Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Mein UEFI ist zerschossen, was kann ich noch tun, um es zu retten  (Gelesen 23861 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.856
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: Mein UEFI ist zerschossen, was kann ich noch tun, um es zu retten
« Antwort #20 am: 24. März 2017, 13:10:21 »

Fleischis Bemerkungen sind schon in Ordnung. Das Thema ist inzwischen in die Jahre gekommen und muß mal überarbeitet werden. Ist alles eine Frage der Zeit, leider.
Fleischi, in einem Punkt muß ich dir wiedersprechen:
BIOS-Updates sind viel zu kompliziert :)
BIOS-File auf einen USB-Stick kopieren und hinten am Rechner einstecken.
Rechner starten und mit der Entf-Taste ins BIOS gehen.
Mit der Maus M-Flash starten und BIOS-File auf dem Stick auswählen und den Flashvorgang starten.
Ja warten, bis das File (inkl. Firmware bei Intel-Boards) in den BIOS-Chip geschrieben sind.

Was ist da zu kompliziert? Dein Problem beruht auf einem Fehler unter Windows und da mußt du genau das gleiche machen und zusätzlich Einstellungen in Windows und an Hintergrundprogrammen vornehmen.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Fleischi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Mein UEFI ist zerschossen, was kann ich noch tun, um es zu retten
« Antwort #21 am: 24. März 2017, 17:10:29 »

Jaa, hast natürlich recht. Wenn man weiß wie es geht :-D 
Ich meinte eigentlich auch eher den Notflash-Prozess, also wenn es scho kaputt ist. Ist ja nicht selten, dass sowas passiert, da sollten solche Rettungs-Features einfacher sein.
Ein zweites BIOS find ich ne simple Idee, schade dass das mein Board nicht hatte.
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.957
Re: Mein UEFI ist zerschossen, was kann ich noch tun, um es zu retten
« Antwort #22 am: 24. März 2017, 18:16:24 »

Neben dem Dual-Bios welches einige Boards besitzen, gibt es noch
die Flashback+ Methode bei einigen Boards.
Hier wird auch nur das Bios-File auf einem Stick benötigt.
Das Mainboard braucht dafür nicht mal mit einer CPU und Ram versehen sein.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.856
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: Mein UEFI ist zerschossen, was kann ich noch tun, um es zu retten
« Antwort #23 am: 15. August 2017, 12:01:35 »

Zitat von: Dennifly
Also er hat das MSI H61m-e33 (B3) er war auf 10.4 klar würde ich machen aber ganz schlau aus dem uefi zerschossen thread wurde ich nicht mit dem geteilten bios :-D
Er hat das BIOS E7680.AE0 drauf. Das ist ein BIOS mit ME7. Aktueller ist das BIOS E7680.C30 mit ME8.
Jetzt ist natürlich die Frage, wie ist das passiert und wie kann man noch was retten.
Das BIOS-file bekommst du hier: http://download.msi.com/bos_exe/mb/7680vAE.zip
Es wird nur die Datei E7680.AE0 benötigt.
Mache den USB Stick mit Rufus bootfähig.
Dann kopierst du das BIOS-File drauf.
FPT_v7.0.4.1197.rar dann fpt.exe und fparts.txt auf den Stick kopieren.
Dann machst du eine Textdatei mit dem Namen autoexec.bat und schreibst folgende Zeile rein:
FPT -f E7680.AE0 -savemac
Die Datei kopierst du auch auf den Stick.
Dann booten und mit F11 ins Bootmenü gehen, wenn es noch geht.
Wenn das nicht mehr geht, machen wir den nächsten Schritt.

Du müßtest gucken, ob der Rechner noch auf den Stick zugreift. Da ist ein Stick mit LED immer gut.
Und verwende bitte einen USB-Anschluß hinten am Board.

Das ist jetzt alles für ME7 in der Hoffnung, dass wir das BIOS so wieder zum Laufen bekommen..
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Brownbear

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3

Hallo, habe mein MSI Gaming pro x370 mit der Anleitung (https://de.msi.com/Motherboard/support/X370-GAMING-PRO auf folgende Firmware vom 2017-03-20) Flaschen können. Dann könnte man wieder mit Z-Flash nach oben Flaschen bis das passende dabei wäre.
Leider geht mein PC jetzt an, aber am Bildschirm passiert nichts.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.856
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI

Brownbear, Willkommen im forum, aber Doppelpostings mögen wir hier garnicht. Du hättest dich lieber so ausdrücken sollen, dass man dich versteht.
Was zum Teufel wolltest du mit dem ersten BIOS für das Board, wenn du schon ein aktuelleres drauf hattest?
Z-Flash kenne ich nicht.
Warum wolltest du dein BIOs flashen und was hast du zuletzt geflasht?
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Brownbear

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3

Ich habe angefragt diesen post hier zu löschen. Ich habe das Beta installiert und Pc hing sich öfters auf Lagte. MSI meinte zu mir man solle die neuen Firmware nur draufmachen wenn man die  neuen CPUs habe. Wollte die Allerseelen drauf machen, um dann in M-Flash jede zu testen. Die Methode scheint sicherer zu sein. Habe die Firmware von der gepostet es Seite, es ist die richtige, aber nix geht jetzt. Das ganze wäre im anderen Thread besser ufgehoben. Habe das /X nichtmit in die Datei gepackt. KOnte aber dennoch die Firmware flashen, nach Aufforderunng, welche meinte, nicht für mein System kompatibel zu sein. 1600x, Radeon RX580 8 GB, 2x 16GB Gloway 2400 MHz PC4 19200 Non ECC. Ich versuche mal eine andere Grafikkarte zu installieren und schaue, ob ich überhaupt bis zum Bios komme.
« Letzte Änderung: Heute um 10:44:51 von Brownbear »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.856
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI

Deine CPU RYZEN 5 Summit Ridge 1600X läuft ab BIOS E7A33AMS.400. Das neue BETA ist da nicht nötig.
Für dich solltest du als letztes E7A33AMS.4G0 nutzen. Das BETA macht noch gewisse Probleme und sollte man nur nutzen, wenn man die neue AMD-CPU nutzt.
Hast du mit JBAT1 einen CMOS-Reset gemacht?

Was ist noch bei deinem Board nach dem Start zusehen? Notflashversuchen laufen nur über USB-Stick. Hast du einen mit LED? Wenn ja, leuchtet die LED beim Rechnerstart?
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Brownbear

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3

Gut ich schau heute mal ob der USB Stick Lebenszeichen abgibt. JOBAT1 Clear Flash machte ich, aber mit gezogenem Netzwerkkabel, teste das mal heute, wenn ich zu Hause bin.

Ich machte die neue Firmware drauf, weil die selten die chinesischen DDR4 Probleme machten. Mit dem B350 waren die nur mit 2133 oder erhöhter Voltzahl am laufen. Mit dem neuen BetaUpdate, lagte der PC bei jeden ersten Bootvorgang, musste immer den PC neu starten. Das vorletzte Biosupdate, brachte den PC immer wieder zum abstürzen, hatte leider vergessen zu schauen, welches BIOS ich ursprüglich hatte. Nach dem Kauf des Boards hatte ich definitiv ein aktuellstes BIOS Update mit M-Flash gemacht.
Gespeichert