MSI P45D3 Platinum, erstes Board für BIOS und EFI!
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI P45D3 Platinum, erstes Board für BIOS und EFI!  (Gelesen 3890 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Voodoo Kid

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 465
MSI P45D3 Platinum, erstes Board für BIOS und EFI!
« am: 20. Juli 2008, 11:49:14 »

Im Laufe der letzten 18 Jahre hatte ich Gelegenheit so manches Board zu testen. Eine richtige Pleite gab es nie. Es gab im laufe der Jahre viele Highlights.
Mein nächstes Board soll ein ganz besonderes Highlight werden. Aus dem P35 Neo3 wollte ich schon immer ein EFINITY flashen. Der BIOS-Chip braucht für das EFINITY aber die doppelte Kapazität.
Nun habe ich das erste EFI-taugliche Board in meinen Händen:

das MSI P45D3 Platinum
[/COLOR][/SIZE]
Dafür bin ich als AMD-Guru sogar auf Intel umgestiegen. (Bei Fragen zum Intel bin ich bei Euch bestimmt in guten Händen.)

Hier ein kleiner Überblick, worüber ich im folgenden Berichte:
1. Allgemein
1.1 Layout
1.2 Features
1.3 Technische Daten

2. Nützliches
2.1 Das BIOS (folgt noch)
2.2 Das EFI

3. Downloads
3.1 Treiber-Downloads auf der MSI-HP
3.2 Utility-Downloads auf der MSI-HP
3.3 BIOS-Downloads auf der MSI-HP
3.4 BETA-BIOS-Thema im MSI Endanwenderforum
3.5 EFI-Download im MSI-Endanwenderforum
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1216555962 »
Gespeichert
Die Qualität eines Forum steigt und fällt mit den Mitgliedern.

Voodoo Kid

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 465
Layout
« Antwort #1 am: 20. Juli 2008, 14:04:09 »

Sehen wir uns nun das Board etwas genauer an:

Der Schriftzug Dr.MOS fällt ins Auge:
Auf dem Bild sind drei TOP Eigenschaften von dem Board zu sehen:
Die hochwertigen Kondensatoren,
die gekapselten und besonders geschirmten Spulen und
die neueste hocheffiziente Generation von Dr.MOS (Ok die Driver MOSFET sitzen unter dem Kühler)
Mein Bord ist immer relativ kühl geblieben. Das liegt aber auch an der aufwändigen Circu-Pipe 2.
Die Circu-Pipe 2 mit 6 getrennten Heatpipe-Rohren ist schon ein echter Hingucker:

Das Board hat für den Sound einen Realtek®-Chip ALC888. Die Kontaktflächen für den größeren Realtek®-Chip ALC888T mit VoIP sind deutlich zu erkennen. Daneben die hochwertigen Kondensatoren für die Verstärkerstufen im Chip.

Schauen wir uns die Speicherbänke näher an. Dabei bitte diesen Aufdruck nicht übersehen:

Für Dual Channel müssen Kanal A und B gleichmäßig belegt werden. Die notwendigen DIMM-Steckplätze sind mit der gleichen Farbe gekennzeichnet. (früher waren bei MSI die DIMMS des gleichen Kanals mit der gleichen Farbe versehen) Himmelblau (bluesky) das erste Paar und Pink das zweite Paar. Im ersten Paar steckt auf dem Bild je ein TW3X2G1600C9DHX von Corsair für Dual Channel in DIMM 1 und DIMM 3.

Das nächste Bild zeigt den BIOS Chip mit dem BIOS A7513IMS 10K. Noch verwende ich ein Board mit einem BETA-BIOS. Über dem Chip ist der Programmieranschluß JSP1 zu sehen. Unter dem Chip sehen wir zunächst den Anschluß für den Gehäuseschalter JCI1. Etwas seltsam mutet mich der Jumper JBAT1 an.

Einige werden sagen, wieso seltsam. Dann schaut euch bitte dieses Bild an. Rot markiert ist der Clear CMOS Button zu sehen:

Eine Besonderheit sind die Jumper JB1 und JB2 zum Übertakten:
Im Moment möchte ich nicht näher auf diese Jumper eingehen.

Neu ist der Anschluß J2 rechts neben dem Floppy-Anschluß.

Das Gegenstück J1 sitzt in diesem kleinen Kasten, dem Green Power Genie. Ich werde in einem gesonderten Thema darüber schreiben. Nur soviel vorweg. Das Green Power Genie wird in den Anschluß zwischen Stromanschluß auf dem Board und dem Netzteil gesteckt. Zwischen J1 und J2 kommt ein Kabel zum Auslesen der Ströme. Dadurch kann man den Energieverbrauch des Boards jederzeit mit entsprechender Software auslesen.
Dieses Green Power Genie gibt es auch beim P45 Diamond.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1216562342 »
Gespeichert
Die Qualität eines Forum steigt und fällt mit den Mitgliedern.

Voodoo Kid

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 465
besondere Merkmale
« Antwort #2 am: 20. Juli 2008, 14:06:56 »

Das Board hat einige Features, die ich hier kurz vorstellen will.







































































\"Dr.MOS\"


• Hervorragende Energiespar-Funktion und High-Performance-Computing in einem.

• Bereitstellung überlegener Energiespar-Funktionen und ultimative niedrige Temperaturen.

• Dr.MOS kommt mit drei unglaublichen Features


\"All


• Längere Lebensdauer als Elektrolyt-Kondensatoren

• ermöglicht Betrieb unter höheren Frequenzen und Temperaturen

• Die Kondensatoren explodieren nicht wie Elektrolyt-Kondensatoren


\"All


• Eine Drossel ist eine Induktion, die für die Strom-/Spannungsregelung (Schwingkreis) notwendig ist

• Alle Drosseln sind geschirmt und arbeiten dadurch stabiler und reduzieren  EMI-Interferenzen.

• Die Drosseln speichern mehr Energie bei hohen Frequenzen und dadurch wird eine höhere Effizienz erreicht.


\"Circu-Pipe


• ausgestattet mit 6 Heatpipe Rohren

• optimierte Wärmeabgabe

• Kühlt den Chipsatz und die Spannungswandler


\"2-phasen


• 2-Phase Power für Speicher / Northbridge

• Max-Spannungsregelung






\"VGA


• beide Grafikkanäle sind nicht mehr ein Engpass zur Northbridge (MCH)

• Native PCI Express 2.0

• Automatische Erkennung/Umschaltung von 1 x16 in 2 x8 (CF-X) Modus


\"OC


• RapidBoost mit OC-Jumper

• OC Jumper gibt MSI-Mainboards mehr Spielraum zum Erreichen der OC-Grenze
 
• Macht OC einfacher für Jedermann und Frau


\"M-Connectors\"


• Einfache Zuordnung und Verbindung zum Frontpanel & Chassis-Kabel

• 2x USB, 1x IEEE 1394, je 1 Frontpanel (JFP1 und JFP2) & Audio (JAUD1) M-Stecker im Zubehör


\"green


• Mit Multi-Phasen-PWM-IC, der zu einer erhöhten Energieeffizienz führt,
dadurch werden die Lüftergeräusche reduziert aber Lebensdauer und Stabilität werden erhöht


\"Nutzerfreundlich\"


• Hilfe für Power-User
 
• Einfache Bedienung des Rechners durch 3 Onbord-Taster -> Power, -> Reset, -> Clear CMOS

• gestaffelte Anordnung der SATAII-Anschlüsse, um lange Grafikkarten nicht zu behindern


\"Crossfire\"


• Verknüpfen von 2 ATI Grafikkarten zu Crossfire-Verbund

• Die ultimative Multi-GPU-Performance-Gaming-Plattform.

• Bietet 2.7x schnellere Leistung als einzige Grafikkarte Lösung.
.

Gespeichert
Die Qualität eines Forum steigt und fällt mit den Mitgliedern.

Voodoo Kid

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 465
Technische Daten
« Antwort #3 am: 20. Juli 2008, 14:10:49 »

Die technischen Daten





style=\"width:100.0%;border-collapse:collapse\">

































































































unterstütze Prozessoren


• unterstützt Intel® Core 2 Extreme/Core 2 Quad/Core 2 Duo basierende CPU in der LGA775 Bauform.

• unterstützt Intel® Yorkfield, Wolfdale in der LGA775 Bauform.

• unterstützt FSB 1600* (OC)/1333/1066/800 MHz.


CPU Supporte Liste


http://global.msi.com.tw/index.php?func=prodcpusupport&prod_no=1480&maincat_no=1&cat2_no=&cat3_no=#menu


unterstützer FSB


1600*/1333/1066/800 MHz


Chipsatz


- North Bridge: Intel® Eaglelake P45

- South Bridge: Intel® ICH10R/9R(optional) chipset


Memory Support


- DDR3 1600/1333/800/667 SDRAM (max, 8GB)

- 4 DDR3 DIMMs (240pin / 1.8V)


LAN


- Supports PCIE LAN 10/100/1000 Fast Ethernet by Realtek 8111C


IEEE 1394


- Chip integrated by JMicron JMB381

- Transfer rate is up to 400Mbps

- unterstützt bis zu 2 Ports (rear x 1, front x 1 Port)


Audio


- integriert im Realtek®-Chip ALC888 (ALC888T optional)

- Flexibler 8-Kanal Audio mit Anschlußerkennung

- kompatiebel mit Azalia 1.0 Spezifikation

- Mete Microsoft Vista Premium Spezifikation


IDE


- 1 IDE Port mit JMicron JMB363

- unterstützt Ultra DMA 66/100/133 Mode

- unterstützt PIO, Bus Master operation Mode


SATA


- unterstützt 8 SATA Laufwerke

(6 SATA Ports am ICH10R , 2 SATA ports am JMicron363)

- 1 eSATA Port am JMicron362

- unterstützt eine Datentransferrate bis zu 3 Gb/s


RAID


- unterstützt Intel Martix Storage Technology (AHCI + RAID 0/1/5/10) am ICH10R/ICH9R(optional)


Floppy


- 1 Floppy Port

- unterstützt 1 FDD mit 360K, 720K, 1,2M, 1,44M und 2,88Mbytes Kapazität


Connectors


Back panel

- 1 PS/2 Maus Anschluss

- 1 PS/2 keyboard Anschluss

- 1 eSATA Anschluß (support Command Based Port Multipliers)

- 6 USB 2.0 Anschlüsse

- 1 LAN Anschluß (10/100/1000)

- 6 flexible Audio Anschlüsse

- 1 1394 Anschluss

- 1 Optical S/PDIF-Out (optional)

- 1 Clear CMOS button



On-Board Pinheaders/ Connectors

- 3 USB 2.0 pinheaders (JUSB1-3)

- 1 IEEE1394 pinheader (J1394_1)

- 1 chasis intrusion connector (JCI1)

- 1 SPDIF-out pinheader (JSPDO1)

- 1 CD-in connector (JCD1)

- 1 front audio pinheader (JAUD1)

- 1 serial 5-port pinheader (JCOM1)

- 1 TPM Module pinheader (JTPM1)

- 1 Green Power Genie connector (J1395)

- 1 power button

- 1 reset button

- 1 VOIP card pinheader (JSLIC1) (optional)

- 1 BIOS/EFI-Programmieranschluß (JSPI1)


Slots


- 1 PCI Express x16 Slot kompatibel mit PCIE 2.0 Spezifikation

a. der PCIE x16 Slot (PCI_E1) unterstützt bis PCIE 2.0x16 Geschwindigkeit

b. für CrossFire® Mode, beide Grafikkarten in beiden PCIE x16 slots betreiben

c. bis zu 2 PCIE x16 Slots, der PCIE x 16 lanes wird automatisch von x16/ x0 auf x8/ x8 umschalten

- 2 PCI Express x 1 Slots

- 2 PCI Slots


Form Factor


- ATX (30,5cm X 24,4 cm)

Gespeichert
Die Qualität eines Forum steigt und fällt mit den Mitgliedern.

Voodoo Kid

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 465
Kühler für die CPU
« Antwort #4 am: 25. Juli 2008, 23:04:02 »

Welchen Kühler ich auf dem Board verwende, könnt ihr auf dem Bild sehen:

Links zur Circu Pipe2 und unten zum Speicher ist reichlich Platz.
Eng wird es zum Kühler auf der rechten Seite (im Bild jetzt links):


Eng wird es auch zum Kühler der Driver MOSFET (Dr.MOS).


Da muß man bei der Auswahl der Kühler sehr genau hinsehen um keine böse Uberraschung zu erleben.
Gespeichert
Die Qualität eines Forum steigt und fällt mit den Mitgliedern.