Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bios Update Schalter Sicherheit  (Gelesen 1523 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

xenocracy_2001

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Bios Update Schalter Sicherheit
« am: 01. Oktober 2008, 14:03:16 »

Guten Tag von Xenocracy_2001

Ich habe ein MSI K9N2 Diamond
Bios Version 2.1

So habe nun mein Mainboard von der Bios Reparatur zurück
habe bis jetzt 2x Dieses Mainboard bei MSI Frankfurt zur
Reparatur (Bios Neuflashen) wollte etwas am Bios ändern
mit einen Bios Editor. Naja klappte nicht so ganz.

So habe heute nochmals das Bios zum Test von V2.1 auf V2.1 geflasht
Mainboard lebt noch. So kommen wir zudem was mir noch wichtig ist.
Die Flash Schalter:

afud4234 /iA7375NMS.210 /pbnc /n

ich habe aber den Schalter b Bootblock neu speichen weg gelassen,
trotzdem wurde dieser neu geschrieben was ich nicht wollte !!!!!

/i , /n , /s          /o ist Bios sichern:  afud4234 oldbios.bin /o   funktioniert auch
/s geht bei mir nicht. Auch die Bios Rettungsmethode STRG + POS1 scheint
nicht zu funktionieren, PC starten sofort STRG+POS1 gemeinsam drücken
oder getestet nur POS1 da passiert nichts.

Es soll ja ein Pip kommen 30 sec. später 4 Pip fertig bei mir nur dunkler Bildschirm
habe ein Diskettenlaufwerk AMIBOOT.ROM habe ich auch.

Der mir wichtige Schalter b ignoriert mein Mainboard und macht es trotzdem

Wer weis Rat ? Habe schon alle Stickys gelesen.

Gruss Xenocracy_2001
Gespeichert
Lacht mal wieder

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Bios Update Schalter Sicherheit
« Antwort #1 am: 01. Oktober 2008, 14:10:46 »

Zitat
wollte etwas am Bios ändern
mit einen Bios Editor. Naja klappte nicht so ganz.

Hast Du AMIBCP benutzt und das BIOS dann damit abgespeichert?  Wenn ja, dann liegt das Problem hier.  Das Ergebnis ist immer ein korruptes BIOS.

-------------------------

Zitat
Wer weis Rat ? Habe schon alle Stickys gelesen.

Was genau hast Du da eigentlich vor?

Zitat
Auch die Bios Rettungsmethode STRG + POS1 scheint
nicht zu funktionieren, PC starten sofort STRG+POS1 gemeinsam drücken
oder getestet nur POS1 da passiert nichts.

Du willst die Recovery-Routine anwenden obwohl das BIOS intakt ist?  Einfach nur zum Testen?  Verwendest du eien PS/2-Tastatur?

Zitat
Der mir wichtige Schalter b ignoriert mein Mainboard und macht es trotzdem

Dein Mainboard hat damit nichts zu tun.  Das alles sind Funktionen des AMI-Flashers und mit dem haben Boardhersteller selbst nichts am Hut.
Gespeichert

xenocracy_2001

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Bios Update Schalter Sicherheit
« Antwort #2 am: 01. Oktober 2008, 14:20:43 »

BiosTool  (Das sagt ja schon alles hkmmm)

.....

Tastatur
PS/2

Bleiben noch die Schalter besonder das böse \"b\"

Bios Modder scheinen hier ja auch zu sein.

Gruss Xenocracy_2001
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1222874281 »
Gespeichert
Lacht mal wieder

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios Update Schalter Sicherheit
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2008, 16:16:57 »

Zitat
Bleiben noch die Schalter besonder das böse \"b\"

Frag am Besten hier nach:

http://www.ami.com/contact/

...die haben den Flasher geschrieben.

--------------------

Alternativ AFUWIN verwenden und Bootblock-Programmierung deaktivieren. (Mit einem Windows-Flash erhöht sich das entsprechende Flash-Risiko, das aber nur als Hinweis.)

--------------------

Zitat
Tastatur
PS/2

Versuch es mal in Minimalkonfiguration (keine Festplatten und optischen Laufwerke oder Zusatzkarten, nur ein RAM-Modul, PS/2-Tastatur und internes Diskettenlaufwerk (das sollte funktionsfähig sein und richtig angeschlossen).  Auf jeden Fall vorher einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker vornehmen und STRG + POS1 mehrmals kontinuierlich nach dem Starten drücken (um sicher zu gehen, dass der Befehl erst nach der Initialisierung der Tastatur gegeben wird.).

Zitat
/iA7375NMS.210
Zitat
/i

Was genau soll /i bewirken?


/Edit:


Zitat
.....

Wieso hast Du Deine Liste mit BIOS-Modding Tools gelöscht?  Das wäre eventuell hilfreich  gewesen, um nachzuvollziehen, was hier schief gegangen ist.
Gespeichert