastaturen nicht funsen.
Hab mal ne alte vom Speicher geholt (so eine mit rundem Anschluss) und siehe da; konnte wieder FLASHEN (komisch nur das es beim ersten mal auch mit der USB tastatur geklappt hat) ......

nunja, die beschrieben Probleme sind aber nach erneutem Flashen immer noch nicht weg.........

Wo kann ich jetzt noch auf die Fehlersuche gehen?! -Ist das BIOS evtl nicht geeignet? oder so für mein System?!


Greezt
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.768
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #55 am: 28. September 2008, 11:28:06 »

Das heisst,Du hast das BIOS neu geflasht und das Passwort ist weiterhin vorhanden?

Dann wird es unmöglich, denn dann wird das im Bootblock oder Bootloader stecken. Diesen kannst Du aber nur über eine serielle Schnittstelle auf dem Board oder mit einem EEPROM Brenner neu machen.
Gespeichert

[align=center]

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #56 am: 28. September 2008, 11:45:24 »

Zitat
Original von der Tobi
Das heisst,Du hast das BIOS neu geflasht und das Passwort ist weiterhin vorhanden?
Die Passwortgeschichte ist längst erledigt.

Zitat
Original von GTI
nunja, die beschrieben Probleme sind aber nach erneutem Flashen immer noch nicht weg.........
Wo kann ich jetzt noch auf die Fehlersuche gehen?! -Ist das BIOS evtl nicht geeignet? oder so für mein System?!
Welches BIOS hast du nun überhaupt geflasht? Die von NN gepostete Version W7124AM7.11C?

Wenn ja, kannst du ja auch mal eine etwas ältere Version probieren:
Gespeichert
Thomas

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.768
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #57 am: 28. September 2008, 11:49:15 »

Oh....
da habe ich wohl doch nicht alles gelesen.
Gespeichert

[align=center]

GTI

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #58 am: 28. September 2008, 11:55:17 »

Werde das jetzt sofort mal ausprobieren, mit der anderen BIOS version. Ja, hatte die von Notnagel.

Ich hab noch ein bisschen gegoogelt, hier war oft die Rede von zu schwachen Netzteilen... Ich weis nicht ob dass bei mir der Fall ist?! Hab ein 350W FSP Group Netzteil. Und eigentlich Bis auf die HDD und die GRKA keine Verbraucher (keine Lüfter oder sonst was) ......
Werd gleich noch mit nem anderen Netzteil probieren....

bis gelich :)


edit:

Wollex, habe das jetzt mal mit deiner Version ausprobiert. Probleme waren genau die gleichen UND: Ich sollte wieder ein Passwort eingeben *kopfkratz
-Aber da selbst diese Meldung mit Grafikfehlern übersäht war habe ich direkt wieder neu geflasht mit der Version von Notnagel und dem Tool was mir Jack hochgeladen hat.
-Jetzt komm ich zwar wieder ins Bios, die Grafikfehler sind aber noch da.

Das mit dem anderen Netzteil hat sich erledigt, das hat nämlich noch weniger (300Watt) .... Und auserdem habe ich bei diesem Biosflashen sogar immer die Festpaltte abgekelmmt. Also sollte der PC Strom mehr als genug zur verfügung haben :)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1222598694 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Bios Passwort löschen HILFE
« Antwort #59 am: 28. September 2008, 13:07:58 »

Zitat
UND: Ich sollte wieder ein Passwort eingeben
Dann hat Medion das Passwort in den BIOS-Code implementiert; naja, ein Versuch war es wert ...

Die Grafikfehler kann ich mir nicht so recht erklären, da du ja unter Windows anscheinend keine hast. Besteht die Möglichkeit evtl. eine andere Graka auszuprobieren? Das gleiche gilt auch für das Netzteil ...
Gespeichert
Thomas