Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: P45 Neo3 + Speicherprobleme  (Gelesen 2191 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Scotchman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« am: 04. September 2008, 08:15:56 »

Hallo,

folgende Hardware ist vorhanden:
P45 Neo3
Intel Core 2 Duo E8400
Enermax PRO82+ 425W
Sapphire Radeon HD 3850 Ultimate
G.Skill DIMM Kit 4GB PC2-8000U CL5-5-5-15 (DDR2-1000) (F2-8000CL5D-4GBPQ)

folgendes Problem ist vorhanden:
Windows bringt immer wieder mal einen Bluescreen (0x00000024 oder 0x0000008E). Daraufhin wollte ich den Speicher mit memtest testen, der Test wurde abgebrochen. Danach habe ich den selben Speicher, der in einem anderen PC (Board: Gigabyte EP35 DS3R) ohne Probleme läuft, ausgetauscht. Wieder memtest laufen lassen, nach ca. 45 Minuten ist der Test eingefroren und bis dahin wurden 244 Fehler gefunden.
Beide Speicher durchlaufen den memtest in anderen PC ohne Probleme (jeweils über 12 Stunden).
Defekten Speicher schliesse ich eigentlich aus, kann es sein dass das Board Probleme mit den Skill Speicher hat?
Bin für Hinweise sehr dankbar.
Gruß Scotchman
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #1 am: 04. September 2008, 09:48:43 »

Hallo Scotchman

Welche BIOS Version verwendest Du ?
Welches Betriebssystem ?
Welche RAM Spannung fährst Du ?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1220516122 »
Gespeichert

Scotchman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #2 am: 04. September 2008, 10:20:11 »

Hallo anDrasch,

Bios: 1.1
XP Prof.
RAM-Spannung: 2,1V ist so von Skill vorgegeben und auch automatisch im Bios eingestellt.

Gruß Scotchman
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #3 am: 04. September 2008, 10:38:36 »

Hast Du die Speichermodule mal einzeln mit Memtest gecheckt ?
Wärst nicht der Erste der einen defekten Riegel hat.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #4 am: 04. September 2008, 10:39:53 »

Module auf 800 MHz testweise zurücktakten und RAM-Spannung auf 1.95V absenken. Dann nochmal auf Stabilität testen.

Was für Timings sind im BIOS eingestellt?
Gespeichert

Scotchman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #5 am: 04. September 2008, 10:59:38 »

@anDrasch:

auf dem MSI Board habe ich den Speicher jeweils paarweise mit memtest getestet, mit dem o.g. Ergebnis (einmal freeze, mit der anderen Paarung lief der Test ca. 45 min und ist dann eingefroren (mit 244 Fehlern).
Und auf dem Gigabyte-Board läuft der Speichertest mit beiden Sets ohne Probleme.

@Jack the Newbie:
bin momentan auf Arbeit und habe deswegen die Timings nicht parat. Läuft aber alles mit der Einstellung Auto.

Gibt es eine allgemeine Unverträglichkeit zwischen MSI P45 Neo3 und den G.Skill Speicher? Habe mit Googel diesbezüglich nichts finden können, aber dass muß ja auch nichts bedeuten.

Gruß Scotchman
Gespeichert

Dawnrazor

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #6 am: 04. September 2008, 17:48:08 »

Hi

ich habe den selben Speicher und hatte auch nur Probleme (Bluescreens)

das Bios 1.4 löst das Problem (jedenfalls bei mir)

aber bitte per USB Stick flashen und nachher biosreset :)
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #7 am: 04. September 2008, 17:52:32 »

... und wenn ein Update, dann unbedingt vorher zu 100% sicher stellen, dass das System stabil ist (ein RAM-Modul, Speicher heruntertakten, Memtest86+ laufen lassen).
Gespeichert

Scotchman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #8 am: 04. September 2008, 22:12:15 »

Hallo,

@Jack the Newbie
die RAMs laufen Standardmässig auf 800MHZ. Welche Timings meinst Du genau?

an das Bios Update wage ich mich nicht so richtig ran, dafür ist mir das System noch zu instabil. Ich werde auf jeden Fall mal nur mit einem Moduk weitertesten.

Gruß Scotchman
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #9 am: 04. September 2008, 22:41:44 »

Wenn Du mit zwei Modulen auf 800 MHz Probleme hast, dann unbedingt beide einzeln mit Memtest86 auf Fehler testen.

Zitat
Welche Timings meinst Du genau?

RAM-Timings/Latenzzeiten (-> Cell Menu -> Advanced DRAM Configuration)
Gespeichert

Scotchman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #10 am: 05. September 2008, 06:50:50 »

Zitat
RAM-Timings/Latenzzeiten (-> Cell Menu -> Advanced DRAM Configuration)

es stehen alle Werte auf Auto.

Gruß Scotchman
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #11 am: 05. September 2008, 12:27:33 »

Zitat
es stehen alle Werte auf Auto.

Okay, mach mal ein paar Screenshots und lade die hier hoch:

1. CPU-Z-\"Memory\"-Ansicht
2. CPU-Z-\"SPD\"-Ansicht
3. Everest-\"SPD\"-Ansicht

Unbedingt das hier nachholen, um defekte Module ausschließen zu können:

Zitat
Wenn Du mit zwei Modulen auf 800 MHz Probleme hast, dann unbedingt beide einzeln mit Memtest86 auf Fehler testen.
Gespeichert

Scotchman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #12 am: 06. September 2008, 11:11:28 »

Hallo,

gestern habe ich einen einzelnen Riegel getestet, nach 21 Durchläufen wurden die ersten Fehler entdeckt (64 insgesamt), also nicht so schlimm wie mit 2 eingebauten Speichern.
Daraufhin habe ich ein Biosupdate auf 1.4 gemacht, nochmals den Speichertest laufen lassen. Es wurden keine Fehler gefunden (16 Stunden mit 44 Durchläufen). Ich habe jetzt den 2. Riegel wieder eingebaut und werde memtest nochmal laufen lassen.
Anbei noch die Screenshots von CPU-Z, bei Everest gab es unter SPD keine Einträge. Vielleicht sagen Dir die Werte noch etwas...








Gruß Scotchman
Gespeichert

Scotchman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #13 am: 06. September 2008, 11:37:37 »

habe ich mich doch zu früh gefreut, nach 24 Minuten memtest schon 223 Fehler gefunden  X(
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #14 am: 06. September 2008, 11:38:34 »

Erhöh mal die RAM-Spannung auf 1.95V für mehr als ein Modul und teste nochmal. Spread Spectrum im BIOS auf \"Disabled\" stellen.
Gespeichert

Dawnrazor

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #15 am: 06. September 2008, 13:40:37 »

öhmm die Rams brauchen eine Spannung zwischen 2 -2.1 V steht jedenfalls bei mir auf die Verpackung

Damit laufen die bei mir auch
nur die angeblichen 1000 erreiche ich auch nicht sondern nur 800


GSkill ist wohl ne schrott Firma  X(
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #16 am: 06. September 2008, 13:48:12 »

Zitat
öhmm die Rams brauchen eine Spannung zwischen 2 -2.1 V steht jedenfalls bei mir auf die Verpackung

Nicht für 800 MHz.  Stell die Spannung mal auf 1.9-1.95V ein.  Standard für 800 MHz wäre 1.8V. (siehe JEDEC-DDR2-800-Profil (400 MHz) in Deinem CPU-Z \"SPD\"-Screenshot.

Zitat
nur die angeblichen 1000 erreiche ich auch nicht sondern nur 800

Du hast DDR2-800-Module (CPU-Z zeigt Dir PC2-6400 als Modultyp an) das EPP-Profil für 500 MHz (DDR2-1000) ist ein Overclocking-Profil für NVidia-Boards/Chipsätze. Das BIOS kann das nicht automatisch einstellen.
Gespeichert

Scotchman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #17 am: 06. September 2008, 15:45:46 »

Zitat
Original von Jack the Newbie
Erhöh mal die RAM-Spannung auf 1.95V für mehr als ein Modul und teste nochmal. Spread Spectrum im BIOS auf \"Disabled\" stellen.

mit 1,95V: memtest freezed
mit 2,00V: nach ein paar Minuten zig gefundene Fehler
mit 2,10V: nach ein paar Minuten zig gefundene Fehler

momentan bin ich nicht mehr weit davon entfernt den Müll aus dem Fenster zu werfen :wall

eine Sache kommt mir noch seltsam vor: Im Bios steht im Cell Menu Current DRAM Frequency 1067MHz. Der RAM geht aber doch nur bis 800MHz. Oder bringe ich hier einiges Durcheinander?

Gruß Scotchman
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #18 am: 06. September 2008, 16:08:27 »

Zitat
eine Sache kommt mir noch seltsam vor: Im Bios steht im Cell Menu Current DRAM Frequency 1067MHz. Der RAM geht aber doch nur bis 800MHz. Oder bringe ich hier einiges Durcheinander?

ui, takte den mal auf 800 MHz zurück.  Bei Deinem CPU mit einem FSB-Takt von 333 MHz musst du bei FSB/DRAM Ratio dafür 1:1.2 einstellen.
Gespeichert

Scotchman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
P45 Neo3 + Speicherprobleme
« Antwort #19 am: 07. September 2008, 16:08:24 »

Zitat
ui, takte den mal auf 800 MHz zurück.  Bei Deinem CPU mit einem FSB-Takt von 333 MHz musst du bei FSB/DRAM Ratio dafür 1:1.2 einstellen.

was so ein kleiner Eintrag im Bios alles ausmachen kann...
memtest läuft jetzt seit fast 24 Stunden, kein Fehler gefunden  =)
Vielen Dank für die Hilfe :winke

Gruß Scotchman
Gespeichert