Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: E8400 auf P35-Neo2 FR  (Gelesen 4651 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

snupone

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 76
RE: ... e8400 nicht stabil
« Antwort #20 am: 05. Juli 2008, 19:49:08 »

Zitat
Original von snupone
Zitat
Original von bmwbasti
Zitat
Original von snupone
Hallo,

ich habe mein E8400 auf einem p35 neo2 FR übertaktet - aber leider nicht erfolgreich. Es kommt am Tag 2-3 mal vor, dass ich einen Bluescreen bekomme!

Was habe ich evtl. falsch gemacht? Als Speicher nutze ich 4GB A-DATA Vitesta Extrem Edition (800).

Hier ein paar Bilder:

Gruß

Ich hab ziemlich exakt das selbe System wie Du, zumindest von den Grundkomponenten (Motherboard, CPU und Ram) her.
Allerdings habe ich nur 2GB Vitesta und die laufen ohne Stress bei mir als DDR-1000 (400 FSB und 1:1,25 als Ramteiler) mit 2,05V und 5-5-5-15-46-6-6-6-6 Settings.
Das hab ich zum testen so eingestellt und auch nicht weiter gekuckt, ob da noch mehr drin ist.
Du kannst mal probieren, ob es hilft, wenn Du die Ram Timings manuell einstellst und die Ram Spannung mal auf 2,1V erhöhst, die Spannung ist ja eh von A-Data dafür zugelassen ;)


Mal ne Frage an unsere MSI OC Spezialisten hier.
Was macht ihr mit dem Strapjumper, wenn ihr über 400 FSB geht ?
Lasst Ihr den auf 333 und erhöht dann manuell im Bios weiter rauf, oder setzt Ihr den auf 400 und geht dann noch hoch ?



Gruß Basti

Hallo bmwbasti,

ist der RAM nicht mit 2,0 V spezifiziert? Ich meine das so gelesen zu haben.
Wenn ich den Ram-Teiler auf 1:1,25 stelle habe ich welchen Effekt? Derzeit steht er auf 1:1.

Gruß

... was hast Du für Temps und wie bist Du auf die (u.a. restlichen) Speichertimings gekommen. Normal für diese Speicher sind doch 4-4-4-12.

Gruß
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.733
E8400 auf P35-Neo2 FR
« Antwort #21 am: 05. Juli 2008, 22:52:57 »

Also ich habe mit 4-4-4-12 keine 400 MHZ FSB erreichen können mit diesen Speichermodulen. Das höchste war 380 MHZ.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

bmwbasti

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
RE: ... e8400 nicht stabil
« Antwort #22 am: 06. Juli 2008, 02:55:30 »

Zitat
Original von snupone
... was hast Du für Temps und wie bist Du auf die (u.a. restlichen) Speichertimings gekommen. Normal für diese Speicher sind doch 4-4-4-12.

Gruß

Die Speichertimings hab ich aus dem Hardwareluxx Forum, von einem Bekannten. Sie sind auch nicht weiter von mir getestet worden, ausser auf Stabilität halt.
Evtl. würde da mit mehr Spannung noch einiges mehr gehen. Ja, 4-4-4-12 wären normal, aber durch den höheren Speicherteiler laufen die bei mir ja auch mit 500Mhz anstatt 400Mhz, daher sind die Timings halt ein bischen entschärft ;)
Temps sind immer schwer zu vergleichen, da ja bei den Wolfdales die Temperatur nie so genau ist, bzw. es ja auch drauf ankommt mit welchem Programm man ausliest.
Mit Realtemp hab ich derzeit unter absoluter, stundenlanger, Vollauslastung eine Prozessortemperatur von 51°, Chipsatz schwankt immer so zwischen 30°-38° je nach dem, ob ich alle Gehäuselüfter am Laufen hab.


@ Dalex

Wenn die A-Datas nicht die 4-4-4-12 bei 400Mhz packen würden, dann hätte ich da schon lange ne RMA beantragt, das sind ja die EPP Timings, daher sollten die eigentlich schon laufen.


Micht quält momentan bloß die Tatsache, dass ich, egal was ich mache, mein Board nicht dazu überreden kann, mit mehr als 400 FSB zu booten  :wall
Eagl was ich einstelle, egal wie die Ramtimings eingestellt sind, wie hoch die Vcore, Vdimm oder NB Core ist, das Board bootet 5 mal neu (oder hängt sich zwischendrin mal auf :() und begrüßt mich dann mit der netten roten Meldung, dass das \"previous overclocking failed\"  :wall :wall :wall


Gruß Basti
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.733
E8400 auf P35-Neo2 FR
« Antwort #23 am: 06. Juli 2008, 06:37:05 »

Dann hast du doch das gleiche Problem wie ich. 500 MHZ FSB habe ich mit diesem Ram nie probiert.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1215319072 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

bmwbasti

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
E8400 auf P35-Neo2 FR
« Antwort #24 am: 06. Juli 2008, 09:23:54 »

Zitat
Original von dalex
Dann hast du doch das gleiche Problem wie ich. 500 MHZ FSB habe ich mit diesem Ram nie probiert.

Nicht ganz, meine beiden Ram Kits (A-Data Vitesta Extreme und OCZ SLI Ready) packen beide die vom Hersteller vorgesehenen Timings bei 400Mhz spielend, Memtest, Goldmemory und Prime blend stabil.
Ich hab das Gefühl, dass da einfach was mit meinem Board nicht passt und ich werd heute wohl mal eine ältere BIOS Version flashen. Im Hardwareluxx Forum hat mittlerweile auch ein User geschrieben, dass Settings, die vor 1.97B zu 1000000% stabil gelaufen sind, mit dem 1.97er BIOS nicht mehr stail laufen.



Gruß Basti
Gespeichert

snupone

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 76
E8400 auf P35-Neo2 FR
« Antwort #25 am: 06. Juli 2008, 11:29:43 »

Zitat
Original von bmwbasti
Zitat
Original von dalex
Dann hast du doch das gleiche Problem wie ich. 500 MHZ FSB habe ich mit diesem Ram nie probiert.

Nicht ganz, meine beiden Ram Kits (A-Data Vitesta Extreme und OCZ SLI Ready) packen beide die vom Hersteller vorgesehenen Timings bei 400Mhz spielend, Memtest, Goldmemory und Prime blend stabil.
Ich hab das Gefühl, dass da einfach was mit meinem Board nicht passt und ich werd heute wohl mal eine ältere BIOS Version flashen. Im Hardwareluxx Forum hat mittlerweile auch ein User geschrieben, dass Settings, die vor 1.97B zu 1000000% stabil gelaufen sind, mit dem 1.97er BIOS nicht mehr stail laufen.



Gruß Basti

... was für ein Bios? 1.97B? Ich dachte 1.8 ist das aktuellste Bios!?

Gruß
Gespeichert

bmwbasti

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
E8400 auf P35-Neo2 FR
« Antwort #26 am: 06. Juli 2008, 14:08:26 »

Beta Version 1.97, findest Du etwas weiter oben im Bios Forum, da gibts ne extra Rubrik für Mod- und Betabios Versionen und da findest Du u.a. die Beta Version 1.96 und 1.97.
Aber hast schon recht, die 1.8 ist die letzte bisher offiziell freigegebene Bios Version.



Gruß Basti
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.733
E8400 auf P35-Neo2 FR
« Antwort #27 am: 06. Juli 2008, 19:18:56 »

Also zwischen 1.96 und 1.97 habe ich keinen Unterschied gemerkt. Liefen, bzw laufen beide stabil.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1215364752 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

bmwbasti

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
E8400 auf P35-Neo2 FR
« Antwort #28 am: 08. Juli 2008, 06:10:09 »

Hat schonmal jemand mit dem Neo2-FR das Problem gehabt, dass EIST bei einem FSB von über 400 nicht mehr funktioniert ? Ich fahre momentan 445 FSB mit meinem E8400, läuft ach alles soweit ganz gut. Das Neo2-FR braucht dafür zwar relativ viel mehr Spannung, als z.b. ein Asus P5Q-E, aber es ist noch im Rahmen. auf dem Asus braucht der E8400 1,224V, auf dem Neo2-FR 1,264V, um wirklich stabil zu laufen.
Allerdings hab ich ein echt seltsames Phänomen. Wenn ich die alles einstelle, und vorher EIST deaktiviere, dann läuft alles wunderbar. Stelle ich aber alles exakt gleich ein, aktiviere aber EIST, dann fährt der Rechner normal hoch, nur liegt dann im Windows genau 0,1V mehr unter Volllast an, als im BIOS eingestellt. Dafür wird der eigentlich eingestellte Vcore Wert dann verwendet, wenn EISt greift und die CPU runterregelt  :wall
Heisst, dass der Prozessor dann mit aktiviertem und aktivem EIST mit der Spanung läuft, mit der er vorher bei deaktiviertem EIST unter Volllast gelaufen ist  8o
Begibt man sich dann wieder ins BIOS, lässt EIST aktiviert, und regelt die Spannung (die dann übrigens nach einem Reboot auch im BIOS um 0,1V erhöht ist) wieder zurück auf den Normalwert, dann fährt der Rechner nicht mehr hoch. Zumindest bei mir nicht. Manchmal resetet sich das Board selber, manchmal fährt es hoch (hörbar an den Laufgeräuschen der Fesplatte) bringt aber kein Signal an den Monitor und manchmal bleibt es in einer \"Reboot Endlosschleife\" hängen. Soll heissen, dass sich das Board dann ewig resetet, kurz hochfährt, wieder resetet, kurz hochfährt, resetet....
Das Phänomen hab ich bei allen getesteten (1.8, 1.96 und 1.97) BIOS Versionen und es ist bei mir komplett nachstell- und provozierbar.

Hast jemand von Euch schon mal so was ähnliches mit einem Neo2-FR gehabt ?
Schön langsam glaub ich, dass mein Board irgendwie nen Schuss weg hat :(


Gruß Basti
Gespeichert