Probleme mit MSI P45 Neo-F
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Probleme mit MSI P45 Neo-F  (Gelesen 7999 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #20 am: 24. Juni 2008, 14:32:04 »

ich habe bereits 2 mal ältere boards geflasht.
ich werde mich genau an diese anleitung halten.
wenn sich nach dem flash nichts ändert, würde ich das board umtauschen.
und falls ich probleme bekomme mich auf diesen Gesprächsverlauf beziehen ?
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.074
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #21 am: 24. Juni 2008, 14:34:06 »

In meinem Beitrag steht, dass Flashen auf eigene Gefahr geschieht!!!, somit kannst Du dich da wenig drauf berufen.

Allerdings flashen viele Ihr Board nach dieser Anleitung und bisher ist selten etwas schief gegangen.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #22 am: 24. Juni 2008, 14:38:06 »

Zitat
und falls ich probleme bekomme mich auf diesen Gesprächsverlauf beziehen ?

Das kannst Du gerne tun, aber da es sich hier um ein Endanwenderforum handelt, in dem niemand tätig ist, der für MSI arbeitet, bleibt die Frage, inwiefern das irgendjemanden interessiert.

Ich sage es nochmal anders:

Wenn Du ein BIOS flashst und dabei geht etwas schief (Systemabsturz, Freeze, Datenlesefehler), so dass der Rechner nicht mehr anspringt, dann ist es völlig egal, um was für ein BIOS es sich gehandelt hat.  Die Kosten für einen Reflash durch MSI betragen ca. 20 Euro und würden dann auf Dich zurück fallen.

Wenn das Performance-BIOS Dir nicht hilft und Du machst Dir sorgen, dass Dein Händler das Board aufgrund der BIOS-Version nicht akzeptiert, kannst Du immernoch auf die jetzige Version zurückflashen.  Der Wechsel ist im Nachhinein nicht nachvollziehbar.
Gespeichert

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #23 am: 24. Juni 2008, 14:52:42 »

danke

-----------

So, neues Bios ist drauf. Tests folgen.....


- Fehler:Resetknopf funktioniert immernochnicht einwandfrei. nach reset kein reboot.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #24 am: 24. Juni 2008, 16:20:16 »

Zitat
So, neues Bios ist drauf.

CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker nicht vergessen nach dem Flashen.
Gespeichert

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #25 am: 24. Juni 2008, 16:22:30 »

hatte ich vergessen, aber nach dem reboot wars Cmos austomatisch gelöscht.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #26 am: 24. Juni 2008, 16:24:57 »

Das mag sein, aber für einen korrekten CMOS-Reset sollte die Stromzufuhr komplett unterbrochen sein und das lässt sich im Zuge eines Flashvorgangs nicht bewerkstelligen.  Also am Besten:  Netzstecker ziehen, Power-On-Button ein paar mal drücken, um Restströme zu entladen und dann den JBAT1-Jumper auf dem Board entsprechend umstecken.
Gespeichert

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #27 am: 24. Juni 2008, 16:48:56 »

CMOS-Reset wie oben beschrieben durchgeführt ..

es tut mir leid das sagen zu müssen, aber sämtliche fehler bestehen weiterhin ;(

 :wall
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #28 am: 24. Juni 2008, 17:00:26 »

Zitat
Schaltbare Steckdose ja

Kannst Du die mal testweise weglassen und das Netzteil direkt an die Hauptsteckdose klemmen?

Zitat
4gb G.Skill PC8000 1000mhz 5.5.5.15

Kannst Du Deine Module einzeln bei DDR2-800-Standardtakt mit JEDEC-Timings (5-5-5-18 ) bei 1.9V testen?

--------------

Weiterhin:

Die Option \"Spread Spectrum\" sollte im BIOS am Besten abgeschaltet (Cell Menu, ganz unten) sein.

Darüberhinaus würde ich Dir vorschlagen, dass System in Minimalkonfiguration außerhalb des Gehäuses zu testen (auf einer nichtleitenden Unterlage), d.h. nur CPU, ein RAM-Modul und die GraKa sollten eingebaut sein.  Alles andere (Festplatten, Laufwerke, USB-Front-Panel-Anschlüsse und eventuelle Zusatzkarten mal komplett weglassen (von Board bzw. NT abziehen).  Nach dem Hardwareumbau den CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker wiederholen.
Gespeichert

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #29 am: 24. Juni 2008, 17:05:25 »

Zitat
Die Option \"Spread Spectrum\" sollte im BIOS am Besten abgeschaltet (Cell Menu, ganz unten) sein.

mach ich immer aus!

Zitat
Darüberhinaus würde ich Dir vorschlagen, dass System in Minimalkonfiguration außerhalb des Gehäuses zu testen (auf einer nichtleitenden Unterlage), d.h. nur CPU, ein RAM-Modul und die GraKa sollten eingebaut sein.  Alles andere (Festplatten, Laufwerke, USB-Front-Panel-Anschlüsse und eventuelle Zusatzkarten mal komplett weglassen (von Board bzw. NT abziehen).  Nach dem Hardwareumbau den CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker wiederholen.

wieso, das ?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #30 am: 24. Juni 2008, 17:08:58 »

Um z.B. einen sporadisch im Gehäuse entstehenden Kurzschluss ausschließen zu können und irgendwelche durch Periphiegeräte verursachte unvorhersehbare Einflüsse zu eliminieren.  Im globalen Forum ist vor kurzem jemand fast verrückt geworden mit Boot-Problemen und am Ende stellte sich heraus, dass es durch eine Festplatte verursacht wurde.  

Wichtiger ist aber zunächst das hier:

Zitat
Kannst Du Deine Module einzeln bei DDR2-800-Standardtakt mit JEDEC-Timings (5-5-5-18 ) bei 1.9V testen?
Gespeichert

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #31 am: 24. Juni 2008, 17:25:27 »

mit memtest oder ob sie so booten ?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #32 am: 24. Juni 2008, 17:37:09 »

Zitat
mit memtest oder ob sie so booten ?

Erstmal nur um zu sehen, wie es mit dem Boot-Verhalten und dem Reset-Verhalten aussieht (wichtig dabei:  DDR2-800-Takt, ein Modul und nicht mehr als 1.95V Spannung, Timings auf 5-5-5-18 und am Besten den Wert für tRFC manuell auf 52 stellen).
Gespeichert

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #33 am: 24. Juni 2008, 18:01:58 »

So !

ich habe zum erstenmal sichtbare resultate erziehlen können:

Ram einzeln getestet
5.5.5.18 - 52
800mhz
1.884v

CPU fsb 333 / 3000mhz volt auto

Das system Bootet UND wenn ich nach gebootetem Vista Reset drücke resettet das system wie gewünscht. bisher auch noch keine grafik fehler.

wie gehts weiter ? wie bekomm ich das resultat auch mit standaert timings hin ?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #34 am: 24. Juni 2008, 18:06:42 »

Zitat
OK, immerhin, dann sind wir ja wenigstens einen Schritt weiter.

Zitat
wie gehts weiter ?

Erstmal noch eine Zwischenfrage:

Zitat
4gb G.Skill PC8000 1000mhz 5.5.5.15

Sind das zwei oder vier Module?
Gespeichert

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #35 am: 24. Juni 2008, 18:09:32 »

2 module a 2gb
jeweils getestet in slot 1
für dual channel sonst in slot 1 und slot 3

Grafik fehler eben beim rebooten 2 mal wieder aufgetreten
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1214324317 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #36 am: 24. Juni 2008, 18:17:44 »

Falls Du das noch nicht getan hast, schau mal, ob es mit dem anderen Modul auch problemlos mit den von Dir genannten Einstellungen funktioniert.

Wenn ja, dann steck beide Module in Dual Channel-Position (Slot 1&3) und teste mit gleichem Takt und gleichen Timings.  Die RAM-Spannung würde ich sicherheitshalber nach oben korrigieren (~1.9-1.95V).

Sollten Probleme auftauchen, dann wechsel mal die RAM-Slots (2&4) zum Testen.

-----------------------

Zitat
wie bekomm ich das resultat auch mit standaert timings hin ?

Des Fragezeichen liegt gerade bei der Frage nach dem Standard.  Deine Module sind wie 99% aller als DDR2-1000 oder DDR2-1066 verkauften Speichermodule im Grunde DDR2-800-Module mit \"Übertaktungserlaubnis\".  Die JEDEC-Standard-Timings für DDR2-800-Module sind 5-5-5-18 bei 1.8V (+/- 0.1V).  Deshalb überhaupt der Vorschlag hier mit dem Testen anzufangen.

Wenn die Module bei DDR2-800-Takt einwandfrei im Dual Channel-Modus funktionieren und Deine ursprünglichen Symptome erstmal fern bleiben, dann schauen wir weiter.

Lies am Besten nebenbei auch nochmal kurz die SPD-Tabellen mithilfe von Everest Ultimate 4.50 oder Memset 3.5 aus und poste die Werte hier. Wonach Du schauen musst, habe ich auf folgendem Screenshot gekennzeichnet (Everest):

Gespeichert

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #37 am: 24. Juni 2008, 18:30:00 »

So!

Beide Module in slot 1&3 getestet 800mhz 5.5.5.18 - 52  /  1.908v

Startet & Rebootet & Resettet !



EVEREST 4.50.1403 beta SPD

Field   Value
Memory Module Properties   
Module Name   G Skill F2-8000CL5-2GBPQ
Serial Number   None
Module Size   2 GB (2 ranks, 8 banks)
Module Type   Unbuffered DIMM
Memory Type   DDR2 SDRAM
Memory Speed   DDR2-800 (400 MHz)
Module Width   64 bit
Module Voltage   SSTL 1.8
Error Detection Method   None
Refresh Rate   Reduced (7.8 us), Self-Refresh
   
Memory Timings   
@ 400 MHz   5-5-5-15  (CL-RCD-RP-RAS) / 24-51-3-6-3-3  (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)
@ 266 MHz   4-4-4-10  (CL-RCD-RP-RAS) / 16-34-2-4-2-2  (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)
   
Enhanced Performance Profile   
Profile Name   High Performance
Optimal Performance Profile   Yes
Memory Speed   DDR2-1000 (500 MHz)
Voltage   2.1 V
Memory Timings   5-5-5-15  (CL-RCD-RP-RAS)
Row Cycle Time (tRC)   45T
Command Rate (CR)   2T
Write Recovery Time (tWR)   12T
   
Memory Module Manufacturer   
Company Name   GSkill International Enterprise
Product Information   http://www.gskill.com/indexen.html
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1214325087 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #38 am: 24. Juni 2008, 18:39:46 »

Zitat
So!

Beide Module in slot 1&3 getestet 800mhz 5.5.5.18 - 52 / 1.908v

Startet & Rebootet !

 :thumb

----------------------------------

Auf 5-5-5-15 kannst Du, denke ich, schonmal getrost runter gehen.  Der tRAS-Unterschied (18->15) sollte die Stabilität noch die Performance sonderlich beeinflussen.  Bleib aber bei tRFC=52 und setz, die Speicherspannung auf 2.1V hoch und teste mal den nächsthöheren RAM-Teiler (1:1.25(?)/1:1.33(?)).
Gespeichert

Hokkaido

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Probleme mit MSI P45 Neo-F
« Antwort #39 am: 24. Juni 2008, 19:15:22 »

Zitat
Auf 5-5-5-15 kannst Du, denke ich, schonmal getrost runter gehen.  Der tRAS-Unterschied (18->15) sollte die Stabilität noch die Performance sonderlich beeinflussen.  Bleib aber bei tRFC=52 und setz, die Speicherspannung auf 2.1V hoch und teste mal den nächsthöheren RAM-Teiler (1:1.25(?)/1:1.33(?)).

Ram jetzt generell auf 5.5.5.15 - 52 gestellt

RAM-Teiler 1:1.20 = 800mhz 2.1v  Bootet & Resettet

RAM-Teiler 1:1.25 = 86*mhz 2.1v Bootet & Resettet NICHT!

RAM-Teiler 1:1.33 = 887mhz 2.1v Bootet & Resettet NICHT!

Weitere Tests:

RAM-Teiler 1:1.50 = 1000mhz 1.908v Bootet NICHT!

RAM-Teiler 1:1.50 = 1000mhz 2.1v Bootet bei 2 von 4 versuchen & Resettet NICHT!
Gespeichert