Mainboard tut nichts mehr
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Mainboard tut nichts mehr  (Gelesen 2516 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gerta

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Mainboard tut nichts mehr
« am: 10. August 2008, 20:51:24 »

Hallo Gemeinde,

ich kämpfe seit einer Woche mit einem seltsamen Mainboard-Fehler:

Nach dem Einschalten des Netzteilskippschalters laufen die Ventilatoren des Boards und des Netzteils sofort los, ohne auf die ATX-Einschalttaste zu warten.
Die Power-on-Leuchtdiode geht an und nach ein Paar Sekunden wieder aus.
Rest und ATX-Power-on-Tasten haben keine Wirkung.
Der Bildschirm Bleibt dunkel. Es wird kein Bootvorgang gestartet, da der Prozessor nicht soweit kommt.
Entfernt man die PCI-X Grafikkarte, hört man beim Einschalten kein Piepton.
Entfernt man dagegen die Ram-Bausteine, ertönt ein relativ langer Piepton. Ergo: Das Bios muss ein bisschen funktionieren.
Ein CMOS-Rest und das Entfernen der Lithiumzelle bringen nichts.
Die 5Volt-Spannung auf dem Board (USB-Spannug) beträgt kurz nach dem Einschalten 5V. nach ein Paar Sekunden fällt auf 4,5V ab. Viele andere Spannungen 3,3V usw. schalten sich auch ab (zeitgleich mit dem Ausgehen des LEDs).
Ich stellte fest, dass das Board die grüne Leitung des Atx-Netzteilsteckers dauernd zu Null herunter zieht und nicht freigibt.

Ich vermute, dass das Board in diesem Zustand nicht richtig loslaufen kann und der Prozessor irgendwie angehalten wird.
Das Netzteil, die Rams und das Netzeil sind in Ordnung.

Bei dem Board handelt es sich um eine eierlegende Wollmilchsau von MSI, das für Medion (Aldi-PC) gebaut wurde (MS 7091 Ver. 1.2).
Kann der MSI-Baustein \"NS 7 4C50 GCRA\" daran schuld sein? Kennt jemand diesen Baustein und seine Funktion?
Was ist der Grund, dass die Grüne Leitung vom Anfang an nach Null unten gehalten wird?
Wann ist das Passiert?
Der Rechner ist aus heiterem Himmel während eines automatischen Updates (Firefox oder Windows) abgestürzt und nie wieder hoch gekommen.

Übrigens der Versuch, das Bios neu flashen zu wollen, ging auch nicht, da das Floppylaufwerk kein Muks sagt.

Mit freundlichen Grüßen

Euer Neumitglied
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1218399071 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.179
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #1 am: 10. August 2008, 20:55:15 »

Hallo und herzlich Willkommen.

Gib uns zunächst mal einen genauen Überblick Deiner verbauten Komponenten.

Lief das System schon mal?

Hast Du einen CMOS Clear mit gezogenem Netzstecker gemacht?

Baue das Board mal aus und lege es auf eine Nichtleitendeunterlage. Stecke nur die CPU,Grafikkarte und einen RAM rein. Läuft das Board dann an?
Gespeichert

Gerta

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #2 am: 10. August 2008, 21:10:30 »

Hallo Tobi,

danke für die schnelle antwort.

Der Rechner ist mindestens zwei Jahre lang anstandslos bei einem freund gelaufen. Ich bin sicher, dass er nichts an der Hardware verändert oder herumgebastelt hat. Nach dem Defekt hat er den Rechner mir zum Reparieren geschenkt und sich einen Neuen geholt.
Nun habe ich das Problem :).

Zzt. sind das Mainboard und das Netztei ausgebaut  und offen auf fem Tisch zusammen gesteckt. Die einzige gesteckte Karte ist die Grafikkarte, die auch in Ordnung ist. Es liegen keine Kurzschlüsse vor.
Vor der Anschaffung eines Ersatzrechners wurde ein neues Gigaboard gekauft (!!?) die Komponenten des defekten rechners liefen mit dem neuen Board.  Also sie sind alle in Ordnung (Prozessor, Netzeil, Rams, Grafikkarte, Monitor). Also der Fehler liegt im Mainboard.

P.S. Der Trick mit der ausgebauten Batterie und dem abgezogenen Netzstecker ist schon bekannt. Der Rechner war über Nacht in diesem Zustand. Es hat nichts gebracht.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1218395672 »
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.179
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #3 am: 10. August 2008, 21:15:18 »

Na wenn Du es so eingrenzen kannst und alle anderen Komponenten einwandfrei funktionieren, dann wird in der Tat das Mainboard defekt sein.
Gespeichert

Gerta

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #4 am: 10. August 2008, 21:20:58 »

Hehe,

es geht nicht darum, festzustellen, dass das Board kaputt ist, sondern was daran kaputt ist. Das Board ist tatsächlich kaputt. Ich will die Ursache des Fehlers erkennen und sie möglichst beseitigen. :D
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.524
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #5 am: 10. August 2008, 21:21:30 »

schon mal nach dicken oder geplatzten Elkos geschaut?
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.179
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #6 am: 10. August 2008, 21:25:37 »

Also solltest Du auf dem Mainboard einen defekten Elko oder ein kalte Lötstelle feststellen, dann kannst Du eine Reparatur vergessen.


Mainboard PCB´s sind meist 12-Lagig......da kannste nicht mal so eben nen Elko austauschen.
Gespeichert

Gerta

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #7 am: 10. August 2008, 22:04:59 »

Der Fall der ausgetrockneten oder aufgeblasenen Elkos ist auch bekannt.
Ich habe bereits einen Elko, bei dem der Gummistopfen unten etwas zu weit rausgekommen zu schien, vorsichtshalber gewechselt. Das war nicht die Ursache. Er hatte die gleiche Restkapazität wie die Neuen.

Ihr habt anscheinend meinen ersten Beitrag nicht aufmerksam genug gelesen.
\"Einige Spannungen werden auf dem Board nach ein Paar Sekunden abgeschaltet\" Welcher Baustein ist für dieses Verhalten verantwortlich? Warum ist das Einschaltsignal des ATX-Netzteils (grüne  Leitung , vierter Pin) immer aktiv? Ich glaube nicht, dass das mit den ausgetrockneten Elkos oder kalten Lötstellen des Multilayer-Boards zu tun hat.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1218398848 »
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.845
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #8 am: 10. August 2008, 22:09:18 »

Wieviel Geld bist du bereit für eine Reperatur auszugeben?

Ich meine damit, daß es billiger wäre ein identisches gebrauchtes Board bei Ebay zu erwerben.

Ich bin kein Elektriker und kann dir daher nicht sagen, was ganau kaputt ist. Geschweigeden welches Bauteil auf dem Mobo.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1218398971 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #9 am: 10. August 2008, 22:10:53 »

Hast Du das Netzteil mal direkt angeschmissen, indem Du die grüne Leitung mit einer schwarzen Ground-Leitung kurzschließt?



[Bildquelle: http://www.themodnation-forums.com/viewtopic.php?t=902 ]
Gespeichert

Gerta

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #10 am: 10. August 2008, 22:20:37 »

Zitat
Original von dalex
Wieviel Geld bist du bereit für eine Reperatur auszugeben?

Es geht nicht um Geld, oder die Frage, was billiger ist. Das Board wird bei Ebay so um 100 Euro angeboten. Wenn ich meine Stunden zusammen rechne, kann ich nach fünf Stunden einen neuen Rechner kaufen. Es geht bei mir um den sportlichen Geist, das Problem zu lösen.

Ich bin auch ein Elektroniker, der sich seit vierzig Jahren mit den Rechnern beschäftigt (schon damals als sie aus einzenen Transistoren, dioden und Kernspeicher bestanden (50 Pfennige pro Bit) ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1218401168 »
Gespeichert

Gerta

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #11 am: 10. August 2008, 22:25:32 »

Zitat
Original von Jack the Newbie
Hast Du das Netzteil mal direkt angeschmissen, indem Du die grüne Leitung mit einer schwarzen Ground-Leitung kurzschließt?

Ja, genau das habe ich schon gemacht. Das Netzteil verhält sich im nicht gesteckten Zustand völlig normal. Es bleibt aus, bis man den Grünen Draht (hier Pin 16) mit der Masse verbindet. Dann schaltet es sich richtig an.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #12 am: 10. August 2008, 22:30:54 »

Hast Du das auch im angeschlossenen Zustand mal probiert?
Gespeichert

Gerta

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Mainboard tut nichts mehr
« Antwort #13 am: 10. August 2008, 22:40:19 »

Ja, sicher doch. Deshalb läuft das Netzteil auch sofort los, denn dieser Pin wird vom Board ständig niederohmig zur Masse gehalten. Ich konnte aber nicht mit einem Durchgangsprüfer herausfinden, woher die Leitung boardseitig kommt. Das war eine meiner Fragen, um die Ursache dieses Fehlverhaltens festzustellen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1218400925 »
Gespeichert